Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

La Gurke

RCLine User

Wohnort: Palling ( Ldk. Traunstein )

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

61

Freitag, 16. Juni 2006, 20:43

Hi,

Ich habe letztes Jahr mit Verbrenner angefangen, davor nur Elektro . In meiner ganzen Verbrenner-Karriere hatte ich noch keinen einzigen Motorabsteller, dank OS, und ich fliege sehr oft. Habe dieses Jahr schon fast 10 Liter mit meinem 15ccm Motor durch . Ich find Verbrenner schon wegen dem hinfälligen Akkuladen besser. Bei meiner Funtana brauche ich nur zu Tanken. Das ist ne Arbeit von maximal einer Minute, dannach kann cih wieder Fliegen. Wenn ich da meinen Kumpel anschaue, der muss immer Akkuladen. Das würde mich schon ankäsen beim Kunstfliegen, da ich da schon öfters etwas trainiere und es deshalb besser ist, gleich wieder starten zu können. Naja, jedem das seine.
Ich sag nur : Nur Verbrenner ist der Renner .

Markus

heliman

RCLine User

  • »heliman« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern

Beruf: Superchecker

  • Nachricht senden

62

Freitag, 16. Juni 2006, 21:15

Na, mit der Frage hab ich wohl in ein Wespennest gestochen. :D


Eigentlich genügt ja ein Blick auf die Beitragszahlen in den Elektro- und Verbrennerforen um zu sehen wo mehr Aktivität herrscht.
Grüße, Heliman

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

63

Freitag, 16. Juni 2006, 23:40

@ Marcus,
also da kann ich dann nur sagen- Du fliegst nix gescheites, denn ich bin nach 6.30 min immer froh, eine Stunde ne Pause einlegen zu können ;)
2x hintereinander nen E-Jet zu fliegen ist nichts für meine Nerven- nein, ich hab keine schwachen. :-)(-:
Zwischen den Ladepausen flieg ich zur Entspannung Hotliner und ne FW190!
Dann ist mein Jet wieder bereit- also auch ich verbring nicht den ganzen Flugtag mit Laden!

Es wird elektrisch so schnell nicht möglich sein in 1min zu laden,
aber wenn Du die Akkusparte genauer beobachtest, wird Dir nicht entgangen sein,
daß die Nanotechnik vor der Tür steht.
Diese neue Akkutechnik bringt Möglichkeiten, die wir uns noch gar nicht vorstellen können- allerdings ist der Ladestrom auf dem Platz natürlich etwas begrenzt ;(
Trotzdem glaub ich net, daß ich in 2 Jahren noch fast 60min laden muß um meinen 3200er Lipo voll zu kriegen.

Naja, es ist wohl vergebliche Liebesmühe, jemanden der vom Pfad der Tugend abgekommen ist wieder zur Besinnung zu bringen :D
Also flieg nur ruhig Deinen Schüttel/rüttel/Spotzmotor weiter und hoff mal, daß er nicht doch mal nicht will.
Meiner Erfahrung nach kommt das früher....oder eben später ;)
Meine F16 wird gerade verpackt-
was geb ich mich da noch mit Verbrennerjüngern ab!
Der einzige Verbrenner, der in meinen Augen Sinn macht ist....etwas was hier noch gar nicht erwähnt wurde- die Turbine!
DAS ist Technik die begeistert und der Geruch......einfach Klasse!
Was ist dagegen der Rhizinus/Methanol/Syntetikquatsch, der Euch da die Sinne benebelt ==[]

Alles nicht so ernst nehmen :w

Peace
Oliver

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »o.st« (16. Juni 2006, 23:41)


La Gurke

RCLine User

Wohnort: Palling ( Ldk. Traunstein )

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

64

Freitag, 16. Juni 2006, 23:59

Jaja, die Lipos sind ja alle schön und gut - aber, könntest du dir eine 2,6m Raven mit Elektro Leisten? Wohl eher nciht, da siehts mit Benziner doch schon besser aus? Denk nur mal dran, was so ein Lipopack da kosten würde . Und dann noch nen teuren Regler.
Meiner meinung macht Elektro nur bei kleinzeugs und Impeller sinn, bei größeren Dingern sollte man weiterhin die Verbrenner hinlassen ...

Markus

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

65

Samstag, 17. Juni 2006, 00:28

turbos haben originalsound UND geruch :ok:


gleichwohl mag ich meinen slowy-Eturbo genauso: er fliegt bedeutend länger :D




OT :w
ich habe ein datenbaltt der nanolipos bekommen: obwohl der hersteller sicher konservative werte angibt ist die technik spektakulär:
ein viererpack entspricht volumenmässig etwa 12GP2200 bei vergleichbarer spannungslage/strom und halbem gewicht :angel:

die 2.3Ah-zelle ist 26dick, 67lang und 72gr schwer, nennspannung 3,3V, 60A dauer oder :evil: impulslast :evil: bis die zellentemperatur 70°C erreicht.
sie besitzt ein überdruckventil beim minuspol und kontaktfahnen. löten auf dem gehäuse wird nicht empfohlen :nuts:

geladen wird die 2,3mA zelle mit 10A max 15min oder 70°C, die empfohlene abschaltspannung von 2V darf unterschritten werden wenn die zellen sofort wieder geladen werden. man kann 3s-lipos mit dem NiMH-programm leeren 8(

ich habe die bauteile für einen schnelllader bestellt und erwarte die zellen nächste woche. zum feldladen ist eine GROSSE bleibatterie notwendig, besser man verwendet einen inverter-generator mit 800W+, zb den 50ccm honda E10 ;)

mit einem normalen lipolader kann man auch laden, nur dauert das normallange! vermutlich wird die zelle zuheiss.

ich bin sehr gespannt ob die praxis die herstellerangaben bestätigt :angel:



edit
eine 2,6m raven aus depron und etwas cfk wiegt vielleicht 4kg, dafür reicht ein 20mm croco an 6xcell3900 um 7min damit zu turnen.

ein 100ccm benziner+ reso+gemüse kostet vermutlich mehr :)
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wurpfel1« (17. Juni 2006, 00:42)


o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

66

Samstag, 17. Juni 2006, 09:31

Eben, Marcus,
Du hast immernoch nicht verinnerlicht, daß es sinnlos ist eine vorhandene Maschine auf Elektro umzurüsten.
Eine Raven umzurüsten ist Quatsch, da geb ich Dir vollkommen recht.
Eine entsprechende Bauweise muß her.
Oder etwas Geduld- darum geht´s doch, die Technik schreitet so schnell voran, daß in einem überschaubaren Zeitraum auch solche Modelle, die dann nicht in Depron gefertigt sein müssen (oder vielleicht in Depron/CFK- Sandwich) zu einem vertretbaren Preis verfügbar sein werden.
Ich hab jetzt keine Anung mehr, was die 10 Liter, die Du bis jetzt verblasen hast, gekostet haben,
ich bin mir aber sicher, daß die nötigen Lipos schon heute nicht mehr teurer sind als der Sprit, den Du in 2 Jahren verfeuerst.
Regler in der nötigen Größe gibt es auch schon ziemlich günstige und die Preise werden fallen.
Es ist ein völlig falsches und weitverbreitetes Vorurteil, den Elektroflug nur bei "Kleingruscht" vorne zu sehen.
Wir haben z.B. eine BigLift als Schleppmaschine, die locker auch 5 Meter Segler hochgeschleppt hat, mit NimH Zellen, die auch kein Vermögen gekostet haben.
Und ich denke auch an sehr viele Hubschrauber, die elektrisch unglaubliche Leistungen bringen können bei Flugzeiten, die ÜBER denen eines V-Antriebs liegen.

Nachteil bei beiden Beispielen ist die Ladedauer- Du hingegen tankst einfach auf.

