Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Christianrp

RCLine User

  • »Christianrp« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. Mai 2008, 22:26

Mountain-Bike vom Händler ?

Leute
ich habe mir im Februar ein gaaanz tolles Mountainbike beim hiesigen Radhändler gekauft

und obwohl ich damit echt nicht wild gefahren bin, hat das :ansage: S C H E ...-Ding :ansage: schon ne 8 im Hinterreifen, weil es heute 1x unglücklich umgekippt ist.. :angry: :angry: :no:

Da hätte ich mir auch ein biligeres ausm Baumarkt kaufen können :(
Schade ums Geld

wenn ich mir eine Enduro kaufe, dann ja auch, weil die im Falle eines Falles nicht gleich wie eine Vollverkleidete zerkratzt und einen kleinen Sturz ja wohl aushalten sollte !!!!!

Das kann´s ja wohl nicht sein, oder ?!!!!
...mein Antrieb ist die Sonne...

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. Mai 2008, 23:37

was hasst du denn Für das teil bezahlt??? welcher hersteller???

hatte auch mal ne 8 im hinterrad da problem war das die speichen nicht gleichmäßig gespannt wahren da passiert das ganz schnell

würde damit einfach zum händler gehen wenn das ein anständiger fachhändler war dann wird der das wahrscheinlich auf Kulanz in ordnung bringen.(bei meinem war das kein problem)

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. Mai 2008, 00:04

Das ihr immer gleich mäckern müsst, anstad erstmal zum Händler zu gehen und ihn den Sachverhalt zu schildern,nein erstmal in Forum schreiben,egal ob andere User was davon haben,hauptsache ich habe einen Thread eröffnet....

Was willst du uns damit jetzt sagen ? Auser das dein Fahrrad jetzt eine 8 hat, hat meine Tastatur auch,und ?
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ultimate123« (7. Mai 2008, 00:05)


verruecktersoni

RCLine User

Wohnort: Geboren Aalen (Ostalbkreis); aufgewachsen Mannheim, Wiesloch, Laufenburg wohne jetzt in Kiel

Beruf: Unterwasserortungsspezialist bei der Marine

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. Mai 2008, 00:48

RE: Mountain-Bike vom Händler ?

Moin moin,

mit neuen Rädern ist es so eine Sache. Sie brauchen in der ersten Zeit Pflege und Wartung. Speziell die Speichen, Brems- und Schaltzüge dehnen sich mit der Zeit und besonders am Anfang etwas. Bei den Speichen kann man entweder selber wieder richten oder aber man bringt das Rad regelmäßig zum Händler und läßt nachspannen - bei der Gelegenheit auch gleich zentrieren. Schaltung einstellen ist ja wohl kein Problem - die meisten Schalthebel haben Rändelschrauben an der Zughülse zum einstellen.

Mein 2500 Euro-Bike muß auch alle 10-12 Wochen mal zur Durchsicht. Habe mittlerweile keine Lust mehr, die Speichen selber zu spannen. 2 Mal im Jahr ist dann große Inspektion mit Kette und Ritzelpackettausch. Einmal im Jahr kommt ne neue Kurbelgarnitur drauf. Laufräder werden im 2-3 Jahrestakt gewechselt. Ich fahre aber auch an die 1000 km im Monat - da ist der Verschleiß halt etwas höher.

Ansonsten gilt meiner Meinung nach: wer zu billig kauft - kauft zweimal.

Gruß Gerry
Im Bau: Kontio 1:50, Estelle, Smit Rotterdam, Commodore II, Sea Commander | Fahrbereit: Commodore I | Weitere Info und Bilder gibt es auf meiner HomePage

Funjetex73

RCLine User

Wohnort: OHZ bei Bremen

Beruf: Kfz-Mech.

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Mai 2008, 01:28

You only got what you Pay for it........

