Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Palawan-Taucher

RCLine User

  • »Palawan-Taucher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 9. November 2005, 17:40

Durchgerauchte Endstufe mit je zwei Komplimentär Transistoren ?

Hilfe,

mir ist diese Endstufe abgeraucht und nu weis ich keine Austauschtypen zum bestellen, Hilfe bitte !!

auf den grüne steht ....... 006-1 L 39

und auf den schwarzen .. 012-4 L 3Y ....... ??? ??? ???
»Palawan-Taucher« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopieren von RIMG0164.jpg
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Palawan-Taucher« (15. November 2005, 14:31)


2

Mittwoch, 9. November 2005, 17:57

RE: Durchgerauchte Endstufe mit je zwei Komplimentär Transistoren ?

Moin,
ich schieb's mal in den Elektronikbastelkrambereich, da wird dir bestimmt schneller geholfen... ;)
Gruß aus
Wolfram

Palawan-Taucher

RCLine User

  • »Palawan-Taucher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 9. November 2005, 20:48

RE: Durchgerauchte Endstufe mit je zwei Komplimentär Transistoren ?

ja, vielen Dank !
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

Mystixx

RCLine User

Wohnort: Bad Tölz - Südbayern

Beruf: Entwicklung - Telemetrie

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. November 2005, 21:01

Hallo,

um was für eine Endstufe handelt es sich? Hersteller, Typ ??
Ich geh mal davon aus, das es eine NF endstufe ist oder ?

Gruss Mystixx

Palawan-Taucher

RCLine User

  • »Palawan-Taucher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. November 2005, 22:25

Endstufe

nun es ist ein Fahrregler-Endstufe eines Spielzeugautos

QUICK DRIVE von Tamiya, war mal ein Merzedes DTM mit Analoger RC (Spielzeug)

8-zeller Akku und alles geht, ausser der Motor, wohl durchgebrannt (Hitzetot)

nun suche ich jemanden, der die Typen kennt und einen Austauschtyp auch ...

Zitat

auf den grünen steht ....... 006-1 L 39

und auf den schwarzen .. 012-4 L 3Y
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Palawan-Taucher« (9. November 2005, 22:27)


robert-1

RCLine User

Wohnort: 127.0.0.1

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 10. November 2005, 21:42

Viel kann ich nicht sagen, ausser dass die grünen vermutlich die PNP sind.
Teste es mal z.b. mit TIP132/7.
Eventuell kann man bei ausreichender Basis/Gatespannung N/P-FETs einsetzen für weniger Verluste.
Anschlussbelegung müsste man soweit rausfinden können mit etwas reverse engineering.
Standard schreibt man mit D
Wenn Elektro scheisse wäre, wäre es braun und würde stinken.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »robert-1« (10. November 2005, 21:43)


7

Donnerstag, 10. November 2005, 21:54

Haeng mal Photos von beiden Seiten der Platine rein. Vielleicht ist da ja schon mehr zu sehen.
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


Palawan-Taucher

RCLine User

  • »Palawan-Taucher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

8

Samstag, 12. November 2005, 14:12

das Auto ...

ein altes Spiel zeug
»Palawan-Taucher« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopieren von RIMG0166.jpg
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

Palawan-Taucher

RCLine User

  • »Palawan-Taucher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

9

Samstag, 12. November 2005, 14:14

die Seite mit den Transis

so siehts auf der Bauelemente Seite aus
»Palawan-Taucher« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopieren von RIMG0167.jpg
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

Palawan-Taucher

RCLine User

  • »Palawan-Taucher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

10

Samstag, 12. November 2005, 14:20

und das die Rückseite

ROT und SCHWARZ ganz oben und unten gehen zum Motor

BLAU beim roten kommt vom Schalter EIN/AUS und ist der PLUS der Batterie

GRÜN kommt von der Batterie und sollte MINUS sein
der Schwarze daneben kommt von der Ladebuchse

der bunte Rest geht zum Servo

So nun seid Ihr an der Reihe :w
»Palawan-Taucher« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopieren von RIMG0168.jpg
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Palawan-Taucher« (12. November 2005, 14:22)


robert-1

RCLine User

Wohnort: 127.0.0.1

  • Nachricht senden

11

Samstag, 12. November 2005, 19:23

Grün PNP, schwarz NPN, Pinout sieht mich nach B-C-E aus.
Sind höchstvermutlich darlingtons.
Versuchs mal mit TIP132/TIP137, oder IRLZ34/IRL9Z34.Letzteres kann, muss aber nicht gehen, würde aber mehr Motorleistung versprechen.

