Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

A_N_D_I

RCLine User

  • »A_N_D_I« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Heilbronn

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. August 2005, 18:29

Buchvorschläge?

hi,

bin auf der suche nach literatur in Sachen elektronik und elektrotechnik.
Sozusagen das elmentare Grundwissen mit herleitung physikalischer formeln erklärungen , beispielen... bis hin zum programmieren von chips und ihrer funktionsweise.
Möglichst umfassend und aufschlussreich.

Oder noch besser . Woher habt ihr euer wissen? Speziell die Autodidakten.
Habt ihr irgendwelche Buchvorschläge die euch besonders gut gefallen haben oder gibt es da gar eine allen bekannte fachfibel die man haben muss?

allein mit dem schulischen wissen kommt man leider nicht weit :shy: und bei dem überschuss an Informationen weiß man gar nicht wo man anfangen soll :dumm: . Ich brauche sozusagen ein alles umfassendendes referenzwerk an das man sich richten kann . :D

habt ihr da irgend welche vorschläge?
Heute ist morgen gestern!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »A_N_D_I« (7. August 2005, 18:31)


2

Sonntag, 7. August 2005, 18:33

Warum denn in die Ferne schweifen? Guckst du mal hier: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…adid=53904&sid=
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


A_N_D_I

RCLine User

  • »A_N_D_I« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Heilbronn

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. August 2005, 20:37

:D nimms mir nicht übel wenn ich sage BUCH :D

wofür ich meinen pc nicht gleich anschalten muss.
und welches wesentlich komfortabler ist zu lesen.

außerdem kenn ich die links schon, sind ja kaum zu übersehen :shy:
die sind zwar nicht schlecht, aaaber
in den links werden die formeln nicht erklärt oder hergeleitet sondern nur hingeklatscht und als vorausgesetzt.
Deshalb brauche ich Literatur 8)
Heute ist morgen gestern!

4

Montag, 8. August 2005, 10:10

Zitat

Original von A_N_D_I
:D nimms mir nicht übel wenn ich sage BUCH :D



Druck's doch aus und kleb' die Seiten zusammen :D :evil:

und wech >>>
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

5

Montag, 8. August 2005, 11:35

Bzgl. der Grundlagen der Elektronik ist das Buch von Horowitz/Hill noch immer unerreicht: "Die Hohe Schule der Elektronik". Ich besitze die englische Ausgabe, (The Art of Electronics) die vom Ohmschen Gesetz bis einschl. der Programmierung von Mikroprozessoren alles abdeckt, was man wissen muss. Die deutsche Ausgabe gibts in zwei Bänden, soll allerdings fürchterlich schlecht übersetzt sein. Und das Buch ist auch nicht mehr ganz aktuell (heute würde man den M68008 sicher nicht mehr behandeln ...), aber die Grundlagen sind ja zeitlos gültig. Der Horowitz ist auf jeden Fall ein Standardwerk, zwar nicht billig, aber eine Investition, die sich lohnt!

Was Mikrocontroller betrifft kann ich leider kein Buch so richtig empfehlen, wer schon mal in Assembler programmiert hat kommt sicher mit den Datenblättern des Herstellers und diversen Internetlinks zurecht. Wer einen Compiler verwenden will und C erst noch lernen muss kämpft an zwei Fronten, aber ich kenne eigentlich auch kein richtig schlechtes Buch über C, d.h. mit genügend Geduld sollte sich der Erfolg schon einstellen.

Genaueres bzgl. Mikrocontroller lässt sich sicher erst sagen, wenn du weißt, mit welchem Prozessor du dich vertraut machen möchtest.

Ich habe seinerzeit mit Nührmanns "Hobby-Elektronik für Profi-Bastler" angefangen, gefolgt von "Radiobasteln für Jungen" (schon des Titels wegen hätte man heute als Autor eine Klage vom Bundesverfassungsgericht am Hals ...)

Grüße
Claus

A_N_D_I

RCLine User

  • »A_N_D_I« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Heilbronn

  • Nachricht senden

6

Montag, 8. August 2005, 13:46

jetzt wo dus sagst , stimmt das buch " die hohe schule der elektronik " habe ich letztens erst in der bibliothek gesehen.
in wiefern soll die überstzung denn schlecht sein. ist sie sinngemäß schlecht oder einfach nur grammatikalisch :nuts:
Nun mit der englischen ausgabe hätte ich wohl meine probleme vor allem wegen den fachbegriffen.

was das proggen betrifft: ich habe schon mit" Borland Delphi "halt eben pc Progs programmiert.
ist das ähnlich?

