Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 7. Februar 2009, 01:31

Ich muß es loswerden. Kabel Deutschland Frust.

Sorry, ist viel, aber ich musste mir den Frust von der Seele schreiben...

Kabel Deutschland, oder: Das Fass ohne Boden.
Seit einiger Zeit bin ich Kunde von Kabel Deutschland. Doch was ich jetzt erleben musste, das schlägt jedem Fass den Boden aus.
Diese Geschichte ist wahr und es wurde nichts hinzugefügt um sie vielleicht spannender zu machen, nein, diese Geschichte ist auch so spannend genug.
Doch von Anfang an.
Am Anfang stand der günstige Internet Anschluss in Verbindung mit der Telefonflat. Ein Anschluss wie ihn Millionen anderer Menschen von Kabel Deutschland und auch anderen Anbietern genießen.
Hinzu kam dann irgendwann auch das Kabelfernsehen. Digital und gestochen scharf, wie es auch Millionen andere kennen.
Nun gut, die Zeiten ändern sich, Deutschland schlittert in die Krise, und auch ich muß etwas einsparen. Also muß das Kabelfernsehen dran glauben. Ab sofort läuft im Schlafzimmer wieder was anderes, aber kein Fernseher mehr.
Den Anschluß habe ich ordentlich gekündigt, das geht heute per eMail, ganz unkompliziert. Kündigungsdatum war Anfang Dezember 2008, und Mitte Dezember war das Signal auch abgeschaltet.
Voller Angst rannte ich ans Telefon um zu sehen ob sie auch nur das Kabelfernsehen abgeschaltet haben. Alles klar. Telefon tutet und Internet noch online.

Zwei Monate gehen ins Land als am 22.Januar die Telefonrechnung vom gleichen Monat ins Haus kommt.
Und jetzt startet die Geschichte „Kabel Deutschland, Deine Helden!“
Auf der Rechnung erscheint ein Posten der mir gar nicht gefällt:
„Ersatz einer Smart Card…35 Euro“
Das ist natürlich ein Versehen, denke ich noch blauäugig, aber es ist Donnerstag Nachmittag, also rufen wir am Montag mal an.
(Wie gut das wir per Rechnung bezahlen sonst wären diese 35 Euro schon mal weg.)
Doch die Überraschung folgt auf dem Fuß. Abends war das Telefon tot.
Gesperrt, wir können nicht mehr anrufen. Das kann ja nicht wahr sein.
Schnell den PC an und die Kontotransfers überprüfen. Die Rechnungen sind bezahlt.
Natürlich bis auf die im Januar. Aber das wäre auch Rekord, die hab ich ja erst heute bekommen!
Nun gut. Sofort rufe ich bei der Hotline an. Schon eine Frechheit das man für ne Hotline als Kunde bezahlen muss, aber naja, gut das es das Firmenhandy gibt.
Die freundliche Stimme am Telefon die sich nach noch nicht mal 6 Minuten meldet sollte sich als sehr kompetente Person erweisen.
Erst die Frage nach der erhöhten Rechnung:
KD: „Ja, sie haben den Receiver und die Smart Card nicht an uns zurückgeschickt. Deshalb wurde auf dieser Rechnung schonmal die Karte verrechnet, und auf der nächsten Rechnung wird Ihnen der Receiver mit 60 Euro berechnet.“
ICH: „Moment mal, wenn Sie den Receiver haben wollen, warum schicken Sie mir denn keine Adresse wo der hin soll? Woher soll ich das denn wissen?“
KD: „Na, das steht auf Ihrer Kündigungsbestätigung. Anfang Januar hätte der Receiver schon zurück sein müssen!“
ICH: „Moment, die Kündigung lief per eMail. Ich habe nie ein Schreiben diesbezüglich erhalten.“
KD: „Das kann ich ja hier sehen, wir halten ja alles fest…. Stimmt. Ach Herrje, das war unser Fehler! Sie haben kein Schreiben erhalten!“
ICH: „Ich weiß. Geben Sie mir die Adresse und der Receiver nebst Karte gehört wieder Ihnen. Warum ist mein Telefon gesperrt?“
KD: „Na, deswegen, weil der Receiver nicht da ist. Aber das ist ja wie gesagt ein Mißverständnis und der Betrag von 95 Euro wird gelöscht, das Telefon wieder freigeschaltet.“
ICH: „Wie lange wird das dauern?“
KD: „Ich gebe das nun direkt in die Buchhaltung und dann sollte es in den nächsten 24 Stunden wieder freigeschaltet sein.“
ICH: „Naja das geht ja noch. Also danke.“
KD: „Ich habe zu danken.“

Nach Bekanntgabe der neuen Adresse des Receivers verabschieden wir uns und ich lege den Hörer zufrieden auf. Mein Gott, ein Fehler kann doch jedem Mal passieren.
Schön wenn sich alles so schnell wieder aufklärt.
Freitag Abend, 18 Uhr. Telefon tot. Was ist los? Anruf bei der Hotline. Eine genauso nette Dame am Telefon. Was jetzt kommt ist exakt, aber auch wirklich einhundert Prozent exakt der gleiche Dialog wie gestern. Bis auf die Adresse, die hatte ich ja schon. Unglaublich. Es ist nichts, gar nichts passiert. In 24 Stunden keinerlei Bewegung in dem Laden.
KD: „Ich werde mich jetzt direkt drum kümmern. Das ist natürlich sehr ärgerlich! Ich kann Sie verstehen!“
ICH: „Jaja, wann geht mein Telefon?“
(Ach habe ich schon erwähnt das KD auch die Internetbandbreite reduziert wenn das Telefon gesperrt ist? Und reduzieren ist noch lasch ausgedrückt! MODEM heißt das Zauberwort! Eine Verbindung wie in den Zeiten als die Modems sich kreischend und piepsend ins Netz eingewählt hatten!!!)
KD: „Leider ist heute Freitag. Es tut mir so leid, aber es wird wohl vor Dienstag nicht gehen.“
ICH: „Waaaaaaaaaass?????“
KD: „Ich weiss wie schrecklich das ohne Telefon ist, ja, aber ich kann da nichts ändern… Tut mir leid“

FORTSETZUNG FOLGT
:nuts: Das Internet? Pfff... Gibt's diesen Quatsch immer noch...? :nuts: [SIZE=1](Berühmter Schauspieler)[/SIZE]
Christian On Air

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dr.Schwenker« (7. Februar 2009, 01:38)


2

Samstag, 7. Februar 2009, 01:32

RE: Ich muß es loswerden. Kabel Deutschland Frust.

FORTSETZUNG


Montag, kein Telefon. Dienstag, kein Telefon. Mittwoch, kein Telefon.
Anruf bei der Hotline. Diesmal ein Mann. Halt, nicht das jetzt jemand denkt das der vielleicht mehr kann. Nein, nur wegen der Abwechslung. Diesmal eben ein Mann am Telefon.
Nach der Durchsage der Kundennummer frage ich ob er irgendeinen Vorgang sieht auf meinem Kundenkonto.
KD: „Sie müssen den Receiver zurückschicken, dann wird ihr Tellefon wahrscheinlich wieder freigeschaltet.“
ICH: „Wie bitte? Nein, das ist jetzt nicht ihr Ernst, oder? Nein, das kann nicht sein. Sie scherzen, oder?“
KD: „Nein, ihr Telefonkonto ist im Minus. 95 Euro genau. Dieses Geld ist auf das Kabel Digital Konto gebucht worden wegen dem Receiver und der Smard Card. Also sind Sie mit 95 Euro im Rückstand. Wenn Sie das überweisen, wird das Telefon wieder freigeschaltet.“
Nachdem ich auch diesem Mitarbeiter des Kundendienstes die Geschichte erklärt habe, hat auch dieser die Sachlage verstanden. (Gott sei Dank).
ICH: „Der Receiver ist schon bei Ihnen angekommen. Ich habe heute noch die Paketverfolgung angeschaut im Internet, gestern wurde das Paket ausgeliefert.“
KD: „Ok. Ich verspreche Ihnen jetzt folgendes: Ich werde das Geld jetzt wieder umbuchen, dann habe sie wieder ein ausgeglichenes Telefon Konto.“
Routinemäßig frage ich wieder nach der Dauer.
KD: „Die Umbuchung dauert leider zwei Tage, da kann ich nichts machen. Erst dann kann das Telefon freigeschaltet werden. Aber ich verspreche Ihnen zu 100 Prozent am Freitag Nachmittag ist alles in Ordnung.“
ICH: „Hoffentlich. Ich bin genervt ohne Ende“
KD: „Ich gebe Ihnen mal die Nummer der Mahnabteilung, die haben direkten Zugriff auf den Status des Vorgangs. Melden Sie Sich dort wenn wider Erwarten was nicht stimmen sollte am Freitag.“
Es wurde Freitag. Das Telefon? Tot. Auch noch Nachmittags.
Anruf bei der Mahnabteilung.
Und jetzt betrete ich den Bereich der Kabel Deutschland der absolut im Dunkeln liegt. Eine solch Unfreundliche Person ist mir schon lange nicht mehr vorgekommen.
Ich konnte kaum glauben das ich der Kunde bin und Kabel Deutschland der Dienstleister! Kein Zuhören, kein Ausreden lassen. Abgestempelt unter „der hat nicht bezahlt“ oder „der blockiert meine Leitung“. Ich finde hier echt keine Worte für eine solch niederträchtige Person.
KD: „Der Receiver hätte müssen Anfang Januar da sein!“
ICH: „Ich habe doch schon erklärt das ich das nicht wusste. Nun ist er ja bei Euch!“
KD: „Aber in Ihrer Kündigungsbestätigung…“
ICH: „Ich HABE keine Kündigungsbe…“
KD: „…da stand das drin!“
ICH: „Ich habe keine Kündigungsbestätigung erhalten“
KD: „Doch.“
ICH: „NEIN!!! Ach was solls, der Receiver ist doch schon längst bei Ihnen!“
KD: „Das ist egal.“
ICH: „Das heißt ich soll für einen Receiver bezahlen der bei Ihnen ist?“
KD: „Ja, weil er zu spät abgeschickt wurde. In der Kündigungsbestätigung…“
ICH: „ICH HABE KEINE ERHALTEN! Wie oft denn noch?“
KD: „Ich muß jetzt auflegen, da sind noch andere Kunden!“
ICH: „Wagen Sie es nicht mir den Hörer aufzulegen! Ich warte schließlich auch jedesmal Minutenlang in der Warteschleife!“
KD: „Wenden Sie sich an die Beschwerdestelle!“
ICH: „Die Nummer!“
KD: „Schicke ich ihnen per Post. Mit der neuen Rechnung über 95 Euro. Sie haben hier Schulden.“
ICH: „Sie schicken mir gar nichts, ich will die Nummer hier haben, wie lange soll ich denn noch ohne Telefon sein? Hier wird gar nichts über Postweg gemacht!!!“
KD: „Die Nummer gebe ich Ihnen nicht.“

Das war nur ein kleiner Auszug aus einem Gespräch über 11 Minuten in dem ich diese Frau am liebsten durch das Telefon, Entschuldigung, Handy gezogen hätte und ihr einen Lehrgang im Umgang mit Kunden verpaßt hätte. Aber mit der flachen Hand.

Nach einem Beruhigungsbier rufe ich die Kompetentere Hotline an.
Die wissen doch bestimmt die Nummer der Beschwerdestelle.
Eine Frau meldet sich, diesmal frage ich mal nach dem Namen.
Fast schon mit dem Atem ringend denke ich noch bei mir, so eine nette Stimme, komm, versuch es doch noch einmal.
Mit Engelsgleicher Stimme flöte ich der netten Frau S. mein Problem.
VON ANFANG AN! Frau S. hört mir genau zu. Manchmal frage ich
„Sind sie noch da?“ weil sie mir so gespannt zuhört.
„Der nette Mann am Mittwoch sagte doch das er das Geld umbuchen würde. Ich habe mich so auf ihn verlassen. Der war so nett. Warum hat er das denn nicht gemacht?“
Während meiner Ausführung schaut sie sich die Sache schon im PC an.
„Ah, ich sehe schon. Mein Kollege hat alles richtig gemacht. Er hat die 95 Euro wieder auf das Telefonkonto getan und da sind sie auch heute noch.“
„Und warum geht das Telefon noch nicht?“
„Leider hat er ein wichtiges Detail vergessen. Die Löschung des Betrages für den Receiver und die Karte auf dem Fernsehkonto. Diesen Betrag hat das System also automatisch wieder belastet, so das sie jetzt schon wieder 95 Euro Miese auf dem Konto haben.“
Wie ein entkräftet zu Boden gekämpfter Ringer hauche ich:
„Bitte, was machen Sie jetzt Frau S.? Bitte versprechen Sie mir das mein Telefon wieder funktioniert!“
„Ich werde jetzt alle nötigen Schritte einleiten, ich verspreche es. Leider haben wir jetzt schon Freitag….“
„Ich weiß, es geht vor Mitte nächster Woche nichts mehr.“
„Ja, leider“
„Frau S.. Ich bin Mitte nächte Woche schon fast zwei Wochen ohne Telefon, mit einem Internet das so schnell ist wie 1998. Aber ich muß bezahlen als wenn alles in Ordnung wäre, nächsten Monat. Ich will ein Präsent. Ich will ein großes Präsent, Frau S.!“
„Haha, ich werde das als Kommentar für die Buchhaltung dabei schreiben. Das mache ich wirklich.“

Ich bin gespannt. Ich bin gespannt wie es weitergeht.
Heute ist Samstag. Schon der neunte Tag ohne Telefon, dafür mit 54K Leitung.

Ich kann nicht mehr.
:nuts: Das Internet? Pfff... Gibt's diesen Quatsch immer noch...? :nuts: [SIZE=1](Berühmter Schauspieler)[/SIZE]
Christian On Air

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (7. Februar 2009, 07:44)


3

Samstag, 7. Februar 2009, 02:00

Hallo,

ich bin jetzt genauso gespannt wie du, im Bezug auf das weitere Geschehen :ok:

Gruß
Hans-Jürgen

Jörch96

RCLine User

Wohnort: 29xxx bei Celle

Beruf: Flieger

  • Nachricht senden

4

Samstag, 7. Februar 2009, 02:20

Sehr schön geschildert! :ok:
Mein Beileid.

Ich hätte letzten Monat beinahe auch zu diesem Verein gewechselt... :dumm:


Zum Glück habe ich vorher nochmal gegoogelt!
Nimm die Menschen wie sie sind, es gibt keine anderen...
---------
Gruß
Jörch

wienerdominik

RCLine User

Wohnort: Österreich

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Samstag, 7. Februar 2009, 06:15

Das ist natürlich sehr ärgerlich!

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

6

Samstag, 7. Februar 2009, 07:45

...und sicherlich kein Einzelfall, ich habe mal den Namen der guten Frau editiert ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

7

Samstag, 7. Februar 2009, 12:44

Was mich an der Sache stört, ist dass KD wegen des Receiver das Telefon sperren kann.
Der Receiver hat mit Telefon nichts zu tun und daher frage ich mich ob das überhaupt legitim ist? Schön das Premiere mein Telefon nicht sperren kann.

Gruß Horst

edit:
wie ist es mit dem üblichen Mahnverfahren? es wäre in diesen Fall sogar sehr nützlich gewesen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »_gast« (7. Februar 2009, 12:58)


8

Samstag, 7. Februar 2009, 13:21

Zitat

Original von Elektroniktommi
...und sicherlich kein Einzelfall, ich habe mal den Namen der guten Frau editiert ;)


Danke, das hatte ich vergessen, die Wut...

