Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

markimb

RCLine User

  • »markimb« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Juni 2005, 17:16

Bauteilsuche Elko??? A106

Hallo Leuet,
ich besitze einen GWS Empfänger, bei dem mir leider ein Bauteil durchgebrannt ist.
Das gelhie Problem hatte mal ein Modi hier aus dem forum und er teilte mir mit, dass es sich wohl um ein ELKO handelt.
ich finde nicht drüber und schon gar nicht ein neues ersatzteil.
Könnt ihr mir vielleicht helfen, ein Tipp wo ich so ein bekomme oder jemand von euch hat zugang zu solchen bauteilen.

Im rotem Kreis fehlt es und im gelben ist noch mal das gleiche:

[IMG]http://www.pixum.de/int/img.php?u=markimb&t=2&i3=!9449129434045915387849044448&ts=12936&np=1&sid=[/IMG]

Ich hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt.

Gruß...
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Juni 2005, 18:00

RE: Bauteilsuche Elko??? A106

Wie kann denn nur ein ELKO durchbrennen? hast du da mal falsch gepolt? Wenn ja, ist da noch mehr im Arsch, wenn nicht, dürften die Elkos eigentlich auch nicht def. sein.

A106 ist die Bezeichnung? Aus dem Ärmel geschüttelt, sind es entweder
1* 10 hoch -06 F = 1mikroF, oder 10* 10hoch-6 F = 10mikroF, (Angaben o. Gewähr...)

Die Größe spricht jedenfalls für normale Siebfunktion, der Empfänger müsste eigentlich auch ohne die Dinger, zumindest auf der Werkbank, funktionieren.

Gruss, Rene

markimb

RCLine User

  • »markimb« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Juni 2005, 20:29

RE: Bauteilsuche Elko??? A106

Hallo Rene,
ich wollte die Drähte direkt anlöten. Leider haben die GWS Empfänger unterschiedliche belegungen und ich bin nicht der einzige der sich schon bei vertan hat. Wie gesagt, ich habe die Servo-Leitungen vertauscht und als ich den Akku angeschlossen habe, hats gequalmt. Der linke war richtig durchgebrannt, sonst sieht alles ok aus. Kann aber auch sein, dass noch mehr kaputt ist.
Der Modi, der auch das Problem hatte, hat nur das eine Bauteil ausgetauscht und es ging bei Ihm wieder, das hoffe ich bei mir auch. Das Bauteil hatte er aus einem alten CDR LW, jedoch nur bis 7V. Ging einwand frei. Mehr hat er nicht gebraucht, da er nur mit einer Zelle geflogen ist.
Ich werde mal vielleicht ein Servo richtig anschließen und schauen ob es funktioniert.

Gruß...
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

4

Donnerstag, 2. Juni 2005, 21:44

Das sollte ein 10 µF / 10 V Kondensator sein

A steht für 10 Volt Belastbarkeit

106 steht für 10 x 10^6 pF = 10µF wenn ich mich nicht wie üblich total mit den Zehnerpotenzen verrannt habe.

Ich gehe aber wie Mosi davon aus, dass mehr als nur der Elko hinüber ist.
Der Kondensator dürfte lediglich für die Spannungsstabilisierung zuständig gewesen sein (wegen den 10µF wahrscheinlich) - wenn sonst nichts hinüber ist sollte der Empfänger auch ohne den noch weitgehend funktionsfähig sein.

Gruß
Christian

Dennis

RCLine User

Wohnort: Königreich Gründau

Beruf: Elektriker

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Juni 2005, 22:29

kannst mal kurz die richtige Belegung posten ?
Es ist gelogen, dass Videospiele die Kids beeinflussen ... !!! Sonst würden wir ja wie Pacman durch dunkle Räume irren, Pillen fressen und elektronische Musik hören ... !!!

6

Freitag, 3. Juni 2005, 14:43

Normalerweise würde ich sagen, dass auf der mit einem Strich markierten Seite der Minuspol ist - habe aber gerade gelesen, dass es bei SMD Tantal Elkos auch andersherum sein kann. Einfach 2 bestellen - wenn's gleich wieder raucht wars falsch herum ;)

Gruß
Christian

7

Freitag, 3. Juni 2005, 19:57

Hallo Markus,
untere dicke Leiterbahn - ist Plus oder Minus (normaleweise ist Minus aber wie Du schreibst ist bei GWS anders, also Plus)?
Tantal - Strich (meistens weiß) = Plus.
Elko - Strich (meistens schwarz) = Minus...
Grüße
Milan
»millu« hat folgendes Bild angehängt:
  • int1.jpg

Albert

RCLine User

Wohnort: A-1170 Wien

Beruf: EDV-Consultant

  • Nachricht senden

8

Freitag, 3. Juni 2005, 22:23

Wenn der Empfänger Normbuchsen hat, ist Plus in der Mitte.

LG
Albert Öttl
Wien

9

Freitag, 3. Juni 2005, 22:35

Hallo Albert,
richtig, das ist mir klar, aber Markus schreibt:
"Leider haben die GWS Empfänger unterschiedliche belegungen"...
Darum habe ich gefragt!

