Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Freitag, 22. August 2008, 15:13

Zitat

Original von evil dead
ich meinte eigentlich, das ich nicht verstehe, warum der popelige 1,8er 5V überhaupt nen Ölkühler hat.


Das ist eine grundsätzlich konstruktive Auslegung, in der es zunächst mal um den Wärmehaushalt an sich geht.
Durch die höhere Temperaturdifferenz zu Umgebungsluft (Kühlwasser ~ 80°, Öl ~110° bei betriebwarmem Kfz Motor) eignet sich das Öl besser zur Wärmeabfuhr, bei gleicher Leistung fällt der Kühler kleiner aus.

Ich meine mich zu erinneren, das es von Suzuki sogar mal einen 4-Zylinder-Motorradmotor gegeben hat, der nur Öl als Transportmedium verwendet hat.

Beim 2 to Unimog ist im Motorblock ein Wärmetauscher Öl/Kühlwasser eingebaut.
Problematisch an Ölkreisläufen sind immer die starken Viskositätsschwankungen im Bereich der Betriebstemperaturen. Wasser lässt sich als Kühlstoff einfacher händeln.

42

Freitag, 22. August 2008, 15:46

Moin,

Zitat

Original von MechWerkAndi
Beim 2 to Unimog ist im Motorblock ein Wärmetauscher Öl/Kühlwasser eingebaut.

hat mein alter Saugdiesel im Bulli auch. ;)
Gruß aus
Wolfram

43

Freitag, 22. August 2008, 16:05

Moin,

um noch mal das Thema Baumarktöl anzusprechen.

Ich habe einen Golf Diesel, der hat mit der ersten Maschine 486.000 km auf der Nadel (mit dem ersten Motor) und bekommt von Anfang an nur Baumarktöl.

Wobei ich zwischen 300.000 und 330.000 das Öl gar nicht gewechselt habe (der kerl hat 10der Intervalle) weil ich ihn eigentlich verkaufen wollte.......aus das hat ihn nicht gekillt, der läuft immer noch......

Nur mal so, am Rande......

Gruß
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

44

Freitag, 22. August 2008, 17:22

Das Öl um das ihr Euch streitet gibts so doch gar nicht....

oder wo zum teufel findet ihr billiges Baumarktöl?
"How can we win when fools can be kings" Muse

45

Freitag, 22. August 2008, 17:32

Der Begriff "Baumarktöl" ist vielleicht etwas unglücklich gewählt. Dort bekommt man ja auch Markenöle, z.B. Liqui Moly. Was ich meine, ist das Noname-Zeugs, welches u.a. gerade beim Praktiker für 7,99 der 5l-Kanister verkloppt wird. Ich besaßauch mal einen Golf2 Benziner (1,6l), den ich mit solchem Öl betrieben hatte. Trotz Ölwechsel alle 10 Tkm ging der Motor bei ungefähr 130.000 km fest (bei völlig normaler Belastung). Ob das Öl die alleinige Ursache dafür war, ist schwer zu sagen. Jedenfalls haben alle seine Nachfolger nur noch Markenöl bekommen und ich hatte nie wieder Sorgen mit dem Motor.
...lieber Luftraum als Raumluft...

46

Freitag, 22. August 2008, 23:25

Ich hab [URL=http://www.pepperoni.de/magazin/fun/texte/art3084,230607]hier[/URL] die ultimative Anleitung zum Ölwechsel gefunden. Aber bloß nicht die Frauenmethode praktizieren!
:D

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

47

Samstag, 23. August 2008, 12:23

Zitat

Original von BlackJack
Ölfilter handfest anziehen: Habt ihr eigentlich völlig den verstand verlohren???? den ölfilter bitte schön fest anziehen.
Gruß
Jack

Hier sind wir wieder bei einer Definitionsfrage: Was ist "handfest anziehen"? Ein Arnold Schwarzenegger versteht darunter sicher etwas anderes als z. B. ich.
Lass den Arnie mal so einen Ölfilter "handfest" anziehen! Garantiert war das viel zu fest, objektiv betrachtet.

Das ist so ähnlich wie mit der Defintion: "Bis an die Sichtgrenze fliegen" bei Modellfliegern.

Da versteht jeder was anderes darunter.

Mit dem "handfest" anziehen ist hier wohl gemeint, dass man den Ölfilter ohne Werkzeug, nur mit der Hand festschrauben sollte. Dann aber doch auch "fest", nicht "lose".

Grüße
Udo

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

48

Samstag, 23. August 2008, 12:29

Zitat

Original von Dany_the_kid
Bei alten Mopeds gitbs ja nichtmal nen Ölkühler, da muss das alles über die Kühlrippen gehn.
MFG
Dany

Ahemm.......warum haben "die alten Mopeds" wohl keinen Ölkühler? Na?

Wer weiß die Antwort?

Nu, kommt schon, kann doch nicht so schwer sein?


Grüße
Udo

P.S.: Bei manchen Kommentaren hier.......also wirklich, ne ne, ne.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »udo260452« (23. August 2008, 12:29)


minoschdog

RCLine User

Wohnort: Gießen

Beruf: Elektromechaniker/Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

49

Samstag, 23. August 2008, 12:34

Weil es nix Öl zu kühlen gibbet? :evil:
ciao pit

Meine Beiträge beziehen sich nur auf meine Modelle und sind nur meine Meinung dazu!

53#1 Alu, mod auf 2,4 Ghz

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

50

Samstag, 23. August 2008, 12:40

Zitat

Original von minoschdog
Weil es nix Öl zu kühlen gibbet? :evil:

Ja richtig. Natürlich sind sämtliche "alten Mopeds" nur durch Zweitaktmotoren angetrieben. Diese haben bekanntlich (allerdings weiß das durchaus doch nicht "jeder") keinen Ölkreislauf und damit auch keine Ölpumpe, kein Ölfilter und folglich brauchen sie auch keinen Ölkühler, da das Öl ins Benzin gekippt wird. Modernere Varianten besitzen einen Ölvorratsbehälter. Mittels einer Dosierpumpe wird das Öl daraus dem Benzin im oder vor oder hinter dem Vergaser zugesetzt. Aber auch dieser Ölvorratsbehälter benötigt keinen Ölkühler! :D

Grüße
Udo

51

Samstag, 23. August 2008, 12:44

Zitat

Original von udo260452
Ahemm.......warum haben "die alten Mopeds" wohl keinen Ölkühler?


Ahemmm...
Da musst Du erstmal die Begrifflichkeiten "Ölkühler" und "altes Moped" verbindlich definieren. :O

Eine MG Le Mans I bezeiche ich als "altes Moped" und die verrippte Ölwanne war sicherlich nicht nur Zierrat... ;)

52

Samstag, 23. August 2008, 12:46

Also nen Ölwechsel einfach mal so auf der Strasse zu machen find ich echt nen bisschen Dreist....Entweder gehst du dazu in eine Selbsbastlerwerkstatt oder gibst dein Fahrzeug zum Ölwechsel ab.

Zum Öl,Baumarkt Öl is wirklich nix anderes als wiederaufbereitet Altöl,wer soetwas in seinem Fahrzeugt verwendet ist selber schuld wenn er sich dadurch nen Motorschaden holt,weil da kann man sich den Ölwechsel sparen und gleich sein Altöl weiterfahren gerade bei einem DIESEL Fahrzeug.

Geh in einen vernümftigen Fahrzeugersatzteile Handel (Ich meine nicht Top Auto oder Auto Tip) und kaufe dir was von Castrol,Texxaco oder Valvoline.

Und wenn du denoch den Wechsel auf der Strasse oder im Garten machen möchtest hoffe ich das du auch einer von denen bist die dabei erwischt werden und ein Sattes Strafgeld zahlen müssen bei so einer Geiz is Geil Philosophie....






Gruss Jens

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »135erHeli« (23. August 2008, 12:46)


minoschdog

RCLine User

Wohnort: Gießen

Beruf: Elektromechaniker/Nachrichtentechnik

  • Nachricht senden

53

Samstag, 23. August 2008, 12:55

Zitat

Original von udo260452
Natürlich sind sämtliche "alten Mopeds" nur durch Zweitaktmotoren angetrieben.

Ich muss Dich korrigieren, es sind Dreitakter, hör mal genau hin wenn ein Trabbi vorbeifährt, es macht: Räng Däng Däng. :D
ciao pit

Meine Beiträge beziehen sich nur auf meine Modelle und sind nur meine Meinung dazu!

