Der_Andy

RCLine User

  • »Der_Andy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mömbris bei Aschaffenburg

Beruf: Elektroniker-Azubi

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Januar 2003, 16:09

Epson Drucker mit USB


Kann mir hier mal jemand sagen wie man diese verdammten Epson Drucker zum laufen bringt, die nur noch mit einer USB-Schnitstelle ausgestattet sind? Ich hab jetzt schon bei 2 verschiedenen Leuten, mit
2 verschiedenen Rechnern und 2 verschiedenen Epson-Druckern erlebt, dass sie einfach nicht drucken wollen. Bitte helft mir?????????
Es gab ja schon genug Science-Fiction-Filme in denen vorrausgesagt wurde, dass sich die Technik eines Tages gegen den Menschen richten wird. Das dies allerdings in der barbarischen form von Klingeltönen passieren wird hat niemand vorhergesehen ...

2

Mittwoch, 1. Januar 2003, 17:38

Re: Epson Drucker mit USB


Hallo Andreas,

bei den USB-Druckern (und auch anderen USB-Geräten) ist es wichtig, daß zuerst die Software installiert wird und der Drucker erst dann angeschlossen wird, wenn es die Installation verlangt. Wenn der Drucker
schon angeschlossen ist, bevor der Treiber installiert wurde, gibt das nur Murks und Du hast größte Schwierigkeiten, die Teile zum Laufen zu bringen.

Beste Grüße
Udo

eismarder

RCLine User

Wohnort: D-24539 NMS,Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 1. Januar 2003, 18:05

Re: Epson Drucker mit USB


Ich würd sagen, das hängt ganz stark vom verwendeten BS.ab
Bei XP gibt´s solche Probleme nicht(was für ein Wunder). Hab selber nen Epson C60: einfach angekabelt, vom System erkannt, brauchte nicht mal Software installen, läuft einwandfrei.
Bei Win 98 hängt es damit zusammen von wann der USB Treiber ist. Ist er zu alt, erkennt er neuere angekabelte Geräte nicht. Hier sollte man , wie schon beschrieben, erst die Treiber installieren und dann
das gerät ankabeln.
Win ME hast du hoffentlich nicht (läuft eh nur instabil)
Bei NT und Win 2K ist es wie unter XP.

Hat also nix mit Epson Druckern im allgemeinen zu tun, sondern mit USB.
Physikalische Gesetze sind dazu da, dass man sie bricht !!
Wer Sex für das schönste hält, der war noch nie richtig kacken!!

4

Donnerstag, 2. Januar 2003, 10:35

Re: Epson Drucker mit USB


Ich hatte auch den Mist. Meinen Epson Stylus Color880 anzuschliessen. Dann hab ich einfach bei Epson angerufen. Und die haben mir alles von anfang bis ende erklärt.[nuts]
Wie man sowas zum laufen bekommt.

5

Donnerstag, 2. Januar 2003, 11:59

Re: Epson Drucker mit USB


Es ist klar, daß unter XP der Treiber für einen USB-Drucker schon vorhanden ist, als Win98 rauskam, gab es solche Drucker natürlich noch nicht, daher kann sie das Betriebssystem auch nicht kennen. Mit
dem USB hat es softwareseitig ab Win98 nichts mehr zu tun, das funktioniert schon. Auch unter WIN98 wird ein USB-Gerät beim Anstecken sofort erkannt, man wird dann aber meist nach dem Treiber gefragt
(Ausnahme USB-Maus).
Generell sollte man unter jedem Betriebssystem zuerst die Software installieren und dann das Gerät anschließen. Wenn unter XP der Treiber automatisch installiert wird, ist das dann der Mickisoft-Treiber
und nicht der Treiber des Herstellers. Dort kann es dann auch wieder tolle Sachen geben (Beschreibung des Herstellers und Funktion am Rechner sind nicht dasselbe ist noch eine der harmloseren Sorte).
Unter Windows NT wird USB überhaupt nicht unterstützt, wer dieses Betriebssystem hat, kann keine USB-Geräte nutzen:

Beste Grüße
Udo


eismarder

RCLine User

Wohnort: D-24539 NMS,Schleswig Holstein

  • Nachricht senden

6

Freitag, 3. Januar 2003, 17:42

Re: Epson Drucker mit USB


@ Udo
Jo hast ja recht. Win NT konnte kein USB. Ist mir nich aufgefallen, weil ich nen Drucker hatte der beides hatte (USB und Seriell) und hatte ihn über Seriell angebunden[nuts]

Der Treiber bei XP ist der ofizielle Epson Treiber. Hab auch ne Treiber cd dabei gehabt, aber der Treiber war sogar älter wie der von XP.
Hab mir dann 6 weeks later ´n Treiberupdate von Epson gezogen (mache ich immer... immer die aktuellsten Treiber (no risk no fun
[dumm][dumm]

Aber so wie die Probleme klingen, wird der Drucker beim Anschluß garnicht erkannt. Da nützt es also überhaupt nix, wenn man die Software installed, wenn der USB-Anschluß kein Gerät erkennt.Wo nix is is
nix[nuts]

Da fällt mir was ein. So´n Problem hatte ein Kollege mit nem Kartenleser. Da mußten wir dann ne extra USB Karte der neuesten Generation installieren, und dann funzte es. Mit dem Geräte USB und dem vorhandenen
Treiber ging auch nix, Gerät wurde nicht erkannt. (er hat dann 3 wochen später auf Firewire umgestellt, da USB grottenlangsam is [Heiligenschein])
Physikalische Gesetze sind dazu da, dass man sie bricht !!
Wer Sex für das schönste hält, der war noch nie richtig kacken!!

Der_Andy

RCLine User

  • »Der_Andy« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Mömbris bei Aschaffenburg

Beruf: Elektroniker-Azubi

  • Nachricht senden

7

Freitag, 3. Januar 2003, 20:18

Re: Epson Drucker mit USB


Peter Schildknecht hat recht! es liegt an usb. der eine rechner ist seltsamerweise der neueste von aldi. Jetzt hat er sich nämlich nen Lexmark geholt ([puke]) und genau dasselbe. ich wunder mich bloß
dass das an so nem neuen rechner passiert. aber ich probier mal erst die software zu installieren und dan den druck anzustöpseln. Danke für die Hilfe.
Es gab ja schon genug Science-Fiction-Filme in denen vorrausgesagt wurde, dass sich die Technik eines Tages gegen den Menschen richten wird. Das dies allerdings in der barbarischen form von Klingeltönen passieren wird hat niemand vorhergesehen ...