Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 2. Juli 2009, 13:41

Bald wird es eng für die Mondlandungsleugner

http://science.slashdot.org/story/09/07/…lable?art_pos=1

"The Lunar Reconnaissance Orbiter has entered lunar orbit in perfect shape. From a height of 50 km, it will image the Moon in high resolution. The hardware left by the Apollo missions will be clearly visible. "

Kann mir aber schon gut vorstellen, daß das als Beweis immer noch nicht reicht...

Grüße
Malte

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 2. Juli 2009, 15:05

RE: Bald wird es eng für die Mondlandungsleugner

Bilder noch nicht fertig gerendert... :evil:
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Juli 2009, 15:38

RE: Bald wird es eng für die Mondlandungsleugner

Du vergisst daß die Amis jahrzehntelang Zeit hatten irgendwelche Teile auf den Mond zu schießen um sich auf den TagX (die Sonden) vorzubereiten.
Da die Russen ja nur Schrott raufgeschossen haben der auf dem Mond zerschellte und für den sich niemand interessiert brauchen die die Sonden nicht zu fürchten :nuts:

Oliver

4

Donnerstag, 2. Juli 2009, 16:00

da wirds wieder spannend, denn die Russen wissen, wohin sie ihren Schrott geschossen haben.

Wenn die in den gerenderten Bildern nicht drin sind, sind die Amis endgültig überführt!

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 2. Juli 2009, 16:10

Verstehe ich jetzt nicht. Mal angenommen, eine Organisation wäre imstande, eine Mondlandung zu faken. Warum sollte die dann nicht auch ein Bild vor der Veröffentlichung manipulieren können? ???
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (2. Juli 2009, 16:41)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 2. Juli 2009, 16:44

Zitat

Original von Lars77
Verstehe ich jetzt nicht. Mal angenommen, eine Organisation wäre imstande, eine Mondlandung zu faken. Warum sollte die dann nicht auch ein Bild vor der Veröffentlichung manipulieren können? ???


Weil es 40 Jahre gedauert hat, den Mond zu Kartographieren und einen PC zu bauen, der instande ist, Fotorealistisch zu rendern.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

7

Donnerstag, 2. Juli 2009, 17:18

"the sun is not yellow - it´s a chicken" (Bob Dylan) :tongue:
powered by Turnigy , Zippy , Rhino & co

8

Donnerstag, 2. Juli 2009, 17:40

... Kann mir aber schon gut vorstellen, daß das als Beweis immer noch nicht reicht ...

Zitat

Original von Lars77
Verstehe ich jetzt nicht. Mal angenommen, eine Organisation wäre imstande, eine Mondlandung zu faken. Warum sollte die dann nicht auch ein Bild vor der Veröffentlichung manipulieren können????


Q.E.D.

Was würdest Du denn als Beweis akzeptieren, Lars?

[SIZE=1]Ich glaube ja, die Mondlandungsleugner spekulieren alle auf 'nen Freiflug zum Mond ;)[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DrM« (2. Juli 2009, 17:42)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 2. Juli 2009, 17:47

Zitat

Original von DrM
... Kann mir aber schon gut vorstellen, daß das als Beweis immer noch nicht reicht ...

Zitat

Original von Lars77
Verstehe ich jetzt nicht. Mal angenommen, eine Organisation wäre imstande, eine Mondlandung zu faken. Warum sollte die dann nicht auch ein Bild vor der Veröffentlichung manipulieren können????


Q.E.D.

Was würdest Du denn als Beweis akzeptieren, Lars?

