Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 11. März 2008, 11:06

Bestimmte Messer bald verboten

Guckt nochmal eure Werkzeugkisten durch, nicht dass ihr euch strafbar macht.

Zitat

Am 22. Februar 2008 wurde vom Deutschen Bundestag das Waffenrechtsänderungsgesetz beschlossen, das dem Bundesrat am 14. März 2008 vorliegen wird. Hierdurch wird das WaffG im Bezug auf Klingenwaffen in erheblicher Weise verschärft. Danach dürfen z.B. Hieb- und Stoßwaffen, einhändig zu öffnende Messer, oder feste Messer ab einer Klingenlänge von 12 cm nicht mehr zugriffsbereit geführt werden.


http://de.wikipedia.org/wiki/Waffengesetz_%28Deutschland%29

Statt was gegen die kriminellen Horden zu machen verbieten wir halt allen die Messer. :nuts:
Küchenmesser kaufen und nach Hause tragen, kann u.U. gegen das Waffengesetz verstoßen, was eine intellektuelle Meisterleistung aus Berlin.

Muemmel

RCLine User

Beruf: Mümmel - und nebenbei noch etwas Softwareentwickler

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. März 2008, 11:16

Hi,

es ist ja da ausdrücklich von Zugriffsbereit die Rede. Also darfst Du sie nur nicht einfach offen mit Dir tragen.
Aber wie soll das dann in Supermärkten Einrichtungshäusern ... laufen.
Sollen dann da alle Küchenmesser unter Panzerglas ausgestellt werden?
Und was ist mit Restaurantküchen, oder den bekannten Dönerbuden. Deren messer haben eindeutig eine größere länge und liegen immer "zugriffsbereit" neben dem Drahspieß.
Wird die ausbildung zum Koch in zukunft wohl um den Erwerb eines Waffenscheins erweitert.

Gruß Mümmel

Hast Du eigentlich was anderes an Meisterleistung erwartet???

PS: Dumm wirds in Zukunft nur für die Fleischer und Schlachter. Die können die Schweine und Kühe in Zukunft nicht mehr abstechen sondern müssen sie erwürgen. Naja, gibt dann entsprechend Zulauf in der Muckibude.
\ /
(°°)_).

Mümmel ante portas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Muemmel« (11. März 2008, 11:24)


3

Dienstag, 11. März 2008, 11:58

Zitat

Das Führen einer Waffe um Sinne dieses Gesetzes bedeutet, dass die Waffe - ohne zusätzliche Sicherungseinrichtungen überwinden zu müssen - in Anschlag gebracht werden kann. Der Transport von A nach B in einem nicht unmittelbar zugriffsbereiten Behältnis ist jedoch weiterhin erlaubt. Dies kann bereits dann problematisch werden, wenn im Handel ein entsprechendes Küchenmesser erworben wird und dieses nur in einer Plastiktüte nach Hause transportiert werden soll. ]Bereits dies kann den Tatbestand des „Führens einer Waffe“ erfüllen. Auch der Weitertransport im Handschuhfach des eigenen PKW könnte unter den Tatbestand des Führens einer Waffe fallen, es sei denn, das Handschuhfach ist mit einem Schlüssel verschließbar und wird auch verschlossen.


von http://www.verbaende.com/News.php4?m=51958

Messer im Werkzeugkoffer könnte schon "zugriffsbereit" sein. Taucher, Angler, Metzger brauchen vermutlich einen Waffenschein in Zukunft :nuts:

4

Dienstag, 11. März 2008, 12:19

Gestehen wir der Polizei doch einfach mal soviel gesunden Menschenverstand zu dass obige konstruierte Fälle nicht belangt werden ;).
Im übrigen finde ich das Gesetz schon i.O., was ist daran auszusetzen?
Schöne Grüsse
Toenne

Roman.C.