So ist es halt.Ich weiss ja nicht wie teuer das Rad war,aber nach 1x umkippen ne 8 in der Felge :no: das spricht nicht von guter Qualität.
Selber fahre ich(momentan eher weniger)BMX,hier ist es ebenfalls sehr wichtig die richtigen Komponenten zu haben.
Mein Dealer ist ebenfalls BMX'er und guter Freund,bei ihm weiss ich das die teile ihr Geld wert sind,weil diese von selbigen ausgiebig getestet sind :ok:

Auf kurz oder lang,es lohnt sich immer wenn jemand der Ahnung von der Materie hat mitzunehmen beim Kauf eines neuen Rades(oder Teile) und dann lieber ne Mark mehr auszugeben......... ;)

PS: Mein erstes BMX(nach 10Jahren Pause)war ne billige Möhre und gleich nach 2 Tagen war die Tretkurbel krumm :no: :no: :no:
Hangar:
Funjet light

Garage:
HPI Sprint II
HPI E1o
Tamiya TTo1-D
Tamiya Boomerang
Losi 1/18 MRC

6

Mittwoch, 7. Mai 2008, 11:39

Wenn das Laufrad in einem Fahrradständer o.ä. steckte, dann ist es klar, daß eine acht drin ist.

Ansonsten ist es ziemlich UNMÖGLICH, daß beim Umfallen die Felge beschädigt wird, weil das Rad auf die Pedale, den Lenker oder den Sattel fällt. Das Laufrad berührt doch beim Umfallen außer dem Boden überhaupt nichts und während des Umfallens verliert es sogar diesen Kontakt.

Wie war es denn nun wirklich?

Grüße
Malte

verruecktersoni

RCLine User

Wohnort: Geboren Aalen (Ostalbkreis); aufgewachsen Mannheim, Wiesloch, Laufenburg wohne jetzt in Kiel

Beruf: Unterwasserortungsspezialist bei der Marine

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. Mai 2008, 11:47

Zitat

Original von Funjetex73
You only got what you Pay for it........

So ist es halt.Ich weiss ja nicht wie teuer das Rad war,aber nach 1x umkippen ne 8 in der Felge :no: das spricht nicht von guter Qualität.


Wie Fun es so schön sagte: Gute Qualität ist notwendig. Wer sich für 500 € ein Vollgefedertes Bike vom "Fachhändler" gönnt hätte sein Geld sinnvoller investieren können.
Gute Hardtails (nur vorne gefedert) gehen preislich meiner Meinung nach so bei 600-700 € los. Da muß man dann auch keine Angst haben, wenn man mal kräftig strampelt oder mal nen Bordstein mit 20 Sachen nimmt. Sicher hält so ein Bike nicht ewig - aber bei guter Pflege hat man ein paar Jahre Spaß daran.
Das sagen auch die meisten Fachhändler. Wer einem für ca 500 € ein Fully verkaufen will (am besten noch mit mechanischen Scheibenbremsen usw) verdient meiner Meinung nach den Titel Fachhändler nicht.
Gruß Gerry
Im Bau: Kontio 1:50, Estelle, Smit Rotterdam, Commodore II, Sea Commander | Fahrbereit: Commodore I | Weitere Info und Bilder gibt es auf meiner HomePage

8

Mittwoch, 7. Mai 2008, 16:30

Zitat

Original von DrMWie war es denn nun wirklich?

Anscheinend ist es aus dem zweiten Stock "umgefallen"... :D :D :D :nuts: :dumm:

Christianrp

RCLine User

  • »Christianrp« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. Mai 2008, 18:17

Mountain-Bike vom Händler ?

So

kann jetzt erst wieder antworten ,
auf Arbeit is bissi ungünstig


@ Paule/Gerry
ja sagt der händler auch: Speichen sollten anfangs gerne mal nachgeprüft werden
sooo Ansprüche (Scheibenbremse, fully...) habe ich aber nicht so...

