Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 11. März 2008, 16:34

Zitat

Wenn sie mit einem Messer etwas machen das verboten ist dürfen sie ja schon immer bestraft werden. Bringt also keinen Sicherheitsgewinn.

Bei allem Respekt - Unsinn. Es geht darum es gar nicht erst zum 'etwas machen das verboten ist' kommen zu lassen, es laufen genug Hitzköpfe oder Angetrunkene herum die schnell mal die Kontrolle über ihr Tun verlieren. Haben sie dann so ein Messer griffbereit kann es zum Schlimmsten kommen, wenn nicht dann nicht - in Abwandlung des Spruchs 'Gelegenheit macht Diebe'. Zumindest haben Polizei und Sicherheitskräfte so die Handhabe vorher schon einzugreifen und z.B. bei Kontrollen derartige Messer einzukassieren, vorher haben sie nur in ach so unschuldig grinsende Gesichter geschaut.

Ich verstehe es immer noch nicht, inwiefern fühlt ihr euch persönlich eingeschränkt? Geht es nicht eher um das hierzulande übliche 'Politiker-kritisieren-egal-was-sie-tun'?
Es wird ja auch ständig die Regelungswut angeprangert...und dann kommt 'was ist nun hiermit und was damit?', jeder will eine Sonderregel. Hausgemacht.

Zitat

Aber sag mir mal, wie Du Dir das jetzt vorstellst in den Läden, wo zum Teil die ganzen langen Messer in der Ramschkiste liegen.

War das jetzt ernstgemeint? Zukünftig müssen die halt verpackt sein, wo ist denn da das Problem? Dass das Messer dann 3.19EUR kostet statt 2.99EUR?
Schöne Grüsse
Toenne

22

Dienstag, 11. März 2008, 16:51

logisch, der betrunkene schläger ist dann eh zu betrunken die schachtel zu öffnen.

gilt die scheide zum messer eigentlich als hinreichende verpackung? (so eine mit sicherungsknopf)

es gibt btw. reichlich stellen am körper, wo mir 2-3cm läne reichen, um eine tödliche verletzung zu setzen.

toenne,
wie jemand so einen unausgegorenen mist noch verteidigen kann, ist mir schleierhaft.
zielloses herumdoktern an symptomen.

ist etwa das gleiche niveau, wo jemand im fugzeug anfängt, seinen chemiebaukasten aufzubauen und sprengstoff herzustellen.

stiefel gehören auch verboten- mann kann wehrlose rentner damit fast zu tode treten!

das motto ist doch wieder:
haltet den dieb!!!

(da merkt ihr wenigstens nicht, was wir für einen scheiss machen und wie gut wir und dafür bezahlen lassen).
letzteres meint nicht die (imho angemessenen) diäten, sondern die zusatzgehälter als aufsichtsräte und vorstände, die die volksvertreter so in anspruch nehmen, das sie für ihre eigentlich arbeit keine zeit mehr haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (11. März 2008, 16:51)


david145

RCLine Neu User

Wohnort: graz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 11. März 2008, 16:58

Zitat

Original von S-to-the-d
Gut die Dinger sind nicht ungefährlich. Aber Waffen? Wenn du aus 4m entfernung auf jemanden Schießt vieleicht, aber da kannst du die KArtoffel auch gleich werfen. Im Trefferfall kommts wohl aufs gleiche raus.

http://youtube.com/watch?v=f10-5Vttwu8&feature=related
also ich kann keine kartoffel so werfen...
lg
Liebe Grüße David

Wenn die Meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wie viel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen.

HenrikG

RCLine User

Wohnort: Gummizelle

Beruf: Azubi zum Feinmechaniker

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 11. März 2008, 17:05

Zitat


das sind Gipsgeschosse, teils mit Paketband umwickelt...


Fertig lesen hilft. Und ne Klopapierrolle voller gips kann ich auch nurch ne total vermoderte 10mm Spanplatte schmeißen...
Viele Grüße, Henrik :w

Ich lüge prinzipiell immer. Nein, das stimmt nicht. Ich lüge eher selten, aber dann gerne und oft.

david145

RCLine Neu User

Wohnort: graz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 11. März 2008, 18:07

trotzdem hat die kartoffel mM nach mehr energie wenn sie durch die kanone abgeschossen wird... du siehst ja wie die an der platte zermantscht
Liebe Grüße David

Wenn die Meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wie viel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen.

Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 11. März 2008, 18:23

Nabend,
hätte da auch eine Frage:
Fahre morgens schon in kompletter Arbeitskleidung auf die Arbeit (Elektriker), als Kabelmesser benutze ich ein altes Klappmesser, welches sich in meiner Hosentasche befindet, kann ich dadurch Probleme bekommen?

