Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 22. September 2005, 18:52

Digicam Kaputt weil Quarz defekt?

Ich hab ja die Digicam von nem Kumpel bekommen da sie nicht mehr angeht nachdem er sie fallengelassen hat.

Da keine Schäden zu sehen sind, und ichs mir nicht anderst denken kann, kann es den sein das einer der zwei Quarze für die zwei Microcontroller gebrochen ist?
Wo sind meine Erdnüsse?

D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. September 2005, 19:24

Weniger....

schau Dir lieber mal die Stecker und deren Umgebung an.

BTW: Welche DigiCam....DigiCorder, DSC oder WebCam ???

greez DOC

3

Donnerstag, 22. September 2005, 21:10

Nix da is alles perfekt, hab auch schon Oszi gemessen, überall wo strom sein soll ist Strom, aber der einschaltimpuls juckt das Ding nicht. Die Verbindungen sind wie gesagt alle überprüft, das war einwandfrei. Akku Funzt, usw.

Es muss was mim Microcontroller sein, da das Ding auch nicht vom PC erkannt wird wenn ichs per USB anschliesse, aber ist eigentlich egal, da ich ne Digicam habe.
Ich kann das Objektiv gut gebrauchen (Anderen Bildaufnehmer mit Elektronik rein, und fertig ist das Objektiv)

Und das mim Display (andere Threat) geht, ich brauch nur das Datenblatt vom Chip.

Es ist nur Display mit Chip connecten, und dann ein RGB Signal rein, das wars. Alle anderen Datenblätter der Serie sagen das zumindest.

Datenblatt vom Display hab ich auch schon nur eben nicht vom Chip

werd mal Sony fragen (is zwar Canon Camera aber mit Sony Elementen)

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. September 2005, 23:24

" Nix da is alles perfekt, hab auch schon Oszi gemessen, überall wo strom sein soll ist Strom, aber der einschaltimpuls juckt das Ding nicht. Die Verbindungen sind wie gesagt alle überprüft, das war einwandfrei. Akku Funzt, usw."

Woher weist Du wo Spannungen sein müssen und wo nicht?
Hast Du ein Schaltbild?
Ich denke nicht, denn Canon gibt für "digitaly Products" keine Schaltbilder ab.

"Es muss was mim Microcontroller sein, da das Ding auch nicht vom PC erkannt wird wenn ichs per USB anschliesse, aber ist eigentlich egal, da ich ne Digicam habe.""

Die Camera wird nur vom Port erkannt, wenn sie Daten zurücksendet, wenn aber der DC-Converter der Camera nicht "anspringt" geht da nichts

""Und das mim Display (andere Threat) geht, ich brauch nur das Datenblatt vom Chip.
Es ist nur Display mit Chip connecten, und dann ein RGB Signal rein, das wars. Alle anderen Datenblätter der Serie sagen das zumindest.
Datenblatt vom Display hab ich auch schon nur eben nicht vom Chip"
"

Da wünsche ich Dir viel Erfolg :)

""werd mal Sony fragen (is zwar Canon Camera aber mit Sony Elementen)""

Kannst Du Dir sparen denn:
1. Es sind zwar teilweise Komponenten (Halbleiter etc) von SONY verbaut
aber Infos wirst Du leider von den Jungs in Köln (oder gleich in Jp. ) nicht bekommen.
2. Das Gerät ist weder von SONY noch von CANON gebaut, denn 90% aller DSC-Geräte sind OEM´s

Ach ja, bevor ichs vergesse, auch wenn Du an bestimmten Punkten in der CAM Spannungen misst, und diese nicht einschaltet, heisst das nicht, das der µCom def. ist.
Eine DSC funktioniert so, dass bevor der Prozz alle internen Komponenten hochschaltet wird eine kurze Fehleranalyse verschiedener Komponenten gemacht. Ist eines der Componenten def, welche "lebenswichtig" sind, bleibt die CAM in einer Art RESET stehen.

Auf was ich tippe ist:

Blitz def. daher DC-Converter-Link-IC geschossen daher kein Einschalten.

Nun wilst Du bestimmt wissen warum ich diese Behauptungen aufstelle??