@Alexandre
ja-ah, das it der Kulanz hat er mir auch gesagt,

@ Tobias
aber ich gebe zu so ärgerlich gewesen zu sein, daß ich im ersten Affekt dann mal "nachtreten" mußte 8(
und dann könne man es wohl nicht mehr zentrieren

@ funjetix
hm nun bin ich wegen der Reparatur zu einem kleinen Spezialladen gegangen ==> ich fand die machten das weniger geschäftlich und hatten total Ahnung wovon sie sprechen :)

@ Onkel Manuel und
speziell auch @ Dr. M:

es war so:
bin gestern durch die Stadt gedüst - und habe einfach aus Übermut und Lust heraus (Sonne, Traumwetter und so... ) mal Bock gehabt, arg doll in die Eisen zu gehen....
Dabei habe ich die Bermswirkung unterschätzt bzw. falsch eingeschätzt: jedenfalls konnte ich noch gerade so mich halten (also nicht runterfallen) und bin mit beiden Beinen schon gestanden; das MTB hat aber so eine Art Kopfstand gemacht und das Hinterrad sozusagen hinter meinem Rücken "von von oben runtergefallen"...aber eben nicht ganz senkrecht auf den Reifen sondern bißchen seitlich..... :wall: das muß es doch aushalten.... ??

Tja ein bißchen muß ich mich an meine eigene Nase fassen, ABER: es gibt doch auch so Tal-Abwärts-Rallys mit MTBs - und da halten die doch wohl bißchen mehr aus ??

Nun gut: bin zu einem (anderen) Händler wegen Reparatur :shy: und der meinte wegen der Felge, die sei eben eher untere Sohle gewesen, der Rahmen aber gut (Giant , Modell "Rock", vorne einfache Federung hinten hard-tail, 300 €)
Gestern war ich total bedient, weil ich vorher ein zu kleines Billig-MTB für 79 € aus dem Baumarkt hatte (hatte ich im Februar eingetauscht gen das "Rock") , welches ich ziemlich gequält hatte ==> und D A hatte die Hinterradfelge zum Schluß aber nicht annähernd so eine 8 wie eben das Giant nach diesem "Kopfstand"...
Mich hat es geärgert, mehr ausgegeben zu haben und MEINES Erachtens dafür nicht wirklich was besseres bekommen zu haben...das mußte ich mal loswerden

Trotzdem auch: Asche auf mein Haupt

Für lange und normale :D Strecken fährt es aber deutlich besser als das Baumarkt-MTB
...mein Antrieb ist die Sonne...

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. Mai 2008, 18:42

für 300€ darfst du aber auch nicht so viel erwarten. wenn du nen anständiegen Händler hast der ahnung hat dann wir der dir auch gesagt haben das du ein wirklich bracuhbares Bike(einfach gefedert Shimano LX u, XT ausstattung) min 600-700€ ausgeben musst.
Für Hyd. schebenbremsen und Fully must du min 500€ mehr auslegen
ich selber habe ein Cube Acide das hat damals 800€ gekostet habe das teil Jetzt seit 6 Jahren und hatte bis auf einmla eine 8(eine gebrochen speiche war schuld) keinerlei probleme. Nur der Übliche verschleiß also einmal pro jahr neue ritzel und zwei neue Ketten Pro Jahr. Wichtig ist auf jeden fall das man sien Rad regeläßig warten lässt dann können mögliche schäden und verschleiss auch zeitig erkannt werden.


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackJack« (7. Mai 2008, 18:43)


11

Mittwoch, 7. Mai 2008, 18:50

Hmmm, also ein Absteiger. Trotzdem sollte das ein Rad aushalten und nicht gleich ne 8 drin haben... :O

Ach ja, ich geh jetzt mal den Schlauch von meinem Bulls wechseln. Irgend so ein Assi hat mir gestern auf Arbeit den Vorderreifen geplättet... :angry:

12

Mittwoch, 7. Mai 2008, 19:00

Nunja das die Felge einen 8er hat muss ja nicht auf die Qualität des ganzen Bikes schließen lassen.
Irgendwo wir dbei solchen "Billig" Bikes eben gespart, und ja es ist im Vergleich ein billig Bike ;)

Ich weiß wohl warum ich für mein Cube gute 4k € gezahlt habe ;)
____________
Gruß Johannes

P.S. Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn Behalten!
____________

13

Mittwoch, 7. Mai 2008, 19:08

Zitat

Original von S-to-the-d
Ich weiß wohl warum ich für mein Cube gute 4k € gezahlt habe ;)

Und ich 500€ (799€ Listenpreis)... ;) :D

Aber Speichen ist ein gutes Stichwort. Mir ist gerade eingefallen, daß ich vorne noch ein paar Speichen anziehen muß... ;)

14

Mittwoch, 7. Mai 2008, 20:10

Hmmm, eigentlich darf sich die Felge bei so einer Belastung nicht verziehen. Schräge Belastungen kommen ja z.B. auch beim Wiegetritt vor.