53#1 Alu, mod auf 2,4 Ghz

54

Samstag, 23. August 2008, 15:42

Trabant wäre 2takter da sich der 2te Takt nur wiederholt :=) Räng 1.Takt Däng 2.Takt Däng wiederholung des 2ten Takts :)

55

Samstag, 23. August 2008, 15:45

RE: Ölwechsel beim Diesel-PKW

Zitat

Original von Christianrp
...
möchte gerne selber den Ölwechsel bei meinem Auto machen (Saug-Diesel 1,8 Ltr.)
Oder wie macht Ihr das ?


Hey, wenn Du einen alten Bauern-Benz hast, also so einen /8 oder sowas, dann kannst Du das Altöl gleich wieder in den Tank kippen.
Da hat sich Dein Entsorgungsthema günstigst gelöst und Du kommst noch einige Kilometer weiter.

Bei neueren "Mimosendieseln" mit solch höllischen technischen Lösungen wie TDI, PD oder CommonRail geht das natürlich nicht, die reagieren schnell verschnupft.

Eine andere Alternative wäre natürlich auch ein Fahrrad, noch einfacher ein paar gute Schuhe. Damit würdest Du den Umweltimpact von Dir wohl für uns anderen am geringsten halten.
Billig gibt es die bei Deichmann, die zahlen kaum Miete...
Gruß,
Alvaro

Christianrp

RCLine User

  • »Christianrp« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

56

Samstag, 23. August 2008, 16:43

Zitat

Original von 135erHeli
Also nen Ölwechsel einfach mal so auf der Strasse zu machen find ich echt nen bisschen Dreist....
Und wenn du denoch den Wechsel auf der Strasse oder im Garten machen möchtest hoffe ich das du auch einer von denen bist die dabei erwischt werden und ein Sattes Strafgeld zahlen müssen bei so einer Geiz is Geil Philosophie....


8( ??? ==>

Zitat

Original von Christianrp
@ Ted
ich wollte aus dem Baumarkt 10w40 nehmen (wenn die haben auch 5w40)
da aufm Parkplatz ölwechsel (mit eben diesen 2 Rampen) und dann direkt da das altöl zurückgeben
ich habe kein nerv auf termin-absprachen und will flexibel bleiben (so von wegen wann da mal ne grube / bühne in der do-it-yself frei is)

---------
also ich werde in den saueren apfel beißen und es wird wohl leider doch auf ne werkstatt hinauslaufen, weil ich da dann eben Garantie dazu-bekomme....
allerdings ist es mir grundsätzlich trotzdem lieber, SELBER
an meinem geliebten ( @ Schafwiese --> ) ESCORT rumzu -==[]

is doch eigentlich verständlich, gell ?
An meinen Modellen möchte ich doch schließlich auch gerne wissen, wie was in welcher Qualität be-und verarbeitet wurde ?

Grüße
Christian
...mein Antrieb ist die Sonne...

Ultimate123

RCLine User

Wohnort: Petershagen (NRW)

Beruf: Metallbauer (Ausbildung)

  • Nachricht senden

57

Samstag, 23. August 2008, 17:04

Escort rult :ok: :D

Welchen haste den MK 5 ?



30€ unterschied zwischen Baumarkt und Marken Öl, das macht bestimmt nicht nur der Name.

Was kostet den son Öl-wechsel 40€ ?! (werkstatt)
Gruß Tobias

Mein Verein:
www.msg-minimoa.de



FrankR

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

58

Samstag, 23. August 2008, 23:33

*lol*.... Der Thread Starter hat nich einmal gesagt das er billiges Baumarktöl benutzen will (im Baumarkt gibt es auch Markenöl), aber alle "Experten" hämmern drauf rum.

Frank

Danny H.

RCLine User

Wohnort: Odenwald

Beruf: CAD-Zeichner

  • Nachricht senden

59

Samstag, 23. August 2008, 23:58

Zitat

*lol*.... Der Thread Starter hat nich einmal gesagt das er billiges Baumarktöl benutzen will (im Baumarkt gibt es auch Markenöl), aber alle "Experten" hämmern drauf rum.


Es ist aber davon auszugehen, wenn einer schon auf einem Baumarktparkplatz seinen Ölwechsel selber machen will, dass dieser dann nicht gerade das Premium-Produkt des Baumarktes kauft.
Gruß Danny

RC-Flug:
FVK Bandit, FVK Prima, EasyDITTOglider, E-Flite Taylorcraft 450, Blade SR 120, Im Bau: Depron-Piper, FVK Papilion, Easy Cub (mit Querruder, LK)

FrankR

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 24. August 2008, 00:00

Auch vom Baumarktparkplatz hat er nicht geschrieben.....

Frank