Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

121

Montag, 11. Mai 2009, 00:05

Zitat

Original von bswoolf
Nun, ich frage, wo ich Märchen von der bösen Polizei erzählte und ... wo eben diese als Schwachsinn "entlarvt" wurden.

Musst Dich nicht beeilen, ich muss jetzt erstmal schlafen, um morgen einer rechtschaffenden Arbeit nachzugehen.


1.) fast in jedem Thread wos um das Thema geht.
2.) durch den gesunden Menschenverstand

Keine Sorge ich geh morgen keiner rechtschaffenden Arbeit nach, bin ja bloss fauler Student. 8)
Oh aber ich hätte gewettet du gehst morgen sicher nen Haus besetzen, oder neue Pflastersteine besorgen... :nuts:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (11. Mai 2009, 00:07)


122

Montag, 11. Mai 2009, 00:07

naja deine.... der text wurde doch sehr eindeutig geschrieben! ich muss aber sagen ich vermisse bei diesen neumodischen Märchen immer mehr die klassischen Züge wie "Es war einmal..." und "Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute....". Bitte kennzeichnet diese doch nächstes Mal eindeutig, dann ist es für mich auch einfacher über diese Dinge zu schreiben, weil auch übernatürliche Wesen drin vorkommen können...............................................................................................................
























P.S. ich hol mir nen Bier, Popcorn ist mir zu trocken....

Edit: das bezog sich auf den Text von Scrat, wo er danach fragt, wessen Märchen cybloard meint..... Das ist ja schneller als nen Chat hier!
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lasse« (11. Mai 2009, 00:10)


Coley

RCLine User

Wohnort: Freiburg

  • Nachricht senden

123

Montag, 11. Mai 2009, 06:20

Zitat

Original von bswoolf
Dies bleibt mein einziger Beitrag zu diesem Thema, da sich eh bald meine Lieblingspos(t)er zu Wort melden dürften.


:D
Kurzzeitgedächtnis ? ;)(Nimms mir ned übel :) ) Ich lehn mich dann mal zurück...Ring frei :angel:
Wenns kracht, nochn Meter ;P

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

124

Montag, 11. Mai 2009, 08:19

Naja, eine sachliche Diskussion findet hier ja nicht statt.....lange schaue ich nicht mehr zu.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

125

Montag, 11. Mai 2009, 08:44

Zitat

Original von Coley

Zitat

Original von bswoolf
Dies bleibt mein einziger Beitrag zu diesem Thema, da sich eh bald meine Lieblingspos(t)er zu Wort melden dürften.


:D
Kurzzeitgedächtnis ? ;)(Nimms mir ned übel :) ) Ich lehn mich dann mal zurück...Ring frei :angel:


Hast ja recht, hab mich doch wieder hinreissen lassen.

Letzter Beitrag dazu:
Wenn Studenten heutzutage schon so unterwegs sind, wie werden die erst als alte Säcke.
Gesunder Menschenverstand, gesunder Volkszorn oder gar das gesunde Volksempfinden. Alles dieselbe Begründung dafür, wenn man etwas nicht will, etwas hasst und/oder schlicht nicht versteht.
Zu besetztende Häuser sind schon alle besetzt, Pflastersteine sind teuer und die Einlagerungskosten bis zur nächsten Demo zu hoch. Bleibt nix anderes, als arbeiten zu gehen. Schön wäre es, wenn Du ein fauler Student wärst (jedenfalls ne Zeit lang), aber die gibt es heute wohl auch nicht mehr.
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]

126

Montag, 11. Mai 2009, 12:07

Zitat

Letzter Beitrag dazu:


Wieso dass denn? So unsachlich isses hier gar nicht mal.

Zitat

gesunder Volkszorn


Was soll denn das sein?

Zitat

das gesunde Volksempfinden


Was du mit "gesundem Volksempfinden" meinst ist mir schleierhaft. Aber du benutzt das öfters. Ist das so ne linksliche Vokabel? Wie "Klassenfeind" oder "Genosse"?

Zitat

Alles dieselbe Begründung dafür, wenn man etwas nicht will, etwas hasst und/oder schlicht nicht versteht.


Aber es ist was drann: Niemand WILL ne linke randal Truppe die durch die Strassen plündert wie z.B. am 1.Mai, jeder HASST solche Typen und niemand VERSTEHT warum die so doof sind und das machen.

Also wenn du DASS als gesundes Volksempfinden meinst, ja dann ähm ja, stimm ich dir zu. Das ist ne GESUNDE Einstellung.

