Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 14. Mai 2009, 15:57

Keyboarder

Hey, also vom Hilmar weiß ich ja schon, dass er Keyboarder ist. Sind hier noch welche unter euch? Also ich spiel auch ganz gerne Keyboard aber halt nur so hobbymäßig und ich schaff es einfach nicht mit der linken Hand ganz andere Geschwindigkeiten zu spielen als mit der rechten. Gibt es da irgendwelche Tipps? Oder muss ich dafür vielleicht wirklich Unterricht nehmen? Jaa, so viele Fragen für den Anfang^^ Also bin mal gespannt wer sich meldet und noch sie Keyboarder ist. Und freue mich auf Antworten bezüglich meiner Frage.
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 14. Mai 2009, 17:22

RE: Keyboarder

so kinderspiele können helfen:

die eine hand fährt hin und her und die 2te hand klopft mit dem zeigefinger auf die Tischplatte
will mans erschweren, so klopft man einen andern tackt, wie die hand streicht ... ;)

google mal nach Finger u Handspiele ;)

LG Doris
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

3

Donnerstag, 14. Mai 2009, 20:05

Moin,

also was Doris sagt, stimmt völlig :ok:

Ich für meine Fall habe ca 25 Jahre autodidaktisch rumgewuselt. Texte selbst geschrieben Musik zurechtgebastelt, Liedertexte "gecovert" wies heute so schön heisst und mit eigene Mukke verpackt....ging alles ohne Noten...wobei anzumerken ist, dass ich früher in der Schule mal 2 Jahre Schlagzeug gespielt habe.

War soweit ok, hatte wie gesagt keine Problem....irgendwann habe gemerkt dass ich in ne Sackgasse reinmarschiere und habe mich letztes Jahr von meiner Partnerin zur Musikschule treiben lassen (wir sind seit 4 Jahren zusammen....3 Jahre hat sie dafür gebraucht :heart: :nuts: )

Ich habe dafür so lange gebraucht weil ich irgendwo auch ein bisschen "Muffe" vor dem Urteil eines Fachmannes hatte dem ich am Anfang meine "Werke" vorgespielt habe....... klar, Familie und Freunde fanden (und finden) es eh schon immer gut....das war für mich aber nicht relevant.

Von seinem Urteil war ich dann doch sehr überrascht - durch meine Vorbildung als Schlagzeuger habe ich vieles richtig gemacht - habe auch von Vattern scheinbar was mitbekommen....

Dennoch - durch die Musikschule habe ich einen richtigen Schub bekommen. Lieder spielen zu können die andere Leute bereits nach 3 Takten an der Melodie erkennen und mitgehen....das hat was.

Wobei es natürlich anfangs nicht gerade einfach war, meine alteingetrampelten Pfade zu verlassen, den einen oder anderen eigenen Akkordgriff zu vergessen und neu lernen zu müssen.... aber auch das macht Sinn weil man spätestens bei den Fis-Akkorden sonst gegen die Wand läuft.

Man muss ja die Schule bis zu Beethovens 5. treiben, aber bereits nach einigen stücken hat man den Fingersatz drauf (war bei mir jedenfalls so) und dann entwickelst Du einen Ssinn dafür wie ein Lied jeweils weitergeht und es macht auch im Zusammenspiel der beiden Hände weniger Probleme....wobei......hhhmmmm

seit ich vor 2 Jahren mit Helifliegen angefangen habe (habe vorher über 30 Jahre Fläche geflogen) gehts auch am Board wesentlich leichter...weiss nicht woran das, aber es ist einfach so.

also, nimm einfach mal ein paar Stunden und nehme das als Einstieg - danach wird Dir vieles leichter vorkommen.

Sag, wohnst Du in Henstedt Ulzburg? Ich lebe in Kiel - vielleicht kann man sich ja mal kurzschließen, bin für jeden Spaß gern zu haben,.


Gruß
Honey Bee King 2, BL 3900,
Eflite MCX und MSR, LAMA V3, Carsonn Hughes 500, Skylifter
Tyrann 450
Ansonsten haben 40 Jahre Modellbau in allen Sparten doch Spuren hinterlassen 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thommthomm« (14. Mai 2009, 20:26)


4

Donnerstag, 14. Mai 2009, 21:12

Hehe, das klingt ja schon mal sehr gut. Also gut, die "Kinderspiele" werd ich dann mal spielen. Danach überlege ich mal wie das mit ein paar Stunden aussieht.

Ja, ich komme aus Henstest-Ulzburg was Fliegen und so angeht bin ich nicht so erfolgreich... Okay, So langsam wirds größer und besser, aber naja... Bracuht halt noch ein bisschen Übung. :D

Zurück zum Keyboard. Ich habe schon bei Youtube einige Pianisten gesehen, welche auch Pen-Spinning betreiben. Das hilft bestimmt sehr, aber letztendlich lernt man es doch eigentlich nur mit einer Hand oder? Sonst mal einen Monat Pen-Spinning lernen nach Youtube Videos oder so, wäre zum einen mal ganz cool überhaupt zu machen, da es mich schon reizt und zum anderen würde es doch auch die Fingerkoordination schulen oder nicht?
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

5

Dienstag, 14. Juli 2009, 20:05

Wie lange würde man trotz Unterricht brauchen um so etwas spielen zu können? (Ist eins meiner Lieblingslieder wenn auch nur auf der Gitarre^^) Aber das ist in manchen Stellen ein verdammt schnelles Lie
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

daa235

RCLine User

Wohnort: Ebern

Beruf: Designer

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 14. Juli 2009, 20:16

Zitat

Original von compitech
Wie lange würde man trotz Unterricht brauchen um so etwas spielen zu können? (Ist eins meiner Lieblingslieder wenn auch nur auf der Gitarre^^) Aber das ist in manchen Stellen ein verdammt schnelles Lie


LANGE denk ich mal :D
gruß Matze

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 14. Juli 2009, 23:16

Zitat

Original von daa235

Zitat

Original von compitech
Wie lange würde man trotz Unterricht brauchen um so etwas spielen zu können? (Ist eins meiner Lieblingslieder wenn auch nur auf der Gitarre^^) Aber das ist in manchen Stellen ein verdammt schnelles Lie


LANGE denk ich mal :D

i würd gar behaupten: sehr lange
(wobei ich nicht weiss, wie Du musikalisch begabt bist! also ist meine Aussage nur mit Vorbehalt zu geniessen :D )

LG Doris
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flying_chicken« (14. Juli 2009, 23:17)