Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 12. September 2005, 12:00

Röhren Verstärker

Ich will mir nen Röhren Verstärker bauen, wo die Röhren auserhalb des Gehäuses sind. Allerdings kenn ich mich damit nicht so gut aus. Schaltungen sind nicht das Problem, sondern ich will das die Dinger schön Glühen, und das machen ja glaub ich nicht alle.

ich hab zwei Erstatzröhren für nen Fernseher die die Vertikalablenkung gemacht haben. Kein Aufdruck drauf, aber ich hab im Röhrenmuseum, die Röhre gefunen, aber sie siehr auch nur so ähnlich aus (PLC 85)

Kann ich die auch für meinen Verstärker verwenden (hab zwei davon)
Aber ich denke nicht das die Glühen, den das meiste was man sieht is nur Anodenblech, mehr nicht!

Na Typisch, grad nachgeschaut es ist die EL 500 oder PA 500

http://www.roehren-museum.de/deutsch/use…php?name=PL_500

Kann man was damit anfangen???

*edit*
ein paar Pic's (nix Microcontroller)




Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »reflexion1234« (12. September 2005, 12:10)


2

Montag, 12. September 2005, 13:29

hi,
also das glühen sieht man eigentlich nur durch die löcher im abschirmgitter.
man kann die ganze zwar auch komplett glühen lassen, dann halten die aber nicht lange ;)

wenn es nur um das glühen geht, dann ist das billigeste einen kasten zu bauen und nur die heizung anzuschliesen.

wenn es auch um den verstärker geht, dann ist ein bausatz von ELV das günstigste.
ich wollte schon lange einen röhrenverstärker bauen, aber die bausätze aus den high end röhrenschmieden waren immer über 1000 euro, damals 2000DM. einzeln wars auch nicht viel billiger, da die übertrager sehr teuer sind.

aber letzt endlich hab ich mit den bausatz von ELV geholt, der ist komplett und auch nicht schlecht. nur 519 euro.



Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]

3

Montag, 12. September 2005, 15:10

Sowas schwebt mir vor, das glühen muss ned unbedingt sein wenns so ist, aber das ELV ... Bä!

Heißt das das ich aus Hochleistungspentoden einen Verstärker bauen kann? Kann man doch Theoretisch aus allen Röhren (sogar aus Vakuumdisplays)

Du hast mir doch sicher den Schaltplan von dem ELV Teil oder?

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

4

Montag, 12. September 2005, 15:14

Öh nuja ich hab den schaltplan schon http://www.elv-downloads.de/service/manuals/RV100/324-16.htm
Wo sind meine Erdnüsse?

5

Montag, 12. September 2005, 16:30

Also fassen wir mal zusammen was ich heute gelernt habe:D

Eine Röhre muss man mit einer Heizspannung versorgen. Die heizung liegt bei der Kathode, und von der aus fliesen Elektronen in richtung Anode wenn mann docrt eine positive Spannung anlegt. Eine Negative Spannung am Gitter bewirkt das die Elektronen wider zurückfließen.

Das heißt ich ändere etwas am Gitter (also geb ne negative Spannung drauf), und hab dann an der Kathode eine Änderung (in dem Fall eine Verstärkung, richtig??

Das gilt für die Triode, aber auch für eine Pentode? Hab schon einige Beispielschaltungen gesehen, und hab wo gelesen das man eine Röhre mit Transistoren vergleichen kann.

Basis ist das Gitter, Anode ist Emitter und Kathode dann der Collector, oder?


Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

bernd_57

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen Emsland Lohne

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. September 2005, 19:45

RE:Röhrenverstärker

Hi Mike !

Wen du etwas über Röhrenverstärker lesen willst schau mal hier.
http://www.jogis-roehrenbude.de/
Sind etliche Schaltungen mit Beschreibung dabei.

Hast du eigentlich schon Trafo und Übertrager?.

