Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

flying-chris

RCLine Neu User

  • »flying-chris« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 17:51

Ich wohne im ehemaligen Westen Berlins.. aber Berlin an sich liegt ja im Osten :D

Ich kenne mich auch nich nicht wirklich aus..
nur was ich bisher so gehört habe (ein Bekannter lernt gerade um) soll das wohl ziemlich stressig sein ... ???

Ich wollte bald mal zu so einer Berufs-Beratungsstelle gehen.. mal sehen was da bei rauskommt :tongue:


Ja, auf das Fachabi wurde ich auch schon hingewiesen.
Da ist dann nur das drin was man braucht und nicht der ganze andere Krempel.. :D
Ein Praktikum hatte ich in der 9ten Klasse..
War ganz nett.. aber ich möchte das nicht auf Dauer machen, glaube ich :)

Ich werde mich mal zu den genannten Bereichen informieren und mir überlegen, was ich denn machen würde wenn ich ein Abi hätte.

danke leute :ok:
und vllt gibts ja noch jmd, der einen tipp hat?! :D
gruß, Chris

Meine Seite ^.^

22

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 20:37

Zitat

Original von LegoM
Nochmals Beispiel Militär: Abgesehen vom etwas zweifelhaft moralischen Hintergrund gibt es in der Luftfahrt und/oder als Mechaniker dort interessante Tätigkeiten.
Allerdings fangt jemand mit 12 Jahren Schulbildung fast im Dienstrang dort an, wo ein anderer mit 60 Lebensjahren aufhört (in Österreich).
Das heißt, einer ohne Abitur kann nicht über den Rang Vizeleutenant aufsteigen, während der andere mit Abi fast sofort Leutenant wird (oder so ähnlich habe ich das in Erinnerung).

Nur als Beispiel, kann sein, dass es nicht ganz exakt so ist, wie geschildert.

schlechtes beispiel. das passt auf das system in deu gar nicht.
es kommt auf die gewünschte laufbahn und darauf an, ob in der jeweiligen laufbahn der gewünschte job (verwendung) angeboten wird. je nach laufbahn ist eine gewisse bildung nötig.
aber egal. wenn du darüber mehr wissen willst, dann schick ne pn.

das blöde an der sache ist: es ist in deinem alter nicht einfach alles abzuschätzen. ich ahbe die realschule beendet mit dem jubel im hinr: nie wieder schule.
habe nach umwegen eine lehre angefangen......dann irgendwann fach-abi, dann studium.
in der realschule ein wenig mehr hirn gezeigt, dann gleich zum abi...und dann studium...das hätte mir mal eben 3-4 jahre erspart.
ein schlechtes abi ist besser als gar keines. es sind nicht immer nur die noten entscheidend.

schau dir die seiten im internet doc mal an....es gibt google.....das zeigt schon mal den antrieb und die selbständigkeit........
........
:O Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber nur die 2. Maus kriegt den Käse ! :O

23

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 20:54

Zitat

es ist in deinem alter nicht einfach alles abzuschätzen

Drum soll man ja alles dran setzen, sich die Voraussetzungen für später und eine Basis für alles zu schaffen. Dann hat man später, sagen wir zum Beispiel mit 22, die freie Wahl, was man weiter machen möchte. Wenn man sich schon mit 17 oder gar 15 nur Einbahnen schafft, ärgert man sich später. Es können auch verschiedene Schlüsselerlebnisse, zufällig kennengelernte Ideengeber oder auch Frauen einem so den Kopf verdrehen, dass man mit 22 ganz anders denkt als mit 15.

Die Schule ist doch vom Aufwand her ein Pipifax im Vergleich zu den Anstrengungen später im Leben (jeden Tag in die Arbeit fahren und so Blödsinn...).

24

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 21:01

dann gibts nur eins. noten verbessern und abi machen :D
........
:O Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber nur die 2. Maus kriegt den Käse ! :O

Aspirin

RCLine User

Wohnort: Uelzen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 10. Dezember 2008, 22:07

Zitat

Original von BlackJack
alternatiev zum normalen abie kannst du dir ja überlegen ob du nicht ein fachabie machen willst. das ist meist etwas einfacher.


