Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

osti

RCLine User

  • »osti« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Halle (Saale)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. November 2008, 14:33

Carrera-Rennbahn-Autos mit Brushless??

Hallo,

geht zwar um Carrera-Rennbahnen, aber ganz falsch kann ich hier bei den Modellbauern (spielende Männer und Frauen) nicht sein :tongue:

Hab letztes Weihnachten von meiner Frau eine Carrera-Rennbahn bekommen (so eine günstige kleine) und wir hatten ne Menge Spass.
Problem bei den kleinen Flitzern ist nur, dass die winzigen Bürstenmotoren so schnell durch sind und sich die Autos dann nur noch zögerlich bewegen... ;(

Kennt jemand eine Lösung für dieses Problem (außer ständig die Motoren zu wechseln)?

Hatte mir überlegt, ob man da nen kleinen Brushless einbauen könnte, nur werden die ja mit 3 Kabeln angesteuert und brauchen zwingend nen Regler/Steller...
Gibt es denn so was wie nen Steller für brushless, der immer auf Vollgas gestellt ist und ich die Drehzahl dann über den Strom der Carrerabahn reglern kann??

Hoffe ihr habt paar Tipps für mich... :shy:

Gruß Martin

2

Mittwoch, 26. November 2008, 14:51

RE: Carrera-Rennbahn-Autos mit Brushless??

Zitat

Original von osti
Problem bei den kleinen Flitzern ist nur, daß die winzigen Bürstenmotoren so schnell durch sind und sich die Autos dann nur noch zögerlich bewegen... ;(

Echt?

Ich habe vor über dreißig Jahren eine große Carrera-Rennbahn bekommen, und zu der Zeit etliche Tausend-Runden-Rennen (Kein Scherz!) gegen meinen Bruder gefahren. Die Autos fahren heute (bzw letzten Weihnachten, als der Neffe sie "geerbt" hat) immer noch mit den Originalmotoren! Die Karosserien sind natürlich ordentlich zerknittert :D:D:D

Zu Deinem Problem:
Halte ich für aussichtslos, der Controller im Steller müsste eine Pufferbatterie haben, damit er sich bei fehlernder Spannung nicht ständig resettet, etc...

Besser: Motoren "eine Nummer größer" oder Motoren mit höherer Betriebsspannung verwenden, oder die Betriebsspannung senken.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (26. November 2008, 14:54)


osti

RCLine User

  • »osti« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Halle (Saale)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 26. November 2008, 15:35

Hm, stimmt, an den Controller im Steller hab ich nicht gedacht...
Dann wird's wohl nichts werden mit brushless

Aber das mit deinen tausend Runden glaub ich dir gut und gerne, denn die alten großen Rennbahnen von Carrera sind wirklich top. Hatte als Kind eine, aber die gibt's leider nicht mehr...

Von den kleinen Rennbahnen von Carrera bin ich ziemlich enttäuscht was die Qualität angeht. Hätte mir da mehr versprochen...

Werd aber mal schauen, wie's da mit größeren Motoren ausschaut

4

Mittwoch, 26. November 2008, 17:00

Es gibt die "alte" wieder:
http://de.wikipedia.org/wiki/Carrera_(Au…t_.28aktuell.29

Grüße
Malte


....................................................
Edit Philipp Meyer:
War mal so frei, deinen Link gangbar zu machen :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Philipp_Meyer« (26. November 2008, 18:21)


5

Mittwoch, 26. November 2008, 19:02

warum Brushless beim Motor, aber bei der Stromversorgung immer noch Bürsten???


prinzipiell spricht ja nix dagegen, aus der anliegenden Versorgungsspannung mit einem im Fahrzeug integrierten Regler zu arbeiten.

6

Mittwoch, 26. November 2008, 21:45

Außer, daß die Spannung stark schwankt und hin und wieder auch mal nicht anliegt ;)

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 26. November 2008, 21:58

Rein Technisch gesehen, ist das Möglich dort auch einen BL zu verbauen.

Man kann einen "Regler" bauen der die lineare Spannung die von den Schleifern kommt zum Motor zu tacken. Da ein "Controller" nicht geht (wegen der schwankenden Spannung), müsste man den Tackt wert fest vorgeben (quasi zu genau dem Motor)

Problem ist, das kann man soweit ich weiß nicht fertig kaufen. Das anfertigen bedarf sehr guter Elektronik Kenntnisse (die ich auch nicht habe)

Aber im Prinzip möglich.
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

Moorkapitaen

RCLine Team

Wohnort: D- Ostfriesland

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. November 2008, 22:02

Hallo Martin,

welche Carrera-Bahn ist es denn? Zumindestens bei der Evolution finde ich die Qualität inzwischen recht ansprechend.
Wenn Du von 'kleiner' Bahn sprichts, meinst Du evtl. die Carrera Go?

LG Jürgen

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 27. November 2008, 07:58

Controllerfrei mir Hall Sensoren ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 27. November 2008, 08:06

Wenns tatsächlich um die Go geht:

Schau mal, ob du nicht irgendwo Autos von der Profi herbekommst, die sind fahrerisch ansprechender (brechen hinten aus= und halten sehr lange, außerdem sehen sie noch besser aus :)

Gruß Timo
Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

11

Donnerstag, 27. November 2008, 10:34

Zitat

Original von DrM
Außer, daß die Spannung stark schwankt und hin und wieder auch mal nicht anliegt ;)


stark schwanken -> Filtern mit Pufferkondensator für die Steuerelektronik (die halt nicht sensorless ist, wie Tommi schon richtigt bemerkt hat, allerdings sehe ich hier auch definitv das Problem der Baugröße der Fahrzeuge

nicht anliegen -> gleiches Recht für brushed und brushless Motor.


Wäre ja noch denkbar, in den Fahrzeugen nicht nur einen kleinen Kondensator reinzuhängen sondern einen richtigen Akku. Aber dann wird der Leistungsvorteil des brushless durch den Gewichtsnachteil mehr als aufgefressen.

osti

RCLine User

  • »osti« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Halle (Saale)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 27. November 2008, 14:07

Ja, ist leider eine GO!!! und da ist die Qualität nicht gerade berauschend (nicht nur meine Meinung).

Das mit den Autos von der Profi ist ein guter Tipp, Danke! Werd mal schauen wo ich die her bekomme und hoffe, dass die Qualität dann wirklich besser ist.

Naja und das das mit dem Brushless theoretisch gehen würde, dachte ich mir schon, aber da ich über kaum Elektronikkenntnisse verfüge bin ich da auf Fertigware angewiesen...

Gruß Martin

osti

RCLine User

  • »osti« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Halle (Saale)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 27. November 2008, 15:31

@ Putzi:hab mich gerade nochmal nach den Profi Autos umgeschaut und es scheint tatsächlich noch welche zu geben (auch wenn eher selten, weil die ja schon seit 3 Jahren aus dem Programm ist). Hab aber gemerkt, dass die im Maßstab 1:40 sind und nicht wie die GO!!! im 1:43...
Könnte es da Platzprobleme geben?

Helikrischi184

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Schüler, 7.Klasse

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 27. November 2008, 16:22

BL geht schon:
Kleiner BL-Regler gekoppelt mit nem Kleinen Empfänger, Eingangsspannung anstatt vom Akku von den Schleifern, Regler an Motor anschließen, Funkanlage kaufen.

Das Ganze ist dann sogar RC, braucht aber ne Meeeeeeenge Platz!

Prädikat: Nicht geeignet!
Mit freundlichsten Fliegergrüßen, Krischi.

Es gibt Tage, an denen lohnt es sich kaum aufzustehen.
Z.B. Montag bis Freitag.