Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

481

Sonntag, 6. Dezember 2009, 13:49

Dr. Klepp: die Gemüter erhitzen sich nicht. Klar kann die Eindringtiefe größer sein als die Newton'sche Abschätzung (es gab ja schon vor 9/11 Flugzeugabstürze in ähnlicher Dimension und da gab es auch ähnliche Krater, wie z.B. das Photo von Lockerbie beweist)
Allerdings weiß ich jetzt nicht, warum ich Formeln und Fakten bzw. eine Formel für das Sandhaufenmodell anschleppen soll, wenn ich eh schon brauchbare Argumente gegen die Anwendung der Newton'schen Formel gebracht habe. Sollte ja kein größeres Problem darstellen, da weiter zu rechnen ... Ein Tipp noch: überlege Dir, wie der Impuls des Flugzeuges an den Untergrund weitergegeben wird und welche Menge von Untergrund damit weggeschleudert werden kann.

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

482

Sonntag, 6. Dezember 2009, 19:30

ja genau ein flieger kann tiegfer als 5m in den boden eindringen!!! wenn er langsam fliegt natürlich weniger aber mit ausreichender geschwindgkeit sind sicherlich auch problemlos 6m möglich wenn die nase nur ausreichend steif ist sicher auch mehr


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

483

Sonntag, 6. Dezember 2009, 20:58

@Wolfgang Planer: Dein Problem ist, du kannst deine Behauptung nicht beweisen. Ich unterstelle dir mal, du weißt das auch.

Der von dir so heiß geliebte Absturz von Lockerbie ist - oh Wunder - falsch zitiert: 'Houses simply disappeared in the explosion. Others were set ablaze or had their roofs blown off. The wreckage carved a huge hole in the A74, blocking the route through the town' ( http://www.timesonline.co.uk/tol/news/uk…icle5366803.ece ) - Was hat also rums gemacht, der Absturz? Nicht wirklich. Außerdem hat's dort vor Beginn der Aufräumungsarbeiten ein bischen anders ausgeschaut: http://www.guardian.co.uk/uk/gallery/200…cture=340973889 Und - Wunder über Wunder - das Flugzeug hat sich nicht in nichts aufgelöst ( http://www.guardian.co.uk/uk/gallery/200…cture=340973883 ). Ausserdem gibt's da noch den zarten Hinweis auf eine Tankstelle http://news.bbc.co.uk/onthisday/hi/dates…000/2539447.stm - wäre ja wirklich zu viel verlangt so was zuerst zu recherchieren, oder?

Du kannst ja mal google befragen, die tief ein Projektil in ballistische Gelatine - oh Mann, das Zeug ist wesentlich härter als Abraummaterial - eindringt. Und dann schau mal nach was Newton dazu sagt.

Und du kannst sicher ein Beispiel bringen, wo Newton vollkommen falsch lag, oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dr.klepp« (6. Dezember 2009, 21:06)


484

Montag, 7. Dezember 2009, 00:07

euer Problem ist das ihr alle absolut nichts beweisen koennt. :w
Gruss
Thomas
🖖

Vielleicht ist Wissen doch nicht die Antwort auf alles.

Bleibt gesund!!!


o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

485

Montag, 7. Dezember 2009, 12:44

Zitat

Original von dr.klepp
@Wolfgang Planer: Dein Problem ist, du kannst deine Behauptung nicht beweisen. Ich unterstelle dir mal, du weißt das auch.

Der von dir so heiß geliebte Absturz von Lockerbie ist - oh Wunder - falsch zitiert: 'Houses simply disappeared in the explosion. Others were set ablaze or had their roofs blown off. The wreckage carved a huge hole in the A74, blocking the route through the town' ( http://www.timesonline.co.uk/tol/news/uk…icle5366803.ece ) - Was hat also rums gemacht, der Absturz? Nicht wirklich. Außerdem hat's dort vor Beginn der Aufräumungsarbeiten ein bischen anders ausgeschaut: http://www.guardian.co.uk/uk/gallery/200…cture=340973889 Und - Wunder über Wunder - das Flugzeug hat sich nicht in nichts aufgelöst ( http://www.guardian.co.uk/uk/gallery/200…cture=340973883 ). Ausserdem gibt's da noch den zarten Hinweis auf eine Tankstelle http://news.bbc.co.uk/onthisday/hi/dates…000/2539447.stm - wäre ja wirklich zu viel verlangt so was zuerst zu recherchieren, oder?

Du kannst ja mal google befragen, die tief ein Projektil in ballistische Gelatine - oh Mann, das Zeug ist wesentlich härter als Abraummaterial - eindringt. Und dann schau mal nach was Newton dazu sagt.

Und du kannst sicher ein Beispiel bringen, wo Newton vollkommen falsch lag, oder?


Vielleicht würde Dir dein dezenter Hinweis auf bessere Recherche auch ganz gut tun ;)
Was rumms gemacht hat?
Das Mittelteil des Jumbos hat den Krater gerissen und dabei ein "Erdbeben" der Stärke 1,6 verursacht.
Tankstelle?
Ja da gab es vorher eine und hat die den Krater verursacht?
Nee, von dieser Theorie hab ich noch nirgendwo lesen können :nuts: weils auch keiner ernsthaft behauptet ;)
Oh ja es ist ein Wunder daß sich der Jumbo nicht völlig in nichts aufgelöst.
Andererseits vielleicht doch nicht den zahlreiche Teile des Jets haben sich schon in großer Höhe vom Flieger gelöst,
und ganz bestimmt war da nicht nur das Cockpit dabei ;)
Wie schnell wird das Cockpit auf den Boden geschlagen sein?
Kannst Du das berechnen?
Ich versichere Dir Du kannst es nicht denn ganz entscheidend ist die Frage wie das Cockpit zu Boden "gesegelt" ist.
Ja gesegelt, denn wenn es anfängt sich zu drehen und zu überschlagen dann kann sich die Fallgeschwindigkeit dadurch ganz schön verlangsamen ;) und da wir nicht wissen wie es zu Boden gefallen ist kann man es auch kaum berechnen :D
Andere Teile des Flugzeugs haben sich wirklich fast in Luft aufgelöst,
die Flügel z.B.!
Davon hat man nicht viel finden können nur die vielen Schrauben und Nieten deuteten darauf hin daß hier die Flügel aufgeschlagen sind.

Wieviel Physiker gibt es auf der Welt und es ist keiner damit bekannt geworden daß einer den Absturz am 9.11. und die Art des Ortes bezweifelt hat.
Vielleicht wirst Du noch berühmt 8(
Theorie und Praxis sag ich da nur.
Ich bin Praktiker wie man an folgenden Bildern sieht:
Gewicht 1,1kg sehr dünnes Epoxy, GFK Flächen 5s 3200er Lipo,
Lipo geborgen aus 30cm Tiefe im Spätsommer auf der schwäb. Alb die für ihren harten und karstigen Boden berühmt ist ;)
»o.st« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ganz.jpg

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

486

Montag, 7. Dezember 2009, 12:46

Eingeschlagen
Hier siehst Du die komplette Rumpfspitze, den Akku und schätzungsweise 60% des Flügels.
Das 25cm lange Heckteil ist allerdings weggeflogen.
Einschlaggeschwindigkeit ca. 280 km/h
»o.st« hat folgendes Bild angehängt:
  • Eingegraben.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »o.st« (7. Dezember 2009, 12:47)


o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

487

Montag, 7. Dezember 2009, 12:49

Das ist alles was vom Flöieger übrig geblieben ist
»o.st« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gelandet.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »o.st« (7. Dezember 2009, 12:50)


o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

488

Montag, 7. Dezember 2009, 12:51

Den Akku hab ich aus 30cm Tiefe augegraben- ein "weicher" Lipo
»o.st« hat folgendes Bild angehängt:
  • Akku.jpg

489

Montag, 7. Dezember 2009, 13:14

willkommen in der kuriositätenschau der halbwahrheiten und wunder, treten sie ein, hier sehen und lesen sie was sie noch nie gesehen haben! alle gesetze der physik sind außer kraft! bewundern sie die bärtige jungfrau und den schlangenmenschen! ...

http://de.wikipedia.org/wiki/Freier_Fall

und setz' mal deine genialen daten in die abschätzungsformel für die eindringtiefe ein, bitte. - oops, ich vergaß, hier kann ja keiner einen taschenrechner bedienen.

außerdem ... wo ist denn dein krater ????

