Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

341

Sonntag, 25. Januar 2009, 16:30

Zitat

Original von udo260452

Lieber Herr Elektroniktommi,
auch Dir sei gesagt, dass wir hier in Deutschland in einem Rechtsstaat leben, was Du offenbar geflissentlich verdrängt hast!

Was heißt das: Rechtsstaat?

Nun, unter anderem bedeutet dass, das niemand schuldig ist, so lange nicht seine Schuld eindeutig beweisen ist. Ich verstehe Dich ja und kann Dir bis zu einem bestimmten Punkt folgen, wenn Du sauer auf Leute bist, die ihre Sachen offenbar einfach so, ohne Zoll und Steuer zu bezahlen, durch den Zoll bekommen haben ....... aber dann zu behaupten, dass alle diese Leute dann ihre Verpflichtungen nicht erfüllt hätten, ist nun mal üble Nachrede und nichts anderes, wobei es keine Rolle spielt, ob Deine Vermutungen/Unterstellungen zutreffen oder nicht!

Außerdem stelle ich auch bei Dir fest, dass Du offenbar froh über diese rechtlich zumindest grenzwertige Aktion des Zolls bist, was ich nun gar nicht verstehen kann, denn ich würde mir wünschen, unsere Staatsorgane würden sich strikt an ihre Vorschriften und vor allem auch an die für alle geltenden Gesetze halten!

Offenbar wünscht Du Dir das nicht. Damit hast Du Dich in meinen Augen als Extremist geoutet. Du solltest Dir (zusammen mit Frank Viperchannel) dringend überlegen, ob für Dich noch das Amt eines Moderators eines Forums die richtige Tätigkeit ist, denn "Moderator" heißt,: moderieren, mäßigend einwirken! Das habt ihr beide anscheinend nicht verstanden!

Grüße
Udo


Ich bemerke, das Du mir Extremismus unterstellst...
Ich bemerke, das Du mir unterstellst, den Rechtsstaat nicht anzuerkennen...
Ich sehe, das Du anscheinend meine Empfindungen zu den geglückten Durchrutschern lesen kannst.

Die Dinge, die ich geschrieben habe, kann/konnte man hier im Forum wortwörtlich lesen.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (25. Januar 2009, 16:35)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

342

Sonntag, 25. Januar 2009, 17:58

Zitat

Original von Stefan_Lang
Es ist der Importeur verpflichtet alle Informationen offenzulegen.
[/quote
Ja und? Wer hat das denn bestritten, dass es so ist? ???

Zitat

Wenn es nun eine falsche Beschriftung und nonymen Versand fordert KANN das nur 2 Uraschen haben: -es sind total versaute Dildos mit Wiederhaken -er will den Zoll betrügen. Da ich ersteres bei UH nicht im Sortiment gesehen habe muss wohl zeiteres zutreffen und das kan sich jeder D** ausmalen.

Wer solches vom Versender fordert, hat die Absicht, Steuerhinterziehung zu begehen, keine Frage. Hier wird aber unterstellt, dass jeder, der bestellt, solches gefordert hätte und das ist nicht richtig, dagegen verwahre ich mich!
Ganz im Gegenteil war es in der Vergangenheit so, dass UH nicht auf die Wünsche seiner Kunden eingegangen ist, die ausdrücklich von denen gefordert hatten, dass sie korrekte Angaben machen sollen! Das gleiche Problem haben übrigens auch die amerikanischen Besteller bei UH. Einfach mal bei RCGROUPS nachlesen.

Zitat

ich denke: es gab ETLICHE MILLIONEN Steuerhinterziehungen von Direktimporteuren!

Denken darf man sich das, und wahrscheinlich hast Du damit sogar recht, aber was man nicht darf, ist, solches explizit als Tatsache zu behaupten, denn damit kriminalisiert man pauschal jeden Honkong-Besteller.

Zitat

Da wünscht man sich doch das die Behörden nach dem Recht mit aller möglichen Härte und unter Ausnutzung evtl. Lücken vorgeht um das einzudämmen ohne den kleinen Hinterziehungsfisch gleich komplett zu braten. Und ich denke genau das ist passiert, es hieß ja "ALLE Sendungen aus Asien werdn genauer betrachtet" somit trifft es alle Shops die mit vielen Kunden zusammen sytematisch bescheissen.

