DerDennis

RCLine User

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

121

Donnerstag, 27. März 2008, 18:47

Oha, grad mal etwas gegoogelt, grade kräftig sind die ja wirklich nicht, der Grundig 2x25 Watt, der Dual 2x 40-50 Watt...

Wenn du diese verwendest: Dual an die Subs, Grundig an die Lautsprecher... Wenn du noch einen Amp kaufst (z.b. den A 400) dann Dual an die Lautsprecher, A 400 an die Subs, Grundig einmotten... :D

WENN du noch einen Amp brauchst böte sich der A 400 an, dann BRÄUCHTEST du keine Weichen mehr über die Soundkarte, KANNST aber natürlich immernoch eine klanglich bessere kaufen, und auch eine die sich per Treiberpaket mit Weichen betreiben lässt, die Weichen am A 400 MUSST du ja nicht nutzen... (aber wenn sie halt schonmal da sind... Aber naja, da gehen die Meinungen auseinander wie man oben gesehen hat...)

Bässe würd ich wie gesagt mit 2x 12er anfangen, das passt gut ins Bild würde ich sagen, das klingt gut, macht richtig Krach, passt zu allem was du mal vorhast, lässt sich aufrüsten, kostet nicht viel, braucht nicht viel Platz, etc.pp.... (wie gesagt in 2 Ecken verteilt)
Gruß Dennis!

Hangar: leider leer z.Z... ;(

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

122

Donnerstag, 27. März 2008, 18:56

Das mit den 250Watt war auf den kleinen raum bezogen da braucht mans eigentlich nie. das der Amp mehr bringt dagegen ist ja nichts einzuwenden. ist für den um einieges besser wenn der nicht immer am limit läuft sondern genug platz nach oben hat.

kriegst du bei Zwei bässen nicht probleme mit der laufzeit??? ich kenne das von meinem 7.1 system von den Sateliten. Wenn ich die vorderen und rechten boxen nicht etwas verzögere hat man die ganze zeit sowas wie nen hall weil die unterschiedlichen kablängen und auch die Laufzeiten der Schallwellen da doch deutlich zu spühren sind.


Gruß


Jack
Your-Aerial-Pic.de

wenni

RCLine User

Wohnort: Buttenheim

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

123

Donnerstag, 27. März 2008, 18:58

Glaub mit externen Karten haut das nicht hin.

Edit: Oha, man hört Kabellängen? Driften wir jetzt schon ins Voodoo ab? :D Wie war mal der Spruch eines bekannten Mechanikers hier im Forum, Membranen impregniert mit von Jungfrauen gemolkenem tibetanischem Bergziegensperma..... :D

Strom breitet sich in einem Leiter mit annähernd Lichtgeschwindigkeit aus, wenn du da bei so kurzen Strippen nen Unterschied hörst weil die eine 3m länger ist, dann verdienst den Nobel-Preis :D

Was anderes ist die Ausbreitung der Schallwellen in der Luft, da stimme ich dir zu, möchte meine LZK im Auto nie mehr missen :D
....der bei den Maulwürfen fliegt :evil:

http://www.mc-seussling.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wenni« (27. März 2008, 19:04)


DerDennis

RCLine User

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

124

Donnerstag, 27. März 2008, 19:07

Unterschiedliche Kabellängen hört in dem Streckenbereich der zuhause üblich ist und weit darüber hinaus garantiert NIEMAND raus... ;) Probleme mit der Laufzeit würde ich hier vernachlässigen, da gäbe es ganz andere Punkte klanglich wesentlich entscheidener einzugreifen, zudem macht eine Laufzeitkorrektur NUR mit entsprechender Messtechnik Sinn, Pi mal Daumen + Gehör stellt das kein Mensch der Welt ein... Ein "Hall" stellt sich bei "falscher" Laufzeit auch eigentlich nicht ein, denke das Problem liegt an was anderem, viel wahrscheinlicher zb. an Reflexionen im Raum, oder durch einen Hörplatz von dem die Lautsprecher unterschiedlich weit entfernt sind und vielleicht das ganze 5.1 Set auch noch asymetrisch im Raum steht...