Aber kannst Du dir gar nicht vorstellen, daß genau da in Zukunft Änderungen in Sicht sind?
Genauso wie bei den Preisen!
Ich war hier in meiner Gegend einer der Ersten, die Lipos bei 50A im Jet eingesetzt haben und es ist erst mein 2 Lipospack. Schon dieser 2. Pack war 40.- günstiger als der erste! Der erste tut immer noch guten Dienst in der FW 190. ;)
Geh auch mal nach Aspach, da kannst Du elektrisch betriebene Großmodelle sehen, die durchaus nicht unerschwinglich sein müssen, den Elektroflieger sind auch keine Geldschei...er
;)

Verstehst Du auf was ich raus möchte?
In der E-Fliegerei ist alles in Bewegung und die Aussichten sind wahnsinnig gut.
Die Verbrennerflieger sind schon längst am Ende angekommen, Innovationen sind keine in Sicht- oder sag sie mir!

Es gibt einige Modellflieger- Du gehörst wohl dazu- für die es noch lange keinen Sinn macht auf Elektro zu setzen,
aber ich denke mal, daß die E-Fliegerei dem Modellflug einen unglaublichen Aufschwung gebracht hat der seinesgleichen sucht.
Softliner, Hotliner, Großsegler, Hubis, Einsteigerflugzeuge zum Spottpreis, Miniflieger, Hallenflieger, Jets--was hab ich vergessen- das sind alles Klassen, die es gar nicht gäbe ohne Elektro.
Von Verbrennern spricht hier doch kein Mensch mehr, Verbrenner sind schon beihnahe Exoten!
Das ist nicht abwerten gemeint!
wenn ich all die Modellflieger hier anschaue:
eine torquende Raven oder TOC Maschine ist ein Exot.
Torquende Motormaschinen in fast jeder Größe unter Deiner Raven gibt es wie Snad am Meer
;)

Peace- wörtlich gemeint!
Oliver

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »o.st« (17. Juni 2006, 09:53)


La Gurke

RCLine User

Wohnort: Palling ( Ldk. Traunstein )

Beruf: Mechatroniker

  • Nachricht senden

67

Samstag, 17. Juni 2006, 09:40

ähm, um eins kalrzustellen, Ich habe keine Raven. Das habe ich nur als Beispiel genannt.

Elektro macht fortschritte-da muss ich Dir recht geben . Aber der Sound ist beim Benziner immer noch besser und wird nie ersetzt werden können ...

Peace

Markus

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

68

Samstag, 17. Juni 2006, 10:06

Also der Sound eines Benziners, umgebaute Baumsägenmotoren, ist schlichtweg zum Davonlaufen.
Einzig und allein Viertakter und Sternmotoren haben einen guten Sound.
Ich hatte lange genug 2 Benziner um das beurteilen zu können- und nie einen Motorabsteller ;)
Die hatte ich dafür bei 6cmm 10ern und 15ern Motoren und der Sprit stank gewaltig.
Langsam drehende Motoren an einer großen Latte sind gerade noch erträglich,
hochdrehende dagegen jaulen nur!
Ich geb Dir recht, ein Verbrennergeräusch wird nie durch einen E-Motor erzeugt werden können,
aber sehr viele Modelle klingen mit E-Antrieb besser als mit Verbrenner, denn nur die Art des Antriebs ist die gleiche wie beim Orginal, die Frequenz und das Geräusch eines 2Takters oder Benziners passt meist auch nicht wirklich zum Orginal.
Auch mein Impeller klingt nicht wie eine Bine,
aber je höher die Drehzahl, desto ähnlicher kann der Fan klingen.
http://service.gmx.net/mc/FS3KbWLkIHuRGIAv8m2OVT1iiUQSej
Dann gibt´s noch Helis.
Klingt ein Verbrennerheli gut?
Ein E-Hubi klingt sehr viel näher am Orginal wenn man nicht gerade ne UH1D nimmt ;)

Ein Punkt bei den Benzinern- wir haben ne Wilga- das rüttelt so stark, daß man Angst haben muß um z.B. die Servos, sie hat schon nach kurzer Zeit kleine Risse im Laminat durch das ständige Gerüttel.
Gibt´s elektrisch wohl kaum.
Peace
Oliver

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »o.st« (17. Juni 2006, 10:10)


danfree

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Bodensee

Beruf: Bruchpilot

  • Nachricht senden

69

Samstag, 17. Juni 2006, 10:15

Ihr redet immer wieder von nano-Lipos oder wie die heissen.

Hat jemand einen Link dazu?

Die Daten von Wurpfel überzeugen mich leider nicht besonders, das klingt ja fast nach einem normalen Lipo..

Gruss
Daniel

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

70

Samstag, 17. Juni 2006, 11:25

Hi Leutz

für originalgetreuen lärm kann man ein soundmodul eingauen. ich hatte lange eins in einer slowy-PFALZ mit 5W, einige hörten sie beim RCline-treffen 2005 ;)
für grossmodelle kann man von anfang an den einbau von HiFi und reflexboxen vorsehen. ich bin gespannt wie die PSS/elektro MACCHI mit 21W-bass und 2x 2/5W tönt!





Hi dan

ich will dich auch nicht überzeugen!

das sind die vorgaben des herstellers an OEM-kunden. innerhalb dieser grenzen kann eine lebensdauer von über 3000zyklen erwartet werden :tongue:

beim laden mit 5C wird der akku innert 15min zu 96% voll.
35C gibt der hersteller als DAUERBELASTUNG an :D

das ist weit über gleichgrossen liposäcken :ok:

diese akkus werden zZ in handbohrmaschinen der firma DEWALT eingebaut und sind darum recht preisgünstig..




wenn man auf die lebensdauer schei.. gehts gemäss ami-forum auch anders:
laden mit 26A (12C) und entladen mit 230A (100C) :evil:

gleichgrosse lipos lösen sich sofort in rauch auf wenn du sowas mit ihnen versuchst :angel:
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »wurpfel1« (17. Juni 2006, 12:14)


danfree

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Bodensee

Beruf: Bruchpilot

  • Nachricht senden

71

Samstag, 17. Juni 2006, 14:07

Hallo Wurpfel

Doch doch, du darfst mich schon überzeugen ;)
Gehöre ja nicht zur Schwarz/Weiss-Fraktion, lasse durchaus Argumente auf mich wirken :D

Bin heute eh wieder mal genervt, es ist einfach eine Heidenarbeit bis ein Verbrenner so richtig 3D fähig eingestellt ist, zumindest wenn du kein Profi bist..musste sogar wieder mal einen Absteller erdulden, zum Glück nicht beim Torquen. Wahrscheinlich kaufe ich mir irgendwann einfach einen Warbird und knalle dort den 4-Takter rein, der Sound ist schon geil, zum rumturnen dann nur noch Elektro.

Danke, ich gehe der Sache mal nach :ok:

Den Hersteller hast aber immer noch nicht genannt, oder bin ich blind?! ???

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »danfree« (17. Juni 2006, 14:12)


CHRIGI

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 18. Juni 2006, 18:47

Ich vermute mal A123 Zellen? Die sollten jetzt etwa ausgeliefert werden und sind für Tools und E-Autos usw....

Gruss

Chrigi

danfree

RCLine User

Wohnort: Schweiz, Bodensee

Beruf: Bruchpilot

  • Nachricht senden

73

Sonntag, 18. Juni 2006, 19:28

Habe grad mal die Homepage von A123 angeschaut..klingt wirklich sehr gut! :ok:

Und wo ist der Haken?

Sind die Zellen brandneu, das heisst noch nicht im Handel, oder aus welchem Grund bieten unsere Händler noch nicht solche Zellen an? ???

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

74

Sonntag, 18. Juni 2006, 20:28

Also von den Zellen darf man sich noch nicht verrückt machen lassen, bevor sie Gegie nicht in den Fingern hatte :D
Es sind einige Firmen dabei solche Zellen rauszubringen,
aber sie werden wie immer zuerst im Powertools eingesetzt.
Vor Ende 06 wird sich da erfahrungsgemäß nicht viel tun- wie oft hatten wir schon unglaubliche Zahlen und dann...... :no:
Meine "Angst" vor Lipos hab ich längst verloren, vernünftigen Umgang vorausgesetzt.
Da es einige sehr sehr gute Lipos gibt mit unglaublichen Leistungen,
wird mir jetzt nicht Bange, außerdem- für mich reichen 50A taugliche Xcell 3200 für "günstige" 29.-/Zelle.
Ich lade sie übrigens meist Zuhause mit nem 17.- teuren LipoCharger4 :D
Soviel zur teuren Elektrotechnik!

Peace
Oliver

Roman.C.

RCLine User

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 18. Juni 2006, 20:29

Zitat

Original von wurpfel1
diese akkus werden zZ in handbohrmaschinen der firma DEWALT eingebaut und sind darum recht preisgünstig..


nicht Metabo?

Zitat

Original von wurpfel1
das sind die vorgaben des herstellers an OEM-kunden. innerhalb dieser grenzen kann eine lebensdauer von über 3000zyklen erwartet werden :tongue:


Ist da nicht ein 0 zuviel? Glaubste ja selber nicht ==[]
Siehtste ja bei den Notebooks, Handys etc... 200 mal aufladen und die bringen keinen Saft mehr. 3000 :D
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roman.C.« (18. Juni 2006, 23:37)


CHRIGI

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 18. Juni 2006, 22:15

hmmm... Olli, du kennst RCN auch, schau mal in den Akku bereich rein, ich glaube Gegie oder einer seiner Kollegen hat bereits 4 Zellen oder sonst etwas ganz neues.....

Milwaukie oder so ein Powertool Hersteller hat soviel ich gelesen habe auch gute Ersatzakkus :D aber keine A123 Zellen.

Gruss

Chrigi

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

77

Montag, 19. Juni 2006, 07:29

Hi Leutz

meine sind von A123, spezifikationen wie genannt und kommen (fast)direkt vom chinesischen hersteller.
die hauptvorteile der nanozellen sind die 10x höhere lebensdauer bei 5x hörerem nennstrom. zudem unbrennbar und ungiftig gemäss hersteller :angel:


nano-zellen sind in den USA erhältlich und werden von verschiedenen herstellern angeboten. RC-groups ist voll davon :D vor allem hubi- und impellerflieger sind sehr davon angetan.

die "schnell"ladegeräte von dewalt füllen das 36V-pack (10s?) innert einer stunde.
ich baue nun eines für 15min pro 4s :evil: mehr verkraftet eine bleibatterie nicht 8(
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wurpfel1« (19. Juni 2006, 07:30)


Roman.C.

RCLine User

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

78

Montag, 19. Juni 2006, 12:46

klick mich

Uii Wurpfelchen, schon gut dass ich einen Feuerlöscher im Kofferaum für dich bereit hab :D
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

wurpfel1

RCLine User

Wohnort: CH-rheintal

  • Nachricht senden

79

Montag, 19. Juni 2006, 15:24

Hi Roman

dafür schleppe ich ja den 1`000W generator weit genug vom auto weg.. falls es bummmmm macht kann ich zumindest heimfahren :D


gemäss tests der ami-feuerbehörde sind die dinger etwa gleich brennbar wie ziegelsteine: GARNICHT nämlich ==[]

falls du ab bleiakku lädst könnte der wegen überlast hochgehen. sags mir bitte damit ich mein auto weit genug von deinem parken kann :w
bin schon zu alt zum spielen.. macht aber gleichwohl spass ;-)

CHRIGI

RCLine User

Wohnort: Schweiz

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

80

Montag, 19. Juni 2006, 15:52

Auf der Hp von A123 gibt es sogar Videos wenn zb. ein Nagel die Zelle durchbort.....da passiert auch nix.

Wurpfel, ich bin auf deine Erfahrungen gespannt!

Gruss

Chrigi