Hört, hört! Hier wird (wieder mal) in Deutschland der Ruf nach mehr Staat, nach "endlich mal hart durchgreifen" laut! Es fängt immer mit derartigen Forderungen des gemeinen Pöbels an den Staat an! Und wo sowas endet, sollten wir als Deutsche doch eigentlich wissen.

Natürlich soll der Zoll seine Aufgaben machen und die fälligen, völlig rechtmäßigen Gebühren erheben, dafür ist er ja da. Es gibt dazu auch ein Verfahren: Sendungen öffnen lassen, Inhalt kontrollieren, den Empfänger anschreiben, um Zusendung der Rechnung bitten, Gebühren ermitteln und berechnen, Sendung zustellen und Gebühren kassieren (oder Sendung abholen lassen). Fertig.
Genau das macht doch jetzt der Zoll auch, oder etwa nicht?
Was soll denn da die Geschichte mit der "Beschlagnahme"?
Und was soll der Unsinn, dass man "gegen UH ermitteln würde"?

Es geht hier doch nicht darum, dass der Zoll seine Arbeit macht, es geht doch darum, wie der Zoll jetzt seine Arbeit macht!

Es ist ja legitim, dass der Zoll fordert, wenn schon eine Zollerklärung auf den Paketen ist, dass diese stimmen sollte. Aber hätte da nicht auch ein offizielles Schreiben des Zolls an HC/UH genügt? Aber wahrscheinlich darf der Zoll gar nicht mit denen Kontakt aufnehmen, weil das seine Kompetenzen überschreiten würde.

Grüße
Udo

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

343

Sonntag, 25. Januar 2009, 18:01

Jeder? ich schreibe nur davon, was man nachlesen kann......
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

344

Sonntag, 25. Januar 2009, 18:15

Zitat

Original von Elektroniktommi
@ Udo, Ghz
Ich habe nicht mit einem Satz erwähnt, das mich die Sache mit dem Zoll hocherfreut.

Richtig. Explizit erwähnt hast Du es nicht. Aber gedacht, gib es zu. :w

Zitat

Ich habe lediglich Beispiele angeführt und die Reaktion der Leute gedeutet.

Dass es jede Menge solcher Leute gibt, die auch noch den letzten Cent sparen wollen und die deswegen in Kauf nehmen, dass sie kriminell werden, ist mir auch klar.

Aber dennoch darf man doch nicht verallgemeinern. Und diesen Eindruck hat Dein Posting leider bei mir gemacht.

Zitat

Auch bin ich hier ein normaler User, der sich seine Meinung nicht verbieten lässt.

Selbstverständlich darfst Du das. Ja, Du solltest hier sogar Deine Meinung vertreten. Dagegen habe ich auch nichts. Ich habe aber etwas dagegen, wenn hier allzuviel pauschalisiert wird und damit auch der ehrliche, seine Abgaben brav entrichtende Hongkong-Besteller mit in einen Topf geworfen wird, denn auch der leidet jetzt unter dem Deutschland-Boykott von UH, verursacht durch fragwürdige Maßnahmen seitens unseres Zolls.
Findest Du es richtig, dass jetzt die (wenigen?) ehrlichen Leute dadurch pauschal mitbestraft werden?
Denk doch mal ein bisschen weiter: Was wäre, wenn demnächst unsere staatlichen Organe ebenso wie jetzt der Zoll einfach mal so "hart durchgreifen" sollten? Ich will da jetzt gar nicht weiter dran denken.

Zitat

Ich bemerke, das Du mir Extremismus unterstellst...

Ja sicher. Du bläst ins gleiche Horn wie Dein Kollege Frank, obwohl Du nicht die gleichen harten Worte benutzt, aber wahrscheinlich das gleiche denkst, wie er. (Ich unterstelle jetzt hier einfach auch mal was, da siht man mal, wie dumm das ist!), denn schließlich seid ihr beide ja Moderatoren und die denken grundsätzlich alle gleich (genau so, wie auch alle Hongkong-Besteller Steuerhinterzieher sind!). Blöd, nicht, solche Unterstellungen?

Zitat

Ich bemerke, das Du mir unterstellst, den Rechtsstaat nicht anzuerkennen...

Wer eine wahrscheinlich ungesetzliche Maßnahme bejubelt, der stellt sich außerhalb des Rechtsstaats.

Zitat

Die Dinge, die ich geschrieben habe, kann/konnte man hier im Forum wortwörtlich lesen.

Da hast Du (leider) recht. Auch ich finde solche Erzählungen von geglückten Steuerhinterziehungen unter aller Kanone. Diese Beiträge gehören sämtlich gelöscht. Da bin ich absolut auf Deiner Seite.

Grüße
Udo

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

345

Sonntag, 25. Januar 2009, 18:30

Udo, nochmal, bejubelt habe ich es nie.

Wenn mein Posting missverständlich war, entschuldige ich mich.
Dann erneut hier, wie es auch nachzulesen ist: einige haben die Tatsache der Bringschuld möglicherweise nicht wahrgenommen.

Ich habe mal erwähnt, das ich der Meinung bin, das es nicht lange gut gehen konnte,
steht auf der vorherigen Seite.

Wäre die Maßnahme des Zolls ungesetzlich, dürfte doch bald doch auch eine Ermittlung ins Leben gerufen werden, oder?

Stelle eine Strafanzeige, dann wissen wir es bald ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

346

Sonntag, 25. Januar 2009, 18:46

Ich persönlich finde es Schade, das es wieder in persönliche Angriffe ausartet....
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

iglitare

RCLine User

Wohnort: Ka-Town

  • Nachricht senden

347

Sonntag, 25. Januar 2009, 18:57

Zitat

Original von Elektroniktommi
Ich persönlich finde es Schade, das es wieder in persönliche Angriffe ausartet....


genau, und ich finde die pauschalen Verurteilungen und grenzwertigen Äußerungen zu ausländischen Händlern schade.

Was wird das jetzt für ein thread hier?

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

348

Sonntag, 25. Januar 2009, 19:13

Zitat

Original von Elektroniktommi
Ich persönlich finde es Schade, das es wieder in persönliche Angriffe ausartet....

Das muss nicht sein.

Ich hoffe mal, dass der Zoll alsbald den Stapel Pakete durcharbeitet, dass alsbald die Leute ihr Päckchen oder Paket bekommen und dass HC/UH daraus gelernt hat und in Zukunft nur noch richtig deklariert, vielleicht sogar eine Rechnung beilegt, die auch noch stimmt! Wenn dann wieder alles läuft, dann haben wir uns alle wieder lieb?

:angel:

:-)(-:

Grüße
Udo

349

Sonntag, 25. Januar 2009, 19:15

>Es geht hier doch nicht darum, dass der Zoll seine Arbeit macht, es geht doch darum, >wie der Zoll jetzt seine Arbeit macht!
Jeder der falsche Angaben macht kommt damit nicht durch, alle anderen die ihre Belege hinfaxen und brav zahlen bekommen so schnell wie den umständen entsprechend möglich ihren Kram.
Das ist dachte ich so ungefähr genau der Job des Zolls.....

>Ganz im Gegenteil war es in der Vergangenheit so, dass UH nicht auf die Wünsche >seiner Kunden eingegangen ist, die ausdrücklich von denen gefordert hatten, dass sie >korrekte Angaben machen sollen!
ok, dann gibt es also einige Besteller wie Dich und mich die ordnungsgemäß zahlen.
Das hat niemand ausgeschlossen wie gesagt "viele" "die Mehrheit" und "Millionen" ist nicht gleich alle.
Wer also von einer Aussage daß viele bescheißen das "alle" ableitet und sich selbst unrechtmäßig angegriffen fühlt kann nicht davon ausgehen daß es alle anderen genauso sehen
;)

>Hört, hört! Hier wird (wieder mal) in Deutschland der Ruf nach mehr Staat, nach >"endlich mal hart durchgreifen" laut! Es fängt immer mit derartigen Forderungen des >gemeinen Pöbels an den Staat an! Und wo sowas endet, sollten wir als Deutsche >doch eigentlich wissen.
Wenn nach Deiner Deffinition jemand der für Gleichbehandlung, Rechtsstaatlichkeit und der Forderung nach gleichem Recht für alle (UEST, EAR,....) ein Nazi ist, ok, dann darfst Du mich so nennen...

Denn ja, diese Aktion geht IMHO 100% konform mit einem Rechtsstaat.

Obwohl es afaik kein Grundgesetz zum Recht des einzelimportes von UH Ware gibt könntest du jederzeit die UH Ware über einen seriösen professionellen Versender mit korrekter anmeldung importieren.
Ich wette 2 erkältungstees daß die Ware nach maximal 1-2 Tagen Zollcheck unbeheligt bei Dir ankommt wie alles andere was tagtäglich seriöse Firmen importieren.
Nur kostet dies eben Geld und Professionalität, Anmeldung, Proforma Invoice, Voranmeldung,...

>Es ist ja legitim, dass der Zoll fordert, wenn schon eine Zollerklärung auf den >Paketen ist, dass diese stimmen sollte. Aber hätte da nicht auch ein offizielles >Schreiben des Zolls an HC/UH genügt?

Schonmal einem Chinesen geschrieben daß er seinen Arbeit nicht richtig macht?
Wie sollte der Zoll denn eine bessere Antwort bekommen als die Kunden?
WEN sollen die denn anschreiben... jeden Chinesen namens yuheng wu?
Diese Falschdeklaration hat somit ebenfalls ein deeskalierendes Vorgehen versaut!

>Und was soll der Unsinn, dass man "gegen UH ermitteln würde"?
ganz einfach:
darf ein Rechtsstaat bei einem Verdacht ermitteln? denke ja.
Darf er zum Ermitteln Beweise sichern? denka ja falls der Verdacht begründet ist
Darf er dadurch Sendungen Beschlagnahmen bis deren Status erfasst ist? denke ja.
Somit hat man die rechtliche Handhabe UH im Sinne der Kunden (Du sagtest ja UH hätte sich geweigert auf Wunsch der Kunden korrekt zu deklarieren) eine saubere Vorgehensweise durchzusetzen
:ok:


Außerdem:
Diese Aktion trifft imho eben nur shops die vielen Kunden beim systematisch bescheissen geholfen haben.
Eigentlich ein Grund sich von diesen Shops zu distanzieren wenn man schon Angst hat hier im forum unter Pauschalverdacht zu fallen....

Nochmal zusammenfassung:
Zoll darf in "Deiner" Gegenwart in Dein Paket schauen.
Was macht er jetzt anders? Tatsächlich in alle schauen.
Leider gibt es soviele Pakete daß das nur mit Juristischen Winkelzügen möglich ist, daher dauert es etwas länger.

Wenn es mein Paket wäre wäre ih auf UH, die Bescheisser und mich selbst sauer weil ich das ganze nicht professionell importiert habe.
1 Minute später hätte ich beschlossen bei UH nix mehr zu bestellen denen nen schönen mail geschickt und mir entspannt einen neuen Erkältungstee gemacht.

oh ja... da ich eben denke daß es so viele gibt die jahre lang ungebremst beschissen haben und somit (diese Bescheisser) auch den Markt verzerrt haben juble ich hiermit öffentlich, dank Rechtsstaat darf ich das, natürlich darfst Du mich im Gegenzug gerne dafür zur rede stellen und versuchen mich ganz oder teilweise vom Gegenteil zu überzeugen :prost:
"How can we win when fools can be kings" Muse

350

Sonntag, 25. Januar 2009, 19:20

oh, einiges verpasst beim schreiben...


>Ich hoffe mal, dass der Zoll alsbald den Stapel Pakete durcharbeitet, dass alsbald die >Leute ihr Päckchen oder Paket bekommen und dass HC/UH daraus gelernt hat und in >Zukunft nur noch richtig deklariert, vielleicht sogar eine Rechnung beilegt, die auch noch >stimmt! Wenn dann wieder alles läuft, dann haben wir uns alle wieder lieb?

:ok:
DAFÜR

@all:
Wie gesagt, JETZT wäre der richtige Zeitpunkt für alle "Experten"
die den "umlabelern" Wucher vorwerfen das selbst in die Hand zu nehmen und uns zu zeigen wie sie es besser (günbstiger) machen können.
Denn eine korrekt deklarierte und angemeldete Sendung zu einem europäischen Shop kommt 100% durch!!!
Also los, traut euch, macht Läden auf!
"How can we win when fools can be kings" Muse

351

Montag, 26. Januar 2009, 00:08

Manch einer macht es sich halt echt einfach.
Nein nicht der Besteller ist Schuld wenn sein Gelumpe beim Zoll liegt, nein, der böse, böse Versender, ;( ;( ;( die schreiben immer Gift auf das Paket, dass will ich doch garnicht und wehren kann ich mich auch nicht. ;( ;( ;(
Sonst seid ihr doch such nicht so schwer von Begriff. Wer hätte euch davon abgehalten mit dem Packerl unterm Arm zum Zoll zu wackeln und die Geschichte reel zu beenden? NIEMAND!

Mann, wacht auf und belügt wenigstens nicht euch selber, der Chinetze schribt nur das drauf was ihr gefordert habt:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…t&hilightuser=0

Letzer Post.
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ralfi« (26. Januar 2009, 00:08)


fwolf15

RCLine User

Wohnort: exil Schwabe in Rainvalley (Wuppertal)

  • Nachricht senden

352

Montag, 26. Januar 2009, 00:23

Zitat

Original von Ralfi
Manch einer macht es sich halt echt einfach.
Nein nicht der Besteller ist Schuld wenn sein Gelumpe beim Zoll liegt, nein, der böse, böse Versender, ;( ;( ;( die schreiben immer Gift auf das Paket, dass will ich doch garnicht und wehren kann ich mich auch nicht. ;( ;( ;(
Sonst seid ihr doch such nicht so schwer von Begriff. Wer hätte euch davon abgehalten mit dem Packerl unterm Arm zum Zoll zu wackeln und die Geschichte reel zu beenden? NIEMAND!

Mann, wacht auf und belügt wenigstens nicht euch selber, der Chinetze schribt nur das drauf was ihr gefordert habt:

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…t&hilightuser=0

Letzer Post.

man man man, was soll jetzt dieser unqualifizierte Kommentar? ich denke jeder ist bis jetzt zum Zoll gelaufen wenn er einen Schrieb erhalten hat dass dort sein Paket liegt, ich war da auch schon mit Paketen bei denen ich wusste dass es unter 22 Euro Wert hat, trotzdem musste ich dort hin und es belegen.

Und dein Link hat schon lange keine Gültigkeit mehr! DIese Option gibt es schon lange nicht mehr.... und warum? weil es dazu zu mehr Problemen kam.
Und stell dir vor, selbst wenn man es richtig machen wollte und Parts und 30US$ in der AUswahlmaske eingetragen hatte, kam das Paket mit einer Deklarierung Toy, Gift und 8 US$....



WOlfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fwolf15« (26. Januar 2009, 00:25)


353

Montag, 26. Januar 2009, 00:43

Klar ist sicher fast jeder zum Zoll gelaufen der den Schrieb bekommen hat.

Einige haben wohl vorher nochmal laut Sch... gebruellt. ;)

Wolfgang, um die die den Schrieb bekommen haben geht's doch gar nicht. Es geht nur um die anderen die den Schrieb nicht erhalten haben und deren Bestellung ueber 22 Euro lag. Um das und nichts anderes geht es dem Zoll. :w
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


Teddytimo

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe / Rheinstetten

  • Nachricht senden

354

Montag, 26. Januar 2009, 09:25

An der Stelle von HC würde ich die Verantwortung dem Kunde übertragen. HC ist der Exporteur und hat offensichtlich keinen Stress mit seinen Behörden wenn er Ware falsch deklariert.
Wir sind der Importeur und sind als Deutsche bestrebt alles korrekt abzuwickeln.

HC soll einfach bei der Bstellung zwei Felder vom Besteller ausfüllen lassen, Importwert und Warenklasse. Diese Info wird dann aussen am Paket aufgedruckt.
Z.B. "Customer declaierd following: 35 $ USD Modellbauartikel"

Keiner kann sich nun rausreden und muss sich für die Angaben verantworten. Man kann zwar dann immernoch falsche Angaben machen, aber der Zoll kann dann gegen den Käufer gehen, was bestimmt effektiver ist.
Ich meine sogar, dass früher so ein Feld bei HC auszufüllen war. Vielleicht verwechsel ich da aber auch was mit einem anderen Shop.

Gruß
Martin
Heli und Fläche
Futaba T8FG

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

355

Montag, 26. Januar 2009, 09:40

Aus dem Nachbarfred geklaut:

Zitat

"1) We will be installing DHL shipping for German customers soon. Unfortunately they're going to have to pay a [...] amount of TAX with these shipments...."
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Teddytimo

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe / Rheinstetten

  • Nachricht senden

356

Montag, 26. Januar 2009, 09:47

Zitat

Original von Elektroniktommi
Aus dem Nachbarfred geklaut:

Zitat

"1) We will be installing DHL shipping for German customers soon. Unfortunately they're going to have to pay a [...] amount of TAX with these shipments...."


Hier noch der geschätzte Zeitraum bis zur Einführung:

Zitat:
As I have said in the other posts, we should be ready with DHL and updated shipping methods for Germany by the end of February.
Heli und Fläche
Futaba T8FG

GSchroth

RCLine User

Wohnort: Süddeutschland

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

357

Montag, 26. Januar 2009, 10:08

Bei den Billionen, die unsere Bänker unter den Augen der Politik verheizt haben, kanns der Zoll von UH nicht mehr retten. :D

Das ist keine Aufforderung den Zoll zu hintergehen.

Das Problem ist: Man hält sich oft an Kleinigkeiten auf, wärend ganz große Dinge richtig schief laufen.

(Bitte nicht zu ernst nehmen, es hat sich mir beim lesen hier aufgedrängt)

Gruß

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

358

Montag, 26. Januar 2009, 10:10

Zitat

Original von Thomas_R.
Wolfgang, um die die den Schrieb bekommen haben geht's doch gar nicht. Es geht nur um die anderen die den Schrieb nicht erhalten haben und deren Bestellung ueber 22 Euro lag. Um das und nichts anderes geht es dem Zoll. :w

Ach? Wenn der Zoll Sendungen hat durchgehen lassen, ohne diese zu öffnen, wieso kann der dann wissen, was da drin war? Du hast aber eine ganz merkwürdige Philosophie, muss ich schon sagen.

Entweder der Zoll macht seine Arbeit, öffnet jedes Paket und kassiert die Gebühren (oder auch nicht, wenn unter 22,--€), oder er macht es sich einfach, öffnet nur stichprobenartig und winkt den Rest durch. Jetzt aber zu Vermuten, dass in all den durchgewunken Paketen Ware im Wert von mehr als 22,--€ drin war, ist zwar schön, bringt aber keinem was. Da muss sich der Zoll mal selber an seine eigene Nase fassen.

Nicht vergessen lieber Herr Moderator Thomas Radetzki: Wir leben in einem Rechtsstaat! Das bedeutet, dass die Unschuldsvermutung gilt! Weißt Du eigentlich, was das heißt? Offenbar nicht, denn auch du unterstellst hier pauschal sämtlichen Bestellern, sie hätten den Zoll ausgetrickst.

Grüße
Udo

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »udo260452« (26. Januar 2009, 10:12)


359

Montag, 26. Januar 2009, 11:33

Zitat

Offenbar nicht, denn auch du unterstellst hier pauschal sämtlichen Bestellern, sie hätten den Zoll ausgetrickst.

Wo hab ich das geschrieben? ???
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


fwolf15

RCLine User

Wohnort: exil Schwabe in Rainvalley (Wuppertal)

  • Nachricht senden

360

Montag, 26. Januar 2009, 12:38

Zitat

Original von Thomas_R.
Klar ist sicher fast jeder zum Zoll gelaufen der den Schrieb bekommen hat.

Einige haben wohl vorher nochmal laut Sch... gebruellt. ;)

Wolfgang, um die die den Schrieb bekommen haben geht's doch gar nicht. Es geht nur um die anderen die den Schrieb nicht erhalten haben und deren Bestellung ueber 22 Euro lag. Um das und nichts anderes geht es dem Zoll. :w


ja, vielleicht hat der eine oder anderen laute das Sch.... gebrüllt. Aber auch darum geht es jetzt in dieser Aktion nicht, keiner hätte ein Problem damit wenn er die Aufforderung erhält zum Zoll zu gehen (so wie es in der Vergangenheit normal war) um das Päckchen auszulösen. Im Normalfall ist das dann in ein bis zwei Tagen erledigt. Aber die Pakete liegen nun mal nicht beim lokalen Zoll sondern in FFM. Also muss man erst mal anrufen (glaubst gar nicht wie oft ich schon angerufen habe und keiner ran ging oder nur jemand der (sich) nicht zuständig ist (fühlt).
Aber jetzt bekommt man erstmal ein Schreiben in dem man erst mal indirekt der Steuerhinterziehung beschuldigt wird, mit Aussicht dass die Ware mit Ablauf der Widerspruchfrist vernichtet/verkauft oder einfach einem nicht mehr zugestellt wird (obwohl ich schon dafür bezahlt habe). Um zu klären was das Schreiben bedeutet muss man anrufen (auf emails wird nur sehr spät wenn überhaupt reagiert, Aussage vom Zoll: Faxen sie es lieber, bei Emails kann nicht gewährt werden dass es innerhalb der Frist bearbeitet werden kann), Faxen ist kein Problem, aber es ist keine Faxnummer angegeben (ausser den Faxnumern welche im Forum kursieren habe ich keine Faxnummer eines Ansprechpartners). Wäre das Paket beim örtlichen Zoll hätte ich es schon lange erhalten.

Und es geht doch in diesem Thread darum was tun wenn meine Sendung beschlagnahmt wurde?

Wolfgang