Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Montag, 12. Januar 2009, 09:48

Passende Versicherung für den Ennepe-Park

Hallo Helifreunde,

ich habe mich mal ein wenig mit dem für das Fliegen im Park erforderlichen Versicherungsschutz (Modellhalter-Haftpflicht) beschäftigt. Da der Flugplatz im Ennepe-Park ja kein Vereinsgelände ist, habe ich ein paar Fragen:

In den DMFV-Bedingungen steht, dass (soweit keine Zusatzversicherung abgeschlossen wird) nur der Flugbetrieb auf Vereinsgeländen versichert ist. Slowflyer und Saalflugmodelle bis zu 1kg dürfen auch außerhalb von Vereinsgeländen geflogen werden. Als Einzelmitglied ohne Verein muss ich also beim DMFV auf jeden Fall auch die Zusatzversicherung (nach Form II, III oder IV) mit abschließen. Bei der DMO benötige ich als Einzelmitglied diese Zusatzversicherung nicht.

Ich habe mir am Wochenende mal die Schilder im Ennepe-Park angesehen. Dort steht, dass der Platz für den Betrieb von Park- und Slowflyern zugelassen ist. Leider konnte ich nichts von anderen Modellen lesen. Gehören unsere Helis dazu oder könnte es im Versicherungsfall eventuell Probleme geben?

Auch wenn ich nur einen sehr kleinen Heli fliege, würde ich dies im Ennepe-Park auch legal machen wollen (Thema Ordnungsamt). Wenn ich darüber hinaus auch Versicherungsschutz haben möchte, will ich mich natürlich auch nicht in einer Grauzone befinden (Thema Park- und Slowflyer). Denn wenn die Versicherung im Schadensfall sowieso nicht zahlt, kann ich mir das Geld dafür auch sparen und lieber Ersatzteile kaufen.

Wie habt ihr das gelöst?

Schönen Gruß
Frank

-Nobody-

RCLine User

Wohnort: Hagen/Hohenlimburg NRW

Beruf: Schlosser

  • Nachricht senden

22

Montag, 12. Januar 2009, 20:08

@Frank

so 100%ig kann das glaube ich nur der DMFV selber sagen ob die Zusatzversicherung für Deinen kleinst Heli gültig ist oder nicht,oder ob Du sie überhapt brauchst.

Ruf doch da mal an hier die Tel. Nummer:

http://www.dmfv.aero/de/impressum.html
gruss Faruk

Helis:
CopterX 450 SE V2,T-Rex 500 ESP 3G,Logo600SE
Fläche:
MPX:FUNJET/Merlin,Robbe Pitts S12
Funke: Futaba FF9 2,4Ghz :D

23

Montag, 12. Januar 2009, 20:33

Hallo Faruk,

vielen Dank für Deine Antwort. Manfred hat mir heute auch schon eine Menge an wertvollen Informationen über die Aufstiegsgenehmigung für Flugmodelle im Ennepe-Park gegeben. Ich habe nun bezüglich der Zusatzversicherung eine Anfrage per Mail an den DMFV geschickt. Über das Ergebnis werde ich dann hier berichten.

Nochmals herzlichen Dank für die Hilfe.

Schönen Gruß
Frank

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 14. Januar 2009, 09:44

Hallo Thilo,

ich habe vor etwa 6 Monaten das gleiche mit einem Deutschen Motor dem
Kora 15/10 erlebt - wobei ich das Pech hatte den Regler gleich mit zu zerstören.
Ich habe den Motor zerlegt und als Ursache das Dünnringstützlager ausgemacht.
Der Staubschutzring war abgesprungen und hatte den Kurzschluß verursacht.
Jetzt wird der Motor von mir neu gewickelt und das Dünnringlager ersetzt und dann läuft der wieder.
Das kostet mich ca 25 Euro und ist billiger als ein neuer Motor.
Wie man sieht:auch Deutsche Motoren können kaputt gehen!

Gruß

Friedhelm

25

Mittwoch, 14. Januar 2009, 11:13

Hallo Friedhelm

Wie alt war der Motor als er den Geist aufgab ?

War der Motor als er noch i.o. war nach dem fliegen warm / heiss ?

Kam der Schaden unverhofft von jetzt auf gleich ohne Ankündigung ?

Hab ja auch so ein Ding in meinem Eco .

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 14. Januar 2009, 12:57

Hallo Ulli,
der Motor war 1 Jahr alt und ist nie heiß geworden,ich fliege meinen Eco Royal sehr weich und mit 1500 U/min.
Der Staubschutzring vom lager hat sich gelöst und beim rotieren den Lack vom Draht entfernt.
Der Schaden entstand plötzlich und ohne Vorankündigung zum Glück am Boden.
Der Schulze Regler war auch verbrannt.
Das ganze ist schon etwas her und inzwischen habe ich den Motor zerlegt
(läßt sich sehr schön zerlegen weil der Strator nur gesteckt und nicht verklebt ist)
und freue mich auf die "wiederbelebung" der super tollen Motors mit dem ich
ungefähr 200 Fluge gemacht habe und der jetzt alle Kugellager neu bekommt.
Ich würde den Motor jederzeit wieder kaufen.

Gruß

Friedhelm

27

Mittwoch, 14. Januar 2009, 13:09

Hallo Friedhelm

Danke für die schnelle Antwort .

Drehzahlmässig liege ich ein bischen höher , aber nicht viel .

Mein Motor ist jetzt ca. ein halbes Jahr alt , nach dem Flug ist er auch kalt .

Flüge ( wenn man das so nennen will ) hat er so ca. 70-80 hinter sich .

Das einzige was mir aufgefallen ist , dass ich die Glocke minimal ( kaum spürbar ) anheben kann .

Ehrlich gesagt habe ich das als er neu aus der Schachtel kam nicht kontrolliert und weiss somit auch nicht ob das so von Anfang an war oder sich mit der Zeit / Flüge eingestellt hat .

Ich werde das mal weiter beobachten ob das " Spiel " grösser wird .

Wenn ja werde ich mal den Support von Kontronik zu diesem Thema befragen .

Ich habe das Dünnringlager in Verdacht , aber eigentlich kann das nicht sein .

Der Motor hat ja noch nicht viel bei mir getan .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guest100919« (14. Januar 2009, 13:10)


Flügelmann

RCLine User

  • »Flügelmann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nordwest

Beruf: Wüsste ich auch gerne, aber ist auch egal

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 14. Januar 2009, 13:28

@ Friedhelm

Hab dir die Fotos per Email geschickt. Hoffe sie sind angekommen.
Gruß Thilo

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 14. Januar 2009, 15:06

vielen lieben Dank Thilo,
die Fotos zeigen alles was ich brauche,
jetzt brauch nur noch der Packetzusteller meinen SE bringen und ich kann loslegen...

Uli: das die Glocke vom Motor etwas Höhenspiel hat ist völlig normal.
wenn du den Stellring von der Welle schraubst kann man die Glocke abziehen.
Aber vorsicht beim wiederaufstecken - die Magnetkräfte sind so groß das man
sich schnell mal die Finger klemmt.
Ich habe nach dem ich den Motor bekommen hatte die Welle nach oben geschoben und natürlich neue Abflachungen für die Madenschrauben geschliffen.
Dazu hab ich die Welle entfernt um keine Späne ins innere zu befördern.
Der Lipoaccu währe sonst mit der langen Welle in Kontakt gekommen.
»Friedhelm Hess« hat folgendes Bild angehängt:
  • 11.01.2009-041web.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Friedhelm Hess« (14. Januar 2009, 15:07)


-Nobody-

RCLine User

Wohnort: Hagen/Hohenlimburg NRW

Beruf: Schlosser

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 14. Januar 2009, 15:10

@Tilo
kannst Du mir die Fotos auch eben schicken?Bin neugierig wie der Skorpion aussieht nach dem Er abgeraucht ist.Meine E-mailaddi schicke ich Dir über PN :D
gruss Faruk

Helis:
CopterX 450 SE V2,T-Rex 500 ESP 3G,Logo600SE
Fläche:
MPX:FUNJET/Merlin,Robbe Pitts S12
Funke: Futaba FF9 2,4Ghz :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Nobody-« (14. Januar 2009, 15:12)


Flügelmann

RCLine User

  • »Flügelmann« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Nordwest

Beruf: Wüsste ich auch gerne, aber ist auch egal

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 14. Januar 2009, 15:41

Hallo Faruk

Gibt leider keine Fotos vom Scorpion Motor. Ich hab ihn eben eingepackt und werde ihn mal zum Internetshop zurück schicken.

Wenn ich von der Stirnseite reingesehen habe, war ein Teil der Wicklung schwarz. Sonst äußerlich unversehrt. Machte beim Drehen mit der Hand Geräusche als wenn die Wicklung irgendwo schleift. Ich tippe auf Totalverlust! Hab schon mit Strecker kommuniziert und die haben mir einen 330.15 mit 12 Windungen empfohlen bei 5S. Der Freakware Strecker hat 14 Windungen. Sind also nicht identisch. Solltest du auch dazu tendieren, können wir uns ja absprechen, ob wir gemeinsam bestellen. Vielleicht gibt es ein paar Cent Rabatt und geteilte Portokosten.