Das ist mein Beruf!

Ich wünsche Dir trozdem Glück beim "Umbau" des Gerätes.
Ich bewundere das wirklich, das es noch junge Leute gibt, die sich in so etwas "reinknien" können/wollen.

viel Glück :ok:

greez DOC

5

Freitag, 23. September 2005, 23:19

Danke,

Blitz Sagst du?
Was für ein Glück das ich noch nichts gemacht habe, das komplette Modul habe ich nämlich nicht geprüft. Das mit den Spannungen ist einfach leitebahnen verfolgen, und ich dachte wegen wackler am Akku, Kabel zur Hauptplatine oder sowas. Ich wer mal das Blitzmodul prüfen, ob das funzt (muss erstmal sehen wie ne Blitzröhre ganz aussieht :D )

*edit*

Aha ein Gehäuse Bruch wo die Röhre drinen ist ist da! Da is die halterung gebrochen, also garnicht mal so falsch. Darauf hätte ich nie getippt, aber die Röhre ist verdammt dünn, woher weiß ich ob die funzt?



Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reflexion1234« (23. September 2005, 23:20)


D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

6

Samstag, 24. September 2005, 01:25

Ist reiner Erfahrungswert, aber ohne das Teil in den "Pfoten" zu haben ist die Art von Diagnose schon ein wenig ins Blaue geschossen.

Aber wenn Du Bilder machen kannst, mach mal Macroaufnahmen der Platinen
und sende sie mir per Mail (Forum mus nicht zugestopft werden)

greez DOC

7

Samstag, 24. September 2005, 10:51

Also die Platine ist vom Optischen perfekt (Makro aufnahmen kann ich ned machen), aber wie gesagt da wo die Blitzröhre drinnen war war ein kleiner Riss wo sich das Gehäuse davon einhackt. Aber die Röhre sieht auch nicht beschädigt aus, dann müssten ja wo Bruckstücke sein.

Also Platine ist in Ordnung. Sicherung befindet sich auch keine drauf, sind alles nur Kondensatoren... der Travo scheint auch noch in ordnung zu sein

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

8

Samstag, 24. September 2005, 11:00

Sicherungen sind drauf!!!

Vergiss dabei die Vorstellungen von Schmelzsicherungen aus Glas oder MELF-Sicherungen.

Die Sicherungen sehen aus wie kleine Resistoren.......wie gesagt ohne Bilder kann ich Dir da nicht weiterhelfen.

Greez DOC

9

Samstag, 24. September 2005, 11:20

ich weiß wie SMD Sicherungen ausehen, und es sind definitif keine drauf!!! Zumindest nicht auf Platine vom Blitzmodul!

obwohl wenn ichs recht sehe, ich weiß ja nicht, meine SMD sicherungen die ich kenne waren immer in weißer farbe und hatten die form von nem Kondensator, also nicht so flach wie ein wiederstand, aber die zwei kondensatoren sehen nunmal nach kondensatoren aus, und was noch sein könnte, aber nicht ist eine Diode...


Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reflexion1234« (24. September 2005, 11:23)


10

Samstag, 24. September 2005, 12:21

Hm das Display is ja mal geil, aufgemacht, den ramen weg, und da steht die anschlussbelegung eingeätzt:D Rot Blau Grün Vcc Vxx Test, usw. und damit soll man nix anfangen können? Übrigends ist um das LCD Display die steuer elektronik eingeätzt, was sagt man dazu :)
Ich mach gleich mal aufnahmen mir meine spezial Microscop selbstpfusch kamera
(Makro aufnahmen kann man damit nicht machen vond er Platine aber microskopieren geht damit schon fast.


Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

11

Samstag, 24. September 2005, 12:50



Tja da hab ich meine Pinbelegung. Muss mir mal alles notieren, aber das was auf dem Bild zu sehen ist, ist inw irklichkeit so groß wie zwei Stecknadelköpfe

Mike
Wo sind meine Erdnüsse?

D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 25. September 2005, 18:07

Es sind nun 2 Threts von Dir zum selben Thema offen, ich denke man sollte an einem Weitermachen oder ein MOD/Admin sollte beide zusammenführen!!!

greez DOC