Gruß Tobias

27

Dienstag, 11. März 2008, 18:28

klinge einfach kürzen auf unter 12cm.........

28

Dienstag, 11. März 2008, 18:30

Zitat

Original von Theis T.
Nabend,
hätte da auch eine Frage:
Fahre morgens schon in kompletter Arbeitskleidung auf die Arbeit (Elektriker), als Kabelmesser benutze ich ein altes Klappmesser, welches sich in meiner Hosentasche befindet, kann ich dadurch Probleme bekommen?

Gruß Tobias


Kabelmesser sind stumpf :evil: und schneiden nur das eigene Fleisch und es wird im Werkzeugkoffer aufbewahrt.
Betroffen sind einhändig zu öffnende Klappmesser ( Springmesser)

Gruß Horst

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »_gast« (11. März 2008, 18:31)


Theis T.

RCLine User

Wohnort: Ruppertsberg

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 11. März 2008, 18:37

@Horst
da sagste was mit stumpfen Kabelmessern, die welche wir in der BASF Lehrwerkstatt haben sind grausam, bekommste kaum ein Kabel mit abisoliert. 8(

Werkzeugkiste? Kabelmesser, Seitenschneider und ein Schraubenzieher, mehr brauchts nicht. :D

Hab aber nochmal Glück gehabt, die Klinge hat nur was knapp über 10cm.

Gruß Tobias

30

Dienstag, 11. März 2008, 18:46

Zitat

Original von david145

http://youtube.com/watch?v=f10-5Vttwu8&feature=related
also ich kann keine kartoffel so werfen...
lg


War auch nur Bildlich gemeint, ich habe in meiner Kindheit auch solche Teile gebaut.
Es ging in meinem Post eher darum ob es berechtigt ist das sie unters Waffenschutzgesetz fällt oder nicht!
Was meiner Meinung nach nicht der Fall ist.
____________
Gruß Johannes

P.S. Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn Behalten!
____________

david145

RCLine Neu User

Wohnort: graz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 11. März 2008, 19:42

Zitat

Original von S-to-the-d
War auch nur Bildlich gemeint, ich habe in meiner Kindheit auch solche Teile gebaut.
Es ging in meinem Post eher darum ob es berechtigt ist das sie unters Waffenschutzgesetz fällt oder nicht!
Was meiner Meinung nach nicht der Fall ist.

okay wenns so gemeint war geb ich dir voll und ganz recht :)
Liebe Grüße David

Wenn die Meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wie viel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen.

32

Dienstag, 11. März 2008, 20:04

Zitat

stiefel gehören auch verboten- mann kann wehrlose rentner damit fast zu tode treten!
...
zielloses herumdoktern an symptomen

Und du redest von unausgegorenem Mist... :dumm:
Dann schaffen wir doch gleich die gesamte Gerichtsbarkeit ab, die befasst sich zwangsläufig fast ausschliesslich mit den Auswirkungen und nicht mit den Wurzeln.

Ich lasse da nicht locker: Wo seht ihr euch durch diese Gesetztsergänzung über Gebühr beschränkt? Lauft ihr wirklich mit solchen Messern durch die Gegend und könnt einfach nicht davon lassen? Wenn ja, warum? Fühlt ihr euch sonst nur als halber Mann?
Bringt doch endlich mal sachliche Argumente die gegen diese Gesetzesänderung sprechen.
Vielleicht gibt es hier ja auch Polizisten die mal ihre Sicht der Dinge schildern können.
Schöne Grüsse
Toenne

33

Dienstag, 11. März 2008, 20:15

das vorgeschriebene "behältnis" ist doch kein wirklicher hinderungsgrund für die nutzung.
dem illegalen sind die gesetze ohnehin egal, wie sein name schon sagt.
er nimmt sein messer dennoch mit oder weicht auf ein ersatzgerät aus.
schraubendreher tut es als stickwaffe auch.
oder eben die 11cm lange klinge zum schneiden.

wo hat also das neue recht geholfen?
nur vordergründiger lärm.
wie die terroristen mit dem chemiebaukasten.
oder die anmeldepflicht der geldmitnahme >10.000 eu zur verhinderung der finanzierung des terrorismus.

das ist volksverdummung.

die gerichtsbarkeit ist btw. etwas, was ich noch mehr in zweifel ziehe, als die parlamentarische demokratie mit fraktioniertem meinungszwang.

