cortex

RCLine User

  • »cortex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Drucker

  • Nachricht senden

1

Montag, 15. November 2004, 21:51

PC-Eigenbau-Holzgehäuse - Abschirmung/Erdung?

Hi!

Kennt sich jemand mit dem Bau von PC-Gehäusen aus? Da ja ne Menge Blechgelumpe wegfallen wird, bin ich doch etwas verunsichert...

Sollte ich dem Gehäuse zur Abschirmung innen eine Art Metallgitter verpassen? Oder ist das nicht nötig?

Inwieweit muss ich das Board und die einzelnen Komponenten im Holzgehäuse (miteinander) erden?

Danke und Gruß
Martin
[SIZE=1]SU-26xp
Blade MCX2
Blade 120 SR
Twister 3D Storm (+ Blade 400 3D als Ersatzteil-/Ausweich-/Experimentiermodell)
DX6i, Twister Set-Funke[/SIZE]

mizban

RCLine User

Wohnort: Franken

Beruf: hat er

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. November 2004, 10:20

RE: PC-Eigenbau-Holzgehäuse - Abschirmung/Erdung?

Hallo,

Holz ist für diesen Zweck nicht erste Wahl. Du mußt unbedingt, um die im PC vagabundierende Strahlung abzuschirmen, auf Deine Holzteile mindestens ein Metallgeflecht (Siebgewebe o.ä.) aufbringen, sehr gut leitend miteinander verbinden und auf Masse oder auf den Schutzleiter legen. Auch die Wärmeabfuhr, die normalerweise über die Metallflächen des Gehäuses stattfindet, wird durch das Holzgehäuse vermindert. Also mußt Du dafür Sorge tragen, daß durch einen größeren zusätzlichen Lüfter genug Wärme raus und kalte Luft wieder reinkommt (Gerade bei den moderneren Prozessoren ist die obere erlaubte Betriebstemperatur oft nur zwischen 60 und 70 Grad Celsius angesiedelt.) Zusätzlich erzeugt der Chipsatz so viel Wärme, daß er oft mit einem zusätzlichen Lüfter ausgestattet ist und natürlich der Grafikprozessor, der auch genügend gekühlt sein will. Die modernen Festplatten mit höheren Drehzahlen (ab 7500n/min.) werden ja auch ordentlich warm und wollen, wenn Du auf Dauer an ihnen Freude haben willst, auch etwas vom Frischluftstrom abhaben.

Du mußt Dich also vor allem um die EMV-Verträglichkeit (Strahlung) kümmern (wichtig - da der Nachbar ja weiterhin ungestört Radio hören und Fernsehschauen will) und um die Wärmeabfuhr im PC.

Weiterhin giltst Du, wenn Du den Umbau vornimmst, rechtlich als Hersteller, der im Falle von irgendwelchen Schäden, die durch den Umbau hervorgerufen werden (Holz brennt ja recht leicht...) persönlich voll haftbar bist.

Ich würde Dir vorschlagen, die Finger davon zu lassen.

Falls Du einen PC mit Holzaußenfläche willst, besorge Dir doch lieber ein fertiges Gehäuse aus Metall, das möglichst wenig runde Stellen hat und kleb' da dann ein dickeres Furnier drauf.

meint der
Michael

cortex

RCLine User

  • »cortex« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hildesheim

Beruf: Drucker

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. November 2004, 17:50

Hi!

Also doch Metallgitter und Teile miteinander erden..?! Eine Gitterkonstruktion, die bis an die obere Glasscheibe reicht, sollte doch als "Faradayscher Käfig" reichen, oder? Wenn ich dann kleine Masseleitungen von den Komponenten auf das Gitter lege, sollten sie dann zusätzlich zur Masseleitung des NTs nicht ausreichend geerdet sein?

Die Wärmeabfuhr bzw, Frischluftversorgung wird nicht das Problem werden.
Drei Lüfter auf einer Seite für Frischluft und drei zusätzlich zum Doppellüfter des NTs zur Wärmeabfuhr auf der anderen Seite. Zwei Festplattenlüfter (für 2 7200er) sind auch dabei.
Mein derzeitiges System ist so alt, da brauchts noch keine NB-Kühler und der Prozi erzeugt auch max. 35W.. (PIII 800 mit GeForce 5600) - sollte aber auch für spätere reichen..
Wegen der Brandgefahr mach ich mir keine Sorgen. So schnell brennt das Holz auch wieder nicht, da fängt vorher (bei anderen) irgendeine Schalldämmung oder schlampig angeschlossene Lüfter/Kaltkathoden an zu schmoren. Der Rechner läuft auch nicht tagelang unbeaufsichtigt.

Das soll ein richtiges Designgehäuse aus Echtholz werden und ist als Langzeitprojekt ausgelegt, bei dem ich mich immer wieder mit nem Tischler zusammensetze und austausche. Also nicht mal so eben ein paar Sperholzbretter zusammengenagelt und die Teile reingeschraubt.. - soll ja zum geplaten Schreibtisch passen

Gruß Martin

PS: gerade die runden Ecken sind mir wichtig. :)
[SIZE=1]SU-26xp
Blade MCX2
Blade 120 SR
Twister 3D Storm (+ Blade 400 3D als Ersatzteil-/Ausweich-/Experimentiermodell)
DX6i, Twister Set-Funke[/SIZE]