So klein sind 23qm doch gar nicht, und es macht einfach irre Spaß große Systeme zu betreiben, sinnvoll abgestimmt versteht sich! 250 Watt sind wirklich noch nicht viel, da gibts ganz andere "Kranke"... ;) Hängt ja auch wesentlich davon ab was die Lautsprecher für einen Wirkungsgrad haben, bei einem Sub der 85db Wirkungsgrad hat sind 250 Watt überhaupt nichts, bei einem mit 95 db sieht die Sache da schon GANZ anders aus...
Gruß Dennis!

Hangar: leider leer z.Z... ;(

wenni

RCLine User

Wohnort: Buttenheim

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

125

Donnerstag, 27. März 2008, 19:14

Sagt ja keiner dass der Raum klein ist, finde nur die Anlage etwas oversized :)

Kenne mich mit Home-Hifi nicht ganz so gut aus, kenne nur meinen 25er Wharfedale und den 30er AR von meinem Kumpel. Ok, mein 25er reicht so, könnte manchmal mehr hergeben, der 30er AR geht wie der Teufel, mir für daheim schon zuviel und ich bin durch meine anfänglichen Car Hifi Erfahrungen (laut ist Klang z.B. ;)) einiges gewohnt.
....der bei den Maulwürfen fliegt :evil:

http://www.mc-seussling.de

nightmarexxx

RCLine User

  • »nightmarexxx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: mammendorf

  • Nachricht senden

126

Donnerstag, 27. März 2008, 19:22

Ich weis selber krad nicht wie viele ich von den 12 Zoll teilen ahben will.
Das kommt drauf an was ich noch kohle übpig habe.
wenn der A400 schon seine 150-200 kostet bleibt mia nimma all zu viel üprig für die Boxen.
In ebay ist so n A400 krad drinnnen den kauf ich mir dann weis ich was ich noch gled habe^^

mfg

DerDennis

RCLine User

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

127

Donnerstag, 27. März 2008, 19:25

Oversized ist relativ... :D

Übliche Kauf-Subs sind eher tief abgestimmt, beim Aufdrehen dröhnt und vibriert dann alles, meinst du das mit "gehen wie der Teufel"? ??? In diesem Fall würden die beiden 12er recht hoch abgestimmt werden, das kann man schlecht vergleichen, es macht einfach Druck, der Bass ist ein ganz anderer... Es "dröhnt" nicht so, der Bass ist einfach da und anders spürbar, da ist die "zuviel"-Grenze eine Ecke weiter oben sozusagen... Schwer zu beschreiben... :)

Meine Car-Hifi-Sucht habe ich zum Glück (fast) besiegt, habe heute einen Tinnitus aus der Zeit... Leider etwas übertrieben... Aber zuhause kann man zum Glück auch mit einer Monsteranlage nicht lange laut hören, das ist schon ein netter Sicherheitsfaktor fürs Gehör, im Auto ists da mit der Vernunft nicht immer so weit her, stört ja keinen wenn man immer Maxpegel hört... :D


///Edit: Wie gesagt, fang mit 2en an! Aufrüsten geht immer und 2 sind schon wirklich VIEL! Und wenn du deine externe Karte behalten willst (wenn sie schon extern ist wirds kein Billigteil sein) macht der A 400 noch mehr Sinn WEIL eben die Weichen an Bord sind...
Gruß Dennis!

Hangar: leider leer z.Z... ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DerDennis« (27. März 2008, 19:26)


nightmarexxx

RCLine User

  • »nightmarexxx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: mammendorf

  • Nachricht senden

128

Donnerstag, 27. März 2008, 19:42

Hallo,
Ja gut

dann besorge ich mir einfach mal den A400.

Und die boxen werden so groß wie es mein geldbeutel hergibt.

mfg

nightmarexxx

RCLine User

  • »nightmarexxx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: mammendorf

  • Nachricht senden

129

Donnerstag, 27. März 2008, 19:43

kann ich an den A400 dann noch den Dual Verstärker drannhängen oder geht das nicht?? (für die Lautsprächer)

DerDennis

RCLine User

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

130

Donnerstag, 27. März 2008, 19:53

Japp, geht...

