Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Real-Fly

RCLine User

  • »Real-Fly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. Januar 2009, 14:09

Problem mit PayPal

Hallo, ich habe ein Problem mit PayPal und hoffe mir kann wer sagen wir da die Rechtliche lage ist.

Zum Fall: Ich hab bei Ebay eine Modellbauartikel im Wert von über 200€ verkauft am 21. Dezember doch der Käufer zeigte keinerlei Reaktion weder auf mich noch auf Ebay am 5. Januar kam das Geld aufeinmal mit PayPal bei mir an.

Inzwischen hatte ich ihm schon mit meinem Anwalt gedroht was denk ich mal ein verständlicher Schritt war.
Nachdem das Geld da war habe ich den Arikel sofort Versand fertig gemacht um am Di Abend noch weggebracht naja am Donnerstag bekomme ich eine Mail von PayPal der Käufer hat sein Geld wegen nicht erhaltener Ware zurück gezogen hat.
Hallo erst nicht Zahlen und dann noch nach 2 Tagen meckern und Geld zurückziehen!!! Ich denke einfach Die Post schafft es bei den momentanen Witterungebedingungen hier nicht alles so schnell zu liefern wie sonst.

ja ich habe berücksichtigt das da die Feiertage zwischen waren, dann keine Reaktion und nur die Billige ausrede nicht jeder ist jeden Tag am pc. Das waren 7 Werktage die ich ihm zeitgegeben habe.

Wie ist die lage er meldet sich schon wieder nicht bei mir habe ich irgendwie die möglichkeit ihn bei PayPal zu melden oder bin ich als Verkäufer der gelackmeierte und beim Hilflos ?
Gruß Pascal :ok:

Fliegt nicht gibs nicht ! :dumm: :dumm:
:ok:

Baupläne und anderes zum Modellbau http://www.modellbauplaeneonline.de.vu/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Real-Fly« (11. Januar 2009, 14:10)


FrankR

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. Januar 2009, 14:12

Wo hast du denn jetzt ein Problem mit Paypal?

Frank

Real-Fly

RCLine User

  • »Real-Fly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Januar 2009, 14:18

Das man als Verkäufer angemeiert ist und nix tun kann.

Eine Paketnr habe ich auch nicht da das Paket auf wunsch des Käufers als Päckchen versendet wurde.

Ich sehe gerade man kann als Verkäufer auch einen Antrag auf Käuferschutz stellen.
Hat jemand erfahrung damit ?
Gruß Pascal :ok:

Fliegt nicht gibs nicht ! :dumm: :dumm:
:ok:

Baupläne und anderes zum Modellbau http://www.modellbauplaeneonline.de.vu/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Real-Fly« (11. Januar 2009, 14:19)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. Januar 2009, 14:32

Ähm, Du hast Ihm mit Anwalt gedroht, weil er noch nicht bezahlt hat obwohl Du noch im Besitz des Artikels warst???
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Real-Fly

RCLine User

  • »Real-Fly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. Januar 2009, 14:36

Ja das doch mein gutes Recht wenn er einen erworbenen Artikel nicht bezahlt.
Vorallem ich hatte schon den Versand (speergut) bezahlt und hier stehen.
Gruß Pascal :ok:

Fliegt nicht gibs nicht ! :dumm: :dumm:
:ok:

Baupläne und anderes zum Modellbau http://www.modellbauplaeneonline.de.vu/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Real-Fly« (11. Januar 2009, 14:37)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. Januar 2009, 15:00

Es gehört heute wohl schon zur Mentalität, alles sofort mit dem Anwalt zu regeln.

Manche betreiben es als Spocht.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Real-Fly

RCLine User

  • »Real-Fly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. Januar 2009, 15:16

Was würdest du denn tun ? irgendwie muss an druck machen ! über Ebay bringt es nix...

Und wenn keine Reaktion kommt dann muss man leider mit sowas die leute wachrütteln sonst wäre nix passiert.
Gruß Pascal :ok:

Fliegt nicht gibs nicht ! :dumm: :dumm:
:ok:

Baupläne und anderes zum Modellbau http://www.modellbauplaeneonline.de.vu/

FrankR

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. Januar 2009, 15:17

Zitat

Original von Real-Fly
Ja das doch mein gutes Recht wenn er einen erworbenen Artikel nicht bezahlt.
Vorallem ich hatte schon den Versand (speergut) bezahlt und hier stehen.



Sperrgut und Päckchen, das geht schon mal garnicht. Also solltest du dir deine Geschichte schon etwas besser ausdenken.

Frank

FrankR

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 11. Januar 2009, 15:19

Zitat

Original von Real-Fly


Und wenn keine Reaktion kommt dann muss man leider mit sowas die leute wachrütteln sonst wäre nix passiert.


Es gibt bei Ebay einen schönen Button "unbezahlten Artikel melden", den hättest du mal benutzen sollen. Der Käufer wird dann von Ebay angeschrieben.

Frank

BlueAngel

RCLine User

Wohnort: Center of Upperaustria

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 11. Januar 2009, 15:19

Sport? tsts

sein gutes Recht.
Der Käufer hat mit der Abgabe seines Gebotes mehr oder weniger einen Vertrag unterschrieben.


Keine Ahnung was man jetzt genau machen soll.
Du hast jetzt mehr oder weniger kein Geld,
den Artikel versendet,
und keinen Beweis, das er bei ihm angekommen ist?
=> nicht gut.

Auf jeden Fall mit ebay Kontakt aufnehmen und vielleicht dem "netten" Käufer erst recht mit dem Anwalt drohen. Klingt ja stark nach Betrug.

Ansonsten würde ich an deiner Stelle, so teure Artikel nicht als Päckchen versenden, damit du auch einen Beweis hast.

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 11. Januar 2009, 15:29

Lest mal, der Artikel war vor dem Bezahlen nicht versendet, doch schon mit dem Anwalt gedroht.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

FrankR

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 11. Januar 2009, 15:31

Aber er hat doch das Sperrgut Päcken schon bezahlt :tongue:

Frank

BlueAngel

RCLine User

Wohnort: Center of Upperaustria

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 11. Januar 2009, 15:37

Ja, ich lese auch! :ok:
Macht nur keinen Unterschied für meine Aussage.

Wenn jemand auf einen Artikel bietee, sitzt er ja vor dem Computer. Also sollte er auch in der Lage sein sich zu melden und um alles abzuklären.
Sollte sich eine Verzögerung ergeben kann man dies dem Verkäufer auch mitteilen.
Niemand (vernünftig und logisch denkende Mensch) wird dann gleich mit dem Anwalt drohen.

Hier:
Er kauft.
Meldet sich nicht.
Zahlt nicht.
=> will den Vertrag nicht einlösen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlueAngel« (11. Januar 2009, 15:38)


14

Sonntag, 11. Januar 2009, 15:40

Am 21.12. Auktionsende.
Am 5.1. kein Geld.

Und dann INZWISCHEN mit dem Anwalt gedroht.
Das heisst noch VOR dem 5.1. hast Du mit dem Anwalt gedroht?

Krass. Wenn man die Feiertage bedenkt.
Das sind sage und schreibe SECHS!!! Werktage!!!
Wenn man den Heiligabend mitzählt!!

Bitte schreib mir mal Deinen ebay Namen,
nicht das ich aus Versehen was bei Dir kaufe... echt krass... :shake: 8(
:nuts: Das Internet? Pfff... Gibt's diesen Quatsch immer noch...? :nuts: [SIZE=1](Berühmter Schauspieler)[/SIZE]
Christian On Air

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dr.Schwenker« (11. Januar 2009, 15:41)


FrankR

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 11. Januar 2009, 15:45

Zitat

Original von BlueAngel

Wenn jemand auf einen Artikel bietee, sitzt er ja vor dem Computer.


Vielleicht hat er vorher einen Höchsbetrag eingegeben oder einen Bietagenten benutzt. Dann war Weihnachten und Silvester und Neujahr, also Ferien und Urlaub. Es soll evtl. Leute geben die dann in Urlaub fahren oder sich mit der Familie beschäftigen.
Es sollte zwar nicht sein das man sich dann so lange nicht meldet, aber wegen den Feiertagen doch möglich. Nach so kurzer Zeit direkt mit den Anwalt zu drohen (ich schätze die Mail war auch noch in einen derben Ton) ohne überhaupt nur ansatzweise die möglichkeiten von Ebay auszunutzen finde ich schon etwas merkwürdig.

Frank

Real-Fly

RCLine User

  • »Real-Fly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 11. Januar 2009, 15:50

Ich find wenn man bei Ebay kauft dann sollte man auch mal seine Mail lesen sonst kann man es ganz lassen !! für mich sind 2 Tage Richtzeit und nicht 7 Tage + Feiertage an denen man ja auch mal am Pc ist.

Die Aktion hat sich erledigt gerade der Käufer hat sich entschuldigt bei mir .

So Diskussion beendet bitte schließen.
:shake:
Gruß Pascal :ok:

Fliegt nicht gibs nicht ! :dumm: :dumm:
:ok:

Baupläne und anderes zum Modellbau http://www.modellbauplaeneonline.de.vu/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Real-Fly« (11. Januar 2009, 15:53)


17

Sonntag, 11. Januar 2009, 15:57

Zitat

Original von Dr.Schwenker
Am 21.12. Auktionsende.
Am 5.1. kein Geld.

Und dann INZWISCHEN mit dem Anwalt gedroht.
Das heisst noch VOR dem 5.1. hast Du mit dem Anwalt gedroht?

Krass. Wenn man die Feiertage bedenkt.
Das sind sage und schreibe SECHS!!! Werktage!!!
Wenn man den Heiligabend mitzählt!!

Bitte schreib mir mal Deinen ebay Namen,
nicht das ich aus Versehen was bei Dir kaufe... echt krass... :shake: 8(


:ok: :ok: :ok:

So sehe ich das auch. Die Denke einiger Leute ist einfach nur noch schwer nach zu vollziehen....und das ganze dann noch als "Problem mit Paypal" zu betiteln. :wall: in diesem Fall können die am allerwenigsten dafür.

Sicher lässt ebay die Käufer bzw Verkäufer im Kern sehr oft im Regen stehen...aber man muss den Dingen auch ein paar Tage Zeit geben

Ohne die systeminternen Möglichkeiten erst einmal auszunutzen und dem Käufer die Möglichkeit zur Klärung zu geben gleich öffentlich rumquakenund rumqengeln wie ein kleines Kind

Wenn man sein Gebot abgibt und über die Feiertage in den Kurzurlaub fährt kann man eben nicht seine Mails abrufen... .mann.... es gibt Leute die haben ihren PC nicht ständig in der Hosentasche!!

Hoffe mal für High-Fly dass er sich in Leben immer an seine Richtzeit von 2 Tagen halten und nicht mal bei ihm irgendetwas dazwischen kommt :wall: :wall: :wall:

Gruß
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Thommthomm« (11. Januar 2009, 16:02)


FrankR

RCLine User

Wohnort: Geeste

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 11. Januar 2009, 15:59

Zitat

Original von Real-Fly


Die Aktion hat sich erledigt gerade der Käufer hat sich entschuldigt bei mir .


Zufälle gibt es....


Aber sag uns doch bitte jetzt mal wo man Sperrgut als Päckchen verschicken kann...

Frank

BlueAngel

RCLine User

Wohnort: Center of Upperaustria

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 11. Januar 2009, 16:02

Zitat

Original von FrankR

Vielleicht hat er vorher einen Höchsbetrag eingegeben oder einen Bietagenten benutzt. Dann war Weihnachten und Silvester und Neujahr, also Ferien und Urlaub. Es soll evtl. Leute geben die dann in Urlaub fahren oder sich mit der Familie beschäftigen.
Es sollte zwar nicht sein das man sich dann so lange nicht meldet, aber wegen den Feiertagen doch möglich. Nach so kurzer Zeit direkt mit den Anwalt zu drohen (ich schätze die Mail war auch noch in einen derben Ton) ohne überhaupt nur ansatzweise die möglichkeiten von Ebay auszunutzen finde ich schon etwas merkwürdig.

Frank


ich benutze selbst einen Bietagenten.
Aber selbst wenn man ein Höchstgebot abgibt, sollte man sich spätestens innerhalb einer Woche melden. Feiertage hin oder her. Sollte man keine Zeit haben, sollte man nicht bieten. Ganz einfach.

Unfreundliche Mails sollten ebenfalls nicht sein.
Man kann jedoch eine ganz normale Email schreiben, mit der man das Gegenüber einfach an den Vertrag erinnert und ihm gegebenenfalls die weiteren rechtlichen Schritte erklärt.


Wenigstens ist jetzt alles gut gegangen. Hat der Käufer also doch einen netten Hinweis benötigt, dass es so nicht gehen kann.

Real-Fly

RCLine User

  • »Real-Fly« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 11. Januar 2009, 17:20

Ich meinte mit Sperrgut das es mir im weg rumsteht, vlt sollte ich das nächstes mal besser formulieren.

Naja aber wenn man weiß das man was gekauft hat dann sollte man schon mal schauen aber naja egal..ist nun geregelt.

Ebay und PayPal sind ja ein haufen oder ?


Naja ich hab dem Käufer mehrmals freundlich drann errinnert aber ich fand es einfach dreist erst nicht melden und dann gleich das Geld zurückziehen nach 2 Tagen.
Ich finde da sollte PayPal drann arbeiten das die Verkäufer auch besser drann sind.

Aber ich scheine nicht der einzige zu sein der Probleme mit ihm hat bei anderen ist es schlimmer.
Gruß Pascal :ok:

Fliegt nicht gibs nicht ! :dumm: :dumm:
:ok:

Baupläne und anderes zum Modellbau http://www.modellbauplaeneonline.de.vu/