Könnte aber sein, daß durch den harten Schlag eine Speiche gerissen ist. Dann hast Du sofort eine heftige Acht! Wenn man da zügig eine Ersatzspeiche einzieht, kann man die Felge oft noch retten!

Grüße
Malte

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 8. Mai 2008, 16:20

RE: Mountain-Bike vom Händler ?

Also, ich habe leider die Erfahrung machen müssen, dass inzwischen auch Markenhändler vornehmlich Ramschware anbieten, die sie wahrscheinlich selber Containerweise aus China oder sonstigen Billigstlohnländern bezogen haben.

Verübeln kann man das denen nicht, schließlich wollen auch die Händler etwas Geld verdienen.

Verübeln muss ich denen aber, dass sie ihre geneigte Kundschaft über diese Gegebenheiten im Unklaren lassen und stattdessen von ihreer "guten Markenqualität", die nun mal ihren Preis wert ist, sprechen. So was ist doch unredlich.

Letztens haben wir für meine Frau ein Markenrad beim Markenhändler gekauft. Zu Hause angekommen, habe ich das Fahrrad mal auf den Kopf gestellt und was sehe ich da? Einen Herkunftsaufkleber mit der Aufschrift: "Made in Vietnam"!

Zuvor wurde uns dieses Rad aber mit dem Hinweis auf die deutlich bessere Qualität verglichen mit den Billigprodukten aus China, die man an jeder Tankstelle für unter 100,--€ kaufen kann, angeboten!

Soviel dazu.

(Gibt es eigentlich noch rein deutsche Fahrradproduzenten?)

Grüße
Udo

16

Donnerstag, 8. Mai 2008, 16:30

Servus,

Es ist tatsächlich so, die Räder kommen alle aus Fernost, ob da jetzt Herkules oder sonst was drauf steht spielt keine Rolle.
Generell ist es so, dass du unter 500€ im Prinzip kein vernünftiges Rad mehr bekommst,
auch drüber ist ziemlich viel Schrott dabei, aber der große Teil ist dann schon ausgesiebt.
Ich will mir in nächster Zeit ein Rennrad kaufen, habe mich schon umgesehen, unter 2200€ bekommst du da nur Rotz.
Billige Schaltungen, schlecht verarbeitet und generell einfach "billig"..

Robert

17

Donnerstag, 8. Mai 2008, 22:26

Deutsche Hersteller sind z.B. :

- Nöll Fahrradbau
- Zonenschein
- Nicolai

Alles kleine, sehr feine Schmieden. Bring Geld mit... :D
Wobei die Komponenten natürlich auch hier kaum aus Deutschland kommen. Shimano ist nun mal eine japanische Firma und SRAM kommt aus den USA.

Gruß,
Stephan
Das Heim von Spiel und Spaß: http://www.modellbauchaoten.de

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 8. Mai 2008, 22:56

Cube Hat auch sehr gute und Bikes. Fängt so bei 700€ an und nach oben ist offen

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

19

Freitag, 9. Mai 2008, 13:57

Zitat

Original von BlackJack
Cube Hat auch sehr gute und Bikes. Fängt so bei 700€ an und nach oben ist offen

Gruß

Jack


Diese werden in D zusammengeschraubt, Rahmen etc. kommt aber auch hier aus Fernost.
____________
Gruß Johannes

P.S. Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn Behalten!
____________

20

Freitag, 9. Mai 2008, 16:01

Zitat

Original von Seawolf
Deutsche Hersteller sind z.B. :

- Nöll Fahrradbau
- Zonenschein
- Nicolai

Transalp24 wäre da noch zu nennen, die Bikes scheinen auch gut zu sein, der Service ist erstklassig! :ok:

--> www.transalp24.de