Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 5. März 2009, 11:08

Telekom könnte ruhig etwas mehr Kulanz zeigen!

Guten Tag.

Aus aktuellem Anlass möchte ich gerne um Eure Meinung bitten.

Folgendes:Ich werde in kürze umziehen und hatte eigentlich geplant meinen derzeitigen Anschluss der Telekom in die Neuen Wohnung mitzunehmen.Nun war ich gerade auf der Webseite der Telekom und dort heisst es unter Punkt 3

Zitat

Auch bei einem Umzug berechnen wir das Bereitstellungsentgelt, da der technische Aufwand identisch mit einem Neuanschluss ist. Die Bereitstellung des neuen Telefonanschlusses kostet einmalig 59,95 Euro. Das einmalige Bereitstellungsentgelt für den DSL-Anschluss in Höhe von 99,95 Euro entfällt bis zum 31. März 2009.

Ich finde hier sollte die Telekom wirklich mehr Kulanz zeigen.Wüsste ich aktuell einen Anbieter, bei dem es in der Zukunft zu 100% keine Probleme gibt (Kabel Deutschland fällt da raus), würde ich mir diese 59,95€ sparen und die Telekom verlassen!Eigentlich ein Unding!Denn anstatt etwas dafür zu tun, dass der Kunde freiwillig bleiben möchte, wird Stur eine Linie gefahren!

Jemand eine möglichst objekte Meinung dazu?


Liebe Grüße!

Kampfmeise.

2

Donnerstag, 5. März 2009, 11:27

Steht doch da ganz deutlich:

Zitat

da der technische Aufwand identisch mit einem Neuanschluss ist

Ist doch völlig normal sich eine Arbeitsleistung bezahlen zu lassen, was hat das mit Kulanz zu tun? Bei welchem anderen Anbieter ist das nicht so, ich bin da nicht so auf dem laufenden?
Schöne Grüsse
Toenne

Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. März 2009, 11:40

Hi
auch bei der T-Kom ist man flexibel und es hilft mal dort anzurufen...
Ich hatte einen ähnlichen Fall und da ich seit Urzeiten T-Online Kunde bin habe ich sie doch überzeugt, so dass für mich keine Kosten entstanden...
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

4

Donnerstag, 5. März 2009, 11:58

Guten Tag, Jens.

Leider verfüge ich nicht über die nötige Eloquenz und traue mir das Via Telefon nicht zu!Aber ich werde am morgigen Freitag in einem T-Punkt vorbeischauen und "einfach" anfragen ob es eine Kundenfreundliche Lösung gibt. :)
Bin übrigends auch schon seit Ewigkeiten Kunde der Telekom!

Liege Grüße!

Kampfmeise

Darkwing

RCLine User

Wohnort: D-04329 Leipzig

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 5. März 2009, 12:16

Ruf da einfach mal an und erlär denen wie traurig Du darüber bist in Zukunft über einen unzuverlässigen Drittanbieter telefonieren zu müssen wegen der 59€.
Da muss nicht viel verhandelt werden. Die 59€ wirste dennoch zahlen müssen, bekommst aber eine gleichwertige Gutschrift.
Problem: Bei Neukunden darf die Telekom Rabatte geben, bei Umzügen können sie die Gebühren nicht einfach so wegfallen lassen... das gäbe Ärger mit der Regulierungsbehörde


:w Carl-Heinz

Jegla

RCLine User

Wohnort: MG / TR

Beruf: Inscheniör

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 5. März 2009, 12:26

Genau das meinte ich.... :ok:
Gruß Jens

Einstellvideos für Anfänger jetzt auch in TV Auflösung und Menü auf DVD
Mikrokopter 8) [SIZE=3]ZU VERKAUFEN (GPS, KOMPASS incl.)[/SIZE]
T-Rex 450 PRO mit MB
T- Rex 600 ( FF-10 CG)

7

Donnerstag, 5. März 2009, 14:07

Ich bin bei der Telekom und werde dort auch bleiben, weil die Zuverlässigkeit und Qualität der Produkte einfach super ist. Im Preiskampf rageln sie auch mit und von daher bin ich sehr zufrieden.

Die Offenheit der Telekom ist auch super: als ich einmal eine kleine Beschwerde hatte wurde mir doch glatt sehr freundlich am Telefon gesagt: klar könne man das aufnehmen, interessieren würde es aber niemanden ... :D ==[]
Tarot 500, T-Rex 500

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 5. März 2009, 14:17

Telekom, das sind doch die, die sich zum Partner von Telefonbetrügern machen, als T-Mobile andauernd versuchen, einem teure Zusatzleistungen zu verkaufen und dabei auch noch belügen. Die Offenheit stimmt allerdings. Als mal wieder einer versuchte, mir angebliche Freiminuten zu verkaufen, wenn ich eine sauteure Zusatzleistung kaufe, "Ich habe das schon mal für Sie gebucht!", sagte ich nur: "Das ist doch Beschiss!". Antwort:"Stimmt!"

Im Raum Hannover/Braunschweig ist eigentlich nur HTP sinnvoll.
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

TimH

RCLine User

Wohnort: Eberbach

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. März 2009, 14:29

Bin mit der Telekom super zufrieden und werde dort auch bleiben.

Bei uns fiel einmal Sonntagsabend(ca. 21 Uhr) die DSL-Leitung aus.
Gleich Anruf bei Telekom ein sehr freundlicher Herr am Telefon:"Kein Problem morgen früh kommt der Techniker, der geht erst mal an den Verteiler und wenn da nichts ist meldet der sich bei Ihnen."
Morgens 8UHr klingelt es bei mir das Telefon: Hallo Deutsche Telekom ......., gehe jetzt in den Verteiler... kann sein das ich noch vorbeikommen muss."

Kein Problem 10 Minuten später wieder Anruf: "Fehler gefunden setze ein neues Teil sollte gleich wieder gehen. Ich melde mich."

10 Minuten später wieder. "Alles klar sollte wieder funktionieren schauen Sie mal."
Ich: "Super funktioniert, Vielen Dank"
Er: "Kein Problem."

Das nennne ich mal schnelle Reaktion!

Aber zurück zum Thema:

Ruf dort einfach mal an und rede mit denen !FREUNDLICH!, keinen Druck oder so machen, da stellen die meisten eh auf durchzug!

10

Donnerstag, 5. März 2009, 15:00

Zitat

Original von bswoolf
Telekom, das sind doch die, die sich zum Partner von Telefonbetrügern machen, als T-Mobile andauernd versuchen, einem teure Zusatzleistungen zu verkaufen und dabei auch noch belügen. Die Offenheit stimmt allerdings. Als mal wieder einer versuchte, mir angebliche Freiminuten zu verkaufen, wenn ich eine sauteure Zusatzleistung kaufe, "Ich habe das schon mal für Sie gebucht!", sagte ich nur: "Das ist doch Beschiss!". Antwort:"Stimmt!"

Im Raum Hannover/Braunschweig ist eigentlich nur HTP sinnvoll.


Das kommt mir bekannt vor.
Im Sommer 2008 habe ich mit dem Kundenservice telefoniert und um Aufschub meiner Rechnung um 10 Tage gebeten.Der Herr an der anderen Leitung hatte zu diesem Zeitpunkt bereits meine Kundennummer, und hätte eigentlich auch ohne das ich am Apparat verweile, mir das "B" für 10 Tage Zahlpause eintragen können.Statt dessen hat er in meine Daten geguckt, und natürlich etwas gefunden.Er wollte mir dann einen Tarif andrehen, welchen ich schon zuvor im Web gesichtet hatte, aber wegen Vertragslaufzeit von 24Monaten unattraktiv war ist.Auf meine Frage, wo denn der Haken sei (niemand schenkt einem 12 Euro im Monat) sagte ER: Da gibt es keinen Haken!
Ich habe dann noch mal nach seinem Namen gefragt, und den Herren dann noch mal mit seinem Namen angesprochen und gefragt, ob er es gut finden würde, dass er die 24 Monate verschweigt, worauf keine wirkliche ANtwort kam.Ich war echt Sauer!Ich habe das Gespräch dann mit den Worten "Dann bitte das B und ein angenehmes Wochenende noch", beendet!

EINMAL nur, hatte ich eine "Traumfrau" (Ihre Stimme war zumindest göttlich) am Telefon.Die hat reingesehen, das B gesetzt und dann noch gefragt ob Sie dies und das anbieten darf, was ich verneinte.Die war aber sowas von freundlich dabei, dass ich wie gesagt ablehnte, aber Ihrer Stimme noch länger hätte zuhören können.Die Dame war die einzige korrigierende Erfahrung die ich mit dem Kundenservice der Telekom machen konnte.

Liebe Grüße!

Kampfmeise.

Darkwing

RCLine User

Wohnort: D-04329 Leipzig

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 5. März 2009, 16:30

Die Leute die ans Telefon gehen sind nicht immer Mitarbeiter der Telekom, da agieren Callcentermitarbeiter (teilweise schlecht ausgebildet) und dummerweise merkt das der Kunde am anderen Ende der Leitung nicht.

