Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

berndhac

RCLine User

  • »berndhac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Trier / Aurich

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. Juni 2005, 13:40

möglichst effizient Spannung reduzieren

Hallo,
ich habe mir jetzt ein paar Luxeon LEDs gekauft und würde die ganz gerne mit einer LiIon Zelle betreiben. Dazu muß ich die Spannung von max 4,1V auf 3,4 V reduzieren.
Vorwiderstand ist zwar eine einfache Möglichkeit, verbrät aber Energie und ist eigentlich nur bei einer Akkuspannung genau.

Wie würde eine einfache Schaltung mit einem Spannungsregler aussehen??
Was würde der an Spannung mindestens verbraten?

Wäre eine getaktete Schaltung möglich? Wenn ja wie??

Gruß
Bernd

mosi

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: Cutter, Kameramann

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. Juni 2005, 14:10

RE: möglichst effizient Spannung reduzieren

Ich nehme an, Luxeon LED´s funktionieren genau wie normale LEDs. Dann mustt du den Strom begrenzen, die Spannung stellt sich dann automatisch ein. Ob Strombegrenzung mit einem Widerstand oder mit einem linearen Regler, ist für die verbratene Leistung völlig egal, beide arbeiten recht ineffizient, wobei mit einem Regler der Strom allerdings konstant gehalten werden kann.
Anbieten würde sich eine kleine Schaltung aus Widerstand und 317er Spannungsregler als Stromregler geschaltet. Im Data-sheet stehts glaube ich, wies geht und berechnet wird. Glaube aber nicht, dass die Spannungsdifferenz für einen korrekten Betrieb ausreicht. In diesem Fall gäbe es noch die Lösung OPV, FET und shunt, der einfache Widerstand machts aber eigentlich fast genauso gut.

Effizienter ist ein step-down-Wandler, in diesem Fall mit Stromregelung. Ob der explosionsartig wachsende Aufwand den Energie-Spar-Effekt rechtfertigt??
Nicht zu vergessen: diese Dinger können auch gut Empfangsanlagen stören..

Gruss, Rene