1

Donnerstag, 15. November 2007, 18:43

Neues von Florian Gerster - Ex Chef vom Arbeitsamt

Moin,

eigentlich finde ich solche Themen ja manchmal hier a bisserl nervig, aber jetzt muss auch ich mal was loswerden.

Herr Florian Gerster - erinnert Ihr Euch? Der war bis vor 3 Jahren Chef vom der Bunderarbeitsagentur - ist inzwischen Vorsitzender vom Arbeitgebenverband "neue Brief- und Zustelldienste"......das sind unter anderem TNT und PIN, also die Briefzustellunternehmen die von den Verlagen betrieben werden.

Er macht jetzt dort Lobby-Arbeit und droht mit Wegfall von ca 20.000 Arbeitsplätzen wenn der Mindestlohn für Zusteller höher als € 6 - 7,50 /Std. kommen wird.

Nomaler Weise ist mir dieser ganze Kram irgendwie die letzten Jahre völlig schnurz geworden aber die Chose ist wiedr die Krönung.....Ehrlich....ich könnte im Strahl :puke:

Diese Lobbyistenmeierei und Wechselei in Deutschland.....ach egal, das gibts ja überall.........es macht einfach keinen Spaß mehr......

Ok, habe mich wieder beruhigt......

Gruß
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thommthomm« (15. November 2007, 18:44)


Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. November 2007, 19:19

RE: Neues von Florian Gerster - Ex Chef vom Arbeitsamt

Ein armes Volk,läßt sich leichter regieren ;)

3

Donnerstag, 15. November 2007, 20:01

Moin,

so ist es ;)

Gruß
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

david145

RCLine Neu User

Wohnort: graz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. November 2007, 20:02

RE: Neues von Florian Gerster - Ex Chef vom Arbeitsamt

und ein hungriges volk folgt jedem...
Liebe Grüße David

Wenn die Meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wie viel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen.

5

Donnerstag, 15. November 2007, 20:05

Das ist die eigentliche Gefahr dabei.

Pervers war´s vor einigen Tagen als Mitarbeiter der besagten Postdienste in Berlin GEGEN den Mindestlohn demonstriert haben - wozu sie von ihren Arbeitgebern aufgefordert worden sind......

Herrjeh....was für Zeiten.........

Gruß
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Freitag, 16. November 2007, 14:16

Das ganze ist absolut lächerlich: Da die zu befördernden Briefe wohl in Zukunft immer weniger, sicherlich aber nicht mehr werden, muss die ja irgendeiner zum Kunden bringen, oder? Wieso sollen dann 20.000 Stellen wegfallen? Sollen die Empfänger ihre Briefe dann selber vom Postamt abholen? Verstehe ich nich.

wlange123

RCLine User

Wohnort: Mamas Bauch

  • Nachricht senden

7

Freitag, 16. November 2007, 20:59

Zitat

Original von Thommthomm
Das ist die eigentliche Gefahr dabei.

Pervers war´s vor einigen Tagen als Mitarbeiter der besagten Postdienste in Berlin GEGEN den Mindestlohn demonstriert haben - wozu sie von ihren Arbeitgebern aufgefordert worden sind......

Herrjeh....was für Zeiten.........

Gruß


Erinnert mich an die Workshops in unserer Firma, wo der einfache Arbeiter sich überlegen soll, seine Arbeit effizienter zu gestalten.
Im Grunde soll er an seinem eigenen Ast sägen...