ein schönes praktisches beispiel für die sinnhaftigkeit der gerichtsbarkeit:
im september 2008 bin ich als zeuge gegen einen bauunternehmer geladen, der im jahre 1996 beihilfe zur steuerhinterziehung geleistet haben soll. und da geht es nichtmal um 6-stellige beträge.
ob man die bankvorstände und aufsichtsräte in der steuerfluchtfrage wohl wegen beihilfe vor gericht stellen wird?
wohl eher nicht, aber ich lasse mich gerne überraschen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (11. März 2008, 20:18)


34

Dienstag, 11. März 2008, 20:33

OK, du befürwortest also die Anarchie? Gegen jedes Gesetz wirst du auf diesem Weg 'Argumente' finden, da bin ich sicher.
Schöne Grüsse
Toenne

35

Dienstag, 11. März 2008, 20:40

du lenkst ab und weichst aus.

was hat es mit befürwortung der anarchie zu tun, festzustellen, dass dieses gesetz wieder nur unwirksame vordergründig aktionisistische volksverdummung ist?

was haben denn deiner meinung nach derartige gesetzesverschärfungen bisher verbessert?
hat z.b. das verschärfte waffenrecht amokläufe verhindert - und das war das ziel.
hat die gesinnungsprüfung der sportpiloten den luftraum sicherer gemacht?
denkst du, eine straferhöhung fürkinderschänder wird ein einiges dieser verbrechen verhindern können?
meinst du, das längers wegsperren, von leuten, die sich gesetzeswidrig verhalten haben schreckt mehr ab?

wenn du sowas glaubst, dann verdienst du mein mitleid.

wenn die schon vorhandenen gesetze nicht durchgesetzt werden können, dann sind weitere verschärungen nicht das papier wert, auf dem sie gedruckt werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ano0013« (11. März 2008, 20:43)


36

Dienstag, 11. März 2008, 20:52

@Ralph
warum soll man was verbieten wenn sich keiner darann hält?
Ich sage, gerade deshalb und es sollte jeder bestraft werden der es missachtet.
Verbrechen wird es auch weiterhin geben und trotzdem glaube ich dass sich dadurch "alltägliche Messerstechereien " eingrenzen lassen oder die Arbeit der Polizei erleichtert wird.

Gruß Horst

37

Dienstag, 11. März 2008, 20:54

erklärt mir doch mal so, dass ich es auch verstehen kann:

was unterscheidet die wunde eines 12cm langen messers in ihren folgen wesentlich vom 10cm langen messer oder vom 15cm langen scharfgeschliffenen schraubendreher?

38

Dienstag, 11. März 2008, 21:01

Zitat

Original von dr. ralph okon
erklärt mir doch mal so, dass ich es auch verstehen kann:

was unterscheidet die wunde eines 12cm langen messers in ihren folgen wesentlich vom 10cm langen messer oder vom 15cm langen scharfgeschliffenen schraubendreher?


ein geschliffener Schraubendreher bedeutet arbeit und ein Messer nur mal einstecken, bei der nächsten Polizeikontrolle wird das Meisterstück eingezogen.
Es soll halt erschwert werden, früher konnten diese Kerle ihre Messer behalten und das war für einen Polizisten sicher nicht angenehm.

Gruß Horst

39

Dienstag, 11. März 2008, 21:05

dann gehen die einen eben jetzt alle gerade an die arbeit, wenn sie kontrolliert werden.
und die anderen haben schicke blechschachteln dabei. hübsch bunt bedruckt.

und die armen straßenpolizosten stehen wieder dumm da.
hat sich die GdP eigentlich irgendwo dazu geäußert, wie sie diese sache sieht? wahrscheinlich nach dem motto "besser als nix"

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 11. März 2008, 21:06

Das mit der ZÜP war ein totaler Reinfall. Aufgrund der vielen Klagen und Verweigerer. Das einzige was man damit erreicht hat ist,das extrem viele Piloten einfach ausgeflaggt haben.Was auch gleichzeitig die fliegerärztliche Untersuchung drastisch vereinfacht .

Kann man nur hoffen,das die Terroristen in Zukunft versuchen werden,eine deutsche Lizenz zu machen. :D

Am Ende ist diese Überreglementierung schmarrn.
Mal ganz ehrlich,wenn ich das mit den Messerklingen hier nicht gelesen hätte,würde ich das in 20 Jahren nicht wissen. Und so ganz am Rande,wenn ich als Angler eine längere Klinge als erlaubt haben sollte,wäre mir das sowas von egal...... :shy:
Die Leute,die sowas bei sich haben,blättern garantiert nicht vorher in Gesetzbüchern rum.30mm Klingen muß man auch verbieten,sowas kann ins Auge gehen........

@ Horst.....na dann werden die Polizisten jetzt beruhigt sein,das in Zukunft nur noch 10cm Klingen zu nah kommen können,mal abgesehen von illegalen Schußwaffen. :shy: