Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 27. November 2005, 12:01

Entlötstation, welche ist brauchbar ?

Hi,
bin auf der Suche nach einer günstigen aber dennoch brauchbaren Entlötstation mit eingebauter Pumpe. Schmerzgrenze liegt bei etwa 400 Euro.
Vorzugsweise Neugerät.

Hat wer ein solches Gerät und Erfahrungen gemacht ?

Dank und Gruss, Robert

D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. November 2005, 14:01

Hi Robert,

Kommt darauf an, was Du "entlöten" willst.

Für "Durchsteckelektronik" oder SMT ??

Schau für diese Dinge mal bei Coopertools und ERSA (die neue soll besser sein)

ERSA
Weller / CooperTools

Für SMD-Bauteile gibte es entsprechende aufsteckbare Aufsteckramen.

Es gibt auch eine chin. Firma, die Löttechnikgeräte baut, die ähnlich aussieht wie die Ersa allerdings mehr als die Hälfte billiger, wie die genau hiess weis ich immo nicht mehr -> Erfahrungen dazu keine.

ich schau mal ob ichs noch mal finde........




greez DOC

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »D.O.C.« (27. November 2005, 14:27)


3

Sonntag, 27. November 2005, 16:25

Hi Doc,
für bedrahtete Bauteile. Weller und Ersa sind eine Klasse für sich, aber dementsprechend teuer :( . Selbst bei externen Druckluftanschluss jenseits 600
Euro.
Die chin. Firma würde mich aber interessieren.

Kennt oder hat wer die von ELV hier ?

4

Sonntag, 27. November 2005, 21:32

Hab gerade eine in der Bucht geschossen !
Was haltet ihr von der ?
»joe kongo« hat folgendes Bild angehängt:
  • b6_2.jpg

D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. November 2005, 21:56

Ist ein 701er ja?

EINWANDFREI !!!! :)

Du musst nur abundzu schauen, das die interne Kreiselpumpe sauber läuft und kein Schmutz drin ist
(Lässt sich auch schön zerlegen)

NIEMALS ohne Saugfilter laufen lassen!!!!!!!!

Glückwunsch

greez DOC

6

Sonntag, 27. November 2005, 22:22

VP 801 EC

Bin schon gespannt, lt. Verkäufer soll sie in einwandfreiem Zustand sein.

Zitat

Original von D.O.C.
NIEMALS ohne Saugfilter laufen lassen!!!!!!!!

Werd sie auch immer schön brav sauber halten.

:)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joe kongo« (27. November 2005, 22:23)


7

Sonntag, 27. November 2005, 23:23

Preis beim Schiessen?
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


8

Montag, 28. November 2005, 00:08

181,-, mit Versand werden's wohl 200 werden.

9

Montag, 28. November 2005, 00:10

Nicht uebel. :ok:
Gruss
Thomas

🖖
So long, and thanks for all the fish.


D.O.C.

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

Beruf: RFT

  • Nachricht senden

10

Montag, 28. November 2005, 22:56

Waaaaas......nur 200Knoten..........*neid*

Selbst wenn etwas nicht ganz "rund" läuft, bei Weller alles nachkaufbar.

greez DOC

11

Dienstag, 29. November 2005, 11:05

Wenn sich der Verkäufer melden würde ....

12

Montag, 9. Januar 2006, 13:05

Endlich hab ich sie !
Leider ist das Gehäuse etwas in Mitleidenschaft gezogen worden weil unzureichend verpackt worden :no: .
Aber ansonsten sieht sie fast neu aus, der Entlötkolben ist kaum angelaufen / oxidiert. Auch die Spitze schaut eher neu aus.
Jetzt wird sie mal gründlich gereinigt und von den üblichen Verstopfungen befreit. Pumpe ist sehr leise und erzeugt -0,75 bar.

Eine Frage hätt ich aber, ist so eine Kreiselpumpe dauerbetriebsfest (laminieren)?

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

13

Montag, 9. Januar 2006, 21:17

ÄHM...dafür würde ich lieber ein kühlschrankkompressor nehmen :angel:







man kann mit dem, einem absetzgefäss, einem fussventil, einem CU-rohr und dem 60W lötkolben was ganz nettes bauen.

vermutlich wird SMD ohne erhitzen abgesaugt :evil:
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

14

Dienstag, 10. Januar 2006, 20:42

Frage hat sich erübrigt, im Inneren auf der Pumpe steht ED 50%.
(=Einschaltdauer)