Du siehst wir sind auf einer Wellenlänge Scrat, deine Gedanken sind meine Gedanken.... 8)

Aber eine Frage hab ich noch, falls diese ganzen Volks- Wörter irgendwie links angehaucht sind, muss ich mir dann sorgen machen... ich fahr nämlich nen Golf und... du verstehst? :shy:

Aber wo ist eigentlich der Threadstarter hin? Der hat immerhin angefangen und könnte ja auch mal wieder was dazu sagen. Und schuld an dem allem isser auch.

Zitat

Heisses Thema das Du da anfasst


Tja der tommi hatte recht, aber wie! :ok:


viele grüße
cyblord

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cyblord« (11. Mai 2009, 12:13)


127

Montag, 11. Mai 2009, 14:42

Niemand stellt in Frage, daß es einen Haufen Chaoten gibt, die am ersten Mai plündernd und
brandschatzend durch Kreuzberg (alternativ Prenzlauer Berg, Schanzenviertel, etc) ziehen.

Dennoch und unabhängig davon gibt es unbegründete Polizeigewalt gegen friedliche Demonstranten, wenn deren politische Gesinnung nicht mit der der Polizisten übereinstimmt.

Die ganze Zeit über Chaoten zu diskutieren hat damit nichts zu tun.

128

Montag, 11. Mai 2009, 18:11

Moin,

um noch mal was zu sagen sei daran erinnert dass die Rechten inzwischen dazu übergehen sich optisch den linken Caoten gleichzusetzen.... auf diese Weise können sie ebenfalls "Gas geben" ohne das Bild vom "sauber und ruhig demonstrierenden" aufgeben zu müssen.

Das ist kein Scherz, ich sagte ja zwischendurch dass wir Familienmiglider und Freunde bei der Polizei haben. Das oben geschriebene ist definitv belegt

Nur noch mal so als zusätzliche Gesprächsgrundlage....

Gruß und zurücklehn.....
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

129

Montag, 11. Mai 2009, 18:54

Wer schon mal im Stein- und Flaschenhagel gestanden hat, der weiß, daß das echt kein Spaß mehr ist und auch nichts mehr mit Volkssport "Bullen Klatschen" zu tun hat.

Ich erinnere nur daran, daß ein guter Pflasterstein mittlerer Größe durchaus 2 kg Gewicht haben kann. Wird er gut geworfen ergibt das eine Geschwindikeit x. Berechnet man dann nach einfachen physikalischen Gesetzen Masse x Beschleunigung kommt dabei eine Energie raus, die auch mit Schutzausstattung wie Helm und Körperschutz tödlich sein kann.

Hier sind inzwischen einige Dinge angerissen worden, die ich ncoh mal kurz aufgreifen will:

Wir leben in einem demokratischen Rechtsstaat, in dem jeder seine Meinung kundtun darf. Das ist im Grundgesetz so verankert und wird zudem durch das Versammlungsgesetz geschützt.
Diese Rechtsnormen haben jedoch auch immanente Schranken. Hierzu sage ich nur: "friedlich und ohne Waffen", nachzulesen im Art. 8 GG.

Weiterhin sieht das VersG ein Vermummungsverbot vor.

In den meisten Fällen wird letzteres nicht bis ultimo durchgesetzt, sprich: in gewissem Rahmen wird es toleriert, daß hier Gesetzesverstöße begangen werden.

Wenn erst mal Steine fliegen ist das Maß aber sicher voll !!!! Ich glaube, solche Szenen will NIEMAND sehen.


Hierbei vergessen die meisten der Chaoten offensichtlich, daß unter der staatlichen "Verkleidung" sehr wohl auch Menschen stecken, die Frauen und Kinder haben.
Es ist schon ausgesprochen lustig, wenn Hundertschaften im Zuge der Deeskalationsvorgaben zur Steinigung freigegeben werden :puke:


Weiterhin wird von Demonstratenseite oftmals vergessen, daß die Beamten teilweise bei nahezu unmenschlichen Rahmenbedingungen solche Einsätze zu bewältigen haben.
Das fängt bei der Einsatzdauer mit damit einhergehendem Schlafentzug (sind 11 Std. Schlaf an 3 Tagen wirklich zuviel) an und hört bei der Verpflegung mit Erfrischungsgetränken (ich miene schlichtes Wasser) auf, welches man drigend benötigt, wenn man 18 Std. bei teils sengenden Temperaturen in Vollschutz unterwegs ist und manche Laufeinlage mit auch längeren Strecken unterm Helm absolvieren muß.

Ich rede hier nicht nur von den Aktionen am ersten Mai. Diese Szenarien betreffen viele Großeinsätze , bei denen es manchmal logistisch nicht möglich ist, die Kräfte während der Auseinandersetzungen mit Getränken zu versorgen.

Hallo, da sind keine Maschinen am Werk, DAS SIND MENSCHEN !!!!!

Und dann kommt so ein bunt bemalter Mensch daher und macht blöde Sprüche in der Erwartung, daß er dafür Applaus bekommt ? Ganz erhlich, wer von Euch wäre da noch in der Lage, ruhig und sachlich zu argumentieren ? da kann schon mal ein unfreundliches Wort fallen.

Die von einem meiner Vorredner bereits erwähnten Freizeitprobleme und die übrige Arbeitsbelastung lassen wir hier mal ganz außen vor !!


Ich will nicht falsch verstanden werden und daher füge ich noch der Vollständigkeit halber an, daß es sicher Ausnahmesituationen gibt, wo seitens einzelner Polizeibeamten überreagiert wird. Das ist mehr als bedauerlich, schadet dem Ruf der Gesetzeshüter und muß entsprechend verfolgt werden. Nur am Rande: auch dieses geschieht, auch wenn es nicht jeder mitbekommt !!!!
Zur Klarstellung: solch ein Verhalten wird von mir genauso mißbilligt wie von allen anderen (auch nicht-Polizisten) !!!


Mein Lieblingszitat aus diesem Thread lautet sinngemäß: "Zuerst flogen die Steine, dann kamen die Knüppel".
Es gibt einen klaren Gesetzesauftrag, der eben leider auf diese Weise durchgesetzt werden muß.
Und jeder, der aufgrund eines Polizeieinsatzes dieser Art vor schlimmerem Übel bewahrt wurde, wird der Polizei dafür danken.

Oftmals ist es ganz sicher auch nur reiner Selbstschutz, wenn förmlich knüppelschwingend die Flucht nach vorn angetreten wird.
Wie schon erwähnt: So einen Stein abzubekommen oder durch einen Molli gegrillt zu werden ist nicht very funny !!!! Meine Gedanken sind bei den über 270 verletzten Beamten und deren Angehörigen, die am 01.05.2009 durch Straftäter verletzt wurden, die billigend den Tod der Beamten in Kauf genommen haben.



Und stellt sich hier jetzt noch jemand hin und erzählt, daß die Polizei genau dafür bezahlt wird, sich steinigen und grillen zu lassen, dem kann ich nur sagen, daß er mir ja nicht über den Weg laufen möge, denn dann zeige ich ihm höchstpersönlich Polizeigewalt bei einem Contest 1vs1, ohne daß er Steine aus der zahlenmäßig weit überlegenen Menge heraus werfen kann :angry: :angry: :angry:


So, das mußte ich mal loswerden, denn immer wieder höre ich solche Diskussionen, die leider auch immer wieder den gleichen Weg nehmen, weil sich einige IQ-Benachteiligte unqualifiziert äußern müssen. Bei sowas kann ich in die Luft gehen :angry: :angry: :angry: :angry:

Dieses ist mein erster und einziger Post zu diesem Thema, versucht also bitte nicht, mich durch irgendwelche Dinge zu einer weiteren Antwort zu animieren.
Im Gegesatz zu anderen, die sich hier tummeln weiß ich, was Konsequenz heißt.


Abschließend möchte ich anmerken, daß ich es nicht für sinnvoll halte, dieses Thema weiter bestehen zu lassen und bitte persönlich darum, den Thread zu schließen, da es leider auch hier einige wenige Kleingeister zu geben scheint, die den Ernst dieser Diskussion nicht wahrnehmen und durch ihre verharmlosenden und unsachlichen Äußerungen möglicherweise versuchen, noch Gleichgesinnte zum Treiben ihres Unwesens zu rekrutieren / zu animieren / wie auch immer....... Diejenigen, die sich hierdurch angesprochen fühlen, werden wissen, daß ich GENAU SIE damit meinte.



Danke fürs geduldige Lesen dieser Zeilen.......
Was vom Himmel fällt ist zumindest schon mal geflogen ==[]

Mein Verein: MFC Garbsen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Uwe Fuhrberg« (11. Mai 2009, 19:33)


david145

RCLine Neu User

Wohnort: graz

Beruf: Student

  • Nachricht senden

130

Montag, 11. Mai 2009, 19:01

geht doch auch ohne gewalt anwendung : http://www.youtube.com/watch?v=voRQ4X-0VVU&feature=related
und die schilde hamse auch nett verziert ;)
Liebe Grüße David

Wenn die Meisten sich schon armseliger Kleider und Möbel schämen, wie viel mehr sollten wir uns da erst armseliger Ideen und Weltanschauungen schämen.

