Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 28. Mai 2008, 15:18

Federwaage???
Sind das die Teile die man zum wiegen von Fischen nimmt? :D
Also eigentlich dachte ich, dass das Enddrehmoment garnicht entscheident ist, sonst hätte man das mit den 90°, 90° etc garnicht machen brauchen....
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

Zoe

RCLine User

Wohnort: Sauerlach

Beruf: Inscheniöhse

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 28. Mai 2008, 15:19

Zitat

Original von MechWerkAndi

Zitat

Original von Zoe
Dumme Frage, was haben Steuerzeiten mit der ZKD zu tun? Wenn sie zu dünn / dick ist ändert sich die Kompression, aber die Steuerzeiten doch nicht.


Leider, doch... ;)

Der Motor hat eine obenliegende Nockenwelle, und wenn sich der Abstand zwischen Nockenwelle und Kurbelwelle ändert, verscheiben sich die Steuerzeiten Richtung "spät", weil die Teiligkeit des Zahnriemens ja gleich bleibt.

Naja, komm, wir reden hier über einen Dickenunterschied der ZKD von vielleicht max. einem Millimeter, wenn überhaupt so viel. Über wieviel Grad Öffnungswinkel reden wir denn dann? Da hast Du über Materialabrieb im Ventiltrieb vermutlich mehr Toleranzen.

Zitat

Ganz heikel wird das bei Motoren, die über einen Abtrieb an der Nw auch noch die Einspritzpumpe timen.

Sowas macht man ja auch nicht bei gscheiten Motoren ;)

Zitat

Es gibt für das Ausgleichen instandsetzungsbedingter Toleranzen (z.B. Zylinderkopf planen) extra dickere Dichtungen, fallweise Nw-Zahnriemenscheiben mit Langlöchern.
Die kenne ich, allerdings mit der Motivation, die Kompression nicht zu ändern.

Zitat

Edith sagt:
Kühlwasser mit Unterdruck einfüllen ist so abwegig nicht, weil es Luftblasen im Kühlsystem vermeidet und damit den erneuten Werkstattaufendhalt zum nachfüllen.
Könnte, je nach Typ und Ausführung, sogar vorgeschrieben sein.

Hrmpfz.... Je nachdem wie die Leitungsführung ist kannst Du aber dennoch Luftblasen z.B. im Heizungskreislauf haben. Da würd ich doch einfacher die Kühlflüssigkeit mit Druck einpumpen ;) Und entlüftet wird doch - z.B. in der Werkstatt - solange bis keine Luft mehr im System ist. Ich würd mich schön bedanken wenn ich dann am nächsten Tag wieder in die Werkstatt darf; wenn ich Pech habe, setzt sich die Luftblase dann am Thermostat fest und dann haben wir den nächsten Fred zum ZKD-Wechsel :)
Also ich fände es zumindest unpraktisch.... aber ich bin halt auch auf "Altautos" geprägt.

Zoe

Zoe

RCLine User

Wohnort: Sauerlach

Beruf: Inscheniöhse

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 28. Mai 2008, 15:30

Zitat

Original von Hellracer666
Also das mit den Steckern könnte auch sein, nachdem ich die Schrauben gestern fester gezogen habe, tat sich garnichts, obwohl alle Stecker richtiug bombig saßen, auch die Sicherungen waren alle io. Fazit bis dahin: Zündfunke fehlte.
Lösung: Alle Stecker nochmal ab und neu drangesteckt....-> Motor sprang auf anhieb an und drehte 900-1000.

Microsoft-Prinzip :) Ich sprühe Steckverbindungen grundsätzlich vor dem Stecken mit WD40 o.ä. ein.

Zitat

Geht zum reinigen auch Bremsenreiniger/Waschbenzin? Wenn man es lange genug ablüften lässt, bzw. mit Druckluft....?
Seh ich nicht daß was dagegen spricht; nur solltest Du bedenken daß das Zeugs brennbar ist. Normalerweise verdampft es aber hinreichend schnell. Ich würd von den beiden Optionen den Bremsenreiniger nehmen, der sollte den Siff besser wegbekommen.

Zitat

Der Gaszug kann es nicht gewesen sein, da ich ihn mit einwenig Spiel wieder eingebaut habe. Der Zahnriemen liegt auch richtig auf.
Es handelt sich bei dem Motor um einen 1,6L 16V X16XEL
Sacht mir nix, aber der hat eh vier Zylinder und etliche Liter Hubraum zu wenig :D

Zitat

Zum tauschen der Dichtung lag ein Werkstatthandbuch für den Vectra (kein Original), sowie die Informationsquelle 'Internet' vor. Vieles ergab sich allerdings beim Ausbau von alleine, sodass nur an einigen Stellen diese Hilfen zum Einsatz kommen mussten.
Ich bin mir zu 80% sicher, dass die Dehnschrauben einfach zu lasch angezogen worden. Ich weiss zwar, dass dazu ein Drehmoment, anfangs, von 25Nm genutzt werden sollte, allerdings fängt meiner erst bei 42Nm an, was ein Problem war, daher habe ich den Schlüssel einfach unter die 42 gedreht, und schätzbar auf 25Nm eingestellt. Sicher denkt ihr jetzt: Ist ja kein Wunder, wenn....wie kann man nur.....

[...]

Könnte es demnach an den zu lasch angezogenen Schrauben liegen?
Hat Andi ja schon gesagt, vermutlich zu wenig angezogen. Selbst im Einstellbereich sind die erschwinglichen Schlüssel grad im unteren Bereich eher Schätzeisen als Präzisionsinstrumente...

Zitat

Muss dazu sagen, bin erst 18, hab sowas vorher noch nie gemacht, bin optimistisch und froh, dass der Wagen wieder ansprongt.

Macht doch nix; find ich erstens cool daß Du das angehst und zweitens lernt man am besten durchs tun. Mach ich doch genauso; wenn ich was größeres vorhabe laß ich mich von Leuten, die mehr Erfahrung haben entsprechend anweisen (halt vorher ;). Dann hake ich die übliche Checkliste ab:
- Hab ich die richtige, ausreichende Anleitung?
- Hab ich das richtige Werkzeug und Ausrüstung dazu?
- Hab ich den Platz und die Zeit dazu?
- Traue ich es mir zu und habe ich auch Lust drauf?
- Hab ich nen Plan B?

Wenn alles positiv abgehakt ist, geh ich die Sache an.

Zoe

Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 28. Mai 2008, 15:39

Plan B gibt es bei mir garnicht.....Plan A bisher immer gefunzt :D
Hab sowas mit der Zylidichtung noch nie vorher gemacht :D
Das Auto gehört mir ja garnicht....gehört einer Verwandten.

Lust und Mut ist nicht alles, das Wetter muss auch mitspielen, da ich hier keine Werkstatt parat habe ^^

Ich selber werde demnächst meine Prüfung für den Lappen machen und hoffe dann einen gut im Schuss gehaltenen Opel Calibra 2.0 16V zu fahren:D

Was fährst du denn? Einen Luxusdampfer auf Rädern? ;)
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

Zoe

RCLine User

Wohnort: Sauerlach

Beruf: Inscheniöhse

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 28. Mai 2008, 15:53

Zitat

Original von Hellracer666
Das Auto gehört mir ja garnicht....gehört einer Verwandten.

uh-oh. Sowas mach ich nicht; ich bin ja erstens kein Profi (d.h. ich lebe nicht vom Autoschrauben) und wenn ich was nicht hinbekommen sollte oder was schiefgeht, dann lieber bei meinem Selbstfahr, als bei jemand anders seinem. Ausnahmen sind Dinge, wo ich weiß daß nix schiefgehen kann.

Zitat

Lust und Mut ist nicht alles, das Wetter muss auch mitspielen, da ich hier keine Werkstatt parat habe ^^

Kenn ich, aber auch das läßt sich lösen; hab lang und oft genug am Straßenrand gebastelt und auch hier vor meinem Haus steh ich weitgehend im Freien.

Zitat

Ich selber werde demnächst meine Prüfung für den Lappen machen und hoffe dann einen gut im Schuss gehaltenen Opel Calibra 2.0 16V zu fahren:D

Was fährst du denn? Einen Luxusdampfer auf Rädern? ;)

Na, u.a. einen 1979er Cadillac Coupe deVille. Für nen 16V Calibra hab ich das Geld nicht, da muß es halt ein anderer 16V sein :D wenigstens kann man da fast alles noch selbst machen; wenn denn mal was ansteht.

Zoe

"Lieber V8 als VW"

26

Mittwoch, 28. Mai 2008, 16:18

Zitat

Original von Zoe"Lieber V8 als VW"

Nanana ==[] :evil:
Gruß aus
Wolfram

Zoe

RCLine User

Wohnort: Sauerlach

Beruf: Inscheniöhse

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 28. Mai 2008, 16:43

Zitat

Original von Wolfram Holzbrink

Zitat

Original von Zoe"Lieber V8 als VW"

Nanana ==[] :evil:


Ich fahre beides (noch), ich darf das also sagen :D

Zoe

Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 28. Mai 2008, 16:44

Es ist zum teufelreiten.....
Nun habe ich die Schrauben noch weiter angezogen. Motor sprang auch gleich an und siehe da, kein weisser rauch/dampf hinten, 900U, alles supi. nach ca. 2min stottert der Motor, geht unter die 500, dann wieder rauf zur 900, das ganze drei mal hintereinander. Kurz darauf wieder weisser dampf hinten....
Ich habe mich entschlossen den Kopf nochmal runterzunehmen...
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

Zoe

RCLine User

Wohnort: Sauerlach

Beruf: Inscheniöhse

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 28. Mai 2008, 16:59

Zitat

Original von Hellracer666
Es ist zum teufelreiten.....

Na bei Deinem Nick und Deinem Avatar sollte Dich das nicht verwundern :D

Zitat

Nun habe ich die Schrauben noch weiter angezogen. Motor sprang auch gleich an und siehe da, kein weisser rauch/dampf hinten, 900U, alles supi. nach ca. 2min stottert der Motor, geht unter die 500, dann wieder rauf zur 900, das ganze drei mal hintereinander. Kurz darauf wieder weisser dampf hinten....
Ich habe mich entschlossen den Kopf nochmal runterzunehmen...

Das klingt nicht gut; kann es sein daß im Kopf oder Block ein Haarriß ist?

Du hast, wenn ich das richtig verstehe, drei Phänomene:
1) Unrunder Motorlauf (stottern)
2) Motor sägt (500U/min, 900, 500, .....)
3) weißer Dampf "hinten". Hinten was, aus dem Auspuff oder am Zylinderkopf / Motorblock?

Ich will ja nicht nitpicken, aber bevor Du den Kopf wieder runtertust - und wieder neue Schrauben verbrauchst - guck Dir doch wirklich mal Zylinder 3 (auf dem Foto von links) an; auf dem Bild sieht es so aus als ob der als einziger so starke Ablagerungen hat. Kann es vielleicht sein daß die Kerze, oder das zugehörige Zündkabel was ab hat? Ich kann nur in meine Kristallkugel schauen die auf die Entfernung ein wenig beschlagen ist, aber in deren Nebel erkenne ich schon die Möglichkeit, daß da was faul und damit ein Grund für den unrunden Motorlauf sein könnte... Oder es sifft Öl in den Brennraum (Ringe kaputt, Ventilschaftdichtungen im Eimer?)

Wenn der Motor sägt würd ich mal nach Falschluft suchen; geht gut mit dem oben angesprochenen Bremsenreiniger. Oder hat das Ding ein Leerlaufregelventil oder sowas? War z.B. beim Ford Skorpion eine beliebte Fehlerquelle.

Zoe

Zoe

RCLine User

Wohnort: Sauerlach

Beruf: Inscheniöhse

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 28. Mai 2008, 17:01

Noch was anderes: Hat das Dingens eigentlich ne ECU mit Fehlerspeicher die man als Normalsterblicher auch auslesen kann? Nicht daß irgendein Sensor kaputt ist und die ECU meint, wie wild rumregeln zu müssen....

Zoe

Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 28. Mai 2008, 17:27

Boah, da bin ich überfordert :D
Ich meine zumindest einen Sensorstecker (2 Polig) ganz oben rechts am Federbein gefunden zu haben....

Hast du richtig gelesen? Der zweite Zylinder ist schon saubergemacht, der dritte hingegen nicht......lesen! :D

Ein haarriss, ist mir auch nicht aufgefallen und ich habe schon mehr als gute Augen ;)
Habe jetzt mal die Einstellung für das Standgas gefunden (grün auf dem Bild!) Dort hakt manchmal die Klappe und geht nicht ganz zu. Hab es jetzt geölt und siehe da, es schliesst wieder vernünftig, dennoch ist der Dampf hinten immernoch da. An den Schrauben soll es nicht liegen, die Zeit 'hätte' ich auch. Vielleicht kommt jemand von euch mal vorbei und schaut sich den kranken Vogel mal an ???
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

Zoe

RCLine User

Wohnort: Sauerlach

Beruf: Inscheniöhse

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 28. Mai 2008, 18:22

Zitat

Original von Hellracer666
Hast du richtig gelesen? Der zweite Zylinder ist schon saubergemacht, der dritte hingegen nicht......lesen! :D

lesen, iiih, wie langweilig :) Zum Glück haben die Servicemanuals immer so viele schöne Bildchen drin :D

Ist der Leerlauf denn jetzt besser geworden?

Wie und wo kommt denn genau der Dampf raus, kannst Du das genau lokalisieren?

Zitat

Vielleicht kommt jemand von euch mal vorbei und schaut sich den kranken Vogel mal an ???


Nach Hangover? Naaaaah...... Da gips doch bestimmt ein entsprechendes Opel Fachforum irgendwo im Indernett?

Zoe

Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 28. Mai 2008, 22:24

Testfahrt:
Motor angelassen: Läuft im Stand ohne Wasserdampf
Fahren: Servopumpe heult beim lenken erschreckend auf;
gute 150m gefahren, fängt es hinten an zu qualmen, weitere 150m wird angehalten und unter die Haube geschaut, Wasserbehälter ist ca. 2cm 'leerer' (Temperatur laut Anzeige 85C°), Motor wieder gestartet, drehte nun 1500U, beim einlegen D, kurz geruckelt, dann wieder normale 900U, weiterfahrt, 200m weiter wieder zu Hause, Wagen im Stand laufen gelassen, Qualmt wieder mehr (diesmal hält sich der Rauch/Qualm, aus dem Auspuff, länger in der Luft),
dann plötzlich: Auto wankt zwischen 500 und 900U und geht dann aus.
Haben dann den Wagen zurück auf seinen alten Platz geschoben.
Fazit: Fahren tut er, allerding ist er meines Erachtens viel zu heiß geworden. Auch der Lüfter sprang nicht an. Könnte es ein Fehlercode sein?

Was auch bedenklich ist, ist, dass der Motor sich nur manchmal starten lässt. Soll heißen mal zündet er und manchmal nicht.

Ich kriege die Kriese.
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 28. Mai 2008, 22:36

Tja, ist halt ein Opel... Hatte meine Freundin auch mal. Der nächste Schritt ist, dass er beim Fahren stehen bleibt und nichtmehr anspringt.
Was es genau war, konnte auch der Opelhändler nicht rausfinden. Er hat den OT Geber gewechselt.... Naja, dann gings auch für 1-2 Wochen..(war ein Astra, ich glaub Bj 89 oder so mit 115Ps, wenn ich mich nicht irre)

Ich hab dann rausgefunden, dass die Zündspule Wasser abbekommen hat und eine neue eingebaut.
Hat wieder funktioniert und dann die Karre schnellstens an den Özdemir um die Ecke verscherbelt.
Gruß Frank!

35

Mittwoch, 28. Mai 2008, 22:49

Moin,
Ich würde jetzt mal stark einen Riss im Zylinderkopf vermuten.
Hast du mal kontrolliert, ob die Wasserpumpe noch ordentlich läuft ?
Gruß aus
Wolfram

Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 28. Mai 2008, 23:27

Klar läuft sie. Wieso auch nicht? Der Riemen liegt drum und mechanisch kann nicht viel kaputt sein, wenn das Schaufelrad direkt am Riemenrad hängt.
Was mich stutzig gemacht hat, ist immernoch, dass der Lüfter nicht läuft, der Kühler sehr warm ist und der Schlauch (zum Einlasskrümmer, welcher übrigens kein Entlüftungsventil hat???), sehr heiss ist....so dass man ein Ei darauf braten kann.
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 29. Mai 2008, 00:33

Zitat

Ein haarriss, ist mir auch nicht aufgefallen und ich habe schon mehr als gute Augen ;)


Einen Haarriß muß man nicht unbedingt sehen.Das erkennt man bei äußerst feinen Rissen,erst mit ner Rot/Weiß Prüfung(Farbeindringverfahren) ;)

Hellracer3x6

RCLine User

  • »Hellracer3x6« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Hannover

Beruf: EAT

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 29. Mai 2008, 00:44

Ich bin aber auch ein Pechvogel ;(
Sebart Su S29 e30 AXI 2826/14, Jeti Adv 40+, HS65hb, 4S SLS :nuts: :nuts:
QQ Yak54 AXI 5320/18, D-Smart100+ HV, SLS 8) 8(
TT-CopterC. V2, SLS :O :ok:
T-rex 500 DFBL, BeastX, 6S SLS :nuts: :evil:

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 29. Mai 2008, 07:59

Wenn der Lüfter nicht geht, hat entweder der Thermostat für den lüfter eine Macke oder der Thermostat steht im trockenen. Vielleicht doch die Wasserpumpe?

Natürlich kann eine Wapu kaputt gehen. Das ist ein Verschleissteil, genauso, wie Lichtmaschine und Anlasser. Dann Dampft es nämlich auch, wenn die Wapu im Eimer ist!
Jetzt wirds eng, mit der Karre schaffst du es glaub nicht aufs Usertreffen am Samstag ==[] :D
Gruß Frank!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »viperchannel« (29. Mai 2008, 08:00)


Zoe

RCLine User

Wohnort: Sauerlach

Beruf: Inscheniöhse

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 29. Mai 2008, 08:12

Zitat

Original von Hellracer666
Fahren: Servopumpe heult beim lenken erschreckend auf;

Ist sie vielleicht leergelaufen? Hat aber mit dem ZK nichts direkt zu tun.

Zitat

gute 150m gefahren, fängt es hinten an zu qualmen, weitere 150m wird angehalten und unter die Haube geschaut, Wasserbehälter ist ca. 2cm 'leerer' (Temperatur laut Anzeige 85C°),

Wenn Du nach den paar Minuten schon 2cm Wasser weniger hast, dann hast Du ein massives Leck!

Zitat


Motor wieder gestartet, drehte nun 1500U, beim einlegen D, kurz geruckelt, dann wieder normale 900U, weiterfahrt, 200m weiter wieder zu Hause, Wagen im Stand laufen gelassen, Qualmt wieder mehr (diesmal hält sich der Rauch/Qualm, aus dem Auspuff, länger in der Luft),

Also doch aus dem Auspuff; dann geht Dir Kühlwasser in den Zylinder. Wie sieht denn das Öl aus?

Zitat


dann plötzlich: Auto wankt zwischen 500 und 900U und geht dann aus.
Haben dann den Wagen zurück auf seinen alten Platz geschoben.
Fazit: Fahren tut er, allerding ist er meines Erachtens viel zu heiß geworden. Auch der Lüfter sprang nicht an. Könnte es ein Fehlercode sein?

Kann schon sein daß die ECU sich irgendwas aufschreibt...

Wenn der Lüfter nicht anspringt, kann das auch jede Menge Ursachen haben:
- Lüftermotor schlicht und ergreifend putt
- Stecker haben keinen richtigen Kontakt
- Thermoschalter hin (alles drei schon beim ach so tollen (v)Auweh erlebt)
- Sicherungen OK?
- Du hast Luft im Kühlsystem

Ich gehe doch mal schwer davon aus daß Du ordentlich(!) entlüftet hast beim Kühlwasser nachfüllen? Heizung voll auf gewesen?

Wo sitzt denn der Thermostat, VOR oder NACH dem Kühler? Und was meinst Du mit "Schlauch zum Einlaßkrümmer"? Ich kenn den Motor wie gesagt nicht und aus der Ferne ist eine Diagnose dann noch schwerer zu stellen.

Im Zweifelsfalle hilft es auch, wenn man bei kaltem(!!!!!) Wasser den Kühlerdeckel abnimmt (so die Kiste einen hat), und dann das Teil laufen läßt, wenn noch irgendwo Luft im System ist, wird sie irgendwann da vorbeikommen und ins Freie entweichen. Und man sieht auch ob die WaPu auch pumpt (oder nur leer mitdreht, gips auch), das Wasser komische Blasen blubbert oder gar Öl im Wasser ist.

Zitat

Was auch bedenklich ist, ist, dass der Motor sich nur manchmal starten lässt. Soll heißen mal zündet er und manchmal nicht.

Das kann andere Ursachen haben, Zündspule, - Kabel, Stecker (ach die sind ja so beliebte Fehlerquellen, Du glaubst es kaum). Kurbelwellensensor am Motor schlecht, Endstufe der elektr. Zündung.

Zitat

Ich kriege die Kriese.

Die haste doch in/mit Deinem Opel schon :nuts:

Ein Haarriß im Kopf ist wie ich schon oben geschrieben habe, nicht auszuschließen.

Hast Du nicht ne halbwegs brauchbare Werkstatt in der Nähe, die Dir:
- den Fehlerspeicher auslesen und die Codes aufdröseln können (sofern Du sie nicht eh schon hast?)
- am Kühler mal einen "sniffer test" machen können. Da wird eine Art Gassuchgerät an den Kühlerdeckel geschnallt und mißt, ob im Kühlwasser Vebrennungsgase (COx etc) vorkommen. Wenn ja, ist entweder die ZKD nach innen durch oder Du hast nen Riß irgendwo.

Mach doch mal die Dinge die wir hier per Glaskugel angeraten haben und berichte; mal sehen was wir alles noch so rausbekommen ;)

Irgendwann muß ich heut allerdings auch noch was arbeiten (ich würd lieber an (meinen) Autos schrauben....)

Zoe