Tja, das übliche Mahnverfahren gibt es dort anscheinend nicht.
Da sie davon ausgingen das die Kündigungsbestätigung raus ist.

Ich hab ja gar nichts bekommen von denen.
:nuts: Das Internet? Pfff... Gibt's diesen Quatsch immer noch...? :nuts: [SIZE=1](Berühmter Schauspieler)[/SIZE]
Christian On Air

Coley

RCLine User

Wohnort: Freiburg

  • Nachricht senden

9

Samstag, 7. Februar 2009, 13:38

..erinnert mich an die Telekom....anderer Name, genausowenig Organisation, genauso langsam, genauso dumm....Musste einen dieser zuckersüßen, überfreundlichen Kundenberater 20 min geistig verprügeln + 3 Monate warten bis ich denn dann mal meinen Breibandanschluss hatte (für den ich ja schon 3 Monate lang zahlte...).
Soviel dazu...
Wenns kracht, nochn Meter ;P

10

Samstag, 7. Februar 2009, 19:22

Guten Abend.

Ich den Ärger den du die ganze Zeit über empfunden hast, sehr gut nachvollziehen.
Noch habe ich meinen Anschluss bei der Telekom und werde dort erst mal bleiben.Zwar nicht wegen der "freundlicheren" Kundenbetreuer am telefon, nein, sondern wegen der Tatsache das hier noch alles ohne Vertragsbindung läuft.Kostet mich zwar gut 12 Euro im Mnat mehr, aber wenn ichmir vorstelle, dass ich einen 24 MOnatsvertrag hätte und man mit mir so am Telefon umgehen würde wo ich mich nicht wehren könnte, würde ich wohl den Kundenbetreuer zuhause aufsuchen und mehr als nur die flache Hand schwingen.

Allerdings gibt es auch bei der Telekom viel zu viele Kundenberater, die meinen Sie verheimlichen den Haken und der Kunde wird sichs gefallen lassen.Denn immer wenn ich dort anrufe, möchte man mir den 12 euro günstigeren Tarif anbieten, verschweigt aber das dieser den Haken der Vertragsbindung hat.Wenn man nachfragt hieß es dann:Da ist kein Haken!Irgendwann und before ich gefragt habe welchen Haken es dabei gibt, habe ich noch mal nach dem Namen gefragt, diesen Notiert und dann gefragt:Welchen Haken haben diese 12 Euro Einsparung?KD:Kein Haken!Ich:Es wäre clever, wenn Sie sich meinen Namen genau einprägen!KD:Wieso?Ich:Weil es eine Frechheit ist, dass Sie dem Kunden nicht die ganze Wahrheit sagen, nur um Ihre 3€ (fiktive Zahl) Provision für einen Neuvertrag zu kassieren.Und dann habe ich einfach aufgelegt.Solche Berater würde ich würde Sie sowas direkt in einem Laden mit mir probieren, mit einem fliegenden Knie belohen!

Liebe Grüße und auf das du in Zukunft keinen Ärger mehr mit deinem Anschluss hast!

Kampfmeise.

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

11

Samstag, 7. Februar 2009, 23:26

naja- sowas trifft ma überall.

für mich das rote Tuch: Vedaklon -
so scherze wie: einfach happywochenendesuperdrupertariv für nur 5€mehr mt. unaufgefordert zum vertrag hinzugefügt- trotz sofortigem Wiederspruch 4mt.lang abgebucht - Rückbuchung nur via Guthaben - keine auszahlung -etc.pp.
hab da 2jahre lang "versucht" zu kündigen - :angry:


LG doris
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

12

Sonntag, 8. Februar 2009, 09:26

Zitat

Original von Elektroniktommi
...und sicherlich kein Einzelfall, ich habe mal den Namen der guten Frau editiert ;)


Es ist in der Tat kein Einzelfall...Schwiegereltern haben in der Nähe von Kiel(Stadt Schwentinetal) auch ne Menge Probleme und werden sich wohl bald von denen wieder verabschieden....

Gruß
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

13

Sonntag, 8. Februar 2009, 12:50

Zitat


naja- sowas trifft ma überall.


So ärgerlich solche Vorfälle auch sein mögen, eines haben Sie alle gemeinsam:Andere verärgerte machen eine korrigierende Erfahrung und kommen von dem "das passiert nur mir"-weg!

14

Sonntag, 8. Februar 2009, 12:56

Zitat

Original von Kampfmeise
So ärgerlich solche Vorfälle auch sein mögen, eines haben Sie alle gemeinsam:Andere verärgerte machen eine korrigierende Erfahrung und kommen von dem "das passiert nur mir"-weg!


...ich bin wirklich nicht der Super-DAU, aber kannst Du mir diesen Satz mal übersetzen?
Den versteh ich nicht... *kopfkratz*
:nuts: Das Internet? Pfff... Gibt's diesen Quatsch immer noch...? :nuts: [SIZE=1](Berühmter Schauspieler)[/SIZE]
Christian On Air

15

Sonntag, 8. Februar 2009, 13:35

geteiltes Leid ist halbes Leid :D

16

Sonntag, 8. Februar 2009, 18:03

Meine Elteren hatten auch mal Telefon über KD.
Das wurde dann aber wieder gekündigt, weil der Anschluss öfters nicht erreichbar war.
Sowas ist, wenn man eine Firma hat und erreichbar sein sollte doch ziemlich hinderlich.

Und Obacht wenn jemand "Von KD kommt" und irgenwas kontrollieren will. Bei KD kann man sich auf deren HP über die Anschprechpartner informieren. Alle andern arbeiten auf Provisionsbasis und wollen nur was verkaufen.

MFG Dany

Daniel wird beschleunigt von seiner ZZR1100

17

Sonntag, 8. Februar 2009, 18:08

Nett sowas alles zu hoeren. :wall:
Bei meiner Freundin haben wir gerade eine ausserordentliche Kuendigung (komplett) wg. Umzug und "brauch ich daher nicht mehr" angeleiert.
Bin schon gespannt. :D
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

18

Sonntag, 8. Februar 2009, 22:15

Ich hab den ganzen Vorgang nun mal der BILD gemeldet.
Abteilung "Bild hilft" ... :-)(-:
:nuts: Das Internet? Pfff... Gibt's diesen Quatsch immer noch...? :nuts: [SIZE=1](Berühmter Schauspieler)[/SIZE]
Christian On Air

19

Sonntag, 8. Februar 2009, 23:51

Zitat

Original von Dr.Schwenker
Ich hab den ganzen Vorgang nun mal der BILD gemeldet.
Abteilung "Bild hilft" ... :-)(-:

:wall:
Das meinst du jetzt nicht ernst. Oder? ???
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles

derLange

RCLine User

Wohnort: Buxtehude

Beruf: Ga-La Bau

  • Nachricht senden

20

Montag, 9. Februar 2009, 00:46

Moin,

ich wäre ebenso wenig über so einen Kundendienst erfreut aber leider kann ich über Kabel Deutschland nichts schlechtes bereichten.
Ich nutze seit 15 Monaten sowohl den Telefon- als auch den Internetanschluss von KD und hatte in den ersten 14 Tagen drei Ausfälle welche auf ein nicht korrekt verschraubtes Erdungskabel im Verteilerschrank zurück zu führen waren und vom KD Monteur behoben wurde. Seit dem funktioniert mein Anschluss ohne Probleme.
KD ist mir sogar mit einem Monatsbetrag entgegen gekommen als mein ehemaliger Telefon und Internetanbieter das übliche Spielchen mit mir abzog.
Auch die Gutschrift für eine Kundenempfehlung (weiß nicht ob KD das noch macht) wurde ohne Probleme auf mein Konto gut geschrieben.

Mir steht DSL nicht zur Verfügung aber selbst wenn hätte ich keinen Grund zum wechseln.
Gruß Nuno,

"Stillstand bedeutet Rückschritt"