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

490

Montag, 7. Dezember 2009, 13:31

280 km/h- dämmerts?
Den Krater hab ich nicht fotografiert denn ich hab nen Spaten gebraucht :D
Deiner Theorie nach hätte der Absurtzort meiner Sniper doch etwas anders aussehen müssen?
Weit verstreute Brösel aber keine 30cm Eindingtiefe!
Deinem Link nach zu urteilen willst Du mir mitteilen daß ich selber ausrechnen könnte mit welcher Geschwindigkeit das Cockpit zur Erde stürzte?
Und wenn ja- an der Berechnung der Geschwindigkeit gibt es nichts zu rütteln?
Willkommen im Club der Theoretiker sprich Sesselfurzer :D

Selbstzweifel und -Kritik kennst Du nicht, oder?
Ich frage mich was Du machst wenn hier tatsächlich einer kommt und Dir deine haarsträubenden Fehler nachweisen tut-
entschuldigst Du dich dann für solche Äußerungen Herr Nobelpreisträger in Spe?

Einer der zu blöd ist nen Taschenrechner zu benutzen
;(

Oliver

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »o.st« (7. Dezember 2009, 13:32)


491

Montag, 7. Dezember 2009, 13:39

es dämmert, dass ein LiPo die selbe Durchschlagskraft wie ein Vollmantelgeschoß hat. ... viellecht solltest du das an geeigner Stelle deponieren, da wirst du reich :wall:

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

492

Montag, 7. Dezember 2009, 13:42

Deinem :wall:
entnehme ich daß Du bezweifelst daß ich den Lipo aus 30cm Tiefe ausgebuddelt habe weil es der Theorie widerspricht?
Antworte auf meine Frage-
wie schnell ist das Cockpit aufgeschlagen?
Nach der Formel ausgerechnet oder könnte es auch wesentlich langsamer gefallen sein?

Oliver

493

Montag, 7. Dezember 2009, 13:45

dich interressiert das :wall:, aber nicht, dass ein LiPo die selbe Durchschlagskraft wie ein Vollmantelgeschoß hat? da kann ich nur mehr sagen :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: :ok: nur weiter so ...

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

494

Montag, 7. Dezember 2009, 13:47

Beantworte meine Frage und weich nicht aus!!!

495

Montag, 7. Dezember 2009, 13:51

du willst wissen, wie schnell das cockpit gefallen ist, ergo bist du mit dem rechnen dran :evil:

also wie schaut's aus mit dem vollmantellipo? soll man den vor gebrauch nicht auch voll aufladen, damit er dann einen krater macht?

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

496

Montag, 7. Dezember 2009, 13:52

Nein ich will von Dir wissen wie schnell das Cockpit gefallen ist um Deine Rechenkünste zu bestaunen.
Wie soll ich das ausrechnen wenn ich noch nicht mal nen Taschenrechner bedienen kann :(
Oliver

497

Montag, 7. Dezember 2009, 13:55

:D

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

498

Montag, 7. Dezember 2009, 13:55

Zitat

Original von dr.klepp
es dämmert, dass ein LiPo die selbe Durchschlagskraft wie ein Vollmantelgeschoß hat. ... viellecht solltest du das an geeigner Stelle deponieren, da wirst du reich :wall:


665 Joule sind schon ganz nett (280km/h, Angenommene 0.22 kg)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

499

Montag, 7. Dezember 2009, 13:57

1210J bei 400g
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

500

Montag, 7. Dezember 2009, 13:59

Warum einen :D
rechnest Du noch oder hast Du´s schon?

Ich hab´s übrigens schon ;)

Oliver