Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

81

Donnerstag, 14. Mai 2009, 17:15

aber wirklich weg isse ja nicht , gell !
(ok.nicht mehr anklickbar, aber was würde das stören, wenn die seite voller kinderbilder wär?)

wie wollen die den Zugriff der verschiedenen Inet-cache zugreifen? bzw. kontrollieren hmmm?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »flying_chicken« (14. Mai 2009, 17:19)


82

Donnerstag, 14. Mai 2009, 18:24

Zitat

Original von planw
@Kue: bildliche Darstellung von Gewaltverbrechen aller Art gibt es auch in den Nachrichten ...


Nein, es gibt keine Kinderpornografie in den Nachrichten. Vielleicht nochmal zur Erinnerung: Kinderpornografie ist keine Variante von Pornografie mit anderen Darstellern. Und es ist auch keine "KP-Geschichte". Es ist Folter.
Tarot 500, T-Rex 500

83

Donnerstag, 14. Mai 2009, 18:50

Exakt Deinem Argument

Zitat

Es ist unerträglich, daß es möglich ist, in einem Rechtsstaat mit wenigen Mausklicks Zugang zu bildlichen Darstellungen von real vollzogenen Gewaltverbrechen zu haben. Deshalb halte ich eine Indizierung und Sperrung für dringendst erforderlich.
folgend:

"Es ist unerträglich, daß es möglich ist, in einem Rechtsstaat in der eigenen Wohnung unbeobachtet sein Kind zu mißhandeln und zu mißbrauchen. Deshalb halte ich eine flächendeckende Wohnraumüberwachung für dringendst erforderlich."

84

Donnerstag, 14. Mai 2009, 19:03

Zitat

Original von DrM
Exakt Deinem Argument

Zitat

Es ist unerträglich, daß es möglich ist, in einem Rechtsstaat mit wenigen Mausklicks Zugang zu bildlichen Darstellungen von real vollzogenen Gewaltverbrechen zu haben. Deshalb halte ich eine Indizierung und Sperrung für dringendst erforderlich.
folgend:

"Es ist unerträglich, daß es möglich ist, in einem Rechtsstaat in der eigenen Wohnung unbeobachtet sein Kind zu mißhandeln und zu mißbrauchen. Deshalb halte ich eine flächendeckende Wohnraumüberwachung für dringendst erforderlich."


Im Umkehrschluss: "Da man nicht alles vermeiden kann sollte man alles frei geschehen lassen." ?
Tarot 500, T-Rex 500

85

Donnerstag, 14. Mai 2009, 19:09

Nein. Aber wenn die Methoden das Resultat nicht rechtfertigen, sollte man es sein lassen.

Noch mal zur Erinnerung: viele der (im Ausland) gesperrten Seiten sind, obwohl in EU und US gehostet, nach wie vor in Betrieb!

Es geht also nicht darum, Kipo-Server vom Netz zu bekommen, sondern eine geheime Sperr-Infrastruktur aufzubauen.

86

Donnerstag, 14. Mai 2009, 19:22

das ist aber jetzt eine ganz ganz böse verleumderische verschwörungtheotie :evil:

87

Donnerstag, 14. Mai 2009, 19:58

Zitat

Original von DrM
... wenn die Methoden das Resultat nicht rechtfertigen, sollte man es sein lassen.


Ja, da stimme ich Dir zu (auch wenn Du es sicher anders gemeint hast :evil: ): da die Methode des freien Zugangs zu allen Internetseiten das Resultat liefert, dass Kinderpornografie auf einfachstem Wege von jedermann straffrei angesehen werden kann, sollte man die Methode des freien Zugangs sein lassen.

Zitat

Original von DrM
Es geht also nicht darum, Kipo-Server vom Netz zu bekommen, sondern eine geheime Sperr-Infrastruktur aufzubauen.


Das ist eine Meinung und kein Fakt.
Tarot 500, T-Rex 500

88

Donnerstag, 14. Mai 2009, 20:17

@kue: du glaubst den aussagen der politiker?

Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

89

Donnerstag, 14. Mai 2009, 20:25

Es hat begonnen ...

... ey Leuts merkt ihr das jetzt erst ?

Seit dem das Ding das erste Mal auf den Tisch gekommen ist , drehen die fünf Mächtigen schon am Rad :
Seit heute morgen ( das war am 17.4.2009 ) ist es endgültig - ohne jegliche gesetzliche Grundlage haben sich fünf der größten Deutschen Internet-Provider (namentlich Alice (Hansenet), O2, Vodafone & Arcor, Kabel Deutschland und die Telekom bzw. T-Offline / Trottelkom ) vertraglich verpflichtet , mittels DNS-Sperre ihren Kunden den Zugriff auf Hostnamen , die das BKA auf einer geheimen Liste zusammenstellt , zu verweigern .

