Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

81

Samstag, 14. März 2009, 03:55

Jaja Killerspiele und Softair, muss man sich Gedanken machen!!?

Und dann gleich wieder die üblichen Verdächtigen mit ihren "Verboten", aber verbieten hilft halt auch nix, wenn der Papa die Knifte unterm Kopfkissen liegen lässt. Jeder Waffenschrank is erstmal ein Hinternis, aber was bringts wenn er offen steht. Man kann doch nicht überall sein und kontrolieren.
Ausserdem sagte ein Sprecher auf der Waffenmesse im Fernsehen das Deutschland schon Weltweit das schärfste Waffengesetz hat!!! Man kann alles verbieten, aber dann gibts die Kniften eben auf dem Schwarzmarkt ab 250€ für Kurzwaffen und für 10 bis 15€ kriegt man noch ne Handkranate dazu.
Hauptsache erstmal verbieten was es bringt is wurscht, aber es is halt verboten genauso wie Mariuana verboten is und an den Schulen und überall trotzdem damit gedealt wird.
Verbote sind sowas von Machtlos!!

wie heist es doch so schön:" Der Reiz des Verbotenen"!!?

Ich geb den Medien die Schuld, die zeigen mittlerweile mehr Grauenvolles als jeder Krimi und durch solche Bilder wird die Hemmschwelle immer mehr heruntergesetzt. Siehe die Selbstmordattentäter in Afgahnistan, da wird doch gleich mal gezeigt was für ne Wirkung ein einzelner ausrichten kann. Denn Bauplan zu solchen Dingen kriegt man ja auf youtube wo kleine Kinder stolz zeigen wie das geht.

Und die CSU setzt auf Verbote, als wenn das was bringt!!
Achja, Softair wurden Klassifiziert, wenn ein 17 Jähriger mit einer 3,0 Joule Softair rumläuft sollte der Händler eins auf den Deckel kriegen oder gleich in den Bau.

Deutsche Land is ein riesengroßer Kindergarten und die Erzieher sind auch nur pausenlos damit beschäftig zu verbieten!! Soll´n sie doch machen die Schwachköpfe.

zzz
:angel:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hangfräse« (14. März 2009, 04:02)


Coley

RCLine User

  • »Coley« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Freiburg

  • Nachricht senden

82

Samstag, 14. März 2009, 11:41

Zitat

Original von Hangfräse
Ausserdem sagte ein Sprecher auf der Waffenmesse im Fernsehen das Deutschland schon Weltweit das schärfste Waffengesetz hat!!! Man kann alles verbieten, aber dann gibts die Kniften eben auf dem Schwarzmarkt ab 250€ für Kurzwaffen und für 10 bis 15€ kriegt man noch ne Handkranate dazu.


Ein Sprecher auf der Waffenmesse.Aha.Das ist so ziemlich die subjektivtste Quelle die du zu diesem Thema hättest erwischen können.Schonmal dran gedacht was ein Verbot von Privatwaffen für seinen Industriezweig bedeuten würde ?
Und eine Handgranate kostet garantiert mehr als 10€, garantier ich dir.
Das so ziemlich strengste Waffengesetz hatte bis vor ca. nem Jahr Washington D.C, da war der Besitz allen bis auf der Polizei untersagt.
Und "so einfach" kommst du auch auf keinen Schwarzmarkt für Waffen.
So dumm ist unsere Polizei nicht, dass sie die nicht gefunden hätten (zumindest ein paar)...
Das mit dem Amoklauf als Trend schien mir irgendwie am Anfang zu morbide, aber irgendwo muss man ja die Ideen her haben, oder ?
Ich mein viele Amokläufer haben z.B die von Columbia "verehrt", und waren Idole für die...
Strange World.....
Wenns kracht, nochn Meter ;P

83

Samstag, 14. März 2009, 11:45

Zitat

Original von normalfreak
dem Jungen fehlte einfach was in seinem Leben, und irgendwann ja, man siehts ja was dann passiert......

Da ist viel Wahres dran.

Viele Jungen wachsen heute ohne Vater (im Sinne von: Erziehungeberechtigten männlichen Geschlechts) bei ihrer Mutter auf.
Dann kommen sie in den Kindergarten. Da gibts auch nur KindergärtnerInnen, weil männliche Kindergärtner mittlerweile pauschal als pervers betrachtet werden.
Dann kommen sie in die Schule. Da gibts inzwischen Lehrer auch nur noch als Randerscheinung.

Die wichtigsten Jahre ihres Heranwachsens verbringen die Jungens ohne jeglichen Gegenpart in der Erziehung.

Kein Wunder, das die irgendwann einen Knacks kriegen.

84

Samstag, 14. März 2009, 13:02

@chicken:
Diese Messe kenne ich nicht, aber wenn ich mal verallgemeinere wäre das
nicht verwunderlich, auf Messen wird mehr geklaut als irgendwo sonst.
Vieles schon vorher, die Sicherheitsdienste die Nachts vorher aufpassen werden natürlich nur das best bezahlte, erfahrenste Personal einsetzen so daß vom personal selbst keine Probleme Ausgehen und daß manche Aussteller doppelt zahlen (einmal an die Fa. und einmal an das Personal daß nicht wieder Kaffeemaschine und Geschirr Verschwinden) ist somit völlig unbegründet :shake:

Bei den Waffen ging es sicherlich um den Sachwert, für gute Handarbeit zahlt man auch in dem Sektor gut, bekommt einige voll cfk jets mit Antrieb für die aufwändigsten ausführungen, die landen jedoch eher in einer Vitrine und werden nie benutzt.

Und nein, seitdem eine weitere nutzlose Änderung stattfand die u.a. Einhandmesser z.B. Rettungsmesser "verboten" hat ist es einfacher eine schießfähige Variante eines Gewehrs zu besitzen als eine "unbrauchbare" Nachbildung, also selbst wenn der Besitzer der Vitrine eine Nachbildung akzeptieren würde, dank der "sicherheitsinitiativen" hat er/sie die Möglichkeit nicht.
"How can we win when fools can be kings" Muse

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

85

Samstag, 14. März 2009, 14:44

Zitat

Original von Coley

Zitat

Original von Hangfräse
Ausserdem sagte ein Sprecher auf der Waffenmesse im Fernsehen das Deutschland schon Weltweit das schärfste Waffengesetz hat!!! Man kann alles verbieten, aber dann gibts die Kniften eben auf dem Schwarzmarkt ab 250€ für Kurzwaffen und für 10 bis 15€ kriegt man noch ne Handkranate dazu.


Ein Sprecher auf der Waffenmesse.Aha.Das ist so ziemlich die subjektivtste Quelle die du zu diesem Thema hättest erwischen können.Schonmal dran gedacht was ein Verbot von Privatwaffen für seinen Industriezweig bedeuten würde ?


bla bla bla!! Du weisst wohl alles besser!!

Ich bin wieder raus, das Thema führt eh ins nichts! 8)
:angel:

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

86

Samstag, 14. März 2009, 15:14

richtig...
wenn ein Vater seinen Kind Waffen zur Verfügung stellt gehört der in den Knast
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

87

Samstag, 14. März 2009, 15:20

>Ich bin wieder raus, das Thema führt eh ins nichts! cool
Bin ich Deiner Meinung, leider.

imho sehen die Fakten so aus:
-es hat diesen amoklauf gegeben und dabei wurde viel Leid verursacht.
-Die Situation der Menschen die es erwischt hat und der Hinterbliebenen kann man nicht nachvollziehen
-egal womit, diese Vorfälle gibt es seit es Menschen gibt und überall wo es Menschen gibt womit ich jedoch nicht ausdrücken will daß man sich damit abfinden soll und untätig aufs nächste mal warten
-so etwas darf nicht passieren
-es fehlt an vielen Kleinigkeiten, eine Patentlösungen oder einen Maßnahmenkatalog zu erstellen wäre eine harte nuß, ihn umzusetzen bedarf es der Mithilfe aller
-dies passiert jedoch nicht da man hier mit an sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Schuld auf kulturelle Begleitumstände schieben wird (PC, PC spiele, Videos, ...) und diesen Teil unserer Kultur, "Überdruckventil" und Motor der technischen Errungenschaften für das zur Rechenschaft ziehen was andererseits versaut wurde da man bei den letzten "Ereignissen" dieser Art genauso reagiert hat.
Ganz nach dem Motto: Wir habens versaut, lass uns also genauso weitermachen!

Es mag für die betroffenen hart sein, aber mangels interessanter Ansätze oder brauchbarer Reaktionen, falscher, manipulierender Berichterstattung ist die Wahrscheinlichkeit für ein "nächstes mal" sehr hoch und die Aufmerksamkeit auf das Thema wird sinken.

@Flat:
Damit würdest Du ihm einen Gefallen tun, dem Vater ist mit Sicherheit jetzt gerade und noch weiterhin sehr lange egal wo er sich befindet. Kenst Du Eltern die ihre Kinder unter "normaleren umständen" verloren haben?
"How can we win when fools can be kings" Muse

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stefan_Lang« (14. März 2009, 15:23)


Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

88

Samstag, 14. März 2009, 15:41

Zitat

Original von Stefan_Lang
>Ich bin wieder raus, das Thema führt eh ins nichts! cool
Bin ich Deiner Meinung, leider.


das vorletzte mal is noch garnicht so lange her, aber es war schnell vergessen!! Genau daher meine Raktion!! leider :shake:
:angel:

Flat

RCLine User

Wohnort: Raum Hannover und zunehmend Raum Hamburg

Beruf: Angestellter auf Lebenszeit bei der Deutschen Rentenversicherung

  • Nachricht senden

89

Samstag, 14. März 2009, 15:55

Ich kenne nur Kinder die ihre Eltern verloren haben.
viele Grüsse

Bernd

Am Ende wird alles gut und wenn nicht, dann ist es auch noch nicht das Ende .........


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

90

Samstag, 14. März 2009, 16:42

Zitat

Original von DrM

Zitat

Original von dusk_till_dawn
...genauso könnte man argumentieren: wozu braucht ein modellflieger,der mit seinem modell nur auf einem modellflugplatz fliegen darf, sein modell zu hause....seinen sprit zuhause..... usw....

So blödsinnig kann nur ein Waffennarr argumentieren. Versuch mal, mit dem Flugmodell in eine Schule zu gehen und zehn Personen zu töten.

Zitat

oder:
warum kann man salpeter als gewürz kaufen, obwohl man damit tolle sachen machen kann?
warum kann man dünger kauen, obwohl man damit bomben bauen kann?

Weil das immer noch schwieriger ist, als den Sicherungshebel umzulegen, zu zielen und abdzudrücken. Und weil Nitrate einen anderen Hauptnutzungszweck haben.
Schusswaffen dienen m.W. nur zum schießen. (und zum Angeben)

Zitat

man kann auch (wenn mal wieder einer mit nem messer amok läuft) alle messer verbieten.....oder: jeder nur ein küchenmesser pro haushalt....

Messer braucht man in jedem Haushalt zur Zubereitung von Speisen.
Schusswaffen braucht man nicht.
Außerdem ist es erheblich schwieriger, jemanden mit einem Messer zu töten, als mit einer Schusswaffe. erst recht aus einiger Entfernung.

Zitat

man kann die leute zwingen die waffen in einer waffenkammer im verein zu lagern (wer passt auf, wer haftet, wie ist die zutrittsregelung?)...aber macht das sinn? dort kann man auch seine waffe rausholen und damit amok laufen....

Noch besser: alle Privatwaffen werden in der örtlichen Polizeiwache gelagert.

Zitat

hätte sich der junge vielleicht die autoschlüssel genommen und wäre mit 180 sachen in durch die fußgängerzone gerast?

Nur wenn die Personen, auf die er es abgesehen hatte in der Fußgängerzone unterwegs gewesen wären.
Autos haben aber auch einen anderen und viel wichtigeren Hauptnutzen als Schusswaffen: Transport von Personen und Gütern


ist ja auch alles richtig....mir geht es dabei nur um wilden aktionismus der alles regeln will.
waffen und munition auf polizeiwachen zu hinterlegen finde ich eine gute idee.

und: wer meint das was ich geschrieben habe...denkt ein wenig kurz. man muss nur die entsprechenden entscheidungen sorgsam abwägen.

achso:

hier ein gruß an den goofy, der meint ich bin ein waffennarr.........
........
:O Der frühe Vogel fängt den Wurm, aber nur die 2. Maus kriegt den Käse ! :O

91

Sonntag, 15. März 2009, 02:33

RE: Bitte nicht schon wieder.....

Bei uns denkt man momentan : Es ist so weit weg, nicht greifbar für uns. Aber selbst hier kann es passiere, und zwar schnell. Unsere Lehrer und auch auch ich haben Angst. Und ich wette, das es soweit nicht gekommen wäre, wenn seine Eltern die Waffe nicht zugänglich gelagert hätten..

Coley

RCLine User

  • »Coley« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Freiburg

  • Nachricht senden

92

Sonntag, 15. März 2009, 06:20

OT:

Zitat

Original von Hangfräse
bla bla bla!! Du weisst wohl alles besser!!


Wenn du drauf bestehst.....
Berechtigte Kritik an deiner Quelle (noch nichtmal an deiner Aussage....) scheinst du ja schon nicht zu vertragen,gut.
Das Deutschland kein lockeres Waffengesetz hat bestreite ich doch gar nicht.Nur ein Sprecher von der Waffenmesse ist halt einfach nicht das Zuverlässigste in diesem Fall
;) ;)

Zum Thema :

Zitat

Original von Hangfräse
Ich bin wieder raus, das Thema führt eh ins nichts! 8)


Ja das habe ich leider auch das Gefühl.....
Wenn das hier nicht weiter fruchtet würde ich bitten den Thread zu schliessen...
Wenns kracht, nochn Meter ;P

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

93

Sonntag, 15. März 2009, 10:35

Zitat

Original von flying_chicken
..und heute (gestern) eröffnete die "WaffenMesse" in Nürnberg. Laut Tageschau wurden da über 17 Waffen gestohlen, obwohl sie "gesichert" waren ...

Zitat

Doch dass Waffen selbst auf einer Waffenmesse nicht sicher sind, zeigt ein heikler Zwischenfall. 15 Gewehre verschwinden. Die hochwertigen Jagdwaffen wurden am Abend vor der Eröffnung vom Stand eines österreichischen Herstellers gestohlen.


..immerhin denkt der Eine oder Andere schon über die Sicherung der Waffen nach: ein System sperrt die Waffe und kann nur mit dem Fingerabdruck "freigeschaltet" werden .

guts nächtle
Doris


http://www.shortnews.de/start.cfm?id=755627
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

94

Montag, 16. März 2009, 20:22

Ihr meint immer, wieso muss ein Sportschütze überhaupt Waffen haben und so weiter. EIn normaler Sportschütze besitzt in der Regel nur ein Luftgewehr oder eine Luftpistole. Wenn ihr es schafft damit jemanden "umzulegen" oder tödlich zu verletzen, dann glaub ich das nich. Sowas müssen die Schützen zu Hause lagern, da ein Verein meist nicht die Kapazitäten bieten. Um so etwas regelkonfirm zu lagern braucht man einen Waffenschrank. in einen Waffenschrank passen etwa 10 Luftgewehre. Nehmen wir mal an, ein Verein hat nun 300 Mitglieder. Sollen die da 30 Waffenschränke stehen haben?

Wieso braucht die Polizei Waffen? Ist genauso eine dämliche Frage. Der kann ja auch plötzlich die Waffe ziehen und alle Leute um sich herum töten. Ist jetzt nur so meine Meinung, aber ich selbst schieße in einem Schützenverein ebenso mein Freund. Wenn man erfolgreich sein will, dann brauch man seine eigene Waffe. Er bereitet sich nun auf die deutschen Meisterschaften vor... Und da soll er dann mit so einer billigen Vereinswaffe Dreistellung schießen oder was? (Dreistellung= stehend, liegend und kniend) Um das ganze so ablaufen zu lassen wie es in den Regeln steht, brauch er einen Gurt. und so wie die Hand da reingequetscht wird, schafft man es nicht vernünftig mit einem Vereinsgewehr zu schießen. Alleine schon, da die Gewehre eines herkömlichen Vereins alle Seitenlader haben, welche eine ordentliche Spannung haben. Die richtigen Wettkampfgewehre haben nur einen kleinen Hebel (wie beim Biathlon) (auch beim Biathlon sind die Waffen so schwach, das damit niemand lebensgefährlich verletzt werden kann)

Sooo, das alles sollte jetzt nur mal einen Endruck von einem NORMALEN Sportschützen machen. Da der Vater von diesem Tim K. nun allerdings gleich (ich glaube 15) Waffen hat, welche nicht unbedingt Luftpistolen oder Luftgewehre sind, besitzt, kann man ihn nicht als einen normalen Sportschützen bezeichnen. Der hatte dort Waffen, wie sie die Polizei einsetzt. Doch er besitzt alle Waffen legal, und bis auf eine waren sie auch alle ordentlich gelagert. Nur diese eine halt.

So, das war es denn jetzt aber endgültig. Mehr möchte ich nicht schreiben. Macht euch jetzt über meinen Beitrag her oder sonst etwas.
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

95

Montag, 16. März 2009, 21:16

Stimmt ja alles was du schreibst, aber wie willst du sicherstellen,dass auch jeder seinen Waffen ordenltich wegsperrt?
Außerdem war der Vater von Tim.K doch (Sport)schütze, der mit ,,richtigen'' Waffen geschossen hat.
Was sind denn normale (Sport)schützen?

Und wer sagt überhaupt, dass man Luftgewehere nicht daheim haben dürfen soll?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Gast11019« (16. März 2009, 21:29)


96

Montag, 16. März 2009, 21:44

Hmm, das kann man wohl nicht sicherstellen. Nagut, dass habe ich so jetzt nicht mitbekommen. Ich weiß aber, dass wieder alle dem einen Ballerspiel, was dieser Tim hatte, Schuld geben...
Das Wort normal kann man wohl besser durch das Wörtchen "durchschnittlich" ersetzen.

Das mit den Luftgewehren sagte auch niemand so direkt, nur Waffen allgemein auf den ersten Seiten...
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

Coley

RCLine User

  • »Coley« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Freiburg

  • Nachricht senden

97

Dienstag, 17. März 2009, 05:41

Es kommt halt drauf an in welcher Disziplin man schiesst, oder ? Das ein "normaler" Sportschütze keine 15 Luftgewehre, geschweige denn 13 (?) Langwaffen und 2 Pistolen hat scheint absurd.Sieht eher nach einem Sammler auf.
Und um die zentrale Lagerung von Luftgewehren gehts es ja auch nicht (die werden bei dem ganzen eher untern Tisch fallen gelassen...., sonder um die letalen Schusswaffen,wie Schrotflinten etc..

Zur Killerspielediskussion möchte ich euch diesen Artikel nicht vorenthalten (is die taz, ich weiß 8) )
Wenns kracht, nochn Meter ;P

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

98

Dienstag, 17. März 2009, 08:54

Ich kann mir vostellen, das im Laufe der Zeit die Menge der Waffen anwächst, die verkauft man ja nich mal eben so wie ein Modellflugzeug.

Wenn man auf Wettbewerben vorne dabei sein möchte, kann es vorkommen, das man mit dem Gewinn des vorhergehenden Wettbewerbes sich eine bessere Waffe leisten kann um noch weiter vorne mitschießen zu können.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

99

Dienstag, 17. März 2009, 09:57

Zitat

Doch er besitzt alle Waffen legal, und bis auf eine waren sie auch alle ordentlich gelagert. Nur diese eine halt.

Und ich frage mich die ganze Zeit, warum er diese Waffe im Schlafzimmer aufbewahrte.
Gut, man könnte einwenden, das er sich zur Not verteidigen wollte gegen Einbrecher und Diebe.
Unter Schmerzen würde ich noch ok sagen. Aber was um Himmels Willen wollte er mit mehr als
50 Schuss Munition ? Den dritten Weltkrieg gewinnen ?
Ich halte den Vater für mitschuldig am Tod dieser 15 Menschen. Interessanterweise passieren diese Vorfälle bei Menschen die angeblich mit Waffen umgehen können. Offensichtlich können diese es nicht !
Die Forderung nach Kontrolle kann ich voll verstehen. Vielleicht fragt man mal bei den Verbänden
der Waffenlobby nach, wann diese Ihre Mitglieder über richtigen Umgang bzw. Lagerung zuletzt unterrichtet haben. Jeder Soldat in unserem Land darf sich dies während seiner Dienstzeit mehrfach anhören. Und wenn ein Vorfall passiert in entsprechender Lautstärke im Einzelunterricht.

jm2c
Thosch
Gruß Thosch

"Stell dir vor, du gehst in dich und keiner ist da!"

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

100

Dienstag, 17. März 2009, 10:36

Es würde ausreichen, wenn die Munition im Schießstand aufbewahrt wird und 2 verantwortliche Personen sie ausgeben.
Die Schüsse werden in ein Schießbuch eingetragen, so das die Verwendung nachvollzogen werden kann.

Nein, das System ist nicht perfekt, könnte aber das planen eines Amoklaufes erschweren, da die notwendige Menge an Munition erst langwierig oder garnicht zusammenkommt.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte