Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

michael04

RCLine User

  • »michael04« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 23. August 2005, 10:50

Scanner im Selbstbau?!!?

Juhuu liebe Tüftler und Entwickler!
Mir kam vor einiger Zeit ein Gedanke auf, den ich nun so langsam mal in Angriff nehmen möchte. Ich war zwar in Schulzeiten in Physik ganz gut, aber für das Projekt "Scanner" fehlt es mir einfach an Sachverstand, insbesondere in Sachen E-Technik usw. Ich möchte mir gerne einen Scanner bauen. Und zwar so klein wie möglich und er soll eigentlich auch nur einen Kanal scannen. Nämlich meinen Kanal, den ich zum Fliegen benutze. Stelle mir das so vor, dass er z.B. über 4 oder 5 kleine LED´s die Feldstärke anzeigt, die in meiner Umgebung auf meinen Kanal einwirkt. Diesen Scanner möchte ich gerne z.B. via Drucktaster in eine Seite meines Senderpults einbauen und aktivieren/deaktivieren können.

Hintergedanke ist einfach der, dass ich als "Frei-" oder "Wildflieger" ein gewisses Maß an "Frequenzsicherheit" haben möchte. Nicht zuletzt ausgelöst durch das Problem, dass auch hier im Forum schon wegen eines Beitrags im "Modellflieger" ins Gerede gekommen ist (Kanaldoppelbelegung). Der nächstgelegene Modellflugplatz ist mir bekannt und liegt ca. 8 km Luftlinie von meinem Feld weit weg. Somit dürfte eigentlich nix mehr von dort bei mir ankommen. Außerdem ist das ein netter kleiner Gimmick für die Kollegen.

Frage also:
Wer kennt sich damit aus, kann mir dabei helfen, oder gibt es eventuell sogar schon so etwas?

Schon mal vielen Dank für etwaige Anregungen!

Gruß an alle
Michael

anziwi

RCLine User

Wohnort: D-65xxx Wiesbaden

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. August 2005, 00:51

RE: Scanner im Selbstbau?!!?

Hallo Michael,

ich möchte dir ja den Mut nicht nehmen aber was meinst du wie groß der Aufwand (Zeit / Geld / Fehlversuche/ ...) ist so etwas zu erstellen.

Ich stand vor einem ähnlichen Problem, da sich im Nachbarort unseres Patzes gelegentlich ein paar Wildflieger "rumtreiben" ;) Es gibt zwar gegenseitige Absprachen welchen Känäle benutzt werden aber ich habe letztes Jahr einen Heli wegen einem Fernsteuerungsaussetzer verloren und wollte da ein bischen Sicherheit...
Ich habe mir im Frühjahr von ACT das Scan Set (Serielles Interface und Smart-Scan Synthesizer-Empfänger) gekauft und betreibe es an meinem alten Palm V. Das Set gibt es aktuell für ca 85 EUR.
Nicht dass ich nicht auch gerne selbst mal was bastele aber man muss das Rad nicht immer neu erfinden :D
CU Andreas :w

(Best viewed with open eyes and a human brain ver. 1.0 or above).

michael04

RCLine User

  • »michael04« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. August 2005, 13:27

RE: Scanner im Selbstbau?!!?

Hi Andreas,
im Grunde genommen gebe ich dir völlig Recht. Klar, ein paar Fehlversuche wird´s wohl geben. Und letztlich ist das Ganze auch nur Spielerei die keiner wirklich 100%ig nötig braucht. Aber ich denke da so an einige andere Leute, die mit beharrlichkeit es immerhin geschafft haben z.B. sich ihre elektrische Tankanzeige zu stricken oder so einiges andere was hier im Forum rumspukt. Von daher denke ich wäre das noch eine interessante Sache.
Irgendwie müssen es die MPX-Fuzzies ja auch hinbekommen haben in ihre EVO´s entsprechende Scanner einzubauen. Da sollte es für findige Tüftler ja eigentlch auch möglich sein das Ganze nur für einen Kanal hinzubekommen.
Die Sache mit dem Palm kenne ich. Aber ich habe weder einen Palm, noch bin ich bereit mir extra für diese Spielerei einen zuzulegen. Ansonsten habe ich für einen Palm absolut keine Verwendung. Von daher könnte man (nicht wirklich) das entsprechende Geld für einen Palm und den anderen Kram in "Fehlversuche" inwestieren. So würde ich zumindest sagen können okay, 30 oder 50 Euro in den Sand gesetzt. Der Palm läge 320 Tage im Jahr unbenutzt zu Hause rum.

Gruß
Michael

RudiRolf

RCLine User

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. August 2005, 12:38

Hallo
es giebt bestimmt irgentwo auf modellbaoflohmärkten oder im e-bay gebrauchte oder defekte empfänger oder auch solche die noch ok sind dort steckt man das richtige quarz rein und das empfänger-ic hat meistens einen feldstärkeausgang den man dann auswerten könnte somit braucht man nicht die ganzen filter und sonstigen bauteile und platiene zusammen suchen und löten
MfG rudi

5

Samstag, 27. August 2005, 12:20

So, hatte auch schon länger die Idee die Feldstärke zu messen. Hab mir auch jetzt einen alten Multiplex Empfänger organisiert, den selben aufgeschraubt und 4 IC's vorgefunden. Hab zu allen auch die Datenblätter auf www.alldatasheet.com angeschaut, keiner der kleinen hat aber in irgendeiner Weise was mit Auswertung von FM zu tun. Jetzt bin ich hilflos!
Kann mir jemand von euch da weiterhelfen, wo ich das S-Meter anschließen muss? Hier mal der Link zum Bauplan des S-Meters:
http://www.qsl.net/n6bg/thunt/ledsmtr.html

Hier nochmal die IC's:
S0429 8049
S041P 8127
TAA 2763A (der könnte was mit auswertung zu tun haben, aber kp, wo s-meter anschließen!!)
HEF4022BP

Über eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!
Grüße aus München!

Miles

6

Sonntag, 28. August 2005, 11:41

Was ist hier los??
Kann mir denn keiner weiterhelfen?
Hat niemand bisjetzt so eine Schaltung mal gebaut??
Wäre doch auch für andere Modellbauer gut zu wissen, ob und wie v.a. das ganze funzt!

7

Sonntag, 28. August 2005, 15:08

Die Chips sind auch nicht dafür da das Signal zu Empfangen oder so, sondern um es zu decodieren.
Wenn du das Signal willst das der Empfänger wirklich Empfängt, such nach einer Diode, und an der Diode wirst du irgendwo das Signal finden (kann sein das mehrere drauf sind, aber eine isses)
Dazu brauchst du natürlich ein Oszi, sonst geht nix.

Das Signal greifst du ab, und verstärkst es so, das volle Leistung ganz einfach 5 V sind und das speist du in den S-Meter ein.

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

8

Sonntag, 28. August 2005, 16:38

Danke für die Antwort!
Ich dachte man kann das auch so machen, wie Rudi es vorgeschlagen hat. Mit dem Empfänger-Ic Ausgang.
Damit hab ich aber bei diesem Empfäger wohl kein Glück, oder??
Ach ja nur so, es handelt sich bei dem "Versuchsempfänger" um ein Älteres Modell von Multiplex mit dem Namen "Schmalbandempfänger FM"!
Kann mir hier jemand einen Empfänger im 40Mhz Band empfehlen, bei dem des mit dem Empfänger IC funzt!
Txh schon mal!

Miles

9

Sonntag, 28. August 2005, 18:01

Für was denn, dein Empfänger is Perfekt dazu geeignet!
Mach mal ein Foto von beiden Seiten des Empfängers, vieleicht kann ich dir dann sagen wo der Abgreifpunkt ist.

Die alten Dinger sind einfacher um das S-Meter anzuschliessen, weil die neueren wo alles in einem Chip drin ist (obwohl ich ehrlich gesagt keinen 1 Chip lösung fürs empfangen bei unseren EMpfängern kenne) haben so eine Funktion das das alles intern geregelt wird, also auch das Signal immer auf 5V ist, egal wie schlecht.
Bei den normalen empfängern liegt das extern, und da kannst es irgendwo an der platine abgreifen.

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

10

Sonntag, 28. August 2005, 21:21

Ich hab mir grad die Platine angeschaut und auch nur eine winzige Diode zwischen Kondensatoren, Widerständen und Transitoren gefunden.
Diese ist auch nahe der Antenne gelegen, was aber nichts heißen muss.
Was für einen Verstärker soll ich da hernehmen?? (vielleicht Schaltplan??)
Wo soll ich den Anschließen??
Hier mal die Bilder mit der markierten Diode!




Danke für eure Hilfe, v.a. an dich, Mike!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lukas_ffn« (28. August 2005, 21:42)


11

Montag, 29. August 2005, 16:24

Schau mal am Pin 6 (wenn der nippel open ist rechts unten der zweite Pin) vom Taa2762.
Da müsste das verstärkte Signal rausgehen (ist schwer zu beurteilen, da ich die Platine nicht vor mir hab, und aus zwei bildern da den zusammenhang zu finden, naja.

