1

Samstag, 21. Januar 2006, 14:09

Welche Grafikkarte für Medion-Rechner mit DVI-Ausgang?

Hi,
ich habe nen Medion Microstar PC ( 2004 vom Mediamarkt gekauft). Jetzt würde ich gerne eine bessere Grafikkarte kaufen, da der Pc nur so einen integrierten Grafikchip besitzt und ich auch für meinen TFT-Bildschirm ein DVI-Ausgang nutzen möchte. Am Rechner werden nur gelegentlich Spiele gemacht, dafür aber eher Bildbearbeitung von Digitalfotos.
Ich habe noch nie so eine Grafikarte gewechselt bzw. installiert, bin allerdings wie ich denke nicht gerade absolut ungeschickt. Nun meine Frage : ist das problemlos durchführbar-im PC Handbuch steht leider nix genaues dazu?

Könnt Ihr mir sagen wie ich vorgehen muss und ganz wichtig, welche Karte könnt Ihr empfehlen? So bis ca. 50€, gibts da was brauchbares? Ich dachte an eine NVidia Geforce 5200 128 MB.

Meldet Euch doch mal bitte,vielen Dank.

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Samstag, 21. Januar 2006, 19:52

Hmm... also ich hab ne GeForce 5900, die geht sogar für Battlefield 2 noch...

Vll solltest du mal noch genau deine Hardware auflisten...

Gruß Timo
Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

3

Sonntag, 22. Januar 2006, 19:11

wäre vorsichtig. es gibt mitlerweile 2 grafikkartenstandards un wie du sagst kennst du dich nicht so gut aus. fahr zum nächsten pc-händler, lass dich beraten. die schauen dann rein und sagen dir was du brauchst. normalerweiise bauen die das auch kostenfrei ein. so für 150-200€ wirst du was vernünftiges finden und prinzipiell ist es egal ob nvidia oder ati.
Gruß
Joachim

The only constant is change.

Klick mich

4

Montag, 23. Januar 2006, 09:37

Vor dem Kauf erstmal PC aufschrauben und nachgucken, ob überhaupt ein Steckplatz für eine externe Grafikkarte vorhanden ist und wenn ja, welcher, d.h. AGP oder PCI-Expreß. Dann ist es noch die Frage, ob der Rest des Systems mit einer leistungsfähigen VGA-Karte mithalten kann, z.B. ob das Netzteil ausreichend stark ist usw.
...lieber Luftraum als Raumluft...

5

Montag, 23. Januar 2006, 11:45

Hallo, ich habe jetzt mal an Medion geschrieben. Leider weiß ich ja nicht wie man AGP oder das andere erkennen kann.

In meinem damaligen Dell Rechner war der Ausbau immer sehr gut beschrieben. Über die Medion Telefon Hotline ist es auch immer schwierig jemanden zu erreichen und dazu zahlt man dann noch die Gebühren.

Also der Rechner hat soviel ich weiß ein 2,5GHz IntelCeleron Prozessor, und 256MB Arbeitsspeicher, Betriebssystem WindowsXP.

Mir ging es hauptsächlich darum diesen DVI Ausgang für den Flachbildschirm zu haben und im Bildbearbeitungsprogramm vielleicht ein paar Verbesserungen zu erreichen. Aber 150€ ist mir zu teuer für eine Grafikkarte.

Vielen Dank für Eure Hilfe

Grüße
Dani

6

Montag, 23. Januar 2006, 12:13

Ein AGP-Steckplatz ist gegenüber den PCI-Slots etwas zur Mitte hin versetzt und sieht so z.B. aus:



der PCI-Expreß-Steckplatz ist länger und schließt bündig mit den anderen:



Mainboards mit PCI-Expreß haben außerdem meist mehrere dieser typischen, ganz kurzen Slots wie auf dem Bild (nicht zu verwechseln mit den AMR-Slots für Modems, die gibt es auch bei AGP-Boards)

Wenn du keinen Wert auf besondere 3D-Beschleunigung legst (sprich keine aktuellen 3D-Spiele machen willst) , dann tut es auch eine preiswerte und sogar passiv gekühlte Karte wie diese hier
...lieber Luftraum als Raumluft...