Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tim Pfeiffer

RCLine User

  • »Tim Pfeiffer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. Mai 2008, 16:50

Wie bekomme ich Sekundenkleber am besten wieder von den Fingern weg?

Hi...mir ist grad ne mänge Seku über 2 finger gelaufen...
wie bekomme ich das am besten wieder weg?

Wieso passiert mir das auch immer :shake: :tongue:


Grüße Tim :w
...

2

Donnerstag, 1. Mai 2008, 16:57

In der Hoffnung, das Du mit den Kleisterfingern nicht schon irgendwo kleben geblieben bist:

warmes Seifenwasser und ein bisschen ruppeln.

3

Donnerstag, 1. Mai 2008, 18:39

Schwitzen hilft, der Schweiss löst den Kleber und nach einiger Zeit lässt er sich abziehen.

Gruß Horst

Georgi

RCLine User

Wohnort: Hochdorf (Aichach-Friedberg)

Beruf: schulbankdrücker ;-)

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. Mai 2008, 18:47

erstmal dick aktivator drauf :P und dann mal duschen^^

Gruß
Georg

5

Donnerstag, 1. Mai 2008, 19:16

aber georg,
aktivator ist doch gesundheitsschädlich ;)
[SIZE=4]Suche Mini D R E H B A N K[/SIZE] bitte via PN melden
danke

Tim Pfeiffer

RCLine User

  • »Tim Pfeiffer« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. Mai 2008, 19:38

Sekundenkleber net gell:D

habs inzwischen fast abgepopelt, aber das passiert mir i-wie oft und für die nächsten fälle wärn Tipp ganz cool..:D
...

eco8mech

RCLine User

Wohnort: Österreich, Weinviertel

Beruf: Techn. Angestellter im Ruhestand

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. Mai 2008, 19:41

Hallo
Ich mach das mit einer feinen Glaspapierfeile od.
mit Bimsstein!
:ok:
guten Flug und weiche Landung wünscht
eco8mech

8

Donnerstag, 1. Mai 2008, 20:06

Ganz feines Schleifpapier!


MfG
DX4C

Hobbytech Citroën
Thundertiger MTA 4 G3


:) www.inka-loreen-minden.de :)

9

Donnerstag, 1. Mai 2008, 20:43

rasierklinge, wenn die krallen schon zusammenpappen, aber vorsichtig :evil:

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 1. Mai 2008, 21:07

wenn die finger zusammen pappen geht auch seifenlauge mit viel spülie drinn das kreicht in die zwischenräume dann ein bisel die finder bewegen und die finder sind wieder frei.
von rasierklingen würde ich die finger lassen!!!!


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

11

Donnerstag, 1. Mai 2008, 21:22

Entweder garnicht mit Sekundenkleber bappen oder Handschuhe benutzen...
Ich verwende keine schädlichen Klebstoffe mehr mit direktem Hautkontakt,
hatte solche Hautprobleme an den Händen wegen diesem Giftdreck.
Jetzt geht es zum Glück wieder, da ich seit 3 Monaten Modellbaumäßig nichts mehr mache.

MADSEN

RCLine User

Wohnort: Ochsenfurter Gau

Beruf: TZ

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 1. Mai 2008, 21:33

scharfes messer(also quasi rasierklinge) mach ich immer so...den rest dann mit schleifpapier...

:w
©Thomas
"SED" - "SED-PDS" - "PDS" - "Die Linkspartei.PDS" - "WASG" + "Die Linkspartei.PDS" => "Die Linke" - Und wenn Sie sich noch 10 mal umbennen...
www.radio-legende.de

13

Donnerstag, 1. Mai 2008, 21:38

ausschlag bekomm ich auch immer von dem chemiedreck.
benutze sek und aktivator nur noch sehr selten zum fixieren udn den rest dann mit beli zell oder uhu por.
[SIZE=4]Suche Mini D R E H B A N K[/SIZE] bitte via PN melden
danke

Firerex

RCLine User

Wohnort: Berlin / Glienicke

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 1. Mai 2008, 21:40

Aceton löst Sekundenkleber , mit Nagellackentferner geht das auch , jedoch dauert es länger weil noch Zusatzstoffe enthalten sind und weniger Aceton.

Gruss Ingo
SJM325
SJM 430
T-Rex V1
HK-450
div. Flächen
DX7i
Helitreffenberlin.de

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

15

Samstag, 3. Mai 2008, 10:55

Zitat

ausschlag bekomm ich auch immer von dem chemiedreck.
benutze sek und aktivator nur noch sehr selten zum fixieren udn den rest dann mit beli zell oder uhu por.


klar, weil PU Kleber und UHU Por ja auch auch aus essbaren, nachwachsenden Rohstoffen gemacht werden :dumm:

guck mal nach den Isocyanaten wie dem MDI was in dem Beli Zell drin ist....


der tipp mit dem aceton ist auch gut, am besten den finger zum lösen über nacht in aceton einweichen :ok:

16

Samstag, 3. Mai 2008, 11:01

schon mal probiert? schmeckt etwas süßlich :dumm:.

aber beli zell fliegt beim benutzen nicht durch den ganzen raum, sowie der aktivator. weist was ich mein?
[SIZE=4]Suche Mini D R E H B A N K[/SIZE] bitte via PN melden
danke

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

17

Samstag, 3. Mai 2008, 12:05

ja klar.
man muss auch bedenken, dass aktivator nicht gleich aktivator ist..
es gibt guten, zb den von simprop und es gibt dreckszeug zb den von durax, der löst sogar depron und farbe an...... :no: gesünder ist der bestimmt nicht....

shifty

RCLine User

Wohnort: Bayern / MÜNCHEN

Beruf: KEIN ELEKTRIKER !!!!

  • Nachricht senden

18

Samstag, 3. Mai 2008, 13:02

Eincremen??

Hi,

was wäre mit davor eincremen??
Da er durch das Fett weniger Haftung hat, müsste er viel leichter wieder abgehen.

Mfg
shifty
..
.


Philipp_Meyer

RCLine User

Wohnort: D-57572 Niederfischbach

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Samstag, 3. Mai 2008, 13:19

Vorher eincremen ist gut für die Finger aber schlecht für die Klebestellen....

Größere Mengen kann man mit Aceton wegwischen, allerdings dann hinterher die Haut ein wenig pflegen, ist nicht grade gut das Zeugs, ansonsten einfach warten, bis es von selbst abgeht.

Sekundenkleber (Cyanacrylat) ist von den hier genannten Sachen meines Wissens nach das am wenigsten gesundheitsschädliche, wird schließlich auch als Wundkleber bei Operationen / Kampfeinsätzen genutzt.

Für die Medizin stellte die Firma Eastman 1964 beim FDA, der US-Behörde für Nahrung und Betäubungsmittel, den Antrag, mit Cyanoacrylat-Klebern menschliches Gewebe und Wunden kleben zu dürfen. Die spezielle Polymerisationsreaktion (siehe oben) hilft etwa bei Unfällen oder nahtlosen chirurgischen Eingriffen. Dank der Eigenschaft, massive Blutungen zu stoppen, entwickelte sich Cyanoacrylat schnell zu einem bedeutenden Instrument für Notärzte und Chirurgen und hat bis heute zahlreiche Menschenleben gerettet. Für den Vietnamkrieg wurde ein sehr schnell anzuwendendes Spray entwickelt, welches ebenfalls ein probates Mittel im zivilen Gesundheitswesen geworden ist.
Aus wikipedia

Philipp
"Burn rubber, not gasoline."

Tesla Motors

[SIZE=1]PSP 3004 & USB-Experimentierboard abzugeben![/SIZE]

Farkas

RCLine User

Wohnort: München

  • Nachricht senden

20

Samstag, 3. Mai 2008, 14:40

Ratz Fatz mit einer stumpfen Holzraspel von den Fingern
"gefeilt"!

Aceton halte ich für weniger gut,es dringt ins Gewebe und
entzieht ihm sämtliche Feuchtigkeit.
Da kommt selbst die beste Feuchtigkeitscreme Probleme
mit dem Nachschub.

Gruss,Andi.