Am Pin 6 kommt das Signal dann schon verstärkt raus, ich weiß nicht ob das dann was fürs S-Meter ist (also von der Veränderlichkeit der Amplitude vom Signal)
Wenn nicht musst du mal den Pin 5 Probieren, und dann verstärken (Transistoren oder so)

Das Signal was dann rauskommt, musst dann halt an dein S-Meter anschliessen.

Ich hab das ganze mal anderst gemacht, und nen Sender genommen, nen Ton vom 2 Khz Moduliert, und vor dem Verstärker Teil meines Empfängers nen Transistor angeschlossen und ein Voltmeter. Hat nur so lala gefunzt, aber mit einer Antenne die Richtwirkung hatte, konnte man damit fast schon Peilen (war aber noch relativ ungenau)

Wenn's nicht eilt, bau ich nochmal sowas für Modellbau, und stells dann Online.


Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

12

Montag, 29. August 2005, 16:50

Was ich vieleicht vorher noch fragen sollte,
gehts dir darum die Feldstärke zu messen, also um einen Sender z.B. anzupeilen, oder nur darum ob überhaupt jemand funkt?

Das letzte lässt sich mit dem Kopfhörer und zwei Drähte Lösen (kostet dich 1 euro)

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

13

Montag, 29. August 2005, 17:26

Ne, mir gehts darum, zu sehen, ob jemand sendet, und wie stark er sendet. Die Geschichte mit dem Kopfhörer kenn ich schon!
Ist aber auch nicht schlecht, rauszufinden woher das Signal kommt!
Danke schon mal!
Gruß
Lukas

14

Montag, 29. August 2005, 18:08

dann wartest noch ein bisschen bis ich meine anderen zwe projekte fertig hab und die auf meiner homepage sind, dann mach ich das.

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

only-Verbrenner

RCLine User

Wohnort: Ausburg

Beruf: Inschenör

  • Nachricht senden

15

Montag, 29. August 2005, 18:13

Zitat

Original von IILaryII
Das letzte lässt sich mit dem Kopfhörer und zwei Drähte Lösen (kostet dich 1 euro)

Mike


Erzähl mal, wie funktioniert das?

Gruß,
Richard

16

Montag, 29. August 2005, 18:56

Einfach nen Hochohmigen kopfhörer an Minus und an das Signal von irgendeinem kanal anschliessen, dann musst ein Brummen hören. Genau dann sendet was.

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

17

Montag, 29. August 2005, 21:07

Mike, das wäre natürlich ein ganz feiner Zug von dir! (für alle Modellbauer!!!)
Werde mal demnächst ein S-Meter bauen und dann berichten!
Danke schon mal!
@ Mike: Wenn du das Projekt in Angriff nimmst, dann schick mir einfach ne PN, dann könn ma evtl zusammenarbeiten!

Gruß

Miles

18

Montag, 29. August 2005, 23:07

Mach ich dann :)


Wenn ich nen Syntesyser Empfänger hätte, würd ich sogar ne kleine Tragbare Lösung bauen, wo alle kanäle angezeigt werden, allerdings mach ich das alles mit TTL, also nix mit µC.

Der Vorteil bei mir zu Hause ist das ich fast jeden 74XX und 40XX bei mir daheim habe, und damit kann man so gut wie alles bauen.
Wo sind meine Erdnüsse?

RudiRolf

RCLine User

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 30. August 2005, 12:53

Hallo
Im Schaltplan sieht man dass eine Germaniumdiode und ein Elko an Pin 7 des SO 41 angelötet wird , um mit einem Multimeter die HF-Filter abgleichen zu können , jedoch ist diese Spannung nicht grösser als ca 0,3 Volt und darüber geht das IC verstärkungsmässig in begrenzung , womit dann keine Anzeige der Feldstärke mehr möglich ist , man muss darum testen in wie weit man die
Eingangsempfindlichkeit eventuell mit verkürzter Antenne anpassen muss .Ohne Sendersignal weis ich nicht was für eine Spannung anliegt , einfach testen .Ich hoffe ich habe keinen Sch... verzapft da ich !nur! Mechaniker bin .
MfG
Rudi
momentan bekomme ich meine Zip Datei nicht hier rein vieleicht kann mir jemand eine Anleitung schicken Besten Dank

20

Dienstag, 30. August 2005, 20:04

Rudi,
willst du eine Zip Datei hier anhaengen? Tut mir leid. zip lassen wir derzeit nicht zu. Kannst aber tricksen. Einfach z.B. in .pdf umbenennen und hier als Attachment rein. Muss nur die Dateigroesse passen. Und du solltest einen kurzen Hinweis schreiben das man die Datei umbenennen muss.

Sollte die Datei zu gross sein, schick sie mir. Ich stell sie dir dann hier rein.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.