1

Freitag, 29. Februar 2008, 18:32

Dynamo-Bürsten/Bürstenlos

Hallo,
ich frage mich im Moment ob man bei einem Dynamo genausogut Bürstenlose Dynamos nehmen kann wie Bürstendynamos?
Wenn ja, wo liegt da genau der Unterschied?
Der Wirkungsgrad wird beim BL natürlich einiges höher sein.
Habt ihr irgendwie technische Zeichnungen?
Wäre nett von euch.
Schönen Abend
Benni

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

2

Freitag, 29. Februar 2008, 18:37

Unterschied: Bürstenlos: wahrscheinlich Wechselspannung...ein paar Dioden dazu, dann hast du Gleichspannung.
Kein Bürstenverschleiss.

Bürste: Warscheinlich Gleichspannung, geringere Leistungen.

Einen BL Motor kannst du gerne als Dynamo nehmen, dazu 6 Dioden und fertig!
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (29. Februar 2008, 18:39)


3

Freitag, 29. Februar 2008, 18:41

Hallo,
danke schonmal!!
Nur beim Bl müsste es Drehstrom sein
und beim B müsste es Wechselstrom sein?
Benni

4

Freitag, 29. Februar 2008, 19:02

Hey,
ich geh ma von einem normale Fahrraddynamo aus?
Normalerweise haben die alle Wechselstrom, wenn ich mich nicht irre
Grüße Philipp

5

Freitag, 29. Februar 2008, 19:11

Hallo,
ok, aber es ist ja kein Bürstenloser Motor?
Benni

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

6

Freitag, 29. Februar 2008, 19:20

Zitat

Original von inneb
Hallo,
danke schonmal!!
Nur beim Bl müsste es Drehstrom sein
und beim B müsste es Wechselstrom sein?
Benni


Was ist denn der Unterschied ?? :wall:

Kommt bei dem Bürsti auf die Schleifer an...mit oder ohne Polwender?

http://www.didactronic.de/stromric.htm
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (29. Februar 2008, 19:21)


7

Freitag, 29. Februar 2008, 19:20

Hallo,
was der Unterschied genau ist das wüsste ich ja gerne von euch ;)
Polwender?
Was ist das?
Benni

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

8

Freitag, 29. Februar 2008, 19:24

Zitat

Original von inneb
Hallo,
was der Unterschied genau ist das wüsste ich ja gerne von euch ;)
Polwender?
Was ist das?
Benni


http://members.magnet.at/alpha-channel/e…/lauf/agen7.htm

http://leifi.physik.uni-muenchen.de/web_…rommelanker.htm

Polwender = Kommutator

Wechselspannung: eine Phase ändert die Stromrichtung periodisch
Drehstrom: 3 Phasen ändern die Stromrichtung periodisch mit 120° Phasenversatz
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (29. Februar 2008, 19:26)


9

Freitag, 29. Februar 2008, 19:37

Hallo,
danke für die Link, genau das habe ich gesucht, damit hat sich dann die Frage erledigt ;)
Benni

10

Freitag, 29. Februar 2008, 21:26

Mein Vater wollte sich mal ein bauen, nen bürstenlosen Dynamo, hats dann aber aufgeben.

Du brauchst ziemlich viele Windungen, irgendwie kam er auf 200Windungen, kein Plan warum und wieso, aber er hats dann aufgegeben nach dem 2. Wickelkopf oder so .. ..

mfg
Benni

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

11

Freitag, 29. Februar 2008, 21:54

Ist egal ob Bürste oder nicht wenn's um die Windungen geht ;)

Von der Windungszahl hängt die inuzierte Sopnnung ab, sollte um im Leerlauf bei Arbeitsdrehzahl um ca. 30 %(geschätzt, nagelt mich nicht fest) höher sein als die Betriebsspannung.

Wieviele Windungen nötig sind hängt vom Motor- ah, Generatordesign, den Magneten, Luftspalt usw. usf. ab.

Mit der Suche sollten sich ein oder 2 Threads über Windräder und Generatoren finden lassen, da waren recht interessante Links zum Generatorbau.
z.b.:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…id=123575&sid=&

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (29. Februar 2008, 22:03)


12

Dienstag, 4. März 2008, 17:27

Hallo,
jetzt habe ich noch eine Frage, undzwar wie lässt sich der Drehstrom gleich bzw. wechselrichten.
Mein Ziel ist es eine LED damit zum leuchten zu bringen, das ginge natürlich auch mit drehstrom, ist aber nicht ideal.
deswegen eben die Frage.
Aus der Zeichnung : http://de.wikipedia.org/wiki/Bild:B6-Schaltung.JPG
werde ich nicht schlau...
Benni

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 4. März 2008, 19:03

Auf dem Bild ist oben ein 3-Phasen Trafo (Sternschaltung) - bei einem BL hast du nur die untere Hälfte, die schwarzen Blöcke sind die Spulen. Ob Stern oder Dreieck ist egal, hauptsache es kommen 3 Drähte raus ;)

Tja, und dann hast du da 6 Dioden die die 3 Phasen gleichrichten. links hast du dann Minus, rechts Plus.

Du verlierst mit Si-Dioden etwa 1,4V, Shottkys sollten etwa 0,8V kosten.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (4. März 2008, 19:03)


14

Dienstag, 4. März 2008, 19:08

Hallo,
danke, habe es jetzt hoffentlich verstanden, dann bleibt von meinen induzierten 0,3 Volt ja noch viel über ;(
Benni

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 4. März 2008, 19:18

Wie langsam drehst du denn deinen Motor?, 0,3 V, da muckt eine LED nicht einmal.

Wenn du 6 LED´s verwendest, tausch die Gleichrichterdioden gegen die LED´s und mach einen Widerstand zwischen + und -.

Statt Wechselspannung Gleichzurichten kannst du auch 2 LED antiparallel mit Widerstand an die Stromquelle hängen.
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • LED´s.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (4. März 2008, 19:23)


16

Dienstag, 4. März 2008, 19:23

Hallo,
Accuschrauber...
es liegt halt daran das ich viel zu dicken drat genommen habe.
Das verstehe ich jetzt nicht so genau, ist aber acuh nicht schlimm, es ist für die schule und es reicht ja wenn man da am messergät eine induzierte spannung feststellen kann.
Aber nebenbei bin ich trotzdem drauf und dran ein kleines WKA zu bauen ;)
Benni

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 4. März 2008, 19:59

Dann dreh schneller ;) :ok:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

18

Dienstag, 4. März 2008, 20:16

mim dremel^^ 30000 Umdrehungen...

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 4. März 2008, 22:01

...dann nur 0,3 Volt.....kann nicht sein...oder misst du mit dem Multimeter mit Gleichspannungseinstellung?
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte