Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Z-Maniac

RCLine User

  • »Z-Maniac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. Januar 2009, 21:50

Solarcup 2009: Benötige Unterstützung für das Solarmobil

Hallo liebe RC-Liner,
Diese Jahr findet zum 8. der Solarcup in Kassel statt( www.solarcup.de ), dieses Jahr am 5. Juni 2009 ( Weltumwelttag).
Ich nehme nun schon seit drei Jahren an diesem Wettbewerb teil und konnte in diesen 3 Jahren mit meinem Team einmal den 1. und einmal den 2. Platz belegen ( '07 mussten wir aufgeben, nachdem wir in der 1. Runde gecrasht wurden und mangels passenden Ersatzteilen aufgeben mussten).
Ich würde gerne dieses Jahr zum 4. mal am Solarcup und zum 2.mal in der Klasse der „ferngesteuerten High-Tech-Solarmobile“ (hier das Reglement als PDF ) teilnehmen, welche 08 zum ersten mal stattfand und von den beiden Teams des Goethe-Gymnasiums Kassel (unser Team + das Team des Physik-Wahlpflichtunterrichts)mit einem Doppelsieg gewonnen wurde.
Diese Klasse ist durch die geringen Restriktionen besonders interessant (der Thread zum technischen Teil des Solarcups ist in Arbeit).
Wie gesagt würde ich diese Jahr wieder in dieser Klasse antreten (hoffentlich finde ich noch ein paar Leute, damit ich keine Ein-Mann-Armee stellen muss ;) ), dabei gibt es aber leider ein finanzielles Problem.
Unsere Schule hat zwar (größtenteils) sehr gute und kompetente Mittel, (was heute leider nicht selbstverständlich ist) jedoch ist die finanzielle Situation der Stadt Kassel ziemlich desolat, was sich natürlich auch auf öffentliche Institutionen wie unsere Schule auswirkt. (wenn ihr wüsstet, wie unsere Chemie-Räume aussehen :cry: )
In den letzten Jahren haben wir mit dem betreuenden Physiklehrer zwar irgendwie eine Möglichkeit gefunden, das ganze zu finanzieren, ( da wurde z.B. das Geld, welches für die Instandsetzung der Physik-Sammlung gedacht war, teilweise uns zur Verfügung gestellt) dieses Jahr scheint es aber schwierig zu werden, da min. 3 Gruppen aus unserer Schule an dem diesjährigen Wettbewerb teilnehmen möchten, und 2 von diesen Gruppen dies im Unterricht vorbereiten und somit Vorrang haben, wird für „meine“ Gruppe wohl nicht genug Geld übrig bleiben.
Deshalb muss ich nun Mittel für dieses Projekt finden.
Es ist für mich kein Problem, außer viel Arbeit und Gehirnschmalz auch Geld in dieses Projekt zu stecken, ( und was ich da habe, verwende ich natürlich) allerdings sieht es bei mir finanziell auch nicht so rosig aus und es steht auch noch die Anschaffung eines motorisierten Fortbewegungsmittels an, sodass ich als Schüler längst nicht alles bezahlen kann.
Was mir jetzt spontan einfällt, was ich zum Bau besitze:
Hochwertige Zahnräder& Ritzel
Tourenwagenräder mit Regenprofil
Servos
Empfänger
BEC-Lipo
Diverse Kleinteile, Klebstoffe, Baumaterialien, Reste, Grabbelkiste....

Was mir zum Glück fehlt:
16Solarzellen 125x125mm oder 22 100x100mm (min. 50€)
Ein Brushless-Carregler (Ich bin letztes Jahr mit einem guten Flugregler gefahren, der Wagen musste angeschoben werden und ließ sich auch nicht wirklich smooth runterbremsen) 20€ + Progcard günstiger Carregler
eine neue Wicklung für den BL-Motor (der hat nur noch 2 ½ Phasen) 10€
ein paar Spezialteile: 6-Kant Mitnehmer für das Hinterrad, Drehteil für die Zahnradaufnahme, ein paar Frästeile für die VA (siehe Konstruktionsthread, sollte morgen On sein ;) ) min.30€ Zahnradaufnahme
Antriebsteile wie V-Räder vom Buggy, (alternativ 2WD-Achsschenkel mit 6-Kant Aufnahme, oder umfunktionierte 4WD-Achsschenkel) Kugellager, Achsen .... 20-30€
Baumaterialien: Holz, Japanpapier, Kohlefaserstäbe, Alu-4-Kantrohre,...... 30€

Angenommen, ich würde einen Teil selber zahlen und die Solarzellen von der Schule bekommen, fehlen immer noch gut 100€, bei denen ich leider noch nicht weiß, wo ich sie herbekommen soll.
Es fällt mir sicherlich nicht leicht zu fragen , :shy: aber ich benötige Hilfe von Firmen, Shops oder gar hilfsbereiten Privatpersonen (vielleicht sogar RC-Line?), und wollte fragen, ob ihr mich finanziell oder mit Materialspenden unterstützen könntet.

Vielen Dank euch allen

Berat

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Z-Maniac« (24. Januar 2009, 21:58)


2

Samstag, 24. Januar 2009, 22:30

Hab aus meinen Zeiten mit RC-Cars noch Teile wie Stoßdämpfer, Räder oder Teile davon und andere Dinge rumliegen, ich suche die mal raus und schreibe dir die nächsten Tage, was das alles ist.

Kannst du bei Interesse für lau haben :w
Walkera Big Lama Alu mit E-sky 4in1 :heart:
esky Lama V3 + V4 :)
Swiss Lama 7.1
Einiges "Flächenzeugs"
Weniger tunen, mehr fliegen :ok:

Z-Maniac

RCLine User

  • »Z-Maniac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. Januar 2009, 22:38

Ach, vielen lieben Dank schon mal!
Ich muss mir unbedingt ein "Danke, RCLiner"-Shirt drucken lassen, glaube ich ;)
Wenn ich es nicht gebrauchen kann, kann ich es ja den anderen Gruppen zeigen, letztes Jahr gab' ich denen eine komplette Vorderachse mit Dämpfern, Reifen etc. & eine Regler-Empfängereinheit, und die haben das so liebgewonnen, dass sie sie gleich behalten haben ;)
Ich freue mich aber immer, wenn ich den Schülern, die mit dem Solarcup zum ersten mal in Kontakt mit Modellbau kommen, mit Rat und Tat helfen zu können, wenn ich Zeit dazu finde (Ich habe momentan 42 Stunden Unterricht pro Woche, Hessische Bildungspolitik & Zentralabi sei Dank...)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Z-Maniac« (24. Januar 2009, 23:29)


Philippflieger

RCLine User

Wohnort: Leverkusen

Beruf: Zivildienstleistender

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 25. Januar 2009, 12:28

Hi,
die Motorwicklung mache ich umsonst, wenn du mir den Stator abgewickelt zuschickst...

achso, abgewickelt aus diesem Grund: Ich habe auch 42 Std ;)
Gruß Philipp

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Philippflieger« (25. Januar 2009, 12:28)


Z-Maniac

RCLine User

  • »Z-Maniac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 25. Januar 2009, 13:50

Genial, Danke!
Ich muss heute Abend mal probieren, ob und wie ich den Stator freibekomme, der ist so eklig verklebt worden...

Ach ja, hab noch ein, zwei Bilder auf der Digicam gefunden, hier eines in der Bauphase, zum Größenvergleich mit Zipzap. (Micro-RC-Auto)
»Z-Maniac« hat folgendes Bild angehängt:
  • dscf1839.jpg

Z-Maniac

RCLine User

  • »Z-Maniac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Februar 2009, 08:54

Konstruktion

Sorry, bin nicht immer der schnellste, und diese Woche kam noch so einiges dazu...

Nun aber zur Konstruktion:

Ich möchte an der dreirädrigen Auslegung festhalten, da sie auch die letzten zwei Jahre wunderbar funktioniert hat und einem die Hinterachskonstruktion extrem erleichtert, da man kein Differential benötigt und sie auch leichter dämpfen kann.

Aber zunächst zur Vorderachse:

Ich habe eine Zeichnung angefertigt, damit man es sich besser vorstellen kann:


Oben rechts (solte Hellblau sein, Bild ist etwas missglückt ;) ) ist die Aufnahme der Vorderachse und die Verbindung zur Solarplatte, wahrscheinlich aus mit Alu verstärktem Flugzeugsperrholz oder direkt aus Alu.
An diese Aufnahme ist die Schwinge an einem Punkt befestigt. Die Schwinge selbst besteht aus Aluprofilen, (ich denke da an 12x12mm) welche in dem Bild dunkelblau gestrichelt sind, die dann wiederum mit 2 Schrauben miteinander befestigt sind.
Ich habe mir überlegt, auf die Schrauben ein kurzes Stück Aluprofil aufzuschieben, damit sich der Abstand nicht verändern kann, und dann noch ein Stück, welches das untere Profil mit dem oberen schräg zur Aufnahme hin abstützt.
Das Servo wird einfach zwischen die Aluprofile geklebt und federt dann mit, die Anlenkung sieht man ja (Pink)
Der Achsschenkel besteht entweder auch aus Aluprofil, was dann den Einsatz einer Felge mit Kugellagern erfordert (2wd Buggyräder), oder ein Kaufteil, um 1:10er Reifen benutzen zu können.
Bei einem Aluprofil könnte ich einen Achsstift (Braun) benutzen und das Rad dort bereits ein wenig dämpfen.
Der Dämpfer kommt auf die Seite zur Fahrzeugnase hin und die Servos zum Fahrzeugheck, sodass sie sich nicht behindern.
Ich denke, dass ein Dämpfer ausreicht, die Kiste soll ja hoffentlich unter einem Kilo wiegen ;)
Bei dieser Auslegung gibt es zwar beim Einfedern einen stärkeren Sturz, ich denke aber, dass dies kein solch großes Problem darstellt, da die Doppelschwingenvariante (zumindest mit Selbstbauteilen) recht schwierig wird. Mit einem fertigen Achsschenkel mit Kugelgelenken sähe das wieder anders aus.

Hier nochmal ein Bild mit Teilen zur Veraschaulichung:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Z-Maniac« (3. Februar 2009, 09:09)


Andy59er

RCLine User

Wohnort: Travemünde

Beruf: Flugzeugdoktor

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Februar 2009, 09:26

Hallo Berat,

ich möchte Dich gerne bei Deinem/Eurem Projekt unterstützen, da mich solch' Ideen und deren Umsetzung faszinieren und ich weiß, wie wichtig Jugendarbeit und ihre Unterstützung ist...
Da ich keine Deiner gesuchten Materialien "auf Lager" habe, würde ich dies gerne finanziell machen. Wenn Du mir per PN Deine Kontodaten nennst, werde ich Dir eine entsprechende Spende zukommen lassen.
Berichte bitte weiter von Deinem/Eurem Projekt, ich bin sicher, das interressiert auch andere RC-Liner....

Gruß
Andy :evil:

Z-Maniac

RCLine User

  • »Z-Maniac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 3. Februar 2009, 10:00

Ich :heart: euch, RC-Liner!
Danke, Andy! Ich mach mal weiter mit der Hinterachse:

Wieder ein Bild, aber diesmal aus Lego:



und weils so schön war nochmal


(die unteren 3 Reihen dienen nur dazu, dass die Konstruktion steht)

Ihr werdet es nicht glauben, aber wir sind mit einer Hinterachse aus ebendiesem Material gefahren, da wir nicht mehr genug Zeit für eine "richtige" HA hatten, diesmal soll alles anders werden, deswegen fange ich ja schon 4 Monate vorher an ;)
Erstaunlicherweise hat es den Juroren gefallen, so hatten wir die höchste Punktzahl für die Konstruktion in unserer Klasse (zählt zu 30%) und eine der höchsten im ganzen Wettbewerb (und da waren Autos von VW, SMA, Uni Kassel, diversen Berufsschulen etc., die alle Möglichkeiten der Materialbearbeitung haben, und wir hatten eine Stichsäge, eine Ständerbohrmaschine und viele Ideen ;) )
Der rote Teil ist die Schwinge, welche neben dem Hinterrad mit Hauptzahnrad auf der Achse de Motor beherbergt, so spart man ungefederte Massen im Antrieb durch Wegfall von Kardans,Gelenken etc. und die k´Konstruktion wird sehr simpel und dadurch (hoffentlich) stabil.
Unter der Feder sieht man diesen schwarzen Stift, welcher als Aufhängungspunkt gedacht ist, darüber liegt dann die Feder.
Die Schwinge wird wohl auch aus Aluprofilen gemacht, ich weiß nur noch nicht, ob die Feder wirklich so liegen soll, hängt auch von der Feder ab, die ich bekomme.
Später gehts weiter mit der Solarzellenanordnung, der Grundplatte und der Verbindung der Achsen zur Grundplatte.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Z-Maniac« (3. Februar 2009, 10:07)


9

Dienstag, 3. Februar 2009, 14:40

Hallo,
klasse Projekt, habe das letztes Jahr schon im Forum verfolgt..
Wenn ihr Frästeile irgendwelcher Art braucht schreib mir ne PN, mach ich gerne für lau :)
Gruß Benni

Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 4. Februar 2009, 18:06

Ist ja Super ...

