Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 13. August 2008, 22:04

Er meinte wohl eher einen Airbus auf einem Linienflug :evil:

alfimausi

RCLine User

Wohnort: Ich wohn in Nähe Ulm, im schönen Süda :)

Beruf: Kunststoffverfahrensmechaniker

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 13. August 2008, 22:09

- Der Vergleich Linienbus und A380 hatte als Sinn hervorzuheben, das beide "Gerätschaften" Personen transportieren. Und das hinkt GAR NICHT.
Größe/Gewicht/sonstiges war da eher nicht das Thema bei dem Vergleich.
Kann und muß ein TAXI, welches auch Personen befördert, ebenfalls einen voll ausgestatteten Sani-Bereich, Defibrilator, OP und sonst noch alles mitführen ???
Der Vorfall war tragisch, aber nicht alltäglich. Mein Beileid an die Betroffenen.
Aber die Fluglinie/Crew hat mit Gewissheit das Möglichste getan.

- Es heißt definitiv DIE A380. Ich weiß und kann das sagen und bestätigen, ich arbeite bei AIRBUS.

MFG, Alfred
Hangar:
Trainer 65 / Hype3D / Airbull / Sportwing / Spitfire / Funjet / Tipsy / Picojet / Loop / CAP / Junior Wing / Interceptor / MicroJet / Mikrobe / Wild Wing / Ulti / Twinjet / SU-27 / Felix und Eigenbauten.
Modellflieger sind nette Leute :D

Markus H.

RCLine User

Wohnort: 63329 Egelsbach

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 13. August 2008, 22:20

Zitat

- Es heißt definitiv DIE A380. Ich weiß und kann das sagen und bestätigen, ich arbeite bei AIRBUS.

MFG, Alfred


hehehe, zum Glück bestimmt Airbus nicht die deutsche Rechtschreibung und halten sich eher an den Flugzeugbau :D

Nach den Jungs, die sich um die Rechtschreibung kümmern, und das sind nun mal die Leute und Wissenschaftler vom Duden, gibt es hier keine eindeutige Geschlechtsbestimmung, daran wird auch Airbus nichts ändern ;)

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 13. August 2008, 22:22

Ich sehe das Problem nicht,in einem Link von mir war doch zu sehen,das zum Beispiel die Lufthansa recht gut gerüstet,samt Defri.
Das finde ich auch gut so.Ein Bus oder Taxi kann jederzeit anhalten,oder gleich zum Krankenhaus durchfahren.Von daher ist es kein Vergleich. :shy:

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

45

Mittwoch, 13. August 2008, 22:24

Zitat

Original von alfimausi
- Der Vergleich Linienbus und A380 hatte als Sinn hervorzuheben, das beide "Gerätschaften" Personen transportieren. Und das hinkt GAR NICHT.


Mit Verlaub - Quark. Beispiel: Im Linienbus - gern auch im Taxi - bekommt ein Passagier einen Herzkasper. Der Fahrer ruft den Notarzt, fährt im Idealfall ihm entgegen und binnen 5-10 min wird dem Patienten geholfen. Im Flieger... naja, die fahren selten rechts ran, um auf den Rettungswagen zu warten. :w

Und darum haben sie eben, wie man dem von Ralf verlinkten Dokument entnehmen kann, unter anderem Elektrolytlösung an Bord.
Gruß Frank

46

Donnerstag, 14. August 2008, 09:20

Zitat

Original von alfimausi
- Der Vergleich Linienbus und A380 hatte als Sinn hervorzuheben, das beide "Gerätschaften" Personen transportieren. Und das hinkt GAR NICHT
MFG, Alfred
und das sagt einer der bei Airbus arbeitet :no:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gast11019« (14. August 2008, 09:20)


Muemmel

RCLine User

Beruf: Mümmel - und nebenbei noch etwas Softwareentwickler

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 14. August 2008, 10:58

Hi,

mit rechts ranfahren ist es bei einem Bus auch nicht getan. Mit dem bus kann es bis zum nächsten Krankenhaus in abgelegenen Gegenden (Alpen, Osteuropa, Balkan, Spanien) durchaus wesentlich länger dauern als mit dem Flugzeug bis zum nächsten Flughafen. Auch ist es mit dem Verantwortungsbewusten Handeln eines busfahrers in vielen Fällen sicher nicht so weit her wie im Flugzeug. Der Busfahrer steht viel mehr unter dem Termindruck von Fahrgästen und Chef. Der wird eher überlegen, ob er es wirklich verantworten soll "nur" wegen einem kleinen Kind von der Strecke abzuweichen und in die nächste Stadt zu brausen, damit das Kind in ein Krankenhaus kommt. Da würde die IchHabeAberBezahlt-Rentnerfraktion hinten im Bus sicher ganz schön Terror machen. Vor allem wenn die Gefahr bestünde die im Preis inbegriffene Ausflugsfahrt auf den Gardasee mit kostenloser Verpflegung dadurch zu verpassen.
Wichtig ist eine verbesserte Sensibilisierung der menschen auf für Kleinkinder gefährliche Zustände. Kleinkinder mit Durchfall oder Erbrechen haben weder im Flugzeug noch im Bus was zu suchen.

Gruß Mümmel
\ /
(°°)_).

Mümmel ante portas

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 14. August 2008, 11:06

Deinen letzten Satz mit den Kleinkindern unterschreibe ich so.

Aber Deiner anderen Kausalkette - lesen kann helfen. Es ging in meinem Beispiel nicht um einen Renter-kaffeefahrt-bus, in dem eher weniger Kinder zu finden sein werden. Es ging um den Linienbus, welcher naturgemäß sicher nicht länger als ein Flugzeug zum nächsten Krankenhaus bzw. zum nächsten Treffen mit dem Notarzt braucht.

Aber das ist jetzt alles Erbsenzählerei und entfernt sich immer weiter vom Thema.
Gruß Frank

49

Donnerstag, 14. August 2008, 11:24

Hallo!

Erst mal will ich hier klarstellen, dass ich einen Linienbus nicht vom Gewicht oder ähnlichem mit einer A380 verglichen hab. Ich meinte damit lediglich nur die Sicherheitsausstattung.Und wenn hier einer schreibt das die LH (Lufthansa) eben diese Geräte dabei gehabt hätte, die für eine Behandlung des Kindes nötig gewesen wären, dann hat das damit zu tun, dass hier in Deutschland vom Gesetzgeber andere Vorschriften bestehen als für eine Airline die irgendwo aus dem Raum Asien kommt. Und sollte die Emirates schlecht ausgestattet sein bzw. nicht dem Deutschen Standard entsprechen, dann gibts hier die sogenannte ,,Rote Liste" auf der die dann zu lesen sind. Das heißt im Klartext das die in Deutschland bzw. EU nicht mehr landen dürfen.


Gruß
[SIZE=4]Verkaufe shocky[/SIZE]

[SIZE=4]HIER [/SIZE]

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 14. August 2008, 11:39

Kann man nur hoffen ,das Deutschland nicht auf die rote Liste bei Emirates kommt ,nach diesem Thread hier :D

frankyboy

RCLine User

Wohnort: Potsdam

Beruf: Geld verdienen

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 14. August 2008, 12:36

Ja, hier ist viel fachlich kompententes Wissen wiedergegeben. ;(
Gruß Frank

52

Donnerstag, 14. August 2008, 12:43

Du sagst es.
[SIZE=4]Verkaufe shocky[/SIZE]

[SIZE=4]HIER [/SIZE]

53

Donnerstag, 14. August 2008, 12:54

Vielleicht wäre es hier angebracht, mal zu sagen wie das dann wirklich ist, wieso die Airline das Zeug nicht dabei hatte und nicht immer nur meine Vorschläge bzw. Aussagen abzuwehren und immer halt mal behaupten, dass das völliger Unsinn ist. Macht doch hier mal eine konstruktive Aussage und sagt auch wieso und begründet es mal. Rummeckern ist nicht schwer und sich zu beklagen das dieses Medikament nicht mit an Board waren, aber mal sich fragen wieso es nicht dabei war...könnnen hier wohl nur die wenigsten...!!

Gruß
[SIZE=4]Verkaufe shocky[/SIZE]

[SIZE=4]HIER [/SIZE]

alfimausi

RCLine User

Wohnort: Ich wohn in Nähe Ulm, im schönen Süda :)

Beruf: Kunststoffverfahrensmechaniker

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 14. August 2008, 13:03

Markus...
Das lassen wir lieber die Sprachwissenschaftler entscheiden, genau.
Ändert nichts daran daß das Modell Die A380 heißt.
Daran kann auch kein RCL-Mitglied was ändern -.-

Ralf...
Es WAR ein Vergleich, daran gibt's nichts zu rütteln.
Ein Risiko besteht bei JEDEM Fortbewegungsmittel. Egal ob Bus, Bahn, Flugzeug, Fahrrad, Dreirad, Inlinern oder sonstwas.
Wem die momentane Situation, daß im Flugzeug kein OP, Chefärzte und Labor mit unterwegs sind, zu riskant ist, darf nicht Flugzeug fliegen.

Frank...
Mit Verlaub - Käse -.-
Transportieren beide Gerätschaften Personen ? Ja, oder ?
Das ist das Risiko beim Fliegen, der Flieger kann nicht rechts ran, das war auch nicht das Gespräch. Sondern daß der Linienbus auch nicht alles mit an Bord haben kann.
Verstehst Du eigentlich schon die Beiträge hier im Thread ?

Önsen...
:no:
Wo ist Deine Aussage ? -.- Setzen, sechs.

Uniden...
:ok:

Mfg, Alfred
Hangar:
Trainer 65 / Hype3D / Airbull / Sportwing / Spitfire / Funjet / Tipsy / Picojet / Loop / CAP / Junior Wing / Interceptor / MicroJet / Mikrobe / Wild Wing / Ulti / Twinjet / SU-27 / Felix und Eigenbauten.
Modellflieger sind nette Leute :D

55

Donnerstag, 14. August 2008, 13:06

Zitat

Original von Pic Killer
Ein Bus oder Taxi kann jederzeit anhalten,oder gleich zum Krankenhaus durchfahren.
Von daher ist es kein Vergleich. :shy:



:ok:

Markus H.

RCLine User

Wohnort: 63329 Egelsbach

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 14. August 2008, 13:09

Zitat

Original von Uniden
Rummeckern ist nicht schwer und sich zu beklagen das dieses Medikament nicht mit an Board waren, aber mal sich fragen wieso es nicht dabei war...könnnen hier wohl nur die wenigsten...!!


Ist den überhaupt von irgendeiner offiziellen Seite bestätigt, dass hier was an Bord gefehlt hat? Meines Erachtens nach war das reine Spekulation und zwar nur in diesem Thread. Bei keiner Pressemeldung wurde darüber berichtet (meines Wissen nach).

Grüße
Markus

57

Donnerstag, 14. August 2008, 13:12

Es ist auch meines Wissens nichts dazu berichtet worden.

Bis dann hier im Thread die Unterstellungen kamen.
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


58

Donnerstag, 14. August 2008, 13:26

Ich kann nur mal soviel dazu sagen was auch thomas radetzki betrifft: hier im board hieß es, war glaub auf der ersten seite hier im thread das eine A380 nicht einmal irgendeine infusion dabei hat und das die med. versorgung an board eines A380 so schlecht ist...und jetzt tut ihr so als würde niemand davon reden als ob was bei der med. versorgung gefehtl hätte...?! :angry: :angry: :angry: :shake:


Werft mal hier einen Blick drauf...nur soviel zum Thema die LH hätte das an med. Versorgung dabei gehabt die Geräte: HIER
Vielleicht überlegt ihr euch mal wieso die LH nicht dort dabei steht...bekanntlicher weiße haben die Airlines aus dem Osten einen höheren Standard...wenn man mal Singapore Airlines und LH geflogen ist...dann merkt man den Unterschied.



Gruß
[SIZE=4]Verkaufe shocky[/SIZE]

[SIZE=4]HIER [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Uniden« (14. August 2008, 13:29)


59

Donnerstag, 14. August 2008, 13:47

Nein, es stand nirgends.
Hier fing es an mit dieser Unterstellung: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…986#post2661986
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


60

Donnerstag, 14. August 2008, 14:18

Zitat:
Ich frag mich grad, wie ich es finden soll, dass es im Notfallköfferchen eines Emirates A380 scheinbar nicht mal einen Beutel NaCl-Lsg. nebst Schlauch und Kanüle zu geben scheint.


Das ist keine Behauptung, das in einer A380 zu wenig dabei ist?

Gruß
[SIZE=4]Verkaufe shocky[/SIZE]

[SIZE=4]HIER [/SIZE]