Und den Jungs bei RS , firmiert in der Schweiz , Server in Frankfurt geht der A... auf Grundeis - die rücken schon Daten raus , die sie nicht / bzw. noch nicht rausrücken müßten ...

Was auf der geheimen Liste steht kann sich jeder denken , wenn man über die legale Seite raw.to auf bestimmte nicht legale oder ganz so legale Seiten geht und feststellt das viele bei RS gehostete Sachen nicht mehr gehen , teilweise ohne Begründung oder nen schlauen Spruch ...
Ich unterstelle keinem das er Filme , Spiele , Apps und so weiter runterlädt , da gibt ja auch alternative Suchmaschinen .... aber damit scheint es bald in D so wie so vorbei zu sein - jedenfalls für den gewöhnlichen Klickdasfensterchenuser !

... hört die Signale ...

Kipo ist eben viel werbewirksamer als alles andere ... wenn jetzt jemandem noch unklar sein sollte das es gar nicht um Kipo geht , sondern ... dann gute Nacht !

Jörg

Kue - ein Politiker ist jemand , der ein kleines Kind von vorne anlächelt und ihm von hinten die Bonbons klaut ( ohne das es erst mal bemerkt wird ) !
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joerg62« (14. Mai 2009, 20:27)


90

Donnerstag, 14. Mai 2009, 20:35

Zitat

Original von Kue
Das ist eine Meinung und kein Fakt.

Es ist Fakt, siehe Absatz "Aus den Augen..."

http://www.heise.de/ct/Die-Argumente-fue…/artikel/135867

Zitat

Original von Kue
da die Methode des freien Zugangs zu allen Internetseiten das Resultat liefert, daß Kinderpornografie auf einfachstem Wege von jedermann straffrei angesehen werden kann, sollte man die Methode des freien Zugangs sein lassen.


Das ist eine Falschaussage. Nur weil etwas machbar ist, ist es doch nicht straffrei!

Jeder, der in seiner Wohnung ein Kind mißhandelt oder ein anderes Verbrechen begeht, tut das auf einfachste Weise und zunächst einmal straffrei. Die Strafe bekommt er erst, wenn es herauskommt, was er gemacht hat. Genau wie bei KiPo-Konsum.

Sollte man daher nicht alle Wohnungen überwachen, um strafbare Handlungen grundsätzlich zu vermeiden?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DrM« (14. Mai 2009, 20:38)


91

Donnerstag, 14. Mai 2009, 20:40

sag' das mal nicht zu laut, das bringt sicher manche leute auf ideen ...

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 14. Mai 2009, 20:42

Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

93

Donnerstag, 14. Mai 2009, 20:45

RE: Es hat begonnen ...

Zitat

Original von Joerg62
... hört die Signale ...


Mist, keine illegalen Downloads mehr? Hilfe POLIZEISTAAT! :nuts:

Zitat

Original von Joerg62
Kue - ein Politiker ist jemand , der ein kleines Kind von vorne anlächelt und ihm von hinten die Bonbons klaut ( ohne das es erst mal bemerkt wird ) !


... der Spruch stammt aus einem amerikanischen Film ...
Tarot 500, T-Rex 500

94

Donnerstag, 14. Mai 2009, 21:03

> ... der Spruch stammt aus einem amerikanischen Film ...

das macht ihn nicht weniger wahr.

aber noch mal, kue, glaubst di was die politer sagen?

95

Donnerstag, 14. Mai 2009, 21:05

>Mist, keine illegalen Downloads mehr? Hilfe POLIZEISTAAT! nuts
JA! (Illegal ist bald wie in den USA alles was sich nicht mit Masterkey oder brute force schnell genug entschlüsseln läßt.... oder eine Liste mit IPs von unabhängigen Nachrichtenseiten, unmanipulierte Software, Beweise über die Wahrheit dieses komischen Ascheregens, Informationen wieso Politiker und Bankiers ihre Konten bei X leerräumen,...)
p.s.: wieso geht newsforge.de nicht?

zitat GRUNDGESETZ "Zensur findet nicht statt"..... wird das nun geändert?

Wenn du den Kram zugänglich läßt und dann den Server schnappst kannst du allen eins drübehauen die nachweislich konsumieren....