"Radiobasteln für Jungen" jaaa, doch wir habe schon eine sehr emanzipierte gesellschaft :evil: .
lass mich raten : die ausgabe ist dann blau und die für die mädchen rosa eingefärbt! :D
Heute ist morgen gestern!

hvdh

RCLine User

Wohnort: Rheine

  • Nachricht senden

7

Montag, 8. August 2005, 14:28

Hallo
Gibts bei euch keine Stadtbücherei oder so ?

Bei uns ist die Auswahl an Computer u. Elkektronikbüchern rel. hoch.
Da gute Fachbücher meist ab 40€ kosten, ist es von Vorteil wenn man sich vorher mal welche ausleihen kann. Die Unterschiede in Umfang und Verstädlichkeit sind schon enorm.

Recht umfangreiche Grundlagen werden z.B. in mehreren Büchern vom Franzisverlag vermittelt.
Teilweise mit CD u Simulatorsoftware.

Hermann

A_N_D_I

RCLine User

  • »A_N_D_I« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Heilbronn

  • Nachricht senden

8

Montag, 8. August 2005, 15:08

bin ich doch grad dabei, aber irgendwie stehen da entweder sachen drin die ich schon weiß oder eben das komplette gegenteil.
die lücke dazwischen is nich so ganz ausgefüllt.
Zudem ist die auswahl an solchen büchern begrenzt und die ausleihzeit von einem monat reicht nunmal nicht deshalb bin ich gerne bereit auch in ein gutes buch zu investieren.
Nun und da ich eben keine lust habe mir 100te von Büchern auszuleihen bis ich auf das richtige stoße , frage ich euch :D
Heute ist morgen gestern!

A_N_D_I

RCLine User

  • »A_N_D_I« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Heilbronn

  • Nachricht senden

9

Montag, 8. August 2005, 18:42

nagut die frage über die übersetzung von "die hohe schule der elektronik wäre damit beantwortet:

wens interessiert: eine rezension von amazon:

"Für Einsteiger nicht zu empfehlen, 24. Januar 2003
Rezensentin/Rezensent: Rezensentin/Rezensent aus Au am Rhein, Baden - Württemberg Deutschland
Dieses Buch richtet sich meiner Meinung nach nicht an Neulinge der Elektronik, sondern eher an diejenigen, die sich mit der Materie schon länger befasst haben. Selbst für mich, der im Dritten Semester Elektrotechnik studiert, sind die einzelnen Schaltungen des öfteren nur schwer nachzuvollziehen, da meiner Meinung nach einfach die erläuternden Texte zu kurz gehalten sind. Und selbst wenn mal ein erläuternder Text dabei steht, dann muß man noch sehr viel nachdenken, bis man endlich versteht, warum die Schaltung so funktioniert. Das ganze Buch ist eher eine Ansammlung verschiedenster Schaltungen zu einem sehr großen Themenspektrum, deren genaue Funktionsweise eben nur knapp erläutert ist.

Was das ganze auch nicht wirklich einfacher macht, ist die Tatsache, daß wichtige Begriffe in ihrer Bedeutung verdreht sind und daß mitunter sogar Spannung mit Strom verwechselt wird. Das sind jedoch eher die harmlosen Beispiele, da man durch kurzes Nachdenken von selbst darauf kommt, daß hier etwas nicht stimmen kann. Das scheint jedoch an der deutschen Übersetzung zu liegen, denn in den Diagrammen wird der Sachverhalt wieder richtig dargestellt.

Ein weiterer Krtikpunkt sind die fehlenden Lösungen zu den Aufgaben. Deswegen muß man sich zusaätzlich auch noch das teure Lösungsbuch zulegen. Als ich mir dieses gekauft hatte, war ich noch mehr überrascht, dass einige Beispiele darin völlig falsch berechnet sind, so dass man auch hier sehr aufpassen muss.

Alles in allem kann ich persönlich das Buch nur denjenigen empfehlen, die sich mit der Materie auskennen, da der Anfänger durch die Übersetzungsfehler und kurzen Erläuterungen mehr verwirrt wird, wie dass er sich in die Materie einarbeiten kann. Für die E-Techniker ist dieses Buch aber mit Sicherheit ein gutes Nachschlagewerk."
Heute ist morgen gestern!