Quark. Hier (In NDS) auf dem allgemeinbildenden Gymnasium schreiben wir das gleiche Zentralabitur in Deutsch, Mathe etc. wie auf dem Fachgymnasium. Auch dem Fachgym gibt es allerdings spezialisierte Fächer, die bei uns nicht angeboten werden. Das ist der einzige Unterschied.

Mfg,
Malte

Zitat

Original von Sens_CH
(Die definitive Erleuchtnung über die Leichtigkeit eines Flugmodells kommt einem eh erst wenn man nur noch den Prob in die Luft wirft, den Rest Zuhause lässt und versucht den Prob zu lenken) ;-)

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 03:37

ach stimmt ja zentral abi mensch hatte ich glück das ich vorher dran war!!!


Bundeswehr ist meines erachtens keine alternatiev. kenne einiege die beim bund wahren und der großteil vertritt die aussage bundewehr ist na sackgasse. man wird vergleichsweise schnell bis in die Mittleren ränge befördert(sofern man qualifiziert ist) aber ab da geht es nicht mehr weiter!! Das schlimmst ist aber wenn man einmal verpflichtet ist kommt man nicht mehr raus. und wer beim Bund studieren will der ist für min 12 Jahre festgenagelt. danach ist man zu alt für die industrie also bleibt nur die bundeswehr und da gehs wie gesagt nicht weiter.


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

27

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 08:09

[SIZE=4]Reiß dich zusammen und mach dein Abi[/SIZE]

Auch wenns keine 1.0 wird, aber Abi ist Abi, und damit hat man viiiiiel mehr Möglichkeiten.

Schliesslich will man nicht nur den Schrauer sein, sondern vielleicht auch mal Cheffschrauber werden, oder Abteilungsleiter oder so. Ein gewisses Maß an Bildung ist nie verkehrt.
Ausserdem wird in 12 und 13 einfacherer. So war das zumindest bei mir (Saarland) da man einige Fächer abwählen konnte (bei mir Französisch) und sich nur noch auf die "wichtigen" Sachen konzentrieren konnte. Die 11te war die Hürde die es zu überwinden galt, der Rest war dann relativ easy, auch mit den Freistunden und so. Mit ein bischen mehr Einsatz hätte ich vielleicht auch mehr wie eine 3.0 geschafft, aber wenn man nicht was studieren will, das eine bestimmten Notenschnitt voraussetzt ist es völlig egal, was man für eine Note im Abi schafft.

Ausserdem haste noch 2 Jahre Zeit dir was gutes zu suchen. Vielleicht Fluggerätemechaniker, oder so was....
Ich habe z.b. nach Bund, bisi Studium und nix tun 2 Jahre auf einer höheren Berufsfachschule in Vollzeit, also 2 Jahre Schule, eine Ausbildung zum techn. Systeminformatiker gemacht (beste Abschlussprüfung 3x1, 1x2 und einen sehr guten Schnitt, weils interssiert und logisch ist, und ich das deshalb gut verstehe) und arbeite jetzt als Steuerungstechniker und verdiene gutes Geld (wie immer zu wenig ;) ) Vorraussetztung waren da auch Fach-, oder normales Abi. Oder guck mal nach ner Mechatroniker Ausbildung. Oder an einer Fachhochschule was Studieren?

MFG
Dany

Daniel wird beschleunigt von seiner ZZR1100

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dany_the_kid« (11. Dezember 2008, 08:12)


Racer

RCLine User

Wohnort: Gerlingen

Beruf: Atomphysiker auf 400€ Basis und nebenher leite ich noch ein Drogenring

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 08:44

sei froh dass du in der elfte bist da is wiederholen kein problem
ich gehöre zum letzten g9 zug wen wir witzen bleiben müssen wir 2 jahre zurück und es kann trotzdem sein dass die anderen weiter sind
lg nico
Auf jedem Schiff,dass dampft und segelt, gibt es einen der die Putzfrau vögelt

29

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 09:04

Für das Fachabi brauchst Du in Berlin ein 1/2 jähriges Berufspraktikum.
Das unterbelichtete Schulpraktikum aus der 9ten reicht dafür nicht.

Wenn Du keinen Bock mehr hast auf Schule, schmeiss den Kram hin und mach auf Hartz IV.
Kannst Du den ganzen Tag chillen, vorm PC oder mit den Kumpels abhängen und kriegst noch Kohle dafür.
Das machen so viele, das kann nicht verkehrt sein...

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 10:03

Ich habe eine Ausbildung nach der 10. gemacht, danach FO und dann FH, das geht auch, einen Job findet man durchaus :ok:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 11:13

Ist zwar schon lange her, aber ich kann mich an eiinen solchen Durchhänger in der 11 ganz gut erinnern...

Gottseidank hatte ich Eltern, die ihren Aufgaben nachgekommen sind und mich heftig zum Abi gedrängt haben...reiss dich zusammen usw...

Jetzt im Rückblick auf Abi, Studium, Dipl. Ing bin ich sehr glücklich, dass ich diesen Weg genommen habe...Alle meine Kumpels, die das schnelle geld verdienen wollten habe ich locker überholt...

Dank dem akademischen Titel stehen mir bis heute alle Möglichkeiten offen, auch hier bei meinem Arbeitgeber lese ich lächelnd die internen Stellenausschreibungen, die eigentlich immer ein Studium voraussetzen...

Leider werden übrigens auch Abiturienten den Realschülern bei Lehrberufen oft vorgezogen...leider deshalb weil ich mich frage, ob das so richtig ist.
Die Bundeswehr sucht sich inzwischen auch ihre Leute aus...

Jedenfalls mache ich es mit meinem Sohn genauso, oft weiche Autorität, aber bei der Bildung bleibe ich hart ...da muss er sich "leider" auf meine Lebenserfahrung verlassen :D

Abschliessend : AusBILDUNG kann man nie genug haben !!!
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 11:45

Dem schließe ich mich an! :ok:

Wenn man jetzt vorschnell aufgibt, bleiben viele Türen im Leben für immer verschlossen.

Im Nachhinein betrachtet: Eigentlich fand ich die Schulzeit sehr schön. Und heute ist mir erst bewusst, wieviel Zeit ich damals eigentlich hatte... :D

Übrigens hat mein Abizeugnis (obwohl nicht allzu schlecht) bis heute kaum jemand gesehen. Für's Studium brauchte ich es nicht, da kein NC, und nach dem Studium interessiert es keinen mehr...

Grüße :w

Lars
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (11. Dezember 2008, 11:45)


Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 11:57

Zitat

Original von Lars77

Übrigens hat mein Abizeugnis (obwohl nicht allzu schlecht) bis heute kaum jemand gesehen. Für's Studium brauchte ich es nicht, da kein NC, und nach dem Studium interessiert es keinen mehr...

Grüße :w

Lars


GENAU, so ist es und in meinem Beispiel kann man von einem Abischnitt von 3,8 8( auch zu einem Diplom mit 2,3 kommen :D
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 12:26

Streber! :D
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

flying-chris

RCLine Neu User

  • »flying-chris« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 13:18

lol :D

ok ich mach dann wohl weiter..
ist ja der größte Teil hier dafür.. :tongue:

heute erstmal ne 2+ nach Hause gebracht.. da fühlt man sich gleich besser :dumm:

und dann bleibt mir nur übrig zu hoffen, dass die 12te und 13te leichter werden :D

also Leute: danke für eure Meinungen und Tipps, ihr seid super :ok:
gruß, Chris

Meine Seite ^.^

Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 13:44

Gute Einstellung Christopher...und Gratulation zur 2+...übrigens mein Sohn ist auch in der 11 ...wie sich der Kreis so schliesst :D

Und leicht ist auf dem Niveau leider nie und von selbst kommt nur Harz 4, wenn es einem reicht :evil:

Also auf den Hinternsetzen, Bücher in die Hand ...nur so geht es auch später im Studium.
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 13:52

Auch wenn meine Freundin und ich so manches mal an dem einen oder anderen Prof. (Herr Nehring, wir grüßen Sie :w ) verzweifelt sind...wir haben es durchgezogen....und es war gut so :ok:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (11. Dezember 2008, 13:53)


BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 14:33

um nochmal auf einn früheren Post des themenstartes zurückzukommen:

was heist du hast keinen bock auf pracktkum und willst sowas nicht längerfristig machen. was gefällt dir nicht morgens pünktlich aufzustehen und jeden tag arbeiten zu müssen oder der Job im allgemeinen???

wenn du in die Luftfahrt gehen willst ist so ein großes praktikum wie du ist fürs fachabie machen willst. Gold wert insbesondere dann wenn du es in der wartung absolvierst denn da lernst du wirklich was über flugzeuge. Ich habe selber ein jahrespraktikum in der wartung absollviert. wenn da ein vernünftieger betrieb ist hast du am ende min. das wissen eines auszubildenden nach dem 1. Lehrjahr. Mein Betrieb hat mich extrem gefördert und ich war deutlich weiter. Man hat mich fast von anfang an selbstständig arbeiten lassen(ich habe mich aber auch rein gehängt und war 100% zuverlässig!!!) auch lernst du gerade da was es heist akkurat zu arbeiten und nach genauen vorgaben vorzugehen. Und du lernst ausserdem gleich welche schwachstelen bestimmte flugzeuge haben oder wo probleme auftauchen können. Egal wo du dann später in der luftfahrt arbeitest das hilft dir extrem!!!!


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

flying-chris

RCLine Neu User

  • »flying-chris« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 14:42

@Jens
das ist ja lustig, dass er auch in der 11ten Klasse ist :D

ja ist klar.. von Nichts kommt Nichts.. den Spruch musste ich mir auch schon das ein oder andere Mal anhören.. :dumm:

@tommi
ja.. bei manchen Lehrern bin ich bei mir auch am verzweifeln..
naja.. was solls.. :D :D

@ Jack
Nein das hast du falsch verstanden :)
Ich musste über eine stunde früher aufstehen, als normal (schule) um dort pünktlich anzukommen. Damit hatte ich kein Problem.
Der Job hat mir da nicht gefallen.. war ein kleinerer Betrieb.. aber irgendwie war mir das da zu "rauh", auch der Umgangston miteinander.

Ich werd mich mal nach einem "richtigen" Praktikum umsehen.. danke für den Tipp :ok:
gruß, Chris

Meine Seite ^.^

Shuffel

RCLine User

Wohnort: Ludwigsfelde, nähe Berlin

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 11. Dezember 2008, 15:14

Gute Entscheidung das du weitermachst.

Ich hatte meinen 'Durchhänger' in der 10ten Klasse, als ich noch auf ner Gesamtschule (allerdings ne recht gute) war.
Hatte echt kein Bock mehr auf das alles, am Ende hatten mich aber meine Eltern soweit das ich von mir aus gesagt habe, gut, hängste noch Abi ran. (Hatte den Abschluss mit Berechtigung zum Besuch der Gymnasialen Oberstufe.. :D )

Naja jetzt bin ich 13te, hab noch n halbes Jahr Schule....was soll ick sagen... ich finds schade. Abi war nochmal ne verdammt coole Zeit. Habs nich einma bereut =)

Bei uns (Potsdam) war übrigens die 11te für viele auch schwer, wir hatten mehrere die Wiederholt haben. Ich persönlich fand die 11te sehr leicht, 12te am schwersten, 13te is so das mittelding bisher. Aber der Schulalltag wird chilliger :D Viel Ausfall, Fächer abwählen...

Grüße,
Antonio
"Lasst uns diskutieren, denn in unsrem tollem Land sind zumindest theoretisch alle furchtbar tolerant " ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shuffel« (11. Dezember 2008, 15:15)