1

Sonntag, 7. Juni 2009, 10:06

was steuert ihr so alles mit den Schiebekanälen euer Sender?

Hallo,

welche Funktionen legt ihr so auf einen Schieberkanal?

Gruß,

Hias
Früher war meine Meinung so bedeutsam, dass ich sie regelmäßig ungefragt mitgeteilt habe - heute ist sie so wertvoll, dass ich sie nicht mehr jedem anvertrauen kann.

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Juni 2009, 10:14

RE: was steuert ihr so alles mit den Schiebekanälen euer Sender?

Bei mir: Bremsklappen/Bremse/Butterfly
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Juni 2009, 12:52

Gas und Schleppkupplung! Butterfly etc. ist bei meinen Seglern immer auf dem Gasknüppel.
Grüße, Felix

4

Sonntag, 7. Juni 2009, 13:12

Hallo,

Ich frag nur, weil ich mir eben wegen Butterfly nen Sender mit Schiebern gekauft hab und sie jetzt nicht benutze, weil ich doch noch keinen 4 klappensegler besitze und das normale Aufstellen der Querruder einfach über nen Schalter mache.

Aber es dürfen ruhig noch ein paar Leute schreiben, was sie alles dmait steuern.

Danke an alle,

Hias
Früher war meine Meinung so bedeutsam, dass ich sie regelmäßig ungefragt mitgeteilt habe - heute ist sie so wertvoll, dass ich sie nicht mehr jedem anvertrauen kann.

Pic Killer

RCLine User

Wohnort: Dorsten

Beruf: Werkstoffprüfer

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Juni 2009, 13:35

Schieber nutze ich lediglich,um bei Mehrmots die Motore zu synchronisieren.
Ansonsten sind die unpraktisch :shy:

Klappen bei Seglern, liegen auf dem Gasknüppel zum dosieren bei mir.

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 7. Juni 2009, 14:09

NAchdem ich feststellen konnte das meine Cockpit MM keine 4 Servos im Flügel hinkriegt reaktiveire ich grad meine FC 18 wieder, auf Schieber kommt alles was während des Rundfluges nicht gebraucht wird. Wölbklappen, Störklappen, Je nachdem wenn es ein reihner Segler is, liegt auf Motor die Wölbklappe. Auf Schaltern leg ich meistens die Schleppkupplung, wenn vorhanden. Nach meinem Intermezzo mit dem Peso und dem Ausbau zum 4 Klappen Flügel steig ich offiziel wieder ins Modellfliegen ein, bisher war alles etwas halbherzig. Bisher war ich auch nur 3 mal im Jahr Modellfliegen, das is seit 2 Wochen wieder anders. 8) Elektro macht Süchtig!! :evil:
OT
Ob es beim Peso von Graupner Sinn macht is mir Rille, is einfach nur zum Training, ich will mir diesen Sommer ne Cessna 182 mit Landklappen zulegen.


so OT ende,

mfg. Udo :w
:angel:

7

Sonntag, 7. Juni 2009, 16:29

Hallo,

Freut mich, dass du wieder voll dabei bist!
Und auch danke für deinen Input.
Ich bin nämlich vor 10 jahren dem Irrtum aufgesessen dass so Schieberf fast so wichtig sind wie die Lungenatmung und hab dann Jahre lange keine benutzt, daher bin ich jetzt neugierig, wie die Leute so damit umgehen.

Gruß,

Hias
Früher war meine Meinung so bedeutsam, dass ich sie regelmäßig ungefragt mitgeteilt habe - heute ist sie so wertvoll, dass ich sie nicht mehr jedem anvertrauen kann.

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 7. Juni 2009, 17:26

nachtflugbeleuchtung mit dimmung

Vandit

RCLine Neu User

Wohnort: Heidelberg / Gemmingen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 7. Juni 2009, 17:35

Zitat

Original von Hangfräse
NAchdem ich feststellen konnte das meine Cockpit MM keine 4 Servos im Flügel hinkriegt...


Geht schon... allerdings nur entweder Butterfly oder Verwölben, beides kann sie nicht. Wenn du willst schau ich nach was ich eingestellt habe. Allerdings wirds nächstes Wochenende, vorher habe ich mein Cockpit nicht da.

Ontopic: Auf den Schiebern hab ich im Moment nix, Butterfly/Landeklappen mach ich über nen Schalter.

10

Sonntag, 7. Juni 2009, 17:45

Klappen... Allerdings nur die Störklappen
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

11

Sonntag, 7. Juni 2009, 19:34

Landeklappen auf 3 Kanal ___Schalter___, Schleppupplung auf normalen ___Schalter___

Schieberegler brauch ma nit
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoaringEagle« (7. Juni 2009, 19:35)


Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 7. Juni 2009, 20:51

Was ihr so alles an der Funke habt ...

Schieber ? Butterfly ?

Hab ich nen Trend verpasst ? Meine hat noch nicht mal Mischer ... und ist vom Marktführer ( Best.Nr. 4734 ) :D :D :D .
Und stand noch DM drauf ...

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

13

Montag, 8. Juni 2009, 20:08

Hmm, meine FC 18 is Baujahr 93 glaub ich!!? :dumm: Das mit der Cockpit is erstmal erledigt, ich fuchs mich grad durch die Gebrauchsanweisung für die FC 18!! 4 Klappen geht sicher, aber bei der Cockpit müssten die Flächeninneren Servos über V-Kabel angesteuert werden, will ich aber nicht, da die Wölbis auch zum Querruder aufgemischt werden sollen. Der Peso soll ja gar so fürchterlich reagieren.
@Joerg62, so gings mir vor kurzem als ich das erste mal Brushless in meinem E-Segler ausprobiert habe, jetzt weis ich was Lipo bedeutet!! :dumm: Absolut Geeeeeil!! :ok: Der kleine Hacker zieht den Vogel das es ne wahre Freude is, jetzt muss ich nur noch die Urmodelle für meine Nuris fertig kriegen, bei einem geschätzten Abfluggewicht von 500 bis 700gr, mudiert der Pfeil vieleicht zur Boden/Luftrakete!! :evil: har har
:angel:

14

Montag, 8. Juni 2009, 20:58

Zitat

Original von SoaringEagle
Landeklappen auf 3 Kanal ___Schalter___, Schleppupplung auf normalen ___Schalter___

Schieberegler brauch ma nit


das hab ich mir auch langsam gedacht, weil man viele sachen gar nicht so genau dosieren können muss. naja butterfly is vielleicht ganz nett und landeklappen beim motorflieger auch, aber als muss sehe ich das auch nimmer an.

Dimmer für Nachtflug stell ich mir dagegen äußerst reizvoll vor.

Naja, MPX wollte mir grad 170 euro ausm beutel leihern und verschleißteile an meinen sender auswechseln, deren verschleiß ich nie bemerkt habe....

Bin mal gespannt, ob er sich bald bemerkbar macht, oder ob die vielleicht viel finden aus gründen der marktwirtschaft ;-) jedenfalls kommt mir da kein neuer Kreuzknüppel rein, solange ich nix bemerke.

Gruß,

Hias
Früher war meine Meinung so bedeutsam, dass ich sie regelmäßig ungefragt mitgeteilt habe - heute ist sie so wertvoll, dass ich sie nicht mehr jedem anvertrauen kann.

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

15

Montag, 8. Juni 2009, 21:31

Ich denke auch das sich die Linearschieber sicher nicht an Ottonormalflieger richten, das is wohl eher was für Thermikflieger oder Präzisionslandeanflugfethischisten!! Für alle anderen reichen doch eigentlich die Querruder mit einem Servo in Flächenmitte!! Ja und dann gibts noch die Spieler, also all diejenigen die zuviele Servos rumliegen haben und Zweckmodelle auf 4 Klappen Flügel ausbauen!! Ob sinnvoll oder nicht kann man aus dem stegreif meiner Meinung nicht behaupten es währe sinnlos, denn jeder Motorflieger braucht sie zum starten als auch zum landen, das betrifft aber unsere Modellflugzeuge nur geringfügig!!! Ich sehe aber auch sehr oft diverse Piloten durchstarten weil sie sich teilweise nicht trauen die Nase in Kniehöhe runter zu drücken. Wenn man die Manntragende Spezies ansieht werden dort die Klappen schon vor der ersten Verfahrenskurve zu 25% ausgefahren, und kurz vor dem Entanflug auf 35% ausgefahren, kurz vor der Landung wird nur noch mit dem Gas die Höhe kontroliert und Punktgenau am Anfang der Landebahn aufgesetzt. Ich denke wenn man sowas nutzen kann, sollte man sowas auch im Modell probieren. Scale is alle mal, klar das ein Charter mit einem Gö 797 Profil wird ne Landeklappe nicht nötig haben, aber ich denke da auch eher an die schnelleren Segler mit schnittigen Profilen wo ne Störklappe von der Höhe schon garnicht reinpasst. Aber der durchschnittliche Sonntagsflieger kann ruhig auch weiterhin 3 mal durchstarten, und von Montag bis Freitag auf der Bahn rumhüpfen. :tongue: Dient der allgemeinen Belustigung am Platz!!

mfg. Udo :w :tongue:
:angel:

16

Montag, 8. Juni 2009, 22:05

Hallo,

sicher hast du recht, es gibt Modelle wo es von Vorteil ist, wenn man die Lande bzw. Störklappen auch dosieren kann. Beim segler liegen die dann aber meist am Gasknüppel und bei anderen Modellen ist es wohl wirklich so, dass man sehr froh um den Schieber sein kann. Beim e-Segler kann man auch klappen auf nen schalter legen und dann mit dem gas Spielen um nahe bei sich zu landen.


Einige nutzen meines wissen schieber auch um ne gute Wölbklappenstellung für thermik und speed zu finden und legen das erfühlte ergebnis dann wieder auf nen 3 stufenschalter ;-)

Naja ich hab mangels Verein eben ne andere Modellart eingeschlagen, wie ursprünglich geplant und werd meine Schieber erst entstauben, wenn mein großer E-Segler mit 4 Klappenfläche fertig ist ;-)

Viele Grüße,

Hias
Früher war meine Meinung so bedeutsam, dass ich sie regelmäßig ungefragt mitgeteilt habe - heute ist sie so wertvoll, dass ich sie nicht mehr jedem anvertrauen kann.

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 9. Juni 2009, 17:51

Zitat

Dimmer für Nachtflug stell ich mir dagegen äußerst reizvoll vor.


an sich ganz lustig, wenn man dimmen kann, aber ich habe es auch wegen der rainbow leds, bei weniger spannung bleiben die dauerhaft auf rot (niedrigste bandlücke) und bei mehr power wirds bunt

18

Dienstag, 9. Juni 2009, 18:06

Hallo,

ok, das macht dann Sinn. Aber so vertieft hab ichmich noch nicht in Nachtflug.
Ich hab nur ein eigenba EPP Modell wo leds von innen durchs epp nach draußen leuchten.
Is aber für meine Zwecke schon ausreichend so.

Viele Grüße,

Hias
Früher war meine Meinung so bedeutsam, dass ich sie regelmäßig ungefragt mitgeteilt habe - heute ist sie so wertvoll, dass ich sie nicht mehr jedem anvertrauen kann.

Darkwing

RCLine User

Wohnort: D-04329 Leipzig

Beruf: Fachinformatiker

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 10. Juni 2009, 11:45

Kreiselempfindlichkeit

Edit:
jetzt wo es der Yeti erwähnt, bei der Micro Magic hab ich ja auch noch die Focktrimmung :)


:w Carl-Heinz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Darkwing« (10. Juni 2009, 12:26)


20

Mittwoch, 10. Juni 2009, 11:58

Focktrimmung