EDIT: Habe dem Friedhelm Fotos von meinem Acrobat SE geschickt. Nicht vom Scorpion-Motor!!!
Gruß Thilo

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »kilothilo« (14. Januar 2009, 15:48)


-Nobody-

RCLine User

Wohnort: Hagen/Hohenlimburg NRW

Beruf: Schlosser

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 14. Januar 2009, 16:47

@Tilo
Axo dann ist ja alles klar.
Problem bei mir ist nur das ich momentan nicht sehr flüssig bin.Bei mir könnte sich ein neuer Motor im 500er noch bis Mai hinziehen.
gruss Faruk

Helis:
CopterX 450 SE V2,T-Rex 500 ESP 3G,Logo600SE
Fläche:
MPX:FUNJET/Merlin,Robbe Pitts S12
Funke: Futaba FF9 2,4Ghz :D

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 14. Januar 2009, 16:53

Hallo Thilo,
das hört sich für mich nach "Fremdkörper im Motor" an;es reicht ein kleines Unterlegscheibchen oder Schräubchen was in den Motor fällt völlig aus um den Kurzschluß auszulösen (hatte ich auch schon) und der Garantieanspruch ist dahin.
Seither lege ich ausgebaute Motoren immer in eine Plastiktüte.
An solch einem Motor kann nicht viel kaput gehen:Wicklungen,Kugellager oder gelöster Magnet.

Gruß
Friedhelm

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 14. Januar 2009, 17:31

Hallo Uli,

so sah der Kora zerlegt aus...
die kleine Schraube sichert den Strator gegen verdrehen - alle Teile sind sehr gut verarbeitet.
»Friedhelm Hess« hat folgendes Bild angehängt:
  • _MG_9935.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Friedhelm Hess« (14. Januar 2009, 17:39)


Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 14. Januar 2009, 17:32

der Strator
»Friedhelm Hess« hat folgendes Bild angehängt:
  • fokke-wulf-190-004.jpg

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 14. Januar 2009, 17:34

Das Bewicklungschema..
»Friedhelm Hess« hat folgendes Bild angehängt:
  • fokke-wulf-190-010.jpg

Friedhelm Hess

RCLine User

Wohnort: Hagen /NRW

Beruf: Rentner (früher Postler)

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 14. Januar 2009, 17:36

Das Dünnringlager wo das Abdeckblech fehlt...
das Lager selbst war völlig in Ordnung.

Gruß

Friedhelm
»Friedhelm Hess« hat folgendes Bild angehängt:
  • fokke-wulf-190-013.jpg

38

Mittwoch, 14. Januar 2009, 19:18

Hallo zusammen


@Freidhelm

Danke für die Bilder und die Info betr. Spiel .

39

Donnerstag, 15. Januar 2009, 18:01

Modellhalter-Haftpflichtversicherung des DMFV

Hallo Helifreunde,

der DMFV hat mir zum Thema Versicherungsschutz für meinen kleinen Heli geantwortet. Das Ergebnis habe ich nun nachstehend einmal mit eigenen Worten zusammengefasst:

Im Rahmen einer Einzelmitgliedschaft (d. h. ohne Vereinsbindung) besteht als Mitglied des DMFV Versicherungsschutz. Bei einem Abfluggewicht von unter 1kg dürfen Flugmodelle auch ohne weitere Zusatzversicherung (die reine Mitgliedschaft im DMFV reicht hierzu aus) auf vereinsfremden Fluggeländen betrieben werden. Für diese Modelle besteht auch Versicherungsschutz beim Betrieb auf der grünen Wiese (Einverständnis des Eigentümers vorausgesetzt) und in geschlossenen Räumen oder Hallen.

Bei einem Abfluggewicht von 1kg und mehr muss beim DMFV eine entsprechende Zusatzversicherung (nach Form II, III oder IV) abgeschlossen werden. Erst damit ist versicherter Flugbetrieb auch auf vereinsfremden Fluggeländen möglich. Die derzeit vom DMFV angebotene Probemitgliedschaft beinhaltet zwar auch einen Versicherungsschutz, dieser gilt allerdings nur im Vereinsrahmen und auf Vereinsgeländen.


Ich benötige daher für meinen kleinen Heli keine Zusatzversicherung.

Schönen Gruß
Frank

40

Donnerstag, 15. Januar 2009, 22:11

Hurra: Die ersten Rückwärskreise sind geschafft !

Hallo zusammen,

mit meinem 350. Flug heute habe ich auch die ersten Rückwärtskreise gemeistert. Voraus gegangen ist ein intensives Training des Seiten- und Nasenschwebens in den letzten Tagen. So konnte ich den Heli zwei Akkuladungen lang langsam rückwärs vor mir im Kreis fliegen lassen, ohne abzustürzen. Einige Male waren allerdings heftige Abfangmanöver erforderlich, da irgendwann dann doch der Kopf ausgestiegen ist.

Dabei merke ich, dass ich den Heli auch über die Heckansicht hinaus immer besser im Griff habe. So gelingt mir auch ein eventuell erforderliches Abfangen aus der Seiten- und Nasenansicht immer besser. Das intensive Training macht sich also doch so langsam bezahlt.

Schönen Gruß
Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frank.kremer« (15. Januar 2009, 22:13)