Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jonas.H

RCLine User

  • »Jonas.H« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 71522 Backnang (Stuttgart)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Samstag, 22. Oktober 2005, 13:40

Nachtflugelektronik

Hi
Ich habe in meinem Swift2 6 LEDs drin. Bei meinen anderen Modellen habe ich das so gehabt das ich die LEDs mit ner Servoelektronik steuere. Klappt auch wunderbar.
Nur bei dem Swift habe ich nen 4Kana GWS drin. Und auf Kanal4 das is bei mir noch frei im Swift geht der Impuls neme keine Ahnung warum des net geht geht halt net. Aber +und - geht noch. Also habe ichs mal getestet und habe die LEDs direkt an den Empfänger angeschlossen. Doch dann wird mein Regler ziemlich warm. Die LEDs ziehen 0,3A alle zusammen. Und wen die Servos noch bisschen unter druck stehen sind das schon fast 0,6A mit den LEDs. Ich habe an allen LEDs passende Widerstände. Bis auf bei 2 die habe ich Parallel verschalten.
Könnt ihr mir helfen das ich das irgendwie wie hinbekomme. :-)(-:

Danke

Jonas

2

Samstag, 22. Oktober 2005, 16:54

LED's an der Batterie und nicht am BEC anschliessen ?!?

Jonas.H

RCLine User

  • »Jonas.H« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 71522 Backnang (Stuttgart)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Samstag, 22. Oktober 2005, 17:07

aha
Wen ich sie aber an der Batterie anschließe brauche ich neue Wiederstände. Aber ich versuchs mal:ok:


Jonas

4

Dienstag, 1. November 2005, 14:06

Hallo Jonas,
bei rc-network habe ich einen link auf Lichtmodul

gefunden. Ich habs noch nicht bestellt, aber ich glaube ich muß das haben. Das Modul kann vor allem ein bischen mehr als nur Licht machen. Die Lösung ist deutlich eleganter und heller und besser erkennbar als meine bisher 4 über BEC betriebenen LEDs.

Viele Grüße
Jörn

Abdrehfaktor

RCLine User

  • »Abdrehfaktor« wurde gesperrt

Wohnort: Münster

Beruf: Werkzeugmechaniker-Facharbeiter und jetzt Studi

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. November 2005, 01:00

obwohl 3,6 V eigendlich auch schon Zuviel sind für normale LEDs.
ICh würd von 5V empfängerspannung ausgehen und 2 ausreichend belastbare Dioden davormachen. 5-0.8-0.8=3,4
3,4V ist ok
Evtl eine der Dioden als Schottkydiode, die nimmt weniger Spannung weg, musste probieren.
Vorteil: Brauchst nicht bei jeder Diode Widerstände; grün, weiß, blau, alle 3,2-3,6V rote inzwischen auch, früher brauchten die ja immer weniger Spannung.

Ciao,

Julez

6

Mittwoch, 2. November 2005, 08:01

Hi..

LEDs ohne Vorwiderstand zu betreiben ist prinzipiell keine gute Idee. Die Methode, Dioden davorzuschalten ist n Lottospielö, was den tatsächlichen Strom nachher angeht.
Jetzt kommt natürlich gleich wieder das argument, dass in diesen kleinen LED-Taschenfunzeln auch kein Vorwiderstand verbaut sei... wer das glaubt, der messe mal den innenwiderstand der Knopfzellen...

Prinzipiell halte ich es für kontraproduktiv, die LEDs mit in den BEC-Kreis zu nehmen, wenn mir ohnehin eine höhere Spannung zur Verfügung steht. Verschwendet nur Energie, und belastet das BEC unnötig, zumal LEDs (mit passendem Vorwiderstand) keine stabilisierte Versorgungsspannung benötigen.

grüssle

andi

7

Mittwoch, 2. November 2005, 22:53

Beim Lotto stehen die Chancen besser. ==[]
Eine LED muss immer mit einem strombegrenzenden Vorwiderstand betrieben werden.
Wer's nicht glaubt, sollte sich mal die Kennlinie einer LED anschauen.
Vielleicht macht's dann Klick. Eine LED ist keine Gluehbirne sondern ein Halbleiter. Die Eigenschaften sind da voellig anders.

Grundlagen dazu findet ihr bei den Links die am Anfang des Elektronik Forums stehen!
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.