Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Dienstag, 9. Dezember 2008, 17:30

Guten Abend
Das Problem an der Sache ist doch aber die ständige Erzieherei durch Verbote :evil:
Der Anteil des Stromverbrauches von Glühbirnen liegt in einem Prozentbereich viele Stellen hinter dem Komma.
Jeder Politiker und alle sonstigen Weltretter führen sich wie Erziehungsberechtigte auf. :angel:
Das ist das Schlimme an der Sache.
Gruss Gunter
P.s. Wenn Du Deine Lampen in der Schweiz nicht los wirst nimm sie doch einfach auf der nächsten Fahrt mit nach Deutschland.Die Deutschen lieben ihren Müll und nehmen Deinen sicher gerne an. :ok:

http://Fliegerforum.embeh.de

22

Dienstag, 9. Dezember 2008, 17:55

Zitat

und zum anderen sind wir uns ja sicherlich einig darüber, dass die Glühlampe an sich absolut ineffektiv ist. Dadurch dass über 80% der Energie in Wärme umgewandelt werden braucht man sich darüber wirklich nicht unterhalten.

Zumindest im Winter (und wann brauche ich das meiste Licht?) haben Glühlampen einen Wirkungsgrad von 100% denn die abgestrahlte Wärme muss meine Heizung nicht mehr produzieren.
Zudem werden bei den Berechnungen gerne die Kosten für Herstellung und Entsorgung des Energiespar-Sondermülls(!) unter den Teppich gekehrt, dann sieht das alles schon nicht mehr ganz so eindeutig aus.
Da im gewerblichen Bereich die Glühlampe schon lange als ausgestorben betrachtet werden darf und somit eigentlich nur noch vom privaten Bereich die Rede ist wird mal wieder das Kind mit dem Bade ausgeschüttet. Schaut euch doch mal Werkhallen oder Büros mit ihren Billigst-Lichtbändern an, bereits simpelste Reflektoren würden dort Wunder bewirken, genauso wie eine regelmässige Reinigung. Jedenfalls wäre die Energieeinsparung dadurch und durch sonstiges halbwegs intelligentes Lichtmanagement höher als durch das Verbot der Glühlampen.
Billiger wirds auf Dauer ohnehin nicht, die Umsatzeinbussen durch niedrigeren Verbrauch holen sich die Versorger ganz fix über höhere Tarife wieder rein.
Schöne Grüsse
Toenne

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 9. Dezember 2008, 19:01

Nu, finde ich unsinnig, für Anwendungen wo die Lampen max 30 Sekunden brennen sind Energiesparlampen ziemlich ungeeignet.

Bei den Preisrechnungen wird gerne von den billigen ausgegeangen, die haben aber weder die gepriesene Lebensdauer, brauchen lange um hell zu werden und haben nicht die Lichtleistung die versprochen wird - die teueren schon, aber da passt die Rechnung dann, wenn überhaupt, auch nur bei Anwendungen wo sie länger brennen.

Bleibt noch das Quecksilber, ich glaub auf RCGroups hab ich mal nen unterhaltsamen Bericht gelesen wie ein Ami in Sorge um das Quecksilber aus einer zerbrochenen Lampe bei einer Entsorgungsbehörde angerufen hat, und ne 2000$ Hausdekontamination verschrieben bekam :D

Vielleicht übertrieben - aber wie sieht's wirklich damit aus? Das Thema wird ja nichtmal angeschnitten. Und mit der Entsorgung? 2/3 der Energiesparlampen die ich entsorgt habe waren zerbrochen. Dass da irrsinnige Summen umgesetzt werden ist klar, nur wer verdient dran, wer bezahlt's?

Meine Einsparung wird 0 sein, eher im Gegenteil wird nen Haufen kosten, dort wo's sinnvoll ist habe ich schon solche Lampen, dort wo Glühbirnen besser sind wird es mangels Betriebszeiten praktisch nichts an Strom sparen.