131

Montag, 11. Mai 2009, 19:23

Zitat

Original von Uwe Fuhrberg
Das fängt bei der Einsatzdauer mit damit einhergehendem Schlafentzug (sind 11 Std. Schlaf an 3 Tagen wirklich zuviel) an und hört bei der Verpflegung mit Erfrischungsgetränken (ich miene schlichtes Wasser) auf, welches man drigend benötigt, wenn man 18 Std. bei teils sengenden Temperaturen in Vollschutz unterwegs ist und manche Laufeinlage mit auch längeren Strecken unterm Helm absolvieren muß.

- Warum werden den Beamten keine Getränke zur Verfügung gestellt?
- Wer ist dafür verantwortlich, wenn die Beamten 20Std lang arbeiten müssen?
- Seit wann dauert der erste Mai drei Tage lang?

132

Montag, 11. Mai 2009, 19:31

Zitat

Original von david145
geht doch auch ohne gewalt anwendung : http://www.youtube.com/watch?v=voRQ4X-0VVU&feature=related
und die schilde hamse auch nett verziert ;)


Jaja, die Clown Army... Die wollen nicht gewaltfrei demonstrieren, sondern provozieren und für den unbeteiligten Bürger sieht es so aus als wenn gewaltfrei demonstriert wird.

Das ganze geht von Nadelstichen in ungeschützte Körperteile über Wasserpistolen mit Urin und schlimmerem... Dann sind Griffe in die Weichteile noch harmlos... Und das ganze kann man nämlich ausführen, wenn man so engen Körperkontakt hat, wie es andeutungsweise auf dem Video zu sehen ist. Daher sollte man sich als Polizist von der "friedlichen" Clown Army unbedingt fernhalten!
[SIZE=1]
Helis: Mikado Logo 600 SE, MSH Protos 500 FBL Flächen: Extreme Flight Extra 300 58", MPX Acromaster, MPX Funjet, Parkzone F4U Corsair, Parkzone SU-26m, Girmodell Sokol[/SIZE]

133

Montag, 11. Mai 2009, 19:35

Zitat

Original von DrM

Zitat

Original von Uwe Fuhrberg
Das fängt bei der Einsatzdauer mit damit einhergehendem Schlafentzug (sind 11 Std. Schlaf an 3 Tagen wirklich zuviel) an und hört bei der Verpflegung mit Erfrischungsgetränken (ich miene schlichtes Wasser) auf, welches man drigend benötigt, wenn man 18 Std. bei teils sengenden Temperaturen in Vollschutz unterwegs ist und manche Laufeinlage mit auch längeren Strecken unterm Helm absolvieren muß.

- Warum werden den Beamten keine Getränke zur Verfügung gestellt?
- Wer ist dafür verantwortlich, wenn die Beamten 20Std lang arbeiten müssen?
- Seit wann dauert der erste Mai drei Tage lang?


Wenn man keine Ahnung hat...

Natürlich gibt es Getränke, aber diese werden sicherlich nicht "an die Front" geliefert!

Wer darüber verantwortlich ist, läßt sich diskutieren... Da ist die Politik sicherlich zu einem großen Teil schuld, u.a. aufgrund zu weniger Polizeibeamter.

Und drittens glaubst du doch nicht wirklich, dass am 1. Mai morgens um 10 Uhr das ganze beginnt und abends um 18 Uhr nach 8 Stunden Arbeitszeit zuende ist. Es beginnt schon am 30. April mit einer teilweise weiten Anreise und endet erst am 2. Mai.

Zudem glaube ich, dass Uwe nur ein paar grundsätzliche Beispiele gebracht hat
[SIZE=1]
Helis: Mikado Logo 600 SE, MSH Protos 500 FBL Flächen: Extreme Flight Extra 300 58", MPX Acromaster, MPX Funjet, Parkzone F4U Corsair, Parkzone SU-26m, Girmodell Sokol[/SIZE]

134

Dienstag, 12. Mai 2009, 00:15

ahhh!hat sich erledigt!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kampfmeise« (12. Mai 2009, 00:28)


135

Dienstag, 12. Mai 2009, 01:05

Zitat

Original von michael.myers
Das ganze geht von Nadelstichen in ungeschützte Körperteile über Wasserpistolen mit Urin und schlimmerem...

