Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Chief_Rocker

RCLine User

  • »Chief_Rocker« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Oberbayern

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

1

Montag, 26. Mai 2008, 09:19

Deutschland bleibt Export Weltmeister

Ich weis nicht obs jemanden intersiert, aber hinsichtlich der hier oft geführten Diskussion pro/contra China Importen, jetzt mal abgesehn von Qualität etc, sondern bezüglich des moralischen Hintergrundes:

Zitat

China fällt im 1. Quartal auf Rang drei zurück

Deutschland kann seinen Rang als größte Exportnation auch 2008 verteidigen. Trotz der schwächeren Exportentwicklung im März weist die deutsche Ausfuhr weiterhin hohe Zuwachsraten auf, die im ersten Quartal, in US-Dollar, bei 21% lagen. Der Abstand zum Verfolger China ist daher im Berichtszeitraum etwa gleich geblieben. Die starke Abwertung des Dollar hat die US-Lieferungen ins Ausland derart beflügelt, dass das Land - wie auch im Vorjahresquartal - aktuell beim Export den zweiten Rang einnimmt. Dies wird allerdings keinen Bestand haben.

Die Währungsturbulenzen im Gefolge der Immobilienkrise in den USA haben wesentlich dazu beigetragen, dass Deutschland auch 2008 Exportweltmeister bleiben wird. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes erhöhten sich die deutschen Exporte im März im Vergleich zum Vorjahresmonat in US-Dollar umgerechnet um 17,4% auf 130,4 Mrd. US$.

Damit stiegen die deutschen Ausfuhren im 1. Quartal des laufenden Jahres im Vergleich zur Vorperiode um 21,0% auf 379,1 Mrd. $. Dagegen konnte China seine Exporte um 21,4% auf 306,1 Mrd. $ steigern. Angesichts des großen Vorsprungs Deutschlands kann nicht mehr damit gerechnet werden, dass die VR China noch in diesem Jahr aufschließt.

Im 1. Quartal 2008 wertete der Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um durchschnittlich 14,3% gegenüber dem US-Dollar auf. Dagegen stieg der an einen Währungskorb gebundene Kurs des chinesischen Renminbi zum Dollar nur um 8,3%. Auf Euro-Basis nahmen die deutschen Exporte nur um knapp 6% zu.

Runter kommen sie alle :D

MX 16 s
Extra 300 L - R.I.P
Fun Air 40
FunJet
Gemini

2

Montag, 26. Mai 2008, 15:51

Kein Wunder...

Die Deutschen liefern ihre Autos im günstigsten Falle für ca. 15000 € aus, im höchsten betragen sich die Kosten auf 200000€. Beid en Japsen ist es ein Raum von 10000€ und 20000€

Wer macht mehr Gewinn? Die vernünftigen deutschen Autos, oder die billgware aus China.
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.