(von der Soundkarte per Klinke/Cinch-Kabel in den IN des A 400, und vom OUT per Cinchkabel zum Dual)
Gruß Dennis!

Hangar: leider leer z.Z... ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DerDennis« (27. März 2008, 19:53)


nightmarexxx

RCLine User

  • »nightmarexxx« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: mammendorf

  • Nachricht senden

131

Donnerstag, 27. März 2008, 20:05

gut dann werde ich das wohl machen
habe im hifi forum gelesen dass die eminence boxen sehr gut sein sollen wenn man nicht so viel geld hat.
Darum werde ich bei dem Angebot warscheinlich gleich zugreifen. Desweiteren kommt dann auch gleich der A400 dazu.

Im juni wenn ich Geburtstag habe kommen dann noch richtige Lautsprecher her.
Soll ich die auch selbst bauen oder ist es besser da welche zu kaufen??
Mitteltöner und Hochtöner mit weiche??

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

132

Donnerstag, 27. März 2008, 20:07

ok ja das mit den kabeln stimmt natürlich. aber die laufzeit der schallwellen hört man schon. Hall habe ich deshalb gesagt wiel mir kein anderes wort eingefallen ist um das zu beschreiben. hört sich halt so an als würde zwei mal das gleiche mit nem winzigen versatz dazwischen abgespielt werden.

Creative hat da beim mediacenter eine recht gute programm zum einmessen mitgeliefert. sind halt speziele tonfolgen die wenn sie genau aufeinandertreffen einen völlig anderen ton ergeben damit kann man das ganze recht gut per Gehör einpegeln.

Allerdings ist das ganze dann wirklich nur für die eine Sitzposition stimmig im restlichen raum hört mans dann wieder.


Gruß


Jack
Your-Aerial-Pic.de

DerDennis

RCLine User

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

133

Donnerstag, 27. März 2008, 20:09

HAAAAAALT, bitte beachte doch in welchem Zusammenhang die Aussage dort stand!!! Nur weil jemand sagt "die sind gut" heisst das lange nicht dass es bei dir passt!

Das hat schon Hand und Fuß was ich vorgeschlagen habe...



///Edit: Wenn du im Juni Geburtstag hast wärm den Thread hier nochmal auf... :D
Gruß Dennis!

Hangar: leider leer z.Z... ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DerDennis« (27. März 2008, 20:10)


wenni

RCLine User

Wohnort: Buttenheim

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

134

Donnerstag, 27. März 2008, 20:12

Ob die jetzt wirklich soooo hifidelisch sind glaub ich weniger, werden aber schon taugen.

Gewöhn dir bitte das Wort Box ab, das ist ein Lautsprecher oder Chassis, jedem Guru drehts den Magen um.

Das mit den späteren Lautsprechern hängt halt wieder von deinem Geldbeutel und deiner Lust ab. Finde die Beispiele auf http://www.lautsprechershop.de/ sehr interessant und sicher besser als irgendwelche Eltax und konsorten die man mal für schmales Geld kauft.
....der bei den Maulwürfen fliegt :evil:

http://www.mc-seussling.de

DerDennis

RCLine User

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

135

Donnerstag, 27. März 2008, 20:20

Zitat

Original von BlackJackhört sich halt so an als würde zwei mal das gleiche mit nem winzigen versatz dazwischen abgespielt werden.


Und auch das hat nichts mir der Laufzeit zu tun, eine verstellte Laufzeit simuliert salopp gesagt nur eine andere Standposition des Lautsprechers, mit Hall oder 2 mal das gleich nur versetzt hören hat das nichts zu tun... :)

Wie Wenni schon sagte wird schon irgendwas rauskommen, keine Frage, aber wieso auf gut Glück hoffen wenn du für WENIGER Geld etwas bekommst was auf jeden Fall passt? ???
Gruß Dennis!