Kannst Du das beweisen?

136

Dienstag, 12. Mai 2009, 11:13

Zitat

Original von DrM

Zitat

Original von michael.myers
Das ganze geht von Nadelstichen in ungeschützte Körperteile über Wasserpistolen mit Urin und schlimmerem...

Kannst Du das beweisen?


Ach jetzt will DrM auf einmal Beweise. :D Beweise vorher mal alle deine Ausagen in diesem Thread.

gruß cyblord

137

Dienstag, 12. Mai 2009, 12:06

Meine Aussagen werden durch diverse Videos, Zeugenaussagen und sogar durch Artikel in nicht gerade als linksextrem bekannten Tageszeitungen gestützt.

Die Aussage von Uwe steht so ziemlich allein da.

Wer muss also was belegen?


PS:

Wenn Dich Piolizeigewalt in Deutschland wirklich interessiert, bringen ein paar Minuten Suche z.B. das folgende:

http://www.sueddeutsche.de/politik/959/448693/text/
http://www.sueddeutsche.de/politik/147/396933/text/
http://www.zeit.de/1996/29/Gewalt_auf_dem_Revier
http://www.zeit.de/1994/39/Augen-zu-und-drauf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (12. Mai 2009, 12:06)


138

Dienstag, 12. Mai 2009, 12:47

Die real existierenden Einzelfälle, in denen Polizeibeamte unrechtmäßig handgreiflich werden, zu einem allgemeinen Gespenst "der Polizeigewalt" aufzubauschen, ist eine indiskutable Verzerrung der Wirklichkeit. Natürlich sind solche Fälle ein gefundenes Fressen für die Medien. Es ist auch nicht zu übersehen, daß die Berichterstattung in Deutschland -geschichtsbedingt- einen deutlichen Linksdrall aufweist. Sobald irgendwo in D ein Ausländer auch nur angeschubst wird, erhebt sich sofort das Geschrei vom "vermutlich rechtsradikalen Hintergrund". Und wie oft bestätigt sich der sich im Nachhinein tatsächlich? Egal in welcher Tageszeitung oder auf welchem TV-Sender ein Bericht erscheint, es ist heutzutage mehr denn je angebracht, dem Inhalt nicht so ohne weiteres Glauben zu schenken. Um sie als Beweise heranzuziehen, muß man entweder extrem naiv oder extrem parteiisch sein.

*btw* Bei rechtsradikale Veranstaltungen geht die Gewalt so gut wie nie von den Rechten aus. Wäre es da nicht sinnvoller, Provokateure dort einzusetzen als bei den Autonomen, die früher oder später ohnehin von allein Krawall machen?
...lieber Luftraum als Raumluft...

139

Dienstag, 12. Mai 2009, 18:13

Zitat

Original von DrM

Wer muss also was belegen?

]


HIER muss gar keiner irgendwas belegen...wir sind hier nicht vor Gericht.....


[SIZE=1]langsam fangen hier einige an abzudrehen.....[/SIZE]

Gruß
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

140

Dienstag, 12. Mai 2009, 18:49

Zitat

Original von Ted Striker
Die real existierenden Einzelfälle, in denen Polizeibeamte unrechtmäßig handgreiflich werden, zu einem allgemeinen Gespenst "der Polizeigewalt" aufzubauschen, ist eine indiskutable Verzerrung der Wirklichkeit. Natürlich sind solche Fälle ein gefundenes Fressen für die Medien. Es ist auch nicht zu übersehen, daß die Berichterstattung in Deutschland -geschichtsbedingt- einen deutlichen Linksdrall aufweist. Sobald irgendwo in D ein Ausländer auch nur angeschubst wird, erhebt sich sofort das Geschrei vom "vermutlich rechtsradikalen Hintergrund". Und wie oft bestätigt sich der sich im Nachhinein tatsächlich? Egal in welcher Tageszeitung oder auf welchem TV-Sender ein Bericht erscheint, es ist heutzutage mehr denn je angebracht, dem Inhalt nicht so ohne weiteres Glauben zu schenken. Um sie als Beweise heranzuziehen, muß man entweder extrem naiv oder extrem parteiisch sein.

*btw* Bei rechtsradikale Veranstaltungen geht die Gewalt so gut wie nie von den Rechten aus. Wäre es da nicht sinnvoller, Provokateure dort einzusetzen als bei den Autonomen, die früher oder später ohnehin von allein Krawall machen?



:ok: :ok: :ok: :ok: