Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 17. März 2009, 18:02

Zitat

Original von Elektroniktommi
Ich muss an mich glauben, ein Gott hilft mir nicht, das ich über einen Zaun springen kann oder Radfahren kann.
Er beschützt mich nicht vor Unfällen, das kann ich nur durch hohe Aufmerksamkeit z.T. selbst verhindern.

Woher willst Du denn mit letzter Sicherheit wissen, dass es nicht Gott ist, der andauernd
seine schützende Hand über Dich hält?

Woher willst Du denn mit letzter Sicherheit wissen, dass es nicht Gott ist, der Dir all Deine Fähigkeiten hat zukommen lassen, der dafür gesorgt hat, dass bei Deiner Zeugung genau die Erbgutanteile zusammenkamen, die Dich letztlich ausmachen?

Natürlich kannst Du Gott leugnen, sagen, dass Du ihn nicht gefunden hast, das ändert aber nichts an der Tatsache, dass Du die Nichtexistenz von Gott (oder eines Gottes, oder von Göttern jedweder Art) niemals beweisen kannst, ebenso übrigens, wie man umgekehrt niemals die Existenz von Gott wird beweisen können, es sei denn, er meldet sich eines Tages persönlich.

Hast du denn schon mal Gott gesucht? Ganz ernsthaft jetzt? Dazu muss man nicht unbedingt eine Kirche aufsuchen oder priesterlichen Beistand haben, auch muss man nicht die Hände falten, Konzentration reicht schon. Nach einiger Zeit wirst Du feststellen, dass da noch etwas ist, außer Dir. Mach das mal. Kostet nix und kann durchaus interessante Effekte hervorrufen.

Grüße
Udo

62

Dienstag, 17. März 2009, 18:15

Zitat

Original von udo260452
Natürlich kannst Du Gott leugnen, sagen, daß Du ihn nicht gefunden hast, das ändert aber nichts an der Tatsache, daß Du die Nichtexistenz von Gott (oder eines Gottes, oder von Göttern jedweder Art) niemals beweisen kannst, ebenso übrigens, wie man umgekehrt niemals die Existenz von Gott wird beweisen können, es sei denn, er meldet sich eines Tages persönlich.

Wir haben also schon mal zwei Möglichkeiten, die sich weder beweisen noch widerlegen lassen.
Hinzu kommt noch vollkommen gleichberechtigt die Möglichkeit des FSM und gleichberechtigt sind natürlich auch sämtliche Narturgötter, die der alten Römer und Griechen etc.

Wenn wir jetzt noch solche Dinge wie Adolf Hitler und das Dritte Reich oder Herrn Frizl in Österreich nehmen, scheint mir die Existenz des "lieben Gottes" schon sehr, sehr, sehr unwahrscheinlich. Eigentlich wäre es sogar peinlich wenn es ihn gäbe und wenn er dafür verantwortlich ist.

Bisher war Gott ja immer für das Unerklärliche zuständig, doch je weiter die Wissenschaft die Welt entschlüsselt, um so weiter wird auch die Zuständigkeit Gottes eingeschränkt. Selbst die Schöpfungsgeschichte wird zumindest von den halbwegs mit Verstand gesegneten Christen nur mehr metaphorisch verstanden.

Eigentlich ist Gott schon lange widerlegt, denn sein angebliches Handeln ist schon widerlegt worden.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DrM« (17. März 2009, 18:19)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 17. März 2009, 18:31

Zitat

Original von DrM
Eigentlich ist Gott schon lange widerlegt, denn sein angebliches Handeln ist schon widerlegt worden.

Überzeugte Gläubige würden Dir jetzt antworten, dass Gott bzw. der Glaube daran nichts mit Beweisen zu tun hat, sondern, wie der Name schon sagt, geglaubt werden muss.

Könnte man Gott beweisen, wäre ja kein Glaube mehr nötig, oder?

Letzte Sicherheit werden wir leider erst machen, wenn wir gestorben sind, ob es dann irgendwie "weitergeht" oder eher nicht. Blöd ist nur, dass noch keiner berichten konnte, wie das denn so ist, bis auf einen vor langer Zeit, dessen angeblichen Geburtstag wir ja immer noch feiern. Bloß, ist der dann auch, nur kurze Zeit später, spurlos verschwunden. Jedenfalls hat man nie wieder was von ihm gehört.


Grüße
Udo

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 17. März 2009, 19:07

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von Elektroniktommi
Ich muss an mich glauben, ein Gott hilft mir nicht, das ich über einen Zaun springen kann oder Radfahren kann.
Er beschützt mich nicht vor Unfällen, das kann ich nur durch hohe Aufmerksamkeit z.T. selbst verhindern.

Woher willst Du denn mit letzter Sicherheit wissen, dass es nicht Gott ist, der andauernd
seine schützende Hand über Dich hält?



Ich sehe viel zu viel Leid unschuldiger Menschen.

Meine Nachbarin (war gerade 15 Jahre alt) starb unschuldig bei einen Autounfall, wo war Gott?
http://www.come-on.de/balvestart/00_2009…waehrungss.html

Ich wüsste nicht, das sie so einen frühen Tod verdient hätte....
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (17. März 2009, 19:11)


udo260452

RCLine User

Wohnort: Geilenkirchen, zur Zeit Mazar-e-Sharif, Afghanistan

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 17. März 2009, 19:25

Zitat

Original von Elektroniktommi
Ich sehe viel zu viel Leid unschuldiger Menschen.
Meine Nachbarin (war gerade 15 Jahre alt) starb unschuldig bei einen Autounfall, wo war Gott?
http://www.come-on.de/balvestart/00_2009…waehrungss.html
Ich wüsste nicht, das sie so einen frühen Tod verdient hätte....

Wenn ich jetzt ein glaubender Mensch wäre, würde ich Dir antworten: "Gottes Wege sind unergründlich." Oder: "Woher willst Du denn wissen, was Gott sich dabei gedacht hatte?"
Oder: "Da alles, was geschieht, nur geschieht, weil Gott es zulässt, weil, Gott ist ja nicht nur allmächtig sondern auch allwissend, so müssen wir nichtswürdigen Sterblichen davon ausgehen, dass alles, was geschieht und noch geschehen wird, nur deshalb geschieht, weil Gott es so will."

So, jetzt kommst Du.

[SIZE=1](Ich habe aber einen kleinen Trost für Dich, ein Denkspiel, mit dem man beweisen kann, dass es so etwas wie ein allmächtiges, allwissendes Wesen, das alles und jedes in diesem Universum plant, schon geplant hat, das schon weiß, wie einmal alles enden wird, dass es ein solches Wesen niemals geben kann: Ist es vorstellbar, dass ein solches übermächtiges Wesen einen Stein erschaffen kann, der so schwer ist, dass er ihn selbst nicht mehr heben kann? Jede Antwortmöglichkeit entlarvt, dass es ein solches Wesen eben nicht geben kann!)[/SIZE]

Grüße
Udo

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 17. März 2009, 19:37

Zitat

Original von udo260452

Wenn ich jetzt ein glaubender Mensch wäre, würde ich Dir antworten: "Gottes Wege sind unergründlich." Oder: "Woher willst Du denn wissen, was Gott sich dabei gedacht hatte?"


Zitat

"Gott ist ein fieses Kind, das mit"nem Brennglas auf einem Ameisenhaufen hockt und ich bin die Ameise. Er könnte mein Leben in 5 Minuten wieder in Ordnung bringen, aber anstatt dessen verbrennt er nur die Fühler und sieht zu wie ich verbrenne."

ALF
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (17. März 2009, 19:38)


Aspirin

RCLine User

Wohnort: Uelzen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 17. März 2009, 19:38

Zitat

Original von udo260452

Zitat

Original von Elektroniktommi
Ich sehe viel zu viel Leid unschuldiger Menschen.
Meine Nachbarin (war gerade 15 Jahre alt) starb unschuldig bei einen Autounfall, wo war Gott?
http://www.come-on.de/balvestart/00_2009…waehrungss.html
Ich wüsste nicht, das sie so einen frühen Tod verdient hätte....

Wenn ich jetzt ein glaubender Mensch wäre, würde ich Dir antworten: "Gottes Wege sind unergründlich." Oder: "Woher willst Du denn wissen, was Gott sich dabei gedacht hatte?"
Oder: "Da alles, was geschieht, nur geschieht, weil Gott es zulässt, weil, Gott ist ja nicht nur allmächtig sondern auch allwissend, so müssen wir nichtswürdigen Sterblichen davon ausgehen, dass alles, was geschieht und noch geschehen wird, nur deshalb geschieht, weil Gott es so will."

So, jetzt kommst Du.

[SIZE=1](Ich habe aber einen kleinen Trost für Dich, ein Denkspiel, mit dem man beweisen kann, dass es so etwas wie ein allmächtiges, allwissendes Wesen, das alles und jedes in diesem Universum plant, schon geplant hat, das schon weiß, wie einmal alles enden wird, dass es ein solches Wesen niemals geben kann: Ist es vorstellbar, dass ein solches übermächtiges Wesen einen Stein erschaffen kann, der so schwer ist, dass er ihn selbst nicht mehr heben kann? Jede Antwortmöglichkeit entlarvt, dass es ein solches Wesen eben nicht geben kann!)[/SIZE]

Grüße
Udo


Warum hält sich Gott dann nicht an die Gebote, du sollst nicht töten? Der Unfall scheint dann ja von ihm verursacht worden zu sein.

Mfg,
Malte

Zitat

Original von Sens_CH
(Die definitive Erleuchtnung über die Leichtigkeit eines Flugmodells kommt einem eh erst wenn man nur noch den Prob in die Luft wirft, den Rest Zuhause lässt und versucht den Prob zu lenken) ;-)

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

68

Dienstag, 17. März 2009, 19:39

Zitat

Original von Aspirin


Warum hält sich Gott dann nicht an die Gebote, du sollst nicht töten? Der Unfall scheint dann ja von ihm verursacht worden zu sein.

Mfg,
Malte


Nettes Gedankenexperiment :ok:

Ein Paradoxon....:evil:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 17. März 2009, 19:42

http://de.wikipedia.org/wiki/1._Buch_Mose#Noach

Zitat

Gott erkennt, dass die überlebenden Menschen, Noach und seine Familie immer noch die vorsintflutlichen Verderbtheiten in sich tragen


Warum wählt er dann Noach und nicht Ned Flanders? :D
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (17. März 2009, 19:42)


Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 17. März 2009, 19:45

Schon mal auf die dee gekommen, dass ein Gott doch gar nicht gegen die gewollten/geschaffenen Naturgesetze verstoßen kann/will?

Besonders dann nicht, wenn er die menschliche Willensfreiheit achten will?

aus der sich zwingend ergibt, dass der urbane Homo sapiens als gescheiterter Versuch der Evolution ziemlichs schnell wieder im Nirvana verschwinden wird.
Sofern das nicht ohnedies Apophis besorgt:
http://de.wikipedia.org/wiki/Apophis_(Asteroid)


R..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (17. März 2009, 19:47)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

71

Dienstag, 17. März 2009, 19:47

Warum schnippst Gott dann nicht einfach mit den Fingern?
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 17. März 2009, 19:49

Frag Ihn doch :angel:

Wenn Dir das gelingt, weißt Du, dass es Ihn gibt.

Und da Er ja omnipräsent ist brauchst Du nur jenen Teil von Ihm zu fragen, der in Dir selber steckt.

Wie sagte so schön Angelus Silesius im "Cherubinischen Wandersmann":

"Halt an, wo laufstu hin, der Himmel ist in dir;
Suchstu Gott anderswo, du fehlst ihn für und für."

R.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (17. März 2009, 20:00)


Marseille

RCLine User

Wohnort: D-33803 Steinhagen

  • Nachricht senden

73

Dienstag, 17. März 2009, 20:00

Zitat

Und zum Thema übermenschliches Wesen: In 7 Tagen eine Welt zu erschaffen, ist unmöglich. Wer stimmt da jetzt nicht zu?


Ich.

MfG Peter
Alle sagten, es geht nicht. Bis einer kam, der das nicht wusste - und es tat.

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

74

Dienstag, 17. März 2009, 20:02

Bitte nicht das uralte Bibelzeugs mit moderner Theologie verwechseln ==[]

Und dogmatisierte Theo-Logie nicht mit eigenverantwortlicher Glaubensethik verwechseln, die ist etwas gaaaanz anderes!

Dafür steht als Kopf aller meiner spirituellen Seiten das Folgende:

Laienspiritualität #x: Egal was, wie und wem Sie für Ihre Spiritualität glauben - oder auch nicht -, Sie könnten es in eigener Verantwortung und Überzeugung tun.
Beim teilweisen oder ganzen "In-die-Hand-nehmen" Ihres Glaubens mögen Ihnen meine Abhandlungen und Linkangaben helfen

Nicht mehr und nicht weniger...

R.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »rcFIA« (17. März 2009, 20:07)


Chucky08

RCLine User

Wohnort: Bochum

Beruf: schüler

  • Nachricht senden

75

Dienstag, 17. März 2009, 20:19

Ich denke das es doch eigentlich garnicht die Aufgabe gottes ist den Menschen zu beschützen und glüchlich zumachen.Ich weiß nur das es die aufgabe des Menschen ist auf das Werk Gottes die Erde aufzupasen und sie zu schützen,und was machen wir?
Ich sag mal so optimal ist es nicht wie wir mit der Umwelt umgehen.

Ich habe mal einen meiner Lehrer sagen hören:"Unser Gott ist kein Gott der einem alles leicht macht,er lägt uns Steine in den Weg um uns zu stärken.''

ich denke da ist was dran.

Was ihr davon denkt ist mir egal.
Denn wie auch ein lehrer von mir sagte "Ich bin ich und ihr seid doof :D "
Gruß
chucky

:D Hier könnte ihre Werbung stehen :D

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

76

Dienstag, 17. März 2009, 20:25

Zitat

Original von Chucky08


Ich habe mal einen meiner Lehrer sagen hören:"Unser Gott ist kein Gott der einem alles leicht macht,er lägt uns Steine in den Weg um uns zu stärken.''



Leider zerbrechen viel zu viele Menschen daran (Hänseleien, neudeutsch: Mobbing) und vereinzelte laufen vllt. Amok...;)

Ich bin einen anderen Weg gegangen und weiss, das ich mehr erreicht habe als meine damaligen Klassenkameraden ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (17. März 2009, 20:28)


Martin_Austria

RCLine User

Wohnort: Saalfelden - Salzburg - Österreich

Beruf: Banker, Devisenabteilung

  • Nachricht senden

77

Dienstag, 17. März 2009, 20:37

Der für mich ultimative Beweis, dass es keinen Gott gibt, ist einfach der, dass Darwins Evolutionstheorie so furchtbar logisch ist...
Bereits mit sieben Jahren (in der Volksschule!) habe ich meine damalige Religionslehrerin gefragt, wie es sein kann, dass Dinosaurierfossilien gefunden werden, die 60 - 300 Millionen Jahre alt sind (also viel älter als die ganze Bibelgeschichte), warum Gott innerhalb von sieben Tagen die Welt und den Menschen aus dem Nichts erschaffen hat obwohl in meinen Dinobüchern steht dass diese Millionen Jahre vor dem ersten Menschen lebten?
Meine Religionslehrerin wusste nicht, was sie mir 7jährigen Knirps erzählen sollte - und schwieg. Von diesem Tag an hatte ich ein Problem mit dem Glauben,was mich so prägte, sodass ich seit ich volljährig bin aus der Kirche ausgetreten bin (trotz späterer Bekehrungsversuche!).

Wie bereits gesagt wurde, schränkt die Wissenschaft den Schöpfungsbereich von Gott immer mehr ein. Es gibt mehrere Religionen Die meisten davon predigen, dass es nur einen (= ihren) Gott gibt. Also, welche hat Recht?

Ich persönlich unterscheide sehr stark unter an etwas glauben, das es existieren kann, und an etwas glauben, das quasi widerlegt ist - nur damit ich an irgendwas glaube.

Ich glaube an mich selber, wie Elektroniktommi, und das hat nichts mit Egoismus zu tun - mein bisheriges Leben hat folgendes bewiesen:

"Hilf dir selbst, sonst hilft dir niemand."

Merke:

"Ein Egoist ist ein unfeiner Mensch, der mehr an sich denkt als an mich."

Das heißt, jeder Mensch ist ein wenig egoistisch. Ist auch nur zu natürlich.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Martin_Austria« (17. März 2009, 20:39)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 17. März 2009, 20:48

Martin, da bin ich absolut Kongruent ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Martin_Austria

RCLine User

Wohnort: Saalfelden - Salzburg - Österreich

Beruf: Banker, Devisenabteilung

  • Nachricht senden

79

Dienstag, 17. März 2009, 20:51

:ok:

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

80

Dienstag, 17. März 2009, 20:59

Zitat

Original von Ted Striker

Zitat

Original von o.st
Ich halt mich an die 3 Religionen
Judentum
Christentum
Islam
die an einen Gott glauben.

Du unterschlägst den Buddhismus, der in Asien sehr verbreitet ist und rund eine halbe Milliarde Anhänger hat.
Die Religionen an sich bzw. ihre Grundlehren ähneln sich bei genauem Hinschauen doch sehr stark. Ihr Credo lautet simpel auf den Nenner ausgedrückt: "Lebe genügsam. Füge niemandem Schaden zu, nicht an Leib und nicht an Seele." Das ist eigentlich OK, leider halten sich nur wenige dran.



Hier geht ja schon fast die Post ab wie im Nachbarforum,
aber da habt Ihr noch was vor :D
Ich habe den Buddhismus bewußt weggelassen weil es dabei NICHT um Gott geht ;)
Buddha ist kein Gott.

Oliver