Die Teile sind aber alles TO220 und passen evtl. von Pinout her nicht, muss also mit Draht angeschlossen werden.

Beim Probelauf mit ner 10W 12V Lampe in Serie mit dem Akku, dann geht nix kaputt.
Standard schreibt man mit D
Wenn Elektro scheisse wäre, wäre es braun und würde stinken.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »robert-1« (12. November 2005, 19:24)


K_Mar

RCLine User

Wohnort: D-76337 Waldbronn-Reichenbach (Karlsruhe) 1988-2005 Seesen/Harz; davor Hannover Modellbau seit 1974

Beruf: Dipl.Ing./Leistungselektr.entw. mW-MW z.Z.Antriebstechn.,früher Stromvers. (incl.Treiber+Messtechn.)

  • Nachricht senden

12

Samstag, 12. November 2005, 20:23

Hallo,
das ist kein TO220 Gehäuse, das ist ein Ipac/TO251.
Gruß Klaus
Fahrzeuge auf dem Wasser bewegen macht Spaß und ist ein optimaler Testbereich für Elektronikentwicklungen

Palawan-Taucher

RCLine User

  • »Palawan-Taucher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

13

Samstag, 12. November 2005, 20:28

Gehäuse

@ Klaus

Robert meinte sicherlich, dass die von Ihm genannten TO220 sind ,
und dann somit nicht passen

@ Robert

DANKE ich versuche mal welche zu bekommen :w

bei Reichelt gibt es TIP 132STM und TIP 137 STM

was heisst STM ?

und was hätte es mit den IRLZ 34 N auf sich ???
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Palawan-Taucher« (12. November 2005, 20:34)


robert-1

RCLine User

Wohnort: 127.0.0.1

  • Nachricht senden

14

Samstag, 12. November 2005, 20:46

STM ist der Hersteller, in dem Fall ST.
Wenn es 2 Möglichkeiten gibt (Marke und "ISC") dann Marke, die ISC halten teils die Nennlast nicht aus.

Die IRLZ 34/IRL9Z34 wären FETs, hätten einen kleineren Spannungsabfall als die Transistoren, also weniger Verluste und mehr Spannung am Motor.

Sollten die orginalen doch keine Darlington sein, würde ich noch je 2 TIP41C und TIP42C kaufen.

Wenns mit den 135/137 läuft, mal mit den 41/42 testen, wenn es damit besser geht, die drin lassen, wenn die nur heiss werden und der Motor keine Leistung bringt, die 135/137 drin lassen.
Standard schreibt man mit D
Wenn Elektro scheisse wäre, wäre es braun und würde stinken.

Palawan-Taucher

RCLine User

  • »Palawan-Taucher« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Freiburg im Breisgau

Beruf: Servicetechniker

  • Nachricht senden

15

Samstag, 12. November 2005, 21:09

DANKE erst mal. muss ich dann wohl bestellen ...

EDIT

nach eingehender Überprüfung habe ich die volle Funktionstüchtigkeit feststellen können

machmal hilf es wirklich ---> mal Batterien rein und Testen ==[] :evil: ==[]

wenns ich's recht bedenke, hatte ich das Teil vor gut 6-7 Jahren schon mal repariert, aber total vergessen :D

Vielen Dank für Eure Tips

der Dussel
... aus dem schönen Freiburg im Breisgau, auf der Suche nach Anschluss ...

http://www.joergs-modellbau-seiten.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Palawan-Taucher« (15. November 2005, 14:34)