RCLine User

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11. März 2008, 12:24

Und wieder eine Glanzleistung mehr von den Deutschen :tongue:

Wie hiess es doch immer: "Die spinnen die Deutschen, ähm sorry, Gallier"
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roman.C.« (11. März 2008, 12:27)


Jettaheizer

RCLine User

Wohnort: D-53773 Hennef

Beruf: Prozessleitelektroniker, Werkstattleiter Schaltschrankbau

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 11. März 2008, 12:40

Hallo Leute,

ich fand es schon albern, als Springmesser und Butterflys verboten wurden. Aber jetzt auch noch Küchenmesser zu verbieten, find ich extrem schwachsinnig. Als ob das irgendwas ändern würde... :shake:
Ich glaube kaum, daß sich jemand, der vorhat, andere mit einem Messer zu verletzen, von einem solchen Gesetz auch nur im mindesten beeindrucken läßt.
Aber sollen die Gesetzgeber ruhig machen, sind wir halt in Zukunft alle Verbrecher... :no:

Gruß,
Franz
Sei einfach Du selbst!

Schon ein einziger Buchstabendreher kann den ganzen Satz urinieren...

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11. März 2008, 12:44

Ich fand ja neulich den Beitrag bei Welt der Wunder (oder Gallileo) so süß, wo erklärt wurde, dass Kartoffelkanonen jetzt Waffenscheinpflichtig sind....


Ist ja auch richtig, dass die Gesetze verschärft werden! Anstelle der Politiker hätte ich auch angst, dass eine Revolution ausbricht und ein paar Köpfe rollen.

Deutschland, Deutschland, peinlich peinlich.....

Ich brauch kein Messer um jemanden umzunieten. :wall:
Gruß Frank!

Roman.C.

RCLine User

Wohnort: Schweiz/Graubünden/Region Landquart/Mastrils oder Buchs SG

Beruf: Anlage- und Apparatebauer/Student IBZ

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 11. März 2008, 12:46

Kein Wunder kommen jährlich 30`000 Sauerstoffschelme zu uns :wall:
Meine Homepage
-6m B4 mit gefrästen Negativformen
-ASW 22 7.2m
-Videos, On-Board

www.honda-trx700.ch.vu/


Youtube Kanal: www.youtube.com/user/schabi0815

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roman.C.« (11. März 2008, 12:47)


Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 11. März 2008, 13:13

Tja ist wie mit der Kindererziehung, es nützen die besten Reglen/Gesetze nicht, wenn sie nicht verfolgt werden...

Grundsätzlich sind solche Gesetze gut, wenn eben auch entsprechend geahndet wird.

Der Begleiter meiner Bahnfahrten war eine ausfahrbare Stahlrute, die jetzt auch veboten ist...hoffentlich halten sich die Schläger auch daran :evil:
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

10

Dienstag, 11. März 2008, 14:15

Zitat

Original von Hugo BBereits dies kann den Tatbestand des „Führens einer Waffe“ erfüllen. Auch der Weitertransport im Handschuhfach des eigenen PKW könnte unter den Tatbestand des Führens einer Waffe fallen, es sei denn, das Handschuhfach ist mit einem Schlüssel verschließbar und wird auch verschlossen.


von http://www.verbaende.com/News.php4?m=51958

Messer im Werkzeugkoffer könnte schon "zugriffsbereit" sein. Taucher, Angler, Metzger brauchen vermutlich einen Waffenschein in Zukunft :nuts:[/quote]
Bauer mit Sense ? Selbst Miraculix hat wohl Probleme beim Mistelschneiden.

Was ist mit Alurotorblättern ? Ist ein Kreissägeblatt nicht auch fast ein Wurfstern ? Was ist mit Sägen ? So ein Fuchsschwanz ist auch gefährlich.

Was machen Iaido Kämpfer und Fechter eigentlich auf dem Weg zum Training ? Versperrter Transport mit dem Fahrrad oder in den Öffis ?

