Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jannes FW112

RCLine User

  • »Jannes FW112« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. Dezember 2008, 14:25

Revell Abziehbilder auf Kugelschreiber.

Ja, ich frag hier in der Plauderecke weil ich erstens keine andere passende Ecke weiß und es zum anderen etwas eilig habe. Ich hoffe Ihr habt ein Nachsehen mit mir. :angel:

Ich habe als Geschenk (leider nicht Weihnachtsgeschenk sondern zu morgen ^^) einen Kugelschreiber mit Aufschrift versehen. Als Aufschrift hab ich ein Revell Abziehbild genommen und hab das ganze schon ne Weile fertig. Nun ist mir aber in den Sinn gekommen dass das Abziehbild alleien vermutlich nicht ausreichend haltbar ist.

Wie Haltbar sind Abziehbilder? Halten die auch dauerhaft auf einem Kugelschreiber oder muss ich mir noch schnell irgendwie ne Schicht Klarlack organisieren.


Bin gespannt auf Eure Meinungen :)

(Rechtschreibfehler korrigier ich heute Abend nochmal, bin echt im Stress gerade sch**** Weihnachten :D )

Grüße :w
Jannes
getting forward by thinking ahead

[SIZE=1]:tongue:Protzliste:
Act Spatz
Depron Piper Cup[/SIZE]

2

Freitag, 19. Dezember 2008, 16:46

RE: Revell Abziehbilder auf Kugelschreiber.

Zitat

Original von Jannes FW112


Wie Haltbar sind Abziehbilder?


Kurz und bündig: In die Hemdtasche rein isses Decal (Fachausdruck ;) ) noch dran - aus der Hemdtasche raus meist schon nimmer.

Die Dinger halten ohne Klaslack überhaupt nicht und sind tierisch kratzempfindlich.

Also bleibt Dir nichts anderes übrig als mit Klarlack drüber zu gehen. Bei so ner kleinen Menge kannst Du auch ein Döschen Revell-Klarlack nehmen. 2, 3 mal rüber und haben fertig.

Alternative wäre ein Stück Tesafilm rüber und ausgiebig anreiben - am betsen mit dem Fingernagel. Dann sieht man den auch kaum noch.

Gruß
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thommthomm« (19. Dezember 2008, 16:47)


Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

3

Freitag, 19. Dezember 2008, 17:38

ich würds auch mit tesa machen wenns bis morgen was sein soll, evtl. mit transparentem schrumpfschlauch, sieht dann professioneller aus...

4

Freitag, 19. Dezember 2008, 17:57

Zitat

Original von Mike Laurie
evtl. mit transparentem schrumpfschlauch, sieht dann professioneller aus...


Dat ist auch ne Idee :ok:

Gruß
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

Jannes FW112

RCLine User

  • »Jannes FW112« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Freitag, 19. Dezember 2008, 19:56

Kann man Decales mit Revellack pinseln oder Beschädigt dikombination aus Lösemittel und Pinsel das Decale?
getting forward by thinking ahead

[SIZE=1]:tongue:Protzliste:
Act Spatz
Depron Piper Cup[/SIZE]

6

Freitag, 19. Dezember 2008, 22:25

Moin,

wenn es richtig getrocknet ist kannst Du mit Revellack drüber gehen - wobei der Email-Lack, also diese kleinen Blechdosen, ewig braucht bis er richtig durchgehärtet ist.

Wenn Revell, dann die neuen Aqua-Lacke. Da brauchst Du auch keine Lösunsmittel zum Pinselsäubern weil die zwar wasserlöslich sind, aber auf der anderen seite trotzdem schnell und gur aushärten.

Gruß
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)