>Es ist unerträglich, daß es möglich ist, in einem Rechtsstaat mit wenigen Mausklicks >Zugang zu bildlichen Darstellungen von real vollzogenen Gewaltverbrechen zu haben. >Deshalb halte ich eine Indizierung und Sperrung für dringendst erforderlich.
Noch nie gesehen, erst recht nicht als Link... wo treibst du dich denn rum ???
Sicher gibt es alles was krank ist, jedoch kann ich nicht nachvollziehen wie man bei normalem "Konsum" des I-net auf sowas -unabsichtlich- stößt.

ok Kue, auch wenn das sich anders liest sehe ich das -im Verhältnis zur Tragweite- relativ emotionslos.
Du rückst von der Zensur nicht ab, aber kommt Dir folgendes nicht komisch vor:
Das Hauptproblem ist nicht (nur) die Sperre sondern daß es keinen gibt den man dafür zur Rechenschaft ziehen kann und der Rechenschaft ablegen muß.

Denkst du nicht daß sich keine Instanz verdecktem, uneingeschränktem, unkontrolliertem Handeln erfreuen darf?
"How can we win when fools can be kings" Muse

96

Donnerstag, 14. Mai 2009, 21:18

newsforge.de:

weil hetzner die anfragen im kreis schickt:

9 lambdanet-gw.hetzner.de (213.239.242.214) 117.801 ms 102.662 ms 102.840 ms
10 hos-bb2.juniper1.rz4.hetzner.de (213.239.240.140) 64.826 ms 65.885 ms 67.005 ms
11 et.1.13.rs3k6.rz4.hetzner.de (213.239.244.149) 68.004 ms 61.448 ms 64.140 ms
12 et.1.13.rs3k6.rz4.hetzner.de (213.239.244.149) 66.159 ms !H 67.298 ms !H 67.843 ms !H

die ip ist noch immer 213.133.101.67, aber sie ist nicht erreichbar.

pass mal auf, wann die herren offiziell tor verbieten. kann nicht mehr allzulange dauern.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dr.klepp« (14. Mai 2009, 21:18)


97

Donnerstag, 14. Mai 2009, 21:49

Also was ist jetzt wichtiger? Internetsperren oder Wohnraumüberwachung?
http://www.bild.de/BILD/news/2009/05/14/…eugte-baby.html


Im übrigen redet sich China jetzt schon mit den westlichen Internetsperren raus:
http://www.heise.de/newsticker/China-Vie…/meldung/137867

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DrM« (14. Mai 2009, 21:51)


98

Donnerstag, 14. Mai 2009, 22:22

Zitat

Original von Stefan_Lang
Das Hauptproblem ist nicht (nur) die Sperre sondern daß es keinen gibt den man dafür zur Rechenschaft ziehen kann und der Rechenschaft ablegen muß.

Genau, so eine Art digitaler Patriot Act. Die Al Kaida macht wohl gerade Ferien, also kann man es nicht mit Terrorabwehr rechtfertigen. Da kommen die Kinderschänder gerade recht.
...lieber Luftraum als Raumluft...

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

99

Freitag, 15. Mai 2009, 01:25

Netter Bericht, weiß jemand was da dran ist? Dagegen wäre die Zensursula ja ein laues Sommerlüftchen. :shy: [URL=http://forum.golem.de/read.php?14855,805919,805919#msg-805919]klick[/URL]

100

Freitag, 15. Mai 2009, 10:09

Nicht undenkbar, aber *imho* doch etwas weit hergeholt. Um mit dieser Methode zielgerichtet Trojaner einzuschleusen, wäre ein immens hoher Aufwand nötig. Man müßte z.B. mit den Internetprovidern in Echtzeit zusammenarbeiten, um festzustellen, welche IP-Adresse die Zielperson gerade verwendet. Außerdem nehmen die Datenpakete nicht alle den gleichen Weg, sondern werden je nach Auslastung der Routen zufällig verteilt. Das "Hacksystem" müßte also mit allen Knotenpunkten vernetzt sein. Und zu guter Letzt ist es mit Sicherheit nicht so einfach möglich, in einem beliebigen Datenstrom Schadcode so unterzubringen, daß er auf dem System auch wirksam wird.
Außerdem kann derjenige, der etwas vor dem BKA zu verbergen hat, sich sehr einfach schützen, indem er mit einer virtuellen Maschine oder einem dedizierten PC online geht, der nach der Session in seinen Ausgangszustand versetzt wird. Bei der VM speichert man ganz einfach die Änderung nicht und den PC recovert man in wenigen Minuten mittels Image.
...lieber Luftraum als Raumluft...