By Bernd

7

Montag, 12. September 2005, 21:04

Nö hab grad gesehen wie kompliziert das wird.... Puhhh das überdenk ich lieber nochmal. Vieleicht bau ich doch nen Fake Röhren verstärker, und drinne arbeiten nette Transistoren :D

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

8

Dienstag, 13. September 2005, 12:29

Versuchs mal bei der Zeitschrift Elektor, die haben über die Jahre immer mal wieder Röhrenverstärker zum Selbstbau gemacht, die sind auch als Bausätze verfügbar.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheBug« (13. September 2005, 12:29)


9

Dienstag, 13. September 2005, 13:31

:ok:

Wofür gibts die Dinger den sonst, muss mal schauen wo wir die alten Dinger verstekt haben

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

^____

RCLine User

  • »^____« wurde gesperrt

Wohnort: anonymisiert

Beruf: anonymisiert

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. September 2005, 03:11

Hallo Mike,

Mit der PL 500 wirst Du keinen HiFi Verstärker bauen können. Es ist eine Endstufen Penthode aus dem Hochspannungsteil eines Color TV Gerätes.
Sicher wirst Du einen Ton herausbekommen aber es ist nicht das was man sich unter einer HiFi Endstufe vorstellt.

Gruss Bruno

11

Mittwoch, 14. September 2005, 07:46

hallo,
es gab schon lange keinen hifi röhren endverstärker mehr von elektro.
der ELV ist der bezahlbarste Bausatz und mit 519 euro ziemlich günstig.
die endröhren müssen alle paar tausend betriebsstunden getauscht werden.
kosten ca 70 euro.
grüsse
Klang ?

Car Hifi ?

Sound pur im Auto ?

besser gehts immer !

hier bist du richtig :D


[SIZE=4][/SIZE]

bernd_57

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen Emsland Lohne

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. September 2005, 08:47

RE:ELV Bausatz

Hi Leute!

Wen Maik einen Verstärker bauen will soll er wie von MeisterEIT
gesagt einen ELV Bausatz nehmen.

Schon auf der Suche nach Teilen wird es Probleme geben.

Ausgangsübertrager , Netztrafo , Röhrenfassungen , Elkos ( 350-500Vol) ,
Kondensatoren Widerstände die hohe Spannungen vertragen.
Anodenspannung liegt zwischen 300-500 Volt.

Die Teile gibt es noch vereinzelt aber schon das zusammentragen kostet
einen Haufen Porto usw.

Oder er betreibt die Röhren wie in Elektor mit geringerer Spannung dann
kommt aber nicht soviel Leistung.

Habe selber mal in früheren Zeiten einen Verstärker mit 4 x EL 34 in
Gegetakt gebaut. Schaltungsvorschlag war nach Radio Rim.

By Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bernd_57« (14. September 2005, 08:48)


13

Mittwoch, 14. September 2005, 14:54

Okokok.... bin noch Schüler, und 500 ist etwas viel!

Nun ja dann baue ich einen ganz normalen netten Verstärker den ich mit einem CD- Player einem MP3 Player in ein Gehäuse unterbringe, und stecke dann Röhren rein, und schließ die Heizung an, so das die schön glühen. Erfüllt den Zweck den ich haben will, da es mir weniger auf den Röhrensound drauf ankommt, eher auf die Optik.

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

bernd_57

RCLine User

Wohnort: Niedersachsen Emsland Lohne

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. September 2005, 15:40

RE:teuer

Hallo Mike!

Schau mal auf diese Seite http://www.b-kainka.de/bastel0.htm
http://www.elektronik-bastelbude.de/roehrenexp.htm
der baut Röhrenschaltungen mit Spannungen von 6-60 Volt
teilweise verwendet man da auch Fernsehröhren (P-Serie)
ist gut geschrieben und günstig nachzubauen.



Bernd

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bernd_57« (14. September 2005, 15:45)


15

Mittwoch, 14. September 2005, 15:55

Jupp kenn ich, hab da schon reingeschaut, aber den Link wo die Röhren sachen alle zusammengefasst waren hatte ich noch nicht, Danke :)

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?