Grüße
Milan

markimb

RCLine User

  • »markimb« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

10

Samstag, 4. Juni 2005, 06:35

Also die von GWS haben sich echt alle Mühe gemacht, es dem Verbraucher schwer zu machen raus zu finden, wie die Belegung ist, aber inzwischen habe ich es raus gefunden und in der Mitte ist der Plus.
leider habe ich fest gestellt, dass der empfänger trotz der richtigen belegung doch nicht funktioniert.
man man, der war nicht einmal im Einstzt und schon im A....
besteht den Hoffnung, dass der doch funktioniert, wenn man den Elko einbaut, oder wie müste ich weiter vorgehen, um den noch zum laufen zu bringen.
Oder ist es schon der Foll für die Mülltonne :hä: :hä: :hä:
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

11

Samstag, 4. Juni 2005, 13:17

Bei allen Empfängern ist in der Mitte Plus (Uni-Stecksystem), das hilft, bei Verpolung Schäden zu verursachen. Beim Verdrehen der Stecker bleibt Plus immer Plus.

Wenn du nicht gerade beim Auslöten Kurzschlüsse verursacht hast und der noch verbliebene Elko keinen Kurzschluss hat, ist der Empfänger wohl ein Fall für den Müll, durch Einbau neuer Elkos wirst du kaum den Rest retten können...

Gruss, Rene

mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

12

Samstag, 4. Juni 2005, 13:19

Zitat

Original von mosi
Bei allen Empfängern ist in der Mitte Plus (Uni-Stecksystem), das hilft, bei Verpolung Schäden zu verursachen. Beim Verdrehen der Stecker bleibt Plus immer Plus.

Wenn du nicht gerade beim Auslöten Kurzschlüsse verursacht hast und der noch verbliebene Elko keinen Kurzschluss hat, ist der Empfänger wohl ein Fall für den Müll, durch Einbau neuer Elkos wirst du kaum den Rest retten können...

Gruss, Rene


EDIT: "das hilft, bei Verpolung Schäden zu verursachen" :evil: :evil: :evil:

natürlich: "zu vermeiden" :ok:

markimb

RCLine User

  • »markimb« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 5. Juni 2005, 02:49

Soooooooo ein Tag, soooooo wunderschön wie heute, soooooo ein Tag.....

He he, es gibt gute Nachrichten. Ich war der meinung, dass ich diesmal Plus und Minus richtig angschlossen habe, es war aber doch nicht der Fall. Ich habe mich zum Glüch noch mal schlau gemacht und es ist doch der Minus in der Mitte.
Also alle snoch mal angschlossen und siehe da :nuts: 8( :nuts: 8( :nuts: 8(
Es funktioniert. :shine: :shine: :shine:
Nun brauche ich nur noch das/die passenden Elkos, also wenn ihr einen Tipp für mich habt, wo ich die her bekomme, oder wenn jemand welche für mich hat, dann her damit.

Gruß...

Also, Minus ist in der Mitte und Plus außen.
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 5. Juni 2005, 11:24

Bist du dir da wirklich sicher? Wie hast du das ausprobiert? Da dürfte ja kein Servo funzen! Oder gibt es da spezielle Servos?

Gruss, Rene

15

Sonntag, 5. Juni 2005, 12:09

Die Kondensatoren solltest du z.B. bei Reichelt bekommen. Gib "SMD Tantal" in die Suchfunktion ein und hoffe, dass ein passender dabei ist.
Die Spannungsfestigkeit sollte 10V oder höher sein (6,3 wäre auch noch verantwortbar, falls du mit BEC arbeitest)
Bei der Kapazität kommt es nicht so genau drauf an, solange es in dersselben Größenordnung liegt (falls es wie vermutet lediglich ein Kondensator zur Spannungsstabilisierung ist)
Bleiben nur noch die Abmessungen, damit das Ding auf die vorhandenen Pads passt.

Gruß
Christian

markimb

RCLine User

  • »markimb« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 5. Juni 2005, 14:02

Hallo Rene,
es war zwar sehr spät in der Nacht, aber ja, es funzt :D :D :D
Ich hab ees so ausgetestet, indem ich jetzt Minus in der Mitte und Plus außen angschlossen habe. Habe einen Regler mit BEC und ein Servo angschlossen (angelötet). Tja, der kleine ist wohl kräftiger, als er auf den ersten Blick aussieht.
Er hat wohl nur was and em Elko abbeommen, hoffe ich. Zumindest lässt sich der Motor normal regeln und ebenfals das Servo.
Also :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:

Passende Bauteil hat vielleich auch ein Bekannter von mir, somit wäre alles in Butter :D :D :D
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 5. Juni 2005, 14:30

Hallo Markus, ich kann es eigentlich immer noch nicht so recht glauben, du hast also auch das Servo und den BEC Regler jeweils mit Rot, also Plus aussen angelötet?
Solche Belegung gibts doch eigentlich gar nicht... ??? ???

Gruss, Rene

markimb

RCLine User

  • »markimb« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 5. Juni 2005, 14:35

Tja, was meinst du, warum ich meinen GWS Empfänger abgeraucht habe.
Schau mal hier:
[URL=http://]http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=85612&sid= [/URL]
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing

mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 5. Juni 2005, 14:39

Is ja der Hammer! Ich vermute du bist nicht der einzige, dem das ding mal abgeraucht ist.

Gruß, Rene

markimb

RCLine User

  • »markimb« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Recklinghausen

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 5. Juni 2005, 18:32

Na und ob ich nicht der einzige bin.
Wie schon gesagt, die beschreibung ist was für den Arsch und man hat auf der beschreibung mehrere belegungen, die unterschiedlich sind. zu jedem Bild hat mal eine Empfängerbezeichnung, aber keine davon ist genau die, die der Empfänger wirklich hat.
Ich bin auch nach der logischen bezeichnung gegangen und haben ich vertan.
Habe auch schon andere hier im forum gelesen, die das Problem hatten.
Naja, zumindest ist der Empfänger nach der Verpolung nicht ganz hinüber :D

Gruß...
F3B Victor / Skorpion F3F/ Shadow F3J / Speedwing