Hangar: leider leer z.Z... ;(

wenni

RCLine User

Wohnort: Buttenheim

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

136

Donnerstag, 27. März 2008, 20:31

Laufzeitkorrektur wird erst interessant wenn man immer an der gleichen Stelle die Musik genießt, sprich bei mir im Auto auf dem Fahrersitz, Beifahrer sind mir egal :D

Wenn man dann aber mal am Schreibtisch sitzt und mal auf dem Bett, dann mal auf nem Sofa macht es keinen Sinn, denn die LZK kann nur für genau einen Punkt im Raum genau stimmen.

ist ne nette Spielerei, hat aber nur im Auto oder bei Heimkino nen Sinn. Im hifidelischen Bereich macht dann eher Lautsprecherrücken, Wände abhängen, Spikes oder nicht, fest verschraubte Schränke usw. am meisten Sinn. Wenn das alles passt kann man sich dann dem Voodoo witmen, sowas wie nur von einarmigen ehemaligen Postbeamten gesponnene vergoldete Lautsprecherleitungen usw.
....der bei den Maulwürfen fliegt :evil:

http://www.mc-seussling.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wenni« (27. März 2008, 20:34)


DerDennis

RCLine User

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

137

Donnerstag, 27. März 2008, 20:35

Oder mehrere 1000 Euro teure Netzfilter die den Hausstrom schöööön sauberputzen! Oder CDs die man vor dem Hören erst eine feste Anzahl von Minuten in den Kühlschrank legt und deren Ränder mit einem Edding einer ganz bestimmten Farbe in einem ganz bestimmten Winkel angemalt sind... Ich liebe Voodoo! :D
Gruß Dennis!

Hangar: leider leer z.Z... ;(

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

138

Donnerstag, 27. März 2008, 21:06

gehört Bi Wiring nicht auch in den Bereich voodo wenn ich das richtig verstanden habe werden doch da einfach nur zwei stat einem kabel vom amp zur box geführt wo sie aber wieder auf einen anschluss treffen.
Bzw Be-amping wo zwei verstärker auf eine Box geschaltet werden.


Kabel entkoppeln hilft auch ne ganze menge!!! weil die vibrationenn stören ja den elektronen strom.

und ganz wichtig die Kabel nicht in zu engen Radien legen sonnst treibt der Schwung die Elektronen in der kurve nach außen und der widerstand erhöht sich. Dem kann man aber entgeenwirken indem man einen kleinen Magneten an die Kurveninnenseite legt natürlich genau im Kreismittelpunkt.


oh ja genau und für CDs giebts ein spezielles reinigungstuch die diese von statischer ladung befreit kostet gleube ich knappe 50 zuzüglich reinigungsflüssigkeit.
Weil ide statische ladung zieht die elektronen aus der Luft an und veruhrsacht damit eine dichtere luftschicht an der Cd und das lenkt den Laser ab.

Außer dem sollten vor jedem Mussikgenuss die kabel freigerauscht werden(wie Abfluss Druchspühlen)


Hm was habe ich noch tolles gehört..... mir fällt später bestimmt noch mehr ein!!!



Gruß


Jack
Your-Aerial-Pic.de

DerDennis

RCLine User

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Nachricht senden

139

Donnerstag, 27. März 2008, 21:11

Bi-Wiring ist eine Anschlußart, hat mit Voodoo nichts zu tun... ;)

Ein passiver Mehrwegelautsprecher hat dabei am Terminal für jeden einzelen Zweig eine Anschlußmöglichkeit so dass man mit mehreren Amps alle Wege einzeln und dennoch passiv fahren kann... Salopp gesagt....
Gruß Dennis!

Hangar: leider leer z.Z... ;(

wenni

RCLine User

Wohnort: Buttenheim

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

140

Donnerstag, 27. März 2008, 21:34

Hat auch was mit teilaktiv zu tun, hört sich aber nicht so cool an.
....der bei den Maulwürfen fliegt :evil:

http://www.mc-seussling.de