1

Donnerstag, 24. August 2006, 16:38

Watt in °C ?

Hi Mädels

Ich stehe mal wieder auf dem Schlauch :wall: :wall:

Ich weiß auch nicht ob es hier oder in einen anderen Bereich gehört.


Ich muß etwas umrechnen - und zwar:
Ich habe eine 75W Halogenlampe die mit 12V betrieben wird und will damit 2000ml auf 40°C erwärmen
(konnte nicht messen, was die an A zieht - das Netzteil schafft 10A bei 12V).
Das Ganze ist in einem Reagenzglas untergebracht - was das noch für eine Beeinträchtigung hat,
lassen wir mal außenvor.

Meine Recherge hat ergeben: 1J = 4,201 W/Sek. = 1g/ml Wasser auf 1°C.
Also wenn ich 4,201 W habe, erwärmt sich 1g/ml Wasser auf 1°C in einer Sek. - oder !?

Das Wasser hat eine "Anfangstemperatur" von 20° C !

Wie kann ich nun errechnen:
1. Wie lange dauert es, bis die 40°C erreicht sind ?
2. Um wieviel Grad erwärmt sich das Wasser in der Minute (bei 2000ml) ? Das Wasser zirkuliert.

Es wäre schön, wenn mir da jemand helfen könnte. Bitte nicht zu kompliziert.
Gehört vielleicht in die vierte oder fünfte Klasse, aber da bin ich ja mal nun schon ein
paar viele Jährchen raus.

Fehlen noch Werte für die Berechnung ?

Schöne Grüße
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

Philipp_Meyer

RCLine User

Wohnort: D-57572 Niederfischbach

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. August 2006, 16:59

Kann dir da zwar aus dem Effeff auch nicht helfen, aber mal ne andere Frage: WARUM?


Abgesehn davon halte ich das nur sehr schwer berechenbar, weil das recht stark vom Topf abhängt, worin du das Ganze statt finden lassen möchtest.


Philipp
"Burn rubber, not gasoline."

Tesla Motors

[SIZE=1]PSP 3004 & USB-Experimentierboard abzugeben![/SIZE]

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. August 2006, 17:31

Álso in Physik haben wir mal irgtendwann die Mischtemperatur errechnet, aber wie du das jetzt ausrechnest... mal den Physikordner rauskramen...

Gruß Timo
Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

4

Donnerstag, 24. August 2006, 17:37

Schöne Grüsse
Toenne

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 24. August 2006, 17:38

Ich hab hier was aus Physik:

Tauchsieder mit P=300Watt

W=P*t

W=ARbeit
P=Leistung des TS
t=Zeit in Sekunden

Masse des Wasser m=300g

AUsgangstemperatur 22,2°C

Den Rest mach ich eben als Tabelle in WOrd....

t in s \W in J \Tetta in °C \Delta-Tetta in K
0s \ 0J \ 22,2°C
15s \ 4500J \ 25,7°C \ 3,5K
30s \ 9000J \ 29,1°C \ 6,9K
45s \ 13500J \ 32,7°C \ 10,5K

Die WErte sind aus nem Versuch, daher nicht unbedingt 100% genau...

Ich hoffe, dir hilft das vielleicht

Gruß Timo
Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Captain Kork« (24. August 2006, 17:44)


6

Donnerstag, 24. August 2006, 19:59

RE: Watt in °C ?

Hallo!

Ich laß mal alle Spekulationen, mit denen ich meine Lehrer früher verwirrt hätte, weg...

Zitat

Original von __XX
...
Meine Recherge hat ergeben: 1J = 4,201 W/Sek. = 1g/ml Wasser auf 1°C.


Au!

1J = 1Ws

Die Wärmekapazität von Wasser ist 4,201 J/gK oder 1 kcal/kgK
Wir haben Temperaturunterschiede immer in Kelvin und Temperaturen in °C, sofern es nicht absolute Temperaturen waren.

Bei Temperaturunterschieden sind die Zahlenwerte aber gleich...
(4,201 hab' ich nicht extra nachgesehen, kommt aber hin...)

Zitat


Also wenn ich 4,201 W habe, erwärmt sich 1g oder ml Wasser auf 1°C in einer Sek. - oder !?


Um 1K oder 1°C, sonst ja

Zitat


Das Wasser hat eine "Anfangstemperatur" von 20° C !

Wie kann ich nun errechnen:
1. Wie lange dauert es, bis die 40°C erreicht sind ?
2. Um wieviel Grad erwärmt sich das Wasser in der Minute (bei 2000ml) ? Das Wasser zirkuliert.


Annahme: Die gesamte Leistung der Lampe bleibt als Wärme im Wasser, in Wirklichkeit geht ein kleiner Teil durch Licht (sichtbar und IR, minimal UV) verloren.

1) hängt von der Menge ab.
Du brauchst m x 20K x 4,201J/gK = 75W x t
-> t= m x 20K x 4,201J/gK / 75W

2) um 60s x 75W / (2000g x 4,201J/gK)

-edit-
ich seh' gerade noch:
1) 2000g, also:
t= 2000g x 20K x 4,201J/gK / 75W

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MaGo« (24. August 2006, 20:01)


7

Donnerstag, 24. August 2006, 22:27

RE: Watt in °C ?

Hihi,

gut dass das Thema hier erwaehnt wird, die Schulaufgabe zu diesem Thema wurde mir mit einer 6 Quittiert :D

8

Freitag, 25. August 2006, 00:20

RE: Watt in °C ?

Tja, zu spät...

9

Freitag, 25. August 2006, 09:04

Vielen Dank für die Antworten !

Gruß
Torsten
Meine [SIZE=4]BASTELSEITE[/SIZE]

10

Freitag, 25. August 2006, 09:19

Hallo XX

Hier ein Auszug aus dem Formelbuch.

Bitte trage doch wenigstens deinen Vornamen im Profil ein, ich finde es äusserst unangenehm dich mit xx anzusprechen!

Gruss
Reto
»Heliheizer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Formelbuch 001.jpg
Heliheizer