Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

401

Donnerstag, 16. April 2009, 13:57

Zitat

Original von rcFIA
Für jeden Zentimeter, den die Weltmeere steigen, wird etwa 1 m Land an die See zurückgegeben. Die Konsequenzen sind enorm.

* Ein Großteil der Weltbevölkerung lebt nahe am Meer. In Bangladesh z.B. leben 17 Millionen Menschen weniger als einen Meter über dem Meeresspiegel.

* Große Fluten sind eine Bedrohung für die menschliche Gesundheit. Viele Menschen werden umkommen ...............
R.

Wäre ich gläubig, würde ich sagen, dass das alles Gottes Wille ist, dass auf diese Weise die Überbevölkerung der Welt etwas gemildert wird, sozusagen auf "natürlichem Wege".


Grüße
Udo

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

402

Donnerstag, 16. April 2009, 13:59

Zitat

Original von Elektroniktommi
Sparsamer sein, mal den Panzer wegstellen und das Fahrrad nehmen.

Aha, und das rettet dann die Welt? Verhindert zuverlässig die Klimakatastrophe?

Grüße
Udo

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

403

Donnerstag, 16. April 2009, 14:35

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von Elektroniktommi
Sparsamer sein, mal den Panzer wegstellen und das Fahrrad nehmen.

Aha, und das rettet dann die Welt? Verhindert zuverlässig die Klimakatastrophe?

Grüße
Udo


Nö, das ist nur Ironie.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

404

Donnerstag, 16. April 2009, 14:41

@DrM:

Venus? Sag bloss die ganzen Autos dort verursachen auch nen Treibhauseffekt. Sauerei echt, erst machen sie die Erde fertig und jetzt kommt die Venus? Tz. Sorry versteh den zusammenhang nicht. Die Venus ist dichter an Sonne drann. Die Oberfläche ist deshalb recht heiß. Ja ich weiß, gewagte These, aber ich sags einfach mal so frei raus.

Jede Studie an ne Gegenstudie, jeder Artikelschreiber nen Kritiker usw.. Am Ende hast DU recht ich weiß. Und was denn der Dipl.-Ing. Peter Dietze keine Ahnung hat oder lügt? Oder beides?

Holocaust:
Die Kernaussage ist doch gleich. Wie gesagt ich habe die Quelle für die ursprüngliche Aussage nicht gefunden, aber was ähnliches. Alles andere ist Haarspalterei die wirklich langsam keinen Sinn mehr macht. In beiden Fällen werden Kritiker der Klimahysterie mit den Leugnern des Holocausts DIREKT verglichen bzw. gleich gemacht. Es steht nicht nur Holocaust drinn.
Und niemand hat was von VERBIETEN geschrieben. Es ging um die Gesellschaftlliche Ächtung. Nicht zwangsläufig um was Rechtliches. Wobei einige Gestalten das sicher auch begrüßen würden.

Hey Moment, keine Anspielung auf die Mondlandung diesmal? Ich habe nämlich den Verdacht, dass der Herr Thüne eben jene leugnet. Geheim natürlich. Der sieht mir einfach so aus. Findest nicht auch? Sind doch alle gleich, diese Leugner. Pfui

@Udo:
Genau, es gibt ja nichts was wir tun könnten. Auch wenn einige glauben dass ne Umweltplakette am Auto das Klima rumreißen könnte. Genausowenig wir das Klima auf der Erde versauen können, könnten wirs wieder einrenken wenns denn versaut wäre. Da würden einige Leute gerne Wettergott spielen, Steuermann des Weltklimas. Öko-Manager das wär doch nen Job. Nur leider können wir am Klima wie am Wetter verdammt wenig steuern. Höchstens mal bisschen Silberiodid in die Wolken pusten.
Dass natürlich weniger Autos und Kohlekraftwerke vielleicht die Luft mal bisschen frischer machen würden, ja davon redet niemand. Schlecht fürs Klima sind sie, wie unsere Luft ist, ist doch dabei scheißegal. Hauptsache die Meere steigen nicht an :wall: .

Oh da fällt mir grad ein, noch ne Hysterie die verlaufen ist: Baumsterben. Ui war das vor 15-20 Jahren nen Thema. In der Schule und überall heiß es, zig prozent aller Bäume in D wären krank. Riesen Ding. Tja nun, damals wie heute, wenn ich durch den Wald gehe, seh ich nicht EINEN Kranken baum. BIn wahrscheinlich auch kein sog. "Experte". Evt. braucht man ein Stethoskop? Oder ich such nicht genau genug.

Was man eigentlich gelernt haben sollte, sog. Krisen sollte man nicht hinterherlaufen wie DrM. Sondern sich bisschen amüsieren und lächeln. Die nächste kommt bestimmt und alle andere sind dann vergessen. Aber immer die aktuelle Krise ist natürlich DIE einzig wahre. Jetzt wartet mal ab, in den wirren der kommenden "Finanzkrise" wenn die Asche bisschen weniger wird, da wird "Klimaschutz" ganz schnell vom Tisch kommen und die Klimakatastrophe muss wegen Geldmangel ausfallen bzw. wird verschoben, auf wenn die Leute wieder genug Geld haben für "Klimaausgaben". Pünktlich zu diesem Zeitpunkt werden dann wieder Horrorszenarien beschworen um Geld abzuziehen.

gruß cyblord

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (16. April 2009, 14:52)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

405

Donnerstag, 16. April 2009, 15:08

Apropos Baumsterben:

Der Sprit ist Schwefelärmer geworden, Kohlekraftwerke haben Filter für Schwefeldioxid => weniger "Saurer Regen" und damit ein sich erholender Wald.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

406

Donnerstag, 16. April 2009, 15:25

Zitat

Original von cyblord
@DrM:

Venus? Sag bloss die ganzen Autos dort verursachen auch nen Treibhauseffekt.

Jetz mal nicht ins Lächerliche ziehen, es geht um Wissenschaft.
Der Treibhauseffekt ist ein natürlicher Effekt durch z.B. das CO2. Die Erhöhung des CO2-Gehaltes verstärkt diesen Effekt. Herr Thüne bestreitet sogar den natürlichen Treibhauseffekt unter Verleugnung bzw. Ignoranz wissenschaftlich belegter Fakten.

Zitat

Sauerei echt, erst machen sie die Erde fertig und jetzt kommt die Venus? Tz. Sorry versteh den zusammenhang nicht. Die Venus ist dichter an Sonne drann. Die Oberfläche ist deshalb recht heiß. Ja ich weiß, gewagte These, aber ich sags einfach mal so frei raus.

Ja, die Venus ist dichter an der Sonne. Ihr Abstand zur Sonne beträgt 108Mio km.
Die mittlere Temperatur am Boden beträgt 464°C.

Der Merkur ist nur ca 65Mio km von der Sonne entfernt.
Seine mittlere Temperatur am Boden beträgt ~150 bis 200°C. (Tags 250-467°C, Nachts -183°C)

Und das, obwohl Venus 65% des Sonnenlichtes reflektiert und Merkur nur 6%!

Wenn Herr Thüne den natürlichen Treibhauseffekt leugnet, muss er diese Fakten ignorieren.

Willst Du das auch ignorieren, oder hast Du eine Erklärung dafür?


Zitat

Holocaust:
Die Kernaussage ist doch gleich.

Nein, ist sie eben nicht. Holocaustleugner gehen in den Knast, "Klimaleugner" werden belächelt & widerlegt.

Zitat

Wie gesagt ich habe die Quelle für die ursprüngliche Aussage nicht gefunden, aber was ähnliches.

Das ist nichts ähnliches. s.o.

Zitat

Und niemand hat was von VERBIETEN geschrieben. Es ging um die Gesellschaftlliche Ächtung. Nicht zwangsläufig um was Rechtliches. Wobei einige Gestalten das sicher auch begrüßen würden.

Ok, wenn Du das so betrachtest, hast Du recht! Allerdings Ächte ich nicht die "Klimagegner", ich widerlege lediglich Ihre Argumente, bzw stelle ihre naturwissenschaftliche Kompetenz in frage.

Zitat

Oh da fällt mir grad ein, noch ne Hysterie die verlaufen ist: Baumsterben. Ui war das vor 15-20 Jahren nen Thema. In der Schule und überall heiß es, zig prozent aller Bäume in D wären krank. Riesen Ding. Tja nun, damals wie heute, wenn ich durch den Wald gehe, seh ich nicht EINEN Kranken baum. BIn wahrscheinlich auch kein sog. "Experte". Evt. braucht man ein Stethoskop? Oder ich such nicht genau genug.


Ich denke, Du bist blind oder ignorant.

http://www.sueddeutsche.de/politik/68/392858/text/

Zitat

„Der Gesundheitszustand des Waldes bleibt Besorgnis erregend“, sagte der Parlamentarische Agrarstaatssekretär Peter Paziorek (CDU) bei der Vorstellung des Waldschadensberichts in Berlin.

Sagt kein grüner Öko sondern einer von der CDU! Den Waldbauern geht nämlich der Arsch auf Grundeis, weil ihre wirtschaftliche Existenz gefährdet ist.

Oder dort, aus Nporddeutschland, mit Kurven...
http://www.schleswig-holstein.de/UmweltL…icationFile.pdf


Zitat

Was man eigentlich gelernt haben sollte, sog. Krisen sollte man nicht hinterherlaufen wie DrM. Sondern sich bisschen amüsieren und lächeln.


Sicher.
Verbot von DDT? Vergessen. Verbot von FCKW? Vergessen. Aber sogar da gibt es Leute, die meinen, das wäre vollkommener Quark und die Verbote wären unsinnig...

Wenn das nächste mal ein KKW explodiert bitte fleißig verstrahte Lebensmittel futtern (am besten Wild)

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »DrM« (16. April 2009, 15:36)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

407

Donnerstag, 16. April 2009, 15:32

Die meisten möchten Ihr liebstes 2t Spielzeug behalten.
Daher schreien sie jetzt auf, wenn es ums sparen geht.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

408

Donnerstag, 16. April 2009, 16:14

A) Apropos Kernkraftwerke - Ihr habt damit angefangen ;)

1) Das Material ermüdet durch die Strahlung

2) Viele Kernkraftwerke sind nur ein paar Meter über dem derzeitigen Meeresspiegel

3) was passiert mit denen, wenn sie nicht mehr durch Flutmauern schützbar sind und außerdem der Grundwasserspiegel bei höherem Meeresspiegel ansteigt, unter anderem vom Land her mit den Flussrückstaus durch das Meer verursacht?

Die Fundament-Grundwasserwannen kann man auch nur in beschränktem Maß erhöhen, vermute ich.

Es kann spekuliert werden.

B) Rettung der Menschheit durch Gott wurde in Frage gestellt:

Das wird er nicht, denn er ist an seine Naturgesetze gebunden.
Der Menschheit hat er die Willensfreiheit gegeben und viele Völker haben das zu größtmöglicher Vermehrung verwendet und tun es noch immer. Was zu unseren menschenspezifischen Problemen und zum großflächigen Mord an der Natur und ihren anderen Bewohner geführt hat und die Probleme noch weiter vergrössert werden.

Gott soll zwar gesagt habe "macht euch die Erde untertan", von Umbringen, Ausrotten etc. Tausender von Arten samt ihren Lebensräumen hat er nicht Verbürgtes hinterlassen. Auch nicht in anderen Religionen.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

409

Donnerstag, 16. April 2009, 16:24

Interessant auch, daß die Menschengruppen, die am pfleglichsten mit Mutter Erde umgegangen sind (z.B. Indianer) schon lange "dran glauben" mussten, während die christlich geprägte, aber dennoch rücksichtslose westliche Zivilisation alles plattgemacht hat und weiterhin existiert.

Gäbe es Gott, man könnte meinen er wäre ganz zynisch & gemein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (16. April 2009, 16:24)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

410

Donnerstag, 16. April 2009, 16:29

Zitat

Original von DrM
Gäbe es Gott, man könnte meinen er wäre ganz zynisch & gemein.


http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…171#post2966171
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

411

Donnerstag, 16. April 2009, 17:43

DrM: widersprechen != widerlegen.

Und die Himmelskörpern scheinst es ja schon zu haben gelle.
Es kann zig Faktoren geben welche die Temperatur eines Himmelskörpers beeinflussen. Den Treibhauseffekt damit zu begründen halte ich für keinen Beweis.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (16. April 2009, 17:45)


412

Donnerstag, 16. April 2009, 17:46

Zitat

Original von cyblord
Es kann zig Faktoren geben welche die Temperatur eines Himmelskörpers beeinflussen.

Welche?

Zitat

Den Treibhauseffekt damit zu begründen halte ich für keinen Beweis.

Wie kommst Du denn überhaupt darauf, daß es den natürlichen Treibhauseffekt NICHT gibt? *

Kannst Du das belegen oder beweisen, oder ist es nur Glaube Deinerseits?


*) Weiter oben schreibst Du doch selbst vom Treibhauseffekt des Wasserdampfes?

Stellen sich vier Fragen:
- Gibt es einen Treibhauseffekt durch Gase in der Atmosphäre?
- Verstärkt der Mensch diesen Treibhauseffekt durch die Verbrennung fossiler Brennstoffe und Einleitung anderer Treibhausgase in die Atmosphäre?
- Bedeutet diese Verstärkung eine Veränderung des Klimas?
- Bedeutet die Veränderung des Klimas eine Verschlechterung der Lebenssituation?

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »DrM« (16. April 2009, 18:09)


413

Donnerstag, 16. April 2009, 18:37

@ Rudi F.

Zitat

Original von rcFIA
Ich bin mal zum Meeresspiegelanstieg auf Suche gegangen:
http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/…_aid_69406.html
http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/…_aid_69407.html
http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/…_aid_69408.html
http://www.atmosphere.mpg.de/enid/1__Oze…iegels_2rv.html

Daraus:

Was sind die Konsequenzen des steigenden Meeresspiegels?
Für jeden Zentimeter, den die Weltmeere steigen, wird etwa 1 m Land an die See zurückgegeben. Die Konsequenzen sind enorm.
* Ein Großteil der Weltbevölkerung lebt nahe am Meer. In Bangladesh z.B. leben 17 Millionen Menschen weniger als einen Meter über dem Meeresspiegel.

Damit ist wohl die Antwort-Aufforderung an mich erledigt.

Danke für die Infrage-Stellung meiner Behauptung, die indirekt der Qualität meiner Abhandlung förderlich war.

R.


Nein, Rudi, von Qualität ist wie ich finde nicht die Rede. Du lässt ein paar Dinge völlig außer Acht:

Ein Höhenmeter ist nicht gleich ein Meter in der Ebene. Es wird von 3mm (!) Anstieg des Meeresspiegels pro Jahr in den von Dir zitierten Artikeln gesprochen.

In der Zeit, in der sich die Küstenregionen verändern reagiert sowohl die nationale Bevölkerung darauf als auch die internationale Gemeinschaft. Du stellst es so dar als ob gleich Millionen Menschen nach Europa wandern. Von heute auf morgen?

Ausgangspunkt meiner Frage nach einem Zusamenhang war ja Karfreitag ... siehe Zitat:

Zitat

[i]Original von rcFIA

Zitat



Karfreitag: Der Tag der Bewusstwerdung der Sinnlosigkeit der Wachstumsspirale mit ihrem zwangsweisen Ende. Noch verschärft durch den schnellen Anstieg des Meeresspiegels!

