Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 12. August 2008, 22:19

Finde es ziemlich lustig dass sich hier jeder für einen Experten hält, aber nur **** labert

22

Dienstag, 12. August 2008, 23:37

Außerdem: Klar ist das ein tragischer Unfall, aber sowas kommt vor.
Das hätte genausogut zB in der Schule passieren können, dann hättet ihr, falls es an die Öffentlichkeit gekommen wäre, bestimmt auch gesagt, so eine schlechte Familie die keine
ausreichende Notfallköfferchen hat. :dumm:

23

Mittwoch, 13. August 2008, 11:32

Zitat

Original von önsen
Finde es ziemlich lustig dass sich hier jeder für einen Experten hält, aber nur **** labert


Hallo!

Da kann ich nur zustimmen, bzw. mal fragen in welcher Beziehung ihr eigentlich zur zivilen Luftfahrt steht?
[SIZE=4]Verkaufe shocky[/SIZE]

[SIZE=4]HIER [/SIZE]

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 13. August 2008, 11:52

Hallo Dietrich,

eine Schule fliegt nicht stundenlang durch die Luft, eine kompetente Notfallversorgung ist innerhalb kürzester Zeit gegeben. Und ggf. im Rettungsheli.

Mal abgesehen davon, ist nicht bestätigt, dass keine Infusionslösungen an Bord waren, dass nicht ohnedies ein Zugang gelegt wurde und warum die irreversible Dehydration eingetreten ist.

Wenn das Kind von Laien schlicht für schlafend gehalten wurde, könnte das bei diesem langen Flug schon eine bereits eingetretene fatale/letale Agonie gewesen sein.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

25

Mittwoch, 13. August 2008, 11:58

Für eine Airline ist es halt billiger mal eine Zwischenlandung wo einzulegen, das ja nicht allzu oft vorkommt anstatt ihre ganze Flotte als ,,Intensivstation" einzurichten. Und außerdem wenn man für die Flüge noch mehr bezahlt, wäre der Komfort noch besser. Das heißt wenn ihr großen Wert auf sowas legt, dann kriegt ihr für Geld sicher alles.

Gruß
[SIZE=4]Verkaufe shocky[/SIZE]

[SIZE=4]HIER [/SIZE]

Markus H.

RCLine User

Wohnort: 63329 Egelsbach

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 13. August 2008, 13:42

Hi,

hierrüber läßt sich noch viel schöner diskutieren:

Zitat

Original von Ferrarifahrer
Hab noch 2 Anmerkungen:

1. es heißt die A380, nicht der!


Dazu aus dem Duden:

Zitat

Flugzeugnamen

1. Genus: Bei den meisten Flugzeugtypen ist das grammatische Genus feminin: die Ju[nkers] 52, die Fokker 70, die Boeing 767, die Caravelle. Bestimmte Bezeichnungen, denen ein gewöhnliches Substantiv zugrunde liegt, haben zuweilen dessen Genus: der Jumbojet, der Eurofighter, der Airbus.


Hmmm, was denn nun? ;)

Grüße
Markus

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 13. August 2008, 13:49

@Uniden:

Von wem kam eigentlich diese Parole?

Zitat

Gewicht sparen, man kann nicht alles mitnehmen.

und dann das hier:

Zitat

Zitat:
Original von önsen
Finde es ziemlich lustig dass sich hier jeder für einen Experten hält, aber nur **** labert

Hallo!
Da kann ich nur zustimmen,


Du stellst die Parole mit dem Gewicht sparen in den Raum, welche ja erwiesener Maßen nicht stimmt und machst dann einen auf "was hier für Experten rumschwirren"? Na da passt aber irgendwas nicht... :shake:
Gruß Frank

28

Mittwoch, 13. August 2008, 14:34

Zitat

Original von HenrikG
Und man kann nicht davon ausgehen das immer ein Arzt an bord ist ders kann... Also wozu mitnehmen?


Jeder Arzt kann eine Infusion geben...
Bin mir auch sicher dass immer einer im Flugzeug ist, nur werden sich die miesten nicht melden, wenn gefragt wird.

Wie kommt ihr überhaupt darauf, dass eine Infusion das Mädchen gerettet hätte, bzw. das keine an Bord war?

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 13. August 2008, 14:44

Zitat

Wie kommt ihr überhaupt darauf, dass eine Infusion das Mädchen gerettet hätte


Die Symptombeschreibung, aber differentialdiagnostisch abgesichert ist das freilich dadurch nicht hundertprozentig.

http://www.tz-online.de/de/aktuelles/mue…ikel_44205.html
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

30

Mittwoch, 13. August 2008, 14:54

Zitat

Original von frankyboy
@Uniden:

Von wem kam eigentlich diese Parole?

Zitat

Gewicht sparen, man kann nicht alles mitnehmen.

und dann das hier:

Zitat

Zitat:
Original von önsen
Finde es ziemlich lustig dass sich hier jeder für einen Experten hält, aber nur **** labert

Hallo!
Da kann ich nur zustimmen,


Du stellst die Parole mit dem Gewicht sparen in den Raum, welche ja erwiesener Maßen nicht stimmt und machst dann einen auf "was hier für Experten rumschwirren"? Na da passt aber irgendwas nicht... :shake:



Hallo!

Ja, man baut ja auch leichtere Sitze ein. Und warum?

Gruß
[SIZE=4]Verkaufe shocky[/SIZE]

[SIZE=4]HIER [/SIZE]

31

Mittwoch, 13. August 2008, 14:58

Zitat

bzw. das keine an Bord war?

Von Emirates weiss das wohl auch die tz nicht so genau.

Aber in der tz vom 12.8.2008 heisst es auf Seite 4:

Zitat

Tritt während des Fluges bei einem Passagier starker Flüssigkeitsverlust auf, muss von einem Arzt schnell eine Flüssigkeitsinfusion gelegt werden. Die hat die Lufthansa an Board


Auf jeden Fall waren lt. Bericht mehrere Aerzte an Board und es gab auch eine Board Apotheke.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

32

Mittwoch, 13. August 2008, 18:18

Zitat

Original von Markus H.
Hi,

hierrüber läßt sich noch viel schöner diskutieren:

Zitat

Original von Ferrarifahrer
Hab noch 2 Anmerkungen:

1. es heißt die A380, nicht der!


Dazu aus dem Duden:

Zitat

Flugzeugnamen

1. Genus: Bei den meisten Flugzeugtypen ist das grammatische Genus feminin: die Ju[nkers] 52, die Fokker 70, die Boeing 767, die Caravelle. Bestimmte Bezeichnungen, denen ein gewöhnliches Substantiv zugrunde liegt, haben zuweilen dessen Genus: der Jumbojet, der Eurofighter, der Airbus.


Hmmm, was denn nun? ;)

Grüße
Markus


Hmm - offiziell von Airbus ist es die

Markus H.

RCLine User

Wohnort: 63329 Egelsbach

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 13. August 2008, 18:59

Hi,

der oder die ... eine eindeutige Bestimmung gibt es da tatsächlich nicht. In der Presse wird beides genutzt, meistens allerdinsg die, dass stimmt schon. Das war auch schon bei den Modellen der 320er, 330er und 340er Serie nicht anders.

Also am Ende ist es egal ;)

Grüße
Markus

Markus H.

RCLine User

Wohnort: 63329 Egelsbach

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 13. August 2008, 19:05

Zitat



Hallo!

Ja, man baut ja auch leichtere Sitze ein. Und warum?

Gruß


Hi,

na ja, leichtere Sitze und Satz Beutel mit Flüssigkeit sind ja wohl kaum vergleichbar. Natürlich wird auf Gewicht geachtet, das ist klar. Aber ganz bestimmt nicht auf Kosten der Sicherheit der Fluggäste. Die Airlines sind sich der Verantwortung über ihre Gäste durchaus bewußt, daher ist die medizinische Ausstattung an Bord auch sehr umfangreich.

Und tatsächlich ist bei den meisten Flügen ein Arzt an Bord, das sind definitiv Vielflieger ;)

Grüße
Markus

35

Mittwoch, 13. August 2008, 19:34

Kann schon sein. Aber überleg dir mal was das kostet die gesamte Emirates Flotte so umzurüsten? Und außerdem überleg dir mal was noch alles passieren könnte und was man noch alles mitnehmen müsste um jeden Einzelfall der passieren könnte abzusichern?
Ein Passagierflugzeug ist kein Krankenhaus ganz einfach, da kann man noch so drüber reden was man hätte mitnehmen könne. Die wichtigsten Sachen sind an Board.

Gruß
[SIZE=4]Verkaufe shocky[/SIZE]

[SIZE=4]HIER [/SIZE]

36

Mittwoch, 13. August 2008, 19:55

Es ist auch fraglich ob eine Infusion dem Mädchen noch helfen hätte können, je nachdem wann die Eltern um Hilfe baten und wie viel Flüssigkeit sie schon verloren hatte.

So schnell kann man mit einer Infusion auch keine Flüssigkeit verabreichern.

So wie ich das gelesen/verstanden haben, konnt die a380 schon in weniger als einer Stunde nach der Entscheidung des Arztes in München landen

Vielleicht hätte man früher reagieren können, wobei ich jetzt niemandem etwas vorwerfen will

Markus H.

RCLine User

Wohnort: 63329 Egelsbach

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 13. August 2008, 20:45

Zitat

Original von Uniden
Kann schon sein. Aber überleg dir mal was das kostet die gesamte Emirates Flotte so umzurüsten?


Hi,

wieder so ein seltsamer Vergleich von Dir. Was sind den die Kosten eines Medical Kits gegen die einer A380 (oder eines anderen Passagierflugzeuges). Wenns sein muß kriegen die Airlines einen 10er Pack davon bei jeder Flugzeugbestellung geschenkt. So wie Du einen Verbandskasten bekommst, wenn Du Dir ein neues Auto kaufst.

Es ist Fakt, dass alle namhaften Airlines medizinisch bestmöglich für den Notfall ausgerüstet sind. Für dieses tragische Unglück auch nur im entferntesten die Airline verantwortlich zu machen, ist ja noch nicht einmal der Bild-Zeitung eingefallen.

Die Versäumnisse begannen schon vor dem Einstieg in das Flugzeug ... vielleicht sogar schon vor der Fahrt zum Flughafen ...

Grüße
Markus
(Der zwar für die Konkurrenz (sorry, Mitbewerber) arbeitet, aber der Emirates sowas nie ankreiden würde)

38

Mittwoch, 13. August 2008, 21:37

Ich kann dir hier nur dazu sagen das man in einem Flugzeug nicht alles dabei haben kann...Linnienbusse haben mit Sicherheit auch nicht viel dabei und die transportieren genauso Personen...ist zwar noch ein großer Unterschied, aber wie gesagt ein Linienflugzeug ist kein Krankenhaus. Ich weiß ja nicht wieviele verschiedene Medikamente es gibt, aber soll man die alle dabei haben?

Gruß
[SIZE=4]Verkaufe shocky[/SIZE]

[SIZE=4]HIER [/SIZE]

39

Mittwoch, 13. August 2008, 21:48

Wie stelst du dir das vor? Man gibt dem Mädchen ein paar Tabletten und sie wird wieder gesund?

Markus hat da schon Recht, man hätte dem Mädchen sicher schon früher helfen sollen, vor dem Flug oder kurz nach dem Start

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 13. August 2008, 22:00

Einen Linienbus mit einer(m) A380 zu vergleichen - das hinkt sowas von...
Gruß Frank