Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

40 221

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:04

Hast du mal Fotos vom Aufbau mit den seitlichen Akkus?

Das sind derzeit die Halterungen fuer den Phantom 1 wie hier die hier: http://www.fpv-multicopter.com/DJI-Phantom-2fach-Akkuhalter
Und die klappen bei mir mit Klettband nicht.

Aber wenn ich da eine wirklich feste Halterung anbauen will dann geht die locker nochmal um bis zu 2cm weiter raus. Ist durch das Gehaeuse vom Phantom bedingt.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

40 222

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:06

@Matthias
@Michi
Also wenn ich eure Antworten nun mal gedanklich zusammen fasse wird mir mein Plan nichts bringen.

Ich hatte mit dem Copter zuletzt etwa 15 Minuten ruhiges fliegen und knapp unter 10 Minuten flott.
Zusaetzliches Gewicht durch die Cam brachte mich dann auf max 8 Minuten runter.

Die Idee war nun das durch zwar Mehrgewicht aber doppelte Akkukapazitaet zumindest wieder ein bisschen auszugleichen.
Wenn aber durch Gewicht weiter aussen die Traegheit zunimmt dann hat die NAZA mehr zum steuern und ich ziehe doch wieder mehr Strom.

Schade. War eigentlich fuer ruhige Kamera Fluege geplant.

Muss doch einen Plan B entwicklen. :w
Vielleicht gibt's Propeller mit weniger Steigung und mehr Durchmesser. Das würde die für Schwebeflug nötige Motorleistung reduzieren.

40 223

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:15

Gibt es, Matthias, aber nicht für einen Phantomkopter.

Der kippt ja schon nach vorne, wenn ein Gimbal dran hängt.

40 224

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:16

Hab ja schon die Props vom Phantom 2 drauf. :O
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

40 225

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:18

Der kippt ja schon nach vorne, wenn ein Gimbal dran hängt.

Das genau ist das abdriften wenn die Gewichte nicht sauber verteilt sind.
Das Zenmus Gimbal mit GoPopro hat derzeit nur die Flugzeit verringert. Aber "lockere" Akkus draussen sind Mist. Da geht dann nicht wirklich was mehr.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

40 226

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:21

Masse weit außen macht träge.

*michselbstzitierentu*

Das gilt nicht nur für Kopter, sondenr auch für Starrflügelfluggeräte.
Masse weit außen, z.B. in Form von Tiptanks beruhigt die Längsachse (Roll), das gibt "Pseydostabilität" durch Massenträgheit, führt aber auch zu langsamerer Reaktion auf QR.

Ein (langer) Rumpf mit viel Gewicht vorne und hinten beruhigt die Querachse (Nick). Das ist - neben dem aerodynamischen Effekt des langen Leitwerkshebels - einer der Gründe, weshalb Modelle für klassischen, dynamischen Kunstflug lange Rümpfe haben. Der Einfluss der Hebellänge ist auch bei Modell(motor)seglern zu sehen. Ein langnasiges Modell, das den Schwerpunkt mit wenig Masse in der langen Nase eingestellt bekommt fliegt anders als ein kurznasiges Modell, bei dem der Schwerpunkt mit viel Masse in der kurzen nase eingestellt wird. Obwohl nach dem Hebelgesetz (statisch, keine Trägheit berücksichtigt) das Gleiche rauskommt.
Das Gegenteil wollte man erreichen, indem man die Airacobra mit MIttelmotor konstruierte: Konzentration der Masse in Schwerpunktknähe, um die Trägheit zu reduzieren. Der Effekt war da aber nicht ganz so groß, weil in der Nase eine großkalibrige Kanone, das Bugfahrwerk und das Propellergetriebe saßen.

40 227

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:23

Das kannst du beim Phantom so nicht ummünzen. Der ist da teilweise sehr allergisch auf exzentrisch sitzende Masse.

40 228

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:25

Der kippt ja schon nach vorne, wenn ein Gimbal dran hängt.

Das genau ist das abdriften wenn die Gewichte nicht sauber verteilt sind.
Das Zenmus Gimbal mit GoPopro hat derzeit nur die Flugzeit verringert. Aber "lockere" Akkus draussen sind Mist. Da geht dann nicht wirklich was mehr.

Wenn der Schwerpunkt nicht merh mittig zwischen den Motoren ist, müssen die Motoren auf der schwereren Seite permanent mehr arbeiten. Das könnte schon auf Kosten der Flugzeit gehen. Außer, wenn die anderen Motoren dann in gleichem Maße weniger arbeiten müssen.

40 229

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:26

Sollte man meinen, aber schafft der irgendwie nicht.
Hab die schon rumeiern sehen, weil etwas weiter vorne das im Grunde leichte Gimbal mit GoPro hing. Bei der Landung dann gleich nach vorne gekippt.
Ein Problem bei den kompakten Koptern.

40 230

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:27

Das kannst du beim Phantom so nicht ummünzen. Der ist da teilweise sehr allergisch auf exzentrisch sitzende Masse.

Jep. Das ist genau der allergische Effekt den ich bemerkt habe.

Ich werd nun noch ein paar Versuche machen mit festen Akkuhalterungen wo sich der Akku nicht bewegen kann. Wenn das nicht klappt muss als Cam Copter doch was anderes her.

Versuche gerade sowas in der Art wie das hier zu konstruieren. Die Befestigung am Copter ist gerade die groesste Herausforderung. Und ich stehe mit 3D CAD immer noch auf Kriegsfuss.
http://digitaler-augenblick.de/noch-ein-…t-sd-card-fach/
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

40 231

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:30

Hast du den 1er Phantom?

Was wäre, wenn das Gimbal weiter vor geht und dahinter die Akkus kommen?

40 232

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:30

Sollte man meinen, aber schafft der irgendwie nicht.
Hab die schon rumeiern sehen, weil etwas weiter vorne das im Grunde leichte Gimbal mit GoPro hing. Bei der Landung dann gleich nach vorne gekippt.
Ein Problem bei den kompakten Koptern.

Also muss man ganz genau auf den Schwerpunkt achten. Sollte ja eigentlich eh selbstverständlich sein.

Thomas' Frage bezog sich aber nicht auf einen außermittigen/asymmetrischen Schwerpunkt, sondern auf 2 Akkus, die symmetrisch auf 2 gegenüberliegenden Seiten außermittig angebracht sind, den (horizontalen) Schwerpunkt (Hebelgesetz, statisch) also nicht verändern.

40 233

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:31

Sollte man meinen, aber schafft der irgendwie nicht.
Hab die schon rumeiern sehen, weil etwas weiter vorne das im Grunde leichte Gimbal mit GoPro hing. Bei der Landung dann gleich nach vorne gekippt.
Ein Problem bei den kompakten Koptern.

Kann ich bestaetigen.
Wenn die Gewichte nicht sauber verteilt sind und sich auch noch aendern dann ist das eine herrliche Wackelei.

Wenn in GPS Mode sollte der Copter stehen bleiben. Tut er aber nicht wenn er z.B. durch Wind schaukelt. Der driftet dann ab.

Das ist so aehnlich wie die "harte" Landung im Failsafe Mode vorhin. Der konnte einfach nicht mehr.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

40 234

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:34

Hast du den 1er Phantom?

Was wäre, wenn das Gimbal weiter vor geht und dahinter die Akkus kommen?


Macht doch keinen Unterschied. Der Akku muss halt nur wirklich fest sitzen.

Sollte man meinen, aber schafft der irgendwie nicht.
Hab die schon rumeiern sehen, weil etwas weiter vorne das im Grunde leichte Gimbal mit GoPro hing. Bei der Landung dann gleich nach vorne gekippt.
Ein Problem bei den kompakten Koptern.

Also muss man ganz genau auf den Schwerpunkt achten. Sollte ja eigentlich eh selbstverständlich sein.

Thomas' Frage bezog sich aber nicht auf einen außermittigen/asymmetrischen Schwerpunkt, sondern auf 2 Akkus, die symmetrisch auf 2 gegenüberliegenden Seiten außermittig angebracht sind, den (horizontalen) Schwerpunkt (Hebelgesetz, statisch) also nicht verändern.

Jep. Das genau war meine Frage.
Da die jetzige Halterung nichts taugt und ich mit einer besseren evtl. Halterung weiter raus muss.........
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

40 235

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:34

Matthias, ist beim Phantom gleich, ob Akkus weiter aussen, oder asymetrischer Schwerpunkt.

Das mit dem Wind driften liest man öfter bei den kompakten, bieten auch viel Windangriffsfläche.

40 236

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:35

Jep. Das ist genau der allergische Effekt den ich bemerkt habe.

Ich weiß nicht, wie stark sich Deine Akkus bewgen konnten, also wie weit und wie frei/schnell sie pendeln konnte. Die Flugstabilisierung versucht Pendelbewegungen des Kopters auszugleichen. Wenn da eine unkontrolliert pendelnde Masse drunter baumelt, ist es naheleigend, dass die Flugstabilisierung die Lage nicht in den Griff bekommt.

40 237

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:36

Das mit dem Wind driften liest man öfter bei den kompakten, bieten auch viel Windangriffsfläche.

Moooment.
Das passt so nicht.

Ich hab gesagt driften GEGEN den Wind. Das war ja das Chaos. :D
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

40 238

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:37

Die müssten dann aber schon arg baumeln, wie ne halbvolle Flasche.

40 239

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:39

Was wäre, wenn das Gimbal weiter vor geht und dahinter die Akkus kommen?

Wäre das nicht das Gleiche wie Akkus seitlich, nur halt auf der Längsachse statt auf der Querachse ???

40 240

Sonntag, 11. Januar 2015, 01:41

Die müssten dann aber schon arg baumeln, wie ne halbvolle Flasche.

Das ist es, was mich an der Sache wundert. Ein mit Klettband befestigter Akku bewegt sich doch nur noch über sehr kurze Distanzen, diese Bewegung dürfte eigentlich keinen so starken Effekt haben.