Ein Ende mit ums Überlebenden kämpfenden, durch Mittel und Süd-Europa von den Überflutungsgebieten wandernden Menschenmassen und folgerichtig vielen Toten, besonders in den dann unversorgbaren Großstädten. Mit Zusammenbruch aller sozialer Systeme und Schranken.

Chaos. Homo hominis lupo ....

Ist das künftige Scheitern der urbanen Zivilisationen nur ein pessimistisches Hirngespinst?
Mit ziemlicher Sicherheit nicht.
[/i]


Nein, von Qualität mag ich da wirklich nicht sprechen. Ein Zusammenhang ist hier nicht erkennbar und nichtmal aus den von Dir zitierten Artikeln ableitbar weil der Faktor Zeit völlig vernachlässigt wird.
Tarot 500, T-Rex 500

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

414

Donnerstag, 16. April 2009, 19:40

Dein Pech in Deiner so qualitätsbewussten, aber anonymen Aburteilung eines anderen Menschen ist, dass du offensichtlich nicht weißt, dass die von dir angefeindeten Zeilen im Original gar nicht mehr existieren.

Also alle Betrachtungen über deren Qualität oder von dir unterstellten nicht-Qualität somit schlicht nichtig sind.

Causa finita, auch der unbarmherzigen Trittbrettfahrerei des öffentlich quälenden Breittretens von Äußerungen anderer Menschen.
Postings, insbesondere anonyme Postings, die meine Sätze als öffentlichen Reibestein samt Anprangerung verwenden, werden nicht mehr beantwortet, besonders wenn sie nichts zur Verbesserung meines Wissensstandes beitragen, also für mich wertlos sind.

So wie vermutlich für dich meine Postings.

Außerdem ist Dein Zitat meines Postings formell falsch und unvollständig.

Richtig

Zitat

Zitat:
Original von rcFIA
Ich bin mal zum Meeresspiegelanstieg auf Suche gegangen:
http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/..._aid_69406.html
http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/..._aid_69407.html
http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/..._aid_69408.html
http://www.atmosphere.mpg.de/enid/1__Oze...iegels_2rv.html

Daraus:


* Ein Großteil der Weltbevölkerung lebt nahe am Meer. In Bangladesh z.B. leben 17 Millionen Menschen weniger als einen Meter über dem Meeresspiegel.

* Große Fluten sind eine Bedrohung für die menschliche Gesundheit. Viele Menschen werden umkommen und zahllose Menschen werde aus den Flutgebieten wegziehen. Insbesondere in den Entwicklungsländern steigt das Risiko von Krankheiten. Zudem wird sich wahrscheinlich die Menge und Qualität von Süßwasser verringern, was ebenfalls ein Problem für die Gesundheit der Menschen darstellt.

* Wichtige biologische Lebensgemeinschaften werden aussterben, da sich die Arten nicht schnell genug an die Änderungen im Salzgehalt und den Rückzug der Eisbedeckung anpassen können.

* Die Küstenregionen sind von Bedeutung für Häfen, Fischerei, Landwirtschaft und Tourismus. Flutwehre verhindern natürliche Veränderungen der Küstenlinie und schützen die wirtschaftlich bedeutenden Aktivitäten. Sie können jedoch auch den Wasserstand in Küstennähe erhöhen, indem sie das Meer daran hindern, sich in den natürlichen Flutgebieten auszubreiten. Die Folgen einer Flut sind dann umso katastrophaler, sollten die Flutwehre einmal versagen.