EDIT:
Offensichtlich denke nicht nur ich so:
http://www.orf.at/081209-32614/index.html

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (9. Dezember 2008, 20:33)


flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 9. Dezember 2008, 20:32

Zitat

Original von Fafnir
..
P.s. Wenn Du Deine Lampen in der Schweiz nicht los wirst nimm sie doch einfach auf der nächsten Fahrt mit nach Deutschland.Die Deutschen lieben ihren Müll und nehmen Deinen sicher gerne an. :ok:



es ist umgekehrt: in der Schweiz werd ich die sehrwohl los ( beim Verkäufer)
HIER in D. bekomm ich den Tipp: schmeissense die in den hausmüll...

lg doris
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flying_chicken« (9. Dezember 2008, 20:33)


Sanguinius

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 9. Dezember 2008, 22:13

Zitat

Original von Paul H.
Nu, finde ich unsinnig, für Anwendungen wo die Lampen max 30 Sekunden brennen sind Energiesparlampen ziemlich ungeeignet.

Meine Einsparung wird 0 sein, eher im Gegenteil wird nen Haufen kosten, dort wo's sinnvoll ist habe ich schon solche Lampen, dort wo Glühbirnen besser sind wird es mangels Betriebszeiten praktisch nichts an Strom sparen.

Paul

Volkommen richtig.

Energiesparlampen bringen rein garnichts wenn diese nur ab und zu wenige Minuten
leuchten. Diese Energiesparlampen reagieren empfindlich darauf wenn man sie
oft ein uns ausschaltet und dann nur kurze Zeit leuchten lässt. Die geht einem dann
gerne mal schneller kaputt als die normale Glühlampe.

Ein sehr bekannter Leuchtmittelhersteller hat ein Statement abgegeben
in dem es hieß das eine Energiesparlampe sich erst richtig bemerkbar macht
wenn diese ca. min. 1 - 3 Stunden täglich in Betrieb ist gegen eine normale Glühbirne.
Das konnte man sogar in der Fernsehwerbung sehen.

Aber durch das ganze Klimaschutzgelaber gibt es das natürlich nicht mehr. Jetzt
auf einmal rentiert sich diese Energiesparlampe immer :wall: .

Und diese Energiesparlampen halten ja so viele Betriebsstunden wie auf der
Verpackung steht. Diese Betriebsstunden kommen durch einen genormten Test
ans Tageslicht. In diesem Test ist die Lampe für 165 Minuten an, und dann für
15 Minuten aus. Und das so lang bis sie halt kaputt ist.
Bei so einer Behandlung hält jede Lampe ewig.

Eine richtig gute Alternative sind im Augenblick Halogenlampen bis was besseres
bezahlbares kommt. Für mich machen diese Lampen das schönste Licht.

Gruß
Alex

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 9. Dezember 2008, 22:23

Zitat

Original von Sanguinius
Eine richtig gute Alternative sind im Augenblick Halogenlampen bis was besseres
bezahlbares kommt. Für mich machen diese Lampen das schönste Licht.


Genau mein Reden Ich würde keine andere Lampe mehr nehmen als Halogen das Licht ist das schönste und die Lichstreuung ist gennau so wie ichs mag. zumal man ja lampen mit unterschiedlichme öffnungswinkel kaufen kann

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 9. Dezember 2008, 22:36

was mich geschockt hat, ist die aussage (weiß leider nicht mehr woher genau, meine es war im radio) dass experten erechnet haben, dass wenn alle verbrennerglühbirnen (so nenn ich diese alten dinger mit dem wirkungsgrad eines verbrennermotors..) ausgetauscht werden nur lächerliche 4% strom gespart werden....
ich setze mehr auf gehirn einschalten: bei der maloche lackierkabine mit dicker absaugung ausschalten wenn sie mal wieder 2 stunden nicht gebraucht wird, pcs und monitore ganz aus (standby), licht nachm kacken aus usw. (leider bin ich damit fast alleine unterwegs...)

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 9. Dezember 2008, 22:40

Also die Energiesparlampen (die gegen die normalen Glühlampen getauscht werden)
Kann man voll vergessen. Die hab ich bei mir im Bastel Zimmer, man sieht nix. Zum löten braucht man "richtiges" Licht. Wenn man was Lackiert mit Airbrush, verfälscht das die Farben. Spielt auch keine Rolle ob man Markenlampen oder 0815 kauft.

Fürs WC, Flur, Schlafzimmer ok. Dennoch zu teuer.

Edit:

Das gift (blei usw) in den Lampen, ist das nicht schädlicher in der verarbeitung und Entsorgung als den "dreck" den eine normale Lampe an strom mehr frisst?

Quasi so wie beim Wasserstoff Auto. Gewinnung davon ist schädlicher als die Verbrennung von Kraftstoff.
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Icefuchs« (9. Dezember 2008, 22:43)


Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 9. Dezember 2008, 22:43

es gibt da schon zig verschiedene, nicht umsonst arbeiten viele chemiker und materialwissenschaftler an leuchtstoffen für diverse lampen

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 9. Dezember 2008, 22:44

Zitat

Original von Mike Laurie
es gibt da schon zig verschiedene, nicht umsonst arbeiten viele chemiker und materialwissenschaftler an leuchtstoffen für diverse lampen


Ja, aber wer soll wissen, welche man braucht? Wenn im regal 30 Sorten stehen?
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 9. Dezember 2008, 23:12

Zitat

Ja, aber wer soll wissen, welche man braucht? Wenn im regal 30 Sorten stehen?


Und wegen des Quecksilbers empfohlen wird sowas nicht in Kinderzimmer usw. zu hängen? Es wird immer davon ausgegangen dass die Dinger heile zur Entsorgung kommen, bei mir gehen aber mehr zu Bruch als an Alterung sterben.
Kann man nur hoffen dass LEDs ne Alternative werden.

Hatte oben den Link zu Bedenken schon mal reineditiert:

http://www.orf.at/081209-32614/index.html

Hm, hier läuft das imho über ein Pfandsystem, weiss wer genaueres darüber? Imho braucht man den Bon, oder muss beim Kauf einer neuen Lampe eine alte zurückbringen um nicht um's Pfand umzufallen, oder liege ich da falsch?

Imho war bei der Entscheidung viel Halbwissen, Wunschdenken und ne giewisse Distanz zur praktischen Realität beteiligt. Ne Elfenbeinturmentscheidungsfindung aufgrund von Schlagworten die zur Zeit absolut hipp sind. Ist ja alles so super gegen das böse CO2, also nix wie her mit nem Verbot.

Naja, auch das wird uns nicht ins Unglück stürzen, aber es wäre interessant an dem Beispiel nachzuvollziehen wie die Meinungsfindung in EU-Gremien tatsächlich passiert, und evt. das eine oder andere zu verbessern.

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (9. Dezember 2008, 23:13)


32

Dienstag, 9. Dezember 2008, 23:16

Bei uns in Bad und Küche hängen Leuchten mit jeweils drei Reflektorlampen. Im Bad ging früher so alle 6-8 Wochen eine davon kaputt, in der Küche hielten sie etwas länger. Also habe ich sie nach und nach durch Energiesparer ersetzt. Wegen des günstigen Preises anfangs welche aus dem Möbelhaus mit dem Elch. Allerdings benötigen die recht lange, um hell zu werden. Deswegen strahlt in der Küche jetzt wieder eine von den dreien mit herkömmlicher Glühwendel. Im Bad habe ich die dritte IKEA-Lampe durch eine von MegaMan ausgetauscht. Kostet zwar das doppelte, aber der Unterschied ist sprichwörtlich wie Tag und Nacht. Bereits nach 5 Sekunden hat die MegaMan eine annehmbare Helligkeit und nach 30 Sekunden schon ca. 80%. Die Billigdinger brauchen mindestens eine Minute mehr. Kaputt ist bisher noch keine einzige gegangen, obwohl doch recht häufig ein- und ausgeschaltet wird (auch tagsüber wegen fensterlosen Räumen).

Einen völligen Verzicht auf Glühbirnen halte ich jedoch für Blödsinn. Erstens gibt es noch längst nicht für jeden Einsatzzweck Energiesparer und zweitens haben Glühlampen mit ihrer angenehmen Lichtfarbe auch eine Art psychologischen Wohlfühleffekt. Gerade um die Weihnachtszeit wird hier im Erzgebirge traditionell viel "gelichtelt". Glühbirnen sind da ein Muß, denn LED-Beleuchtung am Schwibbogen oder Weihnachtsbaum sieht einfach grauenvoll aus...
...lieber Luftraum als Raumluft...

Icefuchs

RCLine User

Wohnort: Da wo der Hanf blüht .....im Elbentahl

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 9. Dezember 2008, 23:25

Zitat

Ist ja alles so super gegen das böse CO2, also nix wie her mit nem Verbot.


Ja das ist auch am einfachsten. Verbieten-Fertig. Läuft im Moment doch oft so.
[SIZE=3]Mach dir keine Sorgen, irgendwann kommt auch dein Flieger runter :evil: [/SIZE]

34

Dienstag, 9. Dezember 2008, 23:43

Zitat

Original von Ted Striker
Bei uns in Bad und Küche hängen Leuchten mit jeweils drei Reflektorlampen. Im Bad ging früher so alle 6-8 Wochen eine davon kaputt, in der Küche hielten sie etwas länger. Also habe ich sie nach und nach durch Energiesparer ersetzt. Wegen des günstigen Preises anfangs welche aus dem Möbelhaus mit dem Elch. Allerdings benötigen die recht lange, um hell zu werden. Deswegen strahlt in der Küche jetzt wieder eine von den dreien mit herkömmlicher Glühwendel. Im Bad habe ich die dritte IKEA-Lampe durch eine von MegaMan ausgetauscht. Kostet zwar das doppelte, aber der Unterschied ist sprichwörtlich wie Tag und Nacht. Bereits nach 5 Sekunden hat die MegaMan eine annehmbare Helligkeit und nach 30 Sekunden schon ca. 80%. Die Billigdinger brauchen mindestens eine Minute mehr. Kaputt ist bisher noch keine einzige gegangen, obwohl doch recht häufig ein- und ausgeschaltet wird (auch tagsüber wegen fensterlosen Räumen).


:ok: Selbes Spiel, selbes Ergebniss.

Meine Eltern haben eine Philipinische Energiesparlampe in der Küche. Heiidewitzka, das ist ein Brenner, der braucht fast die Laserzulassung... :D
Hell, angenehm obwohl leicht bläulich, schnell und anscheinend robust da mein Onkel schon länger welche hat. Kosten da drüben ~6€. In Amiland bekommst die auch, für irgendwas um die 30$ !!
Wie es mit der Umweltverträglichkeit auss chaut woass i ned. Ich meine sie sind made beim liebenswerten Chinetzen.
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 9. Dezember 2008, 23:55

Jo,oder irgendein Verwandter besitzt eine Firma,die alternativen produziert. Ab 2009 kommt der Unfug mit der neuen Verpackungsverordnung auf die Händler zu.
Da wird es wohl dazu kommen,das Zeitungspapier zwecks ausstopfen vom Karton illegal sein wird,hat ja keine Lizenznummer........ :shake:

Immerhin ist der Eu ein Licht aufgegangen,auch wenn es nur das,einer Energiesparlampe ist :evil:

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 01:35

Zitat

Original von Ralfi
Meine Eltern haben eine Philipinische Energiesparlampe in der Küche. Heiidewitzka, das ist ein Brenner, der braucht fast die Laserzulassung... :D
Hell, angenehm obwohl leicht bläulich, schnell und anscheinend robust da mein Onkel schon länger welche hat. Kosten da drüben ~6€. In Amiland bekommst die auch, für irgendwas um die 30$ !!
Wie es mit der Umweltverträglichkeit auss chaut woass i ned. Ich meine sie sind made beim liebenswerten Chinetzen.


hast du mal nen Link wo man die Herbekommt dann häng ich mir davon ein paar übern schreitisch ich mags gerne hell!!!

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 08:41

Im Wohnzimmer hängen 2 Sorten der E-Sparlampen:

2 x 2700°K Farbtemperatur
1 x 4500°K Karbtemperatur

Sehr angenehmes Licht :ok:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

38

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 09:02

Hallo,

Grundsätzlich ist ja nichts dagegen einzuwenden, wenn die Regierungen sich ums Energiesparen kümmern. Bloss, warum dann nicht auch gleich ein Verbot von (zu) grossen Autos und solchen Sachen?

Da werden akribisch Lösungen zum sparen gesucht und im selben Moment werden (speziell in Deutschland) Autos gebaut, die jegliche Vernunft vermissen lassen. Wo da die Logik ist, habe ich noch nicht verstanden.

Na ja, Autos sind ja wichtg, Lampen anscheindend eher weniger. Es lebe die EU, dieser Schwachsinnsverein, die nicht kapiert, was Prioritäten setzen heisst.

Rolf

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 09:55

Zitat

Original von Rolf Weber
Es lebe die EU, dieser Schwachsinnsverein, die nicht kapiert, was Prioritäten setzen heisst.

Rolf


:ok:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 11:35

Zitat

Original von Elektroniktommi

Zitat

Original von Rolf Weber
Es lebe die EU, dieser Schwachsinnsverein, die nicht kapiert, was Prioritäten setzen heisst.

Rolf


:ok:


drum wämmer o ned be dem verein biiträte

(darum wollen wir (schweizer) auch nicht bei dem verein beitreten)

LG doris ;)