RK

11

Dienstag, 11. März 2008, 14:35

Gerade in dem Link ist es doch ausreichend erläutert:

Zitat

Das Führen einer Waffe um Sinne dieses Gesetzes bedeutet, dass die Waffe - ohne zusätzliche Sicherungseinrichtungen überwinden zu müssen - in Anschlag gebracht werden kann.
...
Allerdings eröffnet hier das Gesetz die Möglichkeit, diese Messer dennoch zu transportieren, und zwar immer dann, wenn es dem bestimmungsgemäßen Gebrauch des Messers entspricht, dieses von A nach B zu transportieren und dieses in einem den unmittelbaren Zugriff hindernden Behältnis transportiert wird. Dies kann zum Einen der Fall sein, wenn - wie oben geschildert - ein Messer neu erworben wurde und nun nach Hause gebracht werden muss. Zum Anderen kann dies zutreffen, wenn ein Berufskoch sein Arbeitsgerät transportiert, was er in aller Regel aber sowieso in einem den unmittelbaren Zugriff hindernden Behältnis tun wird.
...
Das Messer sollte er dem Kunden nur gut verpackt mitgeben, ein einfaches Einlegen in eine Plastiktüte könnte problematisch sein.

Wer legt so ein Messer einfach ungeschützt in eine Tüte? Abgesehen davon dass das die Lebensdauer der Tüte vermutlich drastisch einschränkt bestünde permanent die Gefahr sich selbst oder andere versehentlich zu verletzen, ist mir schleierhaft was ihr für Probleme damit habt. Wenns nicht gerade ein Messer vom Ramschtisch ist bekommt man es üblicherweise ohnehin in einem mit Tesa zugeklebten Karton, zukünftig halt auch die vom Grabbeltisch.

Zitat

Aber jetzt auch noch Küchenmesser zu verbieten

Davon ist doch gar nicht die Rede, reiner Populismus. Man darf sie weiterhin erwerben, besitzen und benutzen, nur eben nicht mehr ohne verschlossenen Karton o.ä. drumrum frei in der Öffentlichkeit spazierenführen. Wer aber sollte sowas überhaupt wollen, wann seit ihr das letzte Mal mit einem Brotmesser in der Hand durch die Fussgängerzone geschlendert? Einige werden zukünftig in der U-Bahn keinen mehr auf dicke Hose machen können, das aber sollte doch wohl durchaus zu begrüssen sein ;).
Schöne Grüsse
Toenne

Muemmel

RCLine User

Beruf: Mümmel - und nebenbei noch etwas Softwareentwickler

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. März 2008, 14:53

Hi,

nun die, die einen auf Dicke Hose machen wollen werden sich von dem Gesetz wohl kaum abhalten lassen.

Aber sag mir mal, wie Du Dir das jetzt vorstellst in den Läden, wo zum Teil die ganzen langen Messer in der Ramschkiste liegen.

Einen Vorteil hats, wenn die Messer in Zukunft in einer passenden soliden Schachtel vertrieben werden müssen verschwinden vielleicht die schlimmsten Made-in-China-Ramschangebote aus den Regalen.

Gruß Mümmel
\ /
(°°)_).

Mümmel ante portas

13

Dienstag, 11. März 2008, 14:56

Es ist doch so einfach:

Die Leute, die sich früher einen Dreck um solche Gesetze gekümmert haben, werden das auch in Zukunft nicht tun.

Und der Rest orientiert sich ohnehin daran, bzw. ihn berührt es überhaupt nicht.

14

Dienstag, 11. März 2008, 15:18

Zitat

Original von Muemmel
Hi,

nun die, die einen auf Dicke Hose machen wollen werden sich von dem Gesetz wohl kaum abhalten lassen.



immerhin können sie dafür bestraft werden und das ist besser als nichts.
Betroffen dürften wohl diejenigen sein die ohnehin von der Polizei häufiger kontrolliert werden und diese können die Messerchen gleich einziehen.