Berat ,

bin deinem Link aus den Wasserfliegern gefolgt ... wenn du was in Alu ( AW6082 / 7075 ) oder was in Stahl CNC gefertigt , gelötet oder geschweißt brauchst , melde dich mal per PN , einmal die Woche komme ich an KS vorbei :D :D :D .
Bin aus beruflichen Gründen etwas länger in der Schule :evil: !

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

Z-Maniac

RCLine User

  • »Z-Maniac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 15. Februar 2009, 21:46

Sorry, ich war in letzter Zeit zu beschäftigt mit Krank sein (einmal Grippe mit alles, bitte, zum hier essen!) nicht weiter über Solarautos philosophieren ;)
Inzwischen weiß ich zumindest, dass ich nicht weiß, ob ich Geld von der Schule kriege, und das wir kein Geld von unserem letztjährigen Sponsor bekommen.. ;(
Jetzt steht es zumindest definitiv fest, dass es die Klasse, in der ich insallah teilnehmen werde, stattfinden wird, heißt nur nicht mehr "Hightec-Solarmobile", sondern "Offene Klasse", passt besser ;)

Ok, jetzt noch ein wenig Konstruktionsbezogenes, ( ich liebe Neologismen ;) ) aber erstmal ohne Bilder:

Jetzt kommen die schwierigsten Teile der Konstruktion, nämlich Chassis & Solarzellenunterbringung: ( Wortneuschöpfungen gab es zum Vorteilspreis, 2 zum Preis von 3)
Letztes Jahr haben wir einfach eine Pappelsperrholzplatte genommen, welche zugleich das Chassis bildete als auch die Unterlage für die Solarplatten.
Das ist bruchsicher und einfach herzustellen, allerdings richtig schwer: Eine Platte 80x40cm wiegt 800Gramm, also habe ich mir einen Förstnerbohrer geschnappt und ordentlich Material weggenommen, was zwar der Stabilität keinen Abbruch getan hat, aber ein weitaus größeres Problem offenbarte:
Da die Solarzellen nun nicht flächig aufliegen konnten, sondern in der Mitte dieses Loch hatten, gingen sie sehr leicht kaputt, deswegen brauche ich jetzt auch einen neuen Satz Solarzellen...

Also möchte ich dieses Jahr ein schönes Solarmodul bauen, was aber so leicht wie möglich werden soll.
Deswegen habe ich mir überlegt, eine Styro-Platte zu nehmen, diese durch Holzstäbe zu verstärken und mit Japanpapier zu beplanken und darauf die Solarzellen zu befestigen.
Wenn ich wie letztes Jahr 125x125mm Solarzellen nehme, brauche ich 16 Stück, was für eine Anordnung in 4 4er-Reihen entspricht (sind aber immer noch wie vorgeschrieben rund 22dm², da bei den Solarzellen an den Ecken etwas Material fehlt, die Solarzellen sind also 8-Eckig) , dann hätte ich eine Solarfläche von 50x50cm macht.
Das ist auch deswegen gut, da man eine quadratische Grundfläche hätte, welche besser stabil aufgebaut werden kann.
Dann würde ich aber Chassis & Solarmodul trennen und das Chassis wieder aus Holz anfertigen, diesmal aber wohl eher aus Flugzeugsperrholz, ist doch um einiges leichter und dennoch stabil. Dann könnte ich auch einen ausreichenden Rammschutz an den Seiten anbringen, ohne die Solarzellen zu gefährden.
Bilder folgen ;)

12

Sonntag, 22. März 2009, 10:43

Cool ich bin von der Schule auch beim Solarcup 2009 tätig :ok: :ok:

Z-Maniac

RCLine User

  • »Z-Maniac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 24. März 2009, 16:31

Freut mich :)
Von welcher Schule kommst du denn, und in welcher Klasse nehmt ihr teil?

Bald sollte es übrigens auch News von meinen Basteleien geben, momentan bin ich damit beschäftigt, die Anordnung der Solarzellen festzulegen und meinen Plan zu "Simplifizieren".
Den Regler muss ich mal die Tag bestellen, damit ich in den Ferien testen kann.

Z-Maniac

RCLine User

  • »Z-Maniac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 1. April 2009, 07:33

Breaking News:
Finanzierung ist endlich geregelt, also kann ich in den Ferien hoffentlich fröhlich drauflosbauen :ok:

Z-Maniac

RCLine User

  • »Z-Maniac« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

15

Freitag, 22. Mai 2009, 08:01

*Ausgrab*
Gut, ich hab etwas länger gebraucht, aber hier nun der Solarmobil Bauthread