Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

1

Samstag, 5. Januar 2008, 08:15

Testbericht Uni-Log

Hi,

in einem Bild des Testberichts vom Uni-Log
ist ja das Hype-Modell Thunderbird gezeigt im Vorbeiflug. Wird vom Unilog eigentlich auch aufgezeichnet, wie die Empfängerantenne gehexelt wird? :D :tongue: :) :dumm:

(Hier gehts zum Testbericht)
Liebe Grüße
Hartmut

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »killozap« (5. Januar 2008, 08:17)


2

Samstag, 5. Januar 2008, 18:08

ja, kleiner zacken in der drezahlkurve...aber NUR wenn du glück hast :D
Wer rechtschreibfehler findet, darf sie gerne behalten!

3

Samstag, 5. Januar 2008, 18:10

cooles teil !

aber von preisen wird nichts erwähnt !?
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. Januar 2008, 18:24

Das Teil kostet ab 89 Euro aufwärts. Insbesondere die interessante Geschwindigkeitsmessung über Staurohr finde ich mit 69 Euro etwas überteuert.
Liebe Grüße
Hartmut

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

5

Samstag, 5. Januar 2008, 18:28

Erstmal kostet das Staurohr nur 64,90,

Kennt ihr eine günstgere Möglichkeit? Wenn ja, dann her damit. Keine komischen selbstbauten, die nicht funktionieren, sondern etwas wo die Geschwindigkeit wirklich geloggt!


Die Antenne ist übrigends am Leitwerk befestigt, wenn ich das richtig sehe.
Gruß Frank!

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. Januar 2008, 18:45

Es gibt ein Selbstbauprojekt, da wird der Bau des Staurohres beschrieben. Auch den Datenlogger kann man selbst bauen.

Aber natürlich wird niemals dabei ein derart komfortables Teil rauskommen. Die Messung mit dem Selbstbau-Staurohr ist aber wohl recht genau, der Durcksensor auch nicht unmöglich teuer.
Liebe Grüße
Hartmut

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

7

Samstag, 5. Januar 2008, 18:50

Meinte ich ja. Wenn ich die Geschwindigkeit messen will und mich nicht erst einen Monate damit beschäftigen will, wie was und womit ich sowas baue, dann ist das eine ideale Lösung.


der interessierte Modellbauer sollte einen Logger habe. Ich würde mir das Teil aus reiner Neugierde sofort kaufen, wenn es das für meinen Logger geben würde.


Sicherlich ist es nicht billig, aber für mein Befinden immernoch ein Schnäppchen.


Mich regt es nur auf, dass ich schon einen Logger habe.... Will nicht zufällig jemand einen Unilog gegen ein DPR tauschen? :evil:
Gruß Frank!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »viperchannel« (5. Januar 2008, 18:54)


fwolf15

RCLine User

Wohnort: exil Schwabe in Rainvalley (Wuppertal)

  • Nachricht senden

8

Samstag, 5. Januar 2008, 19:21

Zitat

Original von viperchannel
Erstmal kostet das Staurohr nur 64,90,

Kennt ihr eine günstgere Möglichkeit? Wenn ja, dann her damit. Keine komischen selbstbauten, die nicht funktionieren, sondern etwas wo die Geschwindigkeit wirklich geloggt!


Die Antenne ist übrigends am Leitwerk befestigt, wenn ich das richtig sehe.


Was würde gegen ein GPS Logger sprechen ? also rein um Geschwindigkeit zu loggen wäre das preiswerter und flexibler. Und ist auch noch recht lustig wenn man nach dem Flug seine Route in Google Earth anschauen kann ;-)
Wie funktioniert das mit dem Staurohr eigentlich bei Gegenwind ? wird das kompensiert ?
beim GPS Logger habe ich zumindest die Geschwindigkeit über Grund.

killerbill

RCLine User

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Samstag, 5. Januar 2008, 19:38

Da ist das dann der TA(True Airspeed). Das ist halt die Geschwindigkeit die du gerade fliegst in der Luft. Über dem Grund ist die dann natürlich anders
Gruß Max

Angegebener Nick: killerbill
Angezeigter Nick: CptBalu

Hangar:
Flugzeuge: S30 Katana Extra 230
Boote: Phantom von Graupner
Funke:Mx-12

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »killerbill« (5. Januar 2008, 19:39)


viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

10

Samstag, 5. Januar 2008, 19:47

Gps? Schön, aber wieviel kostet das? Wie groß ist das? Wie schwer ist das?

Würde mich aber wirklich mal interessieren... Sicherlich cool.
Gruß Frank!

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

11

Samstag, 5. Januar 2008, 19:56

Schau mal bei Unitedhobbies, EagleTree Data-Recorder :

GPS.Modul 113,50 $
Logger : 64,95 $
Liebe Grüße
Hartmut

fwolf15

RCLine User

Wohnort: exil Schwabe in Rainvalley (Wuppertal)

  • Nachricht senden

12

Samstag, 5. Januar 2008, 20:00

Zitat

Original von viperchannel
Gps? Schön, aber wieviel kostet das? Wie groß ist das? Wie schwer ist das?

Würde mich aber wirklich mal interessieren... Sicherlich cool.


Hallo,

schau mal mit der Suchfunktion: GPS Logger, anfang dezember der Thread
kann dir morgen mehr schreiben,muss leider jetzt weg. macht zumindest fun das teil, gewicht ca 40g, wenn man akku weglässt leichter, preis unter 50 Euro. Ist ne GPS Bluetooth Mouse

wolfgang

13

Samstag, 5. Januar 2008, 21:13

alternativ dieses teil hier:

http://cgi.ebay.de/SPEEDOMETER-RADAR-GES…1QQcmdZViewItem

hat bloß zwei nachteile :

-einer muss fliegen und einer muss messen

- man muss den flieger erstmal treffen :D
Flächenflieger und Bodenheizer :ok:

Flyboy 123

RCLine User

Wohnort: 66280 Sulzbach/Saarland

Beruf: KFZ

  • Nachricht senden

14

Samstag, 5. Januar 2008, 21:50

Wir haben auch einen Daten-Logger, der misst Geschwindigkeit über GPS und die Höhe. Die Höhe kann man direkt auf dem mini.Display ablesen, passen auch nur 4 Zahlen drauf.Alles andere am PC. Uns war wichtig, dass wir die Höhe nach jedem Start sehen konnten, denn wir haben verschiedene Startversuche für Wettbewerbe durchgeführt. Hat glaub ich 150Euro gekostet, wie das Ding heißt weiß ich im Moment nicht, wird aber von fast allen F3J/F3B Piloten verwendet.

gruß Flo
PS Die Antenne ist am Leitwerk befestigt.

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

15

Samstag, 5. Januar 2008, 22:16

@Nunukula:

Ich wage zu bezweifeln dass die Pistole für die schnellen, kleinen Modelle taugt. Alles was da gezeigt wird sind riesengroße Objekte oder kleine Objekte (Gewehrkugel), die sehr dicht vorbei fliegt.

Ansonsten würd ich zum probieren die

Spielzeug-Pistole empfehlen, die kostet nicht so viel... Aber für Modelle auch eher ungeeignet...
Liebe Grüße
Hartmut

16

Sonntag, 6. Januar 2008, 22:12

Ich hätte auch eine Frage:
An welchen Port wird eigentlich das USB Kabel angeschlossen? (Ich spiele mit den Gedanken eine USB Buchse in die Ausenwand meines EasyStars zu intregrieren...) Com-Port? Muss also jedesmal nach dem Flug das Empfängerkabel aus den Com Port raus um den USB Interface Platz zu machen?

kmx4fun

RCLine User

Wohnort: Bad Oeynhausen

Beruf: Student, Elektrotechnik

  • Nachricht senden

17

Montag, 7. Januar 2008, 00:33

Zitat

Original von killozap
Es gibt ein Selbstbauprojekt, da wird der Bau des Staurohres beschrieben.


Hast du da zufällig noch einen Link zur Hand? :)

18

Montag, 7. Januar 2008, 01:28

Zitat

Original von Domi.ST
Ich hätte auch eine Frage:
An welchen Port wird eigentlich das USB Kabel angeschlossen? (Ich spiele mit den Gedanken eine USB Buchse in die Ausenwand meines EasyStars zu intregrieren...) Com-Port? Muss also jedesmal nach dem Flug das Empfängerkabel aus den Com Port raus um den USB Interface Platz zu machen?

Ich glaub da bringst du was durcheinander. USB ist USB und COM ist COM. Sind zwei voellig unterschiedliche Schnittstellen. Nicht nur vom Stecker her.
Gruss
Thomas
🖖

Healthy for the mind in spirit. Love it. Lets grill.

Minihawk

RCLine User

  • »Minihawk« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

19

Montag, 7. Januar 2008, 07:25

@Thomas: Er meint irgendeine Schnittstelle auf dem Unilog, die er mit COM-Port bezeichnet.
Die Frage ist daher eher, kann das Gerät im Empfänger eingesteckt bleiben, derweil man über USB Daten auf den PC holt? Oder muss man das trennen, um das USB-Kabel da drauf zu stecken?
Liebe Grüße
Hartmut

lele

RCLine User

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

20

Montag, 7. Januar 2008, 14:38

ich wollt mir den unilog auch mal kaufen war aber dann zu teuer