Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Freitag, 6. Februar 2009, 13:39

Zitat

Original von Dany_the_kid

Wo werden den eigentlich die VW und Opelmodelle gebaut? Bestimmt nicht alle aus Deutschland, oder?

MFG
Dany


Nö, habe ich doch weiter oben schon geschrieben.

VW-Polo = bis letztes Jahr Bratislava, aktuell in Pamplona und Brüssel
VW-Lupo = früher Brasilien (!) jetzt Spanien
VW-Fox = Brasilien

Opel Agila = Spanien
Opel Agila NEU = Ungarn
Opel Corsa altes Modell = Spanien

Opel Astra = unter anderem in St. Pertersburg => Russland

Mercedes baut einen Teil seiner Teile in GB

Diejenigen die glauben dass Deutschland immer noch ein autonomer Wirtschaftsschaftstandort ist haben die "neuen Zeiten" noch nicht verstanden - sie mögen einem gefallen oder nicht, Realität sind sie allemal.

Gruß
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

62

Freitag, 6. Februar 2009, 13:47

Zitat

Original von bswoolf

Zitat

Der zusätzliche Strombedarf, wenn alle mit E-Autos fahren beträgt 6%.

Woher ist diese Zahl. Kann ich mir bei unserem Verkehrsaufkommen gar nicht vorstellen. Wäre dann latürnich interessant.


Hab keinen Link, aber diese Größenordnung kenne ich auch.

Man stelle sich einfach mal den unglaublichen Gewinn an Wohn- und Lebensqualität insbesondere in Innenstädten vor. Kein Gestank, keine Schadstoffe, deutlich weniger Lärm.
Daran denkt heute noch gar keiner, aber auch das ist ein gewaltiges Argument für E-Autos. Irgendwann muss man aber einfach mal anfangen, in die Zukunft zu investieren. Gerade die deutsche Autoindustrie ist da wiedermal recht spät aufgewacht.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

63

Freitag, 6. Februar 2009, 14:15

Zitat

Original von DrM
BTW: Elektoautos fahren auch mit Solar- Wind- oder Wasserkraft. Verbrenner nicht.


Alkohol kann auch natürlichen Ursprungs sein ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (6. Februar 2009, 14:16)


64

Freitag, 6. Februar 2009, 14:32

Zitat

Original von Elektroniktommi
Alkohol kann auch natürlichen Ursprungs sein ;)

Musst Du aber noch fesch destillieren. Die Energiebilanz ist gegenüber regenertiven Energiequellen miserabel. Und wie gesagt: im BHKW werden über 90% der Treibstoff-Energie genutzt. Im Verbrenner-Auto magere 15-20.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (6. Februar 2009, 14:44)


Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

65

Freitag, 6. Februar 2009, 22:03

Zitat

Original von Lars77
... sondern ob es lächerlich ist. Und das ist es meiner Meinung nach, und ein Großteil der Bevölkerung empfindet es offenbar ebenso, sonst gäbe es wohl keinen Rückzieher von VW. 8)



Ob es lächerlich ist oder nicht, wird den Lieferanten nicht interessieren, denn er will ins Geschäft kommen...und ob er dann z.Bsp. bei Coca Cola eine Pepsi aus der Tasche holt, wage ich zu bezweifeln...ist für mich eine logische Konsequenz von Kunde und Lieferantenverhältnis...also für mich weder lächerlich, noch einen Aufreger wert...sondern verständliche Normalität....
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

66

Freitag, 6. Februar 2009, 22:33

Ist das krank ...

Was würden wir wohl dazu sagen wenn das KDW in Berlin nur Lieferanten in das Gebäude lässt, die Kleidung tragen, die sie im KDW gekauft haben?

:shake: :no:
Tarot 500, T-Rex 500

67

Freitag, 6. Februar 2009, 22:40

Zitat

Original von Jegla

Zitat

Original von Lars77
... sondern ob es lächerlich ist. Und das ist es meiner Meinung nach, und ein Großteil der Bevölkerung empfindet es offenbar ebenso, sonst gäbe es wohl keinen Rückzieher von VW. 8)



Ob es lächerlich ist oder nicht, wird den Lieferanten nicht interessieren, denn er will ins Geschäft kommen...und ob er dann z.Bsp. bei Coca Cola eine Pepsi aus der Tasche holt, wage ich zu bezweifeln...ist für mich eine logische Konsequenz von Kunde und Lieferantenverhältnis...also für mich weder lächerlich, noch einen Aufreger wert...sondern verständliche Normalität....

Für mich ist das schlichtweg ein eklatanter Mangel an Souveränität. Diktatoren lassen sich auch gerne feiern, das heisst lange nicht dass sie vom Volk geliebt werden.
Die Probleme die solch einen Werkleiter plagen sollten allerdings in dafür geeigneteren Foren diskutiert werden, Medizin ist hier ja nur ein Randthema.
Schöne Grüsse
Toenne

Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

68

Samstag, 7. Februar 2009, 09:07

Ihr könnt hier soviel rumheulen wie ihr wollt...solltet ihr jemals einen Auftrag von einem Großunternehmen haben wollen, schaut euch an was sie produzieren...

By the way..ich möchte euch mal erleben wie ihr in der Position eines Werksleiters wärt...logisch ..ihr würdet sagen...ja toll das sie unser Konkurrenzprodukt bevorzugen und natürlich kriegen sie den Auftrag :dumm:

aber manchmal ist es schön, im Herzen noch ein Revolutzer zu sein :D
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

69

Samstag, 7. Februar 2009, 10:03

Mein Daddy arbeitet bei einer Zulieferfirma von VW und wir kennen auch viele, die dort arbeiten, und da war es schon immer so, dass man böse angeguckt wurde, wenn man kein VW oder zumindest Audi fuhr.
Ich hab mir von einem VW-Mitarbeiter, der sich einen Mercedes kaufen wollte, sagen lassen, dass es sogar Aushänge gibt, wo Personen, die keinen Volkswagen fahren mit Bild vom Auto öffentlich angeprangert werden,
Jaa, jetzt kommt mein Part zum OT:
Wusstet ihr, dass Elektroautos:
- Älter sind als Automobile mit Verbennungsmotor?
- dass um 1900 1/3 der Autos Elektroautos, 1/3 Dampfautos und das restliche Drittel allerlei verschieden Konzepte, u.A. eben auch die Otto-Motoren waren?

Kennt ihr den Lohner-Porsche?
Damit wurden die Kinder vom alten Herrn Porsche zur Schule chauffiert, dieser hatte schon Radnabenantrieb !!! , also weder Kupplung, noch Schaltung, noch irgendwelche Wellen und Kupplungen und sonstiges Klimbim.
Das wurde dann später auf Hybrid umgerüstet, da die Bleibatterien um 1900 nicht so das Wahre waren, dazu gab es dann 1902 auch den ersten Allradler der Welt- mit Radnabenmotoren ;)

Zitat

Die epochemachende Neuheit besteht in der gänzlichen Beseitigung aller Zwischengetriebe als Zahnräder, Riemen, Ketten, Differentiale etc., kurz in der Herstellung des allerersten bisher existierenden transmissionslosen Wagens.




Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

70

Samstag, 7. Februar 2009, 14:24

Da können wir mal wieder sehen wie weit unsere Autoentwickler schon sind. ==[]
Die ersten Autorennen wurden fast nur von Elektro-u. Dampfautos gewonnen.

Als ich vor ewigen Zeiten noch sehr viel bei VW zu tun hatte habe ich extra einen VW Dienstwagen bekommen, die Kollegen fuhren Opel.

Übrigens kann das schon verstehen, Aufträge von einer Deutschen Firma haben wollen, aber selber einen Koreaner fahren. Womöglich auch noch über die Politiker herziehen weil die nichts gegen die Arbeitslosigkeit tun.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

71

Samstag, 7. Februar 2009, 19:25

Zitat

Original von Z-Maniac
Ich hab mir von einem VW-Mitarbeiter, der sich einen Mercedes kaufen wollte, sagen lassen, dass es sogar Aushänge gibt, wo Personen, die keinen Volkswagen fahren mit Bild vom Auto öffentlich angeprangert werden.


:D Tja, die Automobil-Branche ist schon ne krasse gesellschaftliche Verirrung.
Tarot 500, T-Rex 500

72

Mittwoch, 18. Februar 2009, 15:53

Hallo,
E-Motoren in der Größe mit Wirkungsgrad über 90%? Naja jedem das seine. Klar wenn man sich verschiedene Eigenbaumotoren hier anschaut, berichten einige die 88% Marke schon geknackt zu haben, aber über 90% halte ich für schwer erreichbar, weil komplett neue Materialien entwickelt werden müssten.

Lipo Akkus bieten sich für einen Hybrid doch geradezu an und sind weitgehend recyclebar. Allerdings gibt es wohl Probleme mit der weltweiten Litium-Gewinnung. Einen SUV als Hybrid zu bauen.... Naja aber immerhin ist VW bei den SUVs einer der Vorreiter in dieser Technik, weshalb sie sich diesen wohl ausgesucht haben.

Ich saß bereits in einem Wasserstoffauto drin und bin damit durch die Gegend gefahren worden. Das Motorengeräusch ist sehr gewöhnungsbedürftig, aber die Beschleunigung und der Verbrauch sowie der benötigte Platz ist überzeugend (der Kofferraum war nur minimal kleiner als das "Original"). Abschreckend ist der Preis (wird sich hier kaum einer bis keiner leisten können!) für so ein Auto und für einige wohl auch die Höchstgeschwindigkeit (kommt wohl über 110 km/h nicht hinaus)

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

73

Mittwoch, 18. Februar 2009, 15:56

E-Motoren mit >90% Eta sind verfügbar ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

74

Mittwoch, 18. Februar 2009, 16:02

Zitat

Original von Elektroniktommi
E-Motoren mit >90% Eta sind verfügbar ;)

in welchen Leistungsklassen?
und mit welchem Leistungsgewicht?

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

75

Mittwoch, 18. Februar 2009, 16:32

Zitat

Original von Lasse

Zitat

Original von Elektroniktommi
E-Motoren mit >90% Eta sind verfügbar ;)

in welchen Leistungsklassen?
und mit welchem Leistungsgewicht?

mfg
Lasse


Alles was besser als 40% (sehr guter Dieselmotor) ist doch voll ok.

Das Problem ist:
1. Keine Mensch gibt dafür auch nur einen Cent mehr aus.
2. Der Strom kommt immer noch von Kraftwerken die bestenfalls 50 % Wirkunggrad haben (GUD). Der Rest verpufft in Wärme.
Also ist nicht nur der Wirkungsgrad der Motoren, sondern in erster Linie der Wirkungsgrad des Stromerzeugers relevant.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

76

Mittwoch, 18. Februar 2009, 17:57

gut, aber dir als einzelperson der es schlecht geht, weil zu wenig geld verdient (wirtschaftskrise, job weg z.B.), reicht es aus, dass strom nur etwa 1/10 von sprit kostet.... also müsste man sich auf den modellbauerarsch setzten und selber ein elektroauto bauen, leider wirds schwierig mit der zulassung denke ich...

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

77

Mittwoch, 18. Februar 2009, 19:59

Na dann bau mal los.........
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

78

Mittwoch, 18. Februar 2009, 20:24

Zitat

Naja aber immerhin ist VW bei den SUVs einer der Vorreiter in dieser Technik, weshalb sie sich diesen wohl ausgesucht haben.

Vielleicht können sie sich so auch einfach nur sicher sein das Ding nie verkaufen zu müssen... :D
Wer weiss, vielleicht bringt Kraus-Maffei demnächst den ersten Hybrid-Leo auf den Markt, macht sich in der Presse sicher gut.
Es ist schon ein Witz dass hierzulande noch immer für die Vitrine entwickelt wird (weil es ja ein viiiiel bessere Technik werden soll) derweil z.B. Toyota schon über 1Mio Prius verkauft hat:

Beschämend...
Schöne Grüsse
Toenne

79

Donnerstag, 19. Februar 2009, 03:20

Hallo,
der Wagen wird hoffentlich mit dem E-Motor mehr Drehmoment beim Anfahren aufbringen können, als mit einem Dieselaggregat. Von daher lohnt es sich schon in diese Richtung weiterzuentwickeln. Der gesenkte Verbrauch ist dabei wohl nur eine "Zugabe". Mit einem guten Elektromotor kannst du jedes andere Auto an der Ampel stehen lassen und deine eigentliche Bremsenergie gut in Vortrieb umwandeln. Ein kleines Kraftwerk für den Elektromotor mit Stromerzeugung macht in keinem Fall Sinn.

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 19. Februar 2009, 08:02

Zitat

Original von Lasse
Ein kleines Kraftwerk für den Elektromotor mit Stromerzeugung macht in keinem Fall Sinn.

mfg
Lasse


Bitte erkläre mal die Meinung.

Ich finde einen seriellen Hybrid durchaus sinnvoll, ein E-Auto mit Range-Extender.

Der Motor kann auf einen sehr schmalen Drehzahlband hin optimiert werden und erreicht dort einen sehr hohen Wirkungsgrad, weiterhin können seine Dimensionen sehr klein gehalten werden.
Damit verringert sich sein Spritverbrauch, die Akkus kann man noch weiterhin an 400V Drehstrom laden, der aus dem AKW oder WKW kommt ;)

Die richtige Richtung wäre verzicht auf allzu viele Komforteinrichtungen (z.B. ele. Sitzverstellung) und hin zu leichten und kleineren Karossen aus Faserverbundwerkstoffen.

Zitat

Original von Mike Laurie
gut, aber dir als einzelperson der es schlecht geht, weil zu wenig geld verdient (wirtschaftskrise, job weg z.B.), reicht es aus, dass strom nur etwa 1/10 von sprit kostet.... also müsste man sich auf den modellbauerarsch setzten und selber ein elektroauto bauen, leider wirds schwierig mit der zulassung denke ich...

Nur die Zulassung ist eine etwas höhere Hürde, alles andere ist durchaus machbar :ok:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (19. Februar 2009, 08:02)