Und aus http://de.wikipedia.org/wiki/Meeresspiegelanstieg

Ein vollständiges Abschmelzen des grönländischen Eisschildes würde den Meeresspiegel um etwa 7,3 m anheben.[24] Gegenwärtig wird damit gerechnet, dass dieser Vorgang wenigstens mehrere hundert Jahre dauern würde. Etwa um denselben Betrag würde ein Abschmelzen des gleichfalls mit Grönland als prinzipiell instabil geltenden westantarktischen Eisschilds die Weltmeere ansteigen lassen. Die 25,4 Millionen km³ Eis der gesamten Antarktis würden gar zu einer Erhöhung um ca. 57 m führen.[25] Die weltweit knapp 160.000 Gletscher beinhalten mit einem Volumen von 80.000 km³ etwa so viel Wasser wie die 70 Eiskappen (100.000 km³) und könnten so den Meeresspiegel um 24 cm (Eiskappen: 27 cm) steigen lassen.[26] Die thermische Ausdehnung trägt pro Grad Celsius Erwärmung mit 20 bis 40 cm zum Anstieg des Meeresspiegels bei.[27]


Damit ist wohl die Antwort-Aufforderung an mich erledigt.

Danke für die Infrage-Stellung meiner Behauptung, die indirekt der Qualität meiner Abhandlung förderlich war.


Durch die nicht übereinstimmende Verwendung der Schrägschrift entsteht der falsche Eindruck, dass die angeführten Punkte von mir seien.

Deine Beschwerden bitte an Focus und Wiki

Ein weiteres Zitat hast du auch sinnentstellt,

Zitat

Chaos. Homo hominis lupo ....

Ist das künftige Scheitern der urbanen Zivilisationen nur ein pessimistisches Hirngespinst?
Mit ziemlicher Sicherheit nicht.


Es geht nämlich weiter mit

Zitat

Mit ziemlicher Sicherheit nicht, es gibt offensichtliche Beispiele aus der Vergangenheit.
Mit entsprechenden Ruinen-Nachweisen über große Bevölkerungen, die ziemlich plötzlich zu Grunde gingen:

Osterinseln; alle mittelamerikanischen Stadtkulturen; Fernöstliche Tempelstädte; biblische und griechische Stadtstaaten ...
Dazu noch die von Menschen ausgelöschten Systeme wie Karthago oder die Lebensräume der Indianer etc. ...
Oder der 30jährige Krieg mit weniger Überlebenden als Getöteten ...

Genug Beispiele des Scheiterns?


Friede allen Menschen, die Guten Willens sind, R.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (16. April 2009, 20:04)


415

Donnerstag, 16. April 2009, 21:23

@ Rudi F.

Zitat

Original von rcFIA
Dein Pech in Deiner so qualitätsbewussten, aber anonymen Aburteilung eines anderen Menschen ist, dass du offensichtlich nicht weißt, dass die von dir angefeindeten Zeilen im Original gar nicht mehr existieren.


Oh weh, wenn Du das als Aburteilung verstanden bzw. empfunden hast dann bitte ich Dich ganz herzlich um Entschuldigung! Wir haben doch lediglich über Sachaspekte und deren Wirkung auf andere Menschen gesprochen!
Tarot 500, T-Rex 500

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

416

Freitag, 17. April 2009, 05:30

Guten Morgen Kue,

herzliche Entschuldigung akzeptiert.

:w R.

417

Freitag, 17. April 2009, 08:40

Guten Morgen Rudy,

Das freut mich sehr! Es lag mir wirklich fern Dich verletzen zu wollen!

:w Kue
Tarot 500, T-Rex 500

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

418

Freitag, 17. April 2009, 09:29

Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (17. April 2009, 09:30)


nineofseven

RCLine User

Wohnort: Karlsruhe

  • Nachricht senden

419

Freitag, 17. April 2009, 11:44

Zitat

Original von DrM
Interessant auch, daß die Menschengruppen, die am pfleglichsten mit Mutter Erde umgegangen sind (z.B. Indianer) schon lange "dran glauben" mussten, während die christlich geprägte, aber dennoch rücksichtslose westliche Zivilisation alles plattgemacht hat und weiterhin existiert.


...auf diese Frage kommt in 99,9% aller Fälle : Gottes Wege sind unergründlich...jaja...

Gäbe es eine Gott, er hätte diesen Ort schon längst verlassen ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »nineofseven« (17. April 2009, 11:45)


420

Samstag, 18. April 2009, 20:51