Gruß Horst

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 11. März 2008, 15:47

Zitat

Original von Weeh


immerhin können sie dafür bestraft werden und das ist besser als nichts.
Betroffen dürften wohl diejenigen sein die ohnehin von der Polizei häufiger kontrolliert werden und diese können die Messerchen gleich einziehen.


Wenn sie mit einem Messer etwas machen das verboten ist dürfen sie ja schon immer bestraft werden. Bringt also keinen Sicherheitsgewinn.
Im Gegenteil - jeder Kriminelle kann davon ausgehen dass sein potentielles Opfer gesetzlich vorgeschrieben keine Gefahr darstellt, bequemer geht's nicht.

Imho ist das auch der völlig falsche Weg. Nur passt das halt in die Ideologie derer die zur Zeit "politisch Korrekt" definieren. Egal wie realitätsfremd oder gar kontraproduktiv (wird anderswo ja schon erfolglos durchexerziert) - hauptsache es wird irgendetwas getan, und man kann sich über eingezogene Messer wie über ein Placebo freuen.

:shake: Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (11. März 2008, 15:47)


16

Dienstag, 11. März 2008, 16:00

Zitat

Original von viperchannel
Ich fand ja neulich den Beitrag bei Welt der Wunder (oder Gallileo) so süß, wo erklärt wurde, dass Kartoffelkanonen jetzt Waffenscheinpflichtig sind....


Ist ja auch richtig, dass die Gesetze verschärft werden! Anstelle der Politiker hätte ich auch angst, dass eine Revolution ausbricht und ein paar Köpfe rollen.

Deutschland, Deutschland, peinlich peinlich.....

Ich brauch kein Messer um jemanden umzunieten. :wall:


Kartoffelkanonen sind schon seit Jahren Waffenscheinpflichtig...
Da hat die Pro7 Redaktion wohl wieder Schlecht Nachgeforscht. Wie so oft
____________
Gruß Johannes

P.S. Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn Behalten!
____________

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 11. März 2008, 16:09

Muss ich das dann in meine WBK eintragen lassen? Eine Kartoffelkanone Kaliber deutsche-Späternte-Güteklasse-B?
Gruß Frank!

18

Dienstag, 11. März 2008, 16:21

kleiner modellfliegertip>:
cfk-klappluftschraubenblätter ab 13" mit mittelstück und angezogener schraube als griff können das messer bestens ersetzen! :evil:

(bei bedarf kriegt man die bis ins herz gerammt und schneiden kann damit im gegensatz zu einem eispickel oder schraubendreher auch ganz passabel.

ordentlich geschärft sogar tomaten. im politikerfett allerdings werden die wohl zu schnell stumpf werden, um wirklich was anrichten zu können. :D

19

Dienstag, 11. März 2008, 16:23

Zitat

Original von Paul H.

Wenn sie mit einem Messer etwas machen das verboten ist dürfen sie ja schon immer bestraft werden.


das ist richtig, neu ist dass sie das Messer erst gar nicht dabei haben dürfen.
Bringen wird es allerdings eh nichts. Ich bin ja schon froh dass es hier keine Schusswaffen offen zu kaufen gibt, sonst müsste ich mir ganau aus diesen Grund selbst eine kaufen um mich zu schützen.

Gruß Horst

20

Dienstag, 11. März 2008, 16:27

Zitat

Original von viperchannel
Muss ich das dann in meine WBK eintragen lassen? Eine Kartoffelkanone Kaliber deutsche-Späternte-Güteklasse-B?


Jop, sieht wohl so aus!
Gut die Dinger sind nicht ungefährlich. Aber Waffen? Wenn du aus 4m entfernung auf jemanden Schießt vieleicht, aber da kannst du die KArtoffel auch gleich werfen. Im Trefferfall kommts wohl aufs gleiche raus.
____________
Gruß Johannes

P.S. Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn Behalten!
____________