Wie gesagt.. die Umzugsgebühren dürfen sie dir nicht erlassen. Da würden sofort die Mitberwerber Alarm schlagen. Aber sie dürfen Dir als Kunden eine Gutschrift anbieten


:w Carl-Heinz

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Darkwing« (5. März 2009, 16:34)


12

Donnerstag, 5. März 2009, 17:15

Guten Abend, Darkwing.

Ich werde mir das ein wenig zurechtlegen und die von dir erwähnte Gutschrift erwähnen und hoffen das es auch bei mir klappt.


Liebe Grüße!

Mario.

13

Freitag, 13. März 2009, 12:32

Hallo,

es gibt Neuigkeiten.
Ich habe nun mit der Umzugsabteilung der Telekom telefoniert und das Erste was ich gefragt worden bin, ob ich ein Komplettpaket (12€/Monat ersparnis, aber 24Monate Laufzeit) haben möchte.
Danach habe ich mich erkundigt, ob ich den aktuellen Anschluss mitnehmen kann und was das alles kostet.Ich habe fast einen Schlaganfall erlitten, als die Dame am Telefon mir mitteilte, dass es einmalig 59,95€ + 99,95€ für das DSL kosten soll.Bei meinem DSL ist es so, dass die Telekom das nicht in einem Paket liefert, sondern beides Separat von einander - dafür aber keine Vertragslaufzeit!
Das macht also 160€ =320DM - geht´s noch?Mich wundert wirklich, wie Ihr eure Gutschriften erhalten habt!Ich bin gerade extrem wütend, über so viel unnötigen Schwachsinn!
Werde nun mal persönlich in einen T-Punkt fahren und schauen ob mir vor Ort der gleiche Mist erzählt wird.Sollte dem so sein, muss ich mir überlegen, was ich mache.160€ werde ich jedoch in gar keinem Fall dafür bezahlen, dass ich Kunde bleiben möchte!

Kampfmeise.

Darkwing

RCLine User

Wohnort: D-04329 Leipzig

  • Nachricht senden

14

Freitag, 13. März 2009, 14:41

Gibt es die bindungslosen Verträge überhaupt noch ???
Zur Info, wir haben einen der 2 Jahresverträge, hat die Freundin irgendwann mal haben wollen von wegen Quasselflatrate. Alternative wäre über den Kabelanbieter gewesen, aber einerseits hab ich ne Schüssel und zum anderen hat man da auch 2 Jahre.

Nach dem Umzug hatten wir noch Probleme mit dem 16000 DSL, war einfach nicht stabil ans laufen zu bekommen und ich hab mich nachm 3. Ticket einen Vertrag auf 6000 runterstufen lassen, ohne Verlängerung.

Was mir noch einfällt.... ich hatte damals vom Vormieter die Telefonnummer ausfindig gemacht. Damit konnte die Telekom feststellen, dass der Anschluss nur im Rechner stillgelegt wurde und keineswegs der selbe Aufwand wie bei einer Neuinstallation betrieben werden muss.

Ansonsten Drück mich


:w Carl-Heinz

15

Freitag, 13. März 2009, 15:53

Anschluß-Umzug am besten für lau? Äh, ich geh mal kurz in den Keller zum Lachen... :tongue:

Allerdings sind das ziemlich krasse Preise, da muß ich dir schon recht geben. Die im T-Punkt werden dir eventuell nix sagen können, weil die glaube ich nur noch Endgeräte verkaufen. Des ist ja auch noch so ein Thema in diesem riesen rosa Ameisenhaufen. Da weiß A nicht, was D gerade mit E abgemacht hat und was der Kunde eigentlich will/braucht... :dumm:

Manuel

PS: Und ja, ich arbeite in diesem Sauhaufen, deswegen regt mich des auch manchmal einfach nur tierisch auf...

Darkwing

RCLine User

Wohnort: D-04329 Leipzig

  • Nachricht senden

16

Freitag, 13. März 2009, 16:06

Falls Du im Keller Internet hast, schau mal beim Lachen was ein Neuauftrag Telefon/DSL gerade kostet. Nix ??? na da schau her :D
Bestandskunden werden zu 99% bei jedem Telefondienstleister schlechter behandelt als Neukunden. Deswegen kündige ich meinen Handyvertrag alle 2 Jahre und mache einen neuen.

Es geht ja hier nicht drum Kosten zu drücken, sondern darum als Bestandskunde die selben Vergünstigungen auszuhandeln wie ein Neukunde.

Allerdings gehören da 2 Jahre Vertrag mit dazu


:w Carl-Heinz

17

Freitag, 13. März 2009, 16:12

Zitat

Gibt es die bindungslosen Verträge überhaupt noch fragend???

Nur noch vereinzelt.Jeder möchte einen an irgend etwas binden. ==[] Is ja auch klar, sollten die mal nicht so wie Sie sollten, dann kann der Kunde nicht einfach flüchten.

Nun habe ich gerade nachgelesen, dass wenn ich Online das Neue Paket bei dem ich 12€ Spare, dafür mich aber für 12 Monate (doch nicht 24 Monate) verpflichte, man nur eine Option angegeben hat:Abbuchung ??? Dafür gibt es dann aber eine 20€ Gutschrift -weil online (Wie hoch war deine Gutschrift@DarkWing??) !



Kann man eine Abbuchungserlaubnis auch widerrufen und den Zahlbetrag dann wieder wie gehabt, zur Zahlung anweisen?

Call & Surf Basic mit Internetflat = 29,95€

Ahso, ´ne Quasselflatrate käme mir nicht in die Tüte, da ich nur selten spreche -also auch nur selten telefoniere. :D

18

Freitag, 13. März 2009, 16:17

Zitat

Original von Onkel Manuel
Anschluß-Umzug am besten für lau? Äh, ich geh mal kurz in den Keller zum Lachen... :tongue:

Für den Kunden ist das alles viel zu undurchsichtig.Die können einem ja sonst was erzählen.Meiner Ansicht nach brauchen die nur irgendwelche Tasten bedienen und dann ist eine schon bestehende Leitung Frei!Da muss man niemanden 160 eier für berechnen.

Zitat

Original von Onkel ManuelDes ist ja auch noch so ein Thema in diesem riesen rosa Ameisenhaufen. Da weiß A nicht, was D gerade mit E abgemacht hat und was der Kunde eigentlich will/braucht... :dumm:

Manuel

PS: Und ja, ich arbeite in diesem Sauhaufen, deswegen regt mich des auch manchmal einfach nur tierisch auf...


Das erklärt natürlich die Erste Zeile :shake:

19

Freitag, 13. März 2009, 16:19

ich bin in 16 jahren 7 mal umgezogen und habe nicht ein mal irgendwelche anschlussgebühren bei der telekom zahlen müssen.
das geht ohne probleme.
........
:O Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber nur die 2. Maus kriegt den Käse ! :O

Darkwing

RCLine User

Wohnort: D-04329 Leipzig

  • Nachricht senden

20

Freitag, 13. März 2009, 16:35

Einmal 99,95 von T-Online und dann Halbierung der Anschlussgebühr + 9,95€ Gutschrift von der T-Com. Hatte das Thema erst mit der besseren Hälfte und sie musste mir unbedingt nachweisen, dass der Umzug doch 20€ gekostet hat.

Die 2 Jahre Bindung sind mir eigentlich schnuppe. Wie gesagt funktionierte bei uns das 16000er nicht richtig und ich hab mich runterstufen lassen auf 6000er. Der Mitarbeiter am Telefon wollte damals nur den DSLer auf 6000 begrenzen uns aber im Comfort + lassen damit wir noch von der Hotspot Flat etc. profitieren können. :wall: :dumm:

Ich hab ihm dann angeboten:
a.; mir ne Glasfaser zu legen, dafür bleib ich im Comfort + und die kann er ja auf 16000 begrenzen
b.; jedes mal wenn mein Anschluss abschmiert ein Ticket aufzumachen und nen Techniker antraben zu lassen. Im Comfort + hat man ja 24Stunden Garantie , dass der Fehler behoben wird.
c., zuzustimmen, dass er mich aus technischen Gründen in den normalen Comfort zurückstuft und wir traurig damit leben zu müssen. (zufälligerweise kamen damals die Urheberrechtsverschärfungen)

Wir haben uns auf C geeinigt. Bis dahin hat sich der Verein aber echt bemüht und wir hatten 1 Woche jeden Tag nen Techniker im Haus, wurden 3 mal umverlegt und 1mal wurde ein Verteilerknoten gewechselt. Da war nix zu rütteln. Die Leitung brachte zwar volle Geschwindigkeit, doch die CRC Fehler wurden mit der Zeit immer Schlimmer bis alle 70 Minuten die Leitung komplett zusammenbrach.


:w Carl-Heinz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Darkwing« (13. März 2009, 16:41)