[SIZE=1]Ich glaube ja, die Mondlandungsleugner spekulieren alle auf 'nen Freiflug zum Mond ;)[/SIZE]


Wenn er selbst neben dem Landegestell steht ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 2. Juli 2009, 18:48

Es war NACHWEISSLICH NIEMALS
ein Mensch auf dem Mond.




















































War immer der Anzug dazwischen, kein Astronaut hat den nackten Fuß auf den Mond gesetzt :D

OLiver

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »o.st« (2. Juli 2009, 18:48)


11

Donnerstag, 2. Juli 2009, 19:31

Es gibt keinen Mond! Ist alles gefaked. :w
powered by Turnigy , Zippy , Rhino & co

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 2. Juli 2009, 19:49

Du meinst: Es gibt kein Bielefeld, den Mond gibt es schon.
Was will man ohne "Säufersonne" ?
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 2. Juli 2009, 21:57

Bielefeld ...

Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

someone

RCLine User

Wohnort: CH-Brunnen

  • Nachricht senden

14

Freitag, 3. Juli 2009, 09:00

Da bekommt man ja richtige Existenzängste.... Gibt es mich wirklich??? Die NASA hat bis jetzt noch keinen Versuch gestartet, zu beweisen, dass es mich gibt...... :evil:
SJM 430 Rigid :evil:
T-Rex 450 Rigid
T-Rex 250

Futaba T7C :ok:

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

15

Freitag, 3. Juli 2009, 09:41

:D Ich kann dich beruhigen: es gibt dich wirklich nicht
nur die 7 Buchstaben s o m e o n e ==[]
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

16

Freitag, 3. Juli 2009, 09:53

Zitat

Original von DrM
... Kann mir aber schon gut vorstellen, daß das als Beweis immer noch nicht reicht ...

Zitat

Original von Lars77
Verstehe ich jetzt nicht. Mal angenommen, eine Organisation wäre imstande, eine Mondlandung zu faken. Warum sollte die dann nicht auch ein Bild vor der Veröffentlichung manipulieren können????


Q.E.D.

Was würdest Du denn als Beweis akzeptieren, Lars?

[SIZE=1]Ich glaube ja, die Mondlandungsleugner spekulieren alle auf 'nen Freiflug zum Mond ;)[/SIZE]


Jetzt mal langsam, ich habe hier noch nichtmal die Mondlandung infrage gestellt... Oder wo liest du das? ==[]

Ich habe nur gefragt, was wohl die größere Schwierigkeit ist, eine Mondlandung zu faken oder ein Bild... :dumm:

Und eine überzeugende Antwort habe ich bis jetzt noch nicht gelesen... :tongue:
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

17

Freitag, 3. Juli 2009, 10:20

Die Amis haben damals ja keine unabhängigen Reporter mit auf dem Mond geschickt, die neutral von dem Ereignis berichten konnten. Russische Reporter wären ohnehin nicht zugelassen gewesen.

Ob es sich jetzt um die Fälschung eines Einzelbildes oder einer ganzen Serie Bewegtbilder handelt, spielt im Nachhinein ohnehin keine Rolle mehr.

Und das Internet (Twitter, Youtube, ...) als unbestechliches Medium gabs leider auch noch nicht.

Selbst wenn es eine Mondlandung gab, über die nicht berichtet wurde, ist dies genausowenig ein Beweis wie eine gefälschte Mondlandung, über die mit noch mehr gefalschten Bildern berichtet wurde.

Also muss aus dem Umkehrschluss der Logik gelten, dass die Mondlandung, wenn sie denn stattgefunden hätte, gar nicht real bewiesen werden konnte weil es keine unabhängigen Beweise gibt.

o.st

RCLine User

Wohnort: Donzdorf

Beruf: Schaufensterdekorateur

  • Nachricht senden

18

Freitag, 3. Juli 2009, 10:38

Wieso soll es keine unabhängigen Beweise geben?
Die gibt es doch und wurden sogar aufgezeichnet/protokolliert.
Unabhängige Spiegel haben die verschiedenen Landepunkte sehr genau anpeilen müssen um die Bilder ebenfalls empfangen zu können.
Es wurde ein Spiegel aufgestellt der noch heute funktioniert wenngleich der auch per Roboter hätte aufgestellt werden können.
Doch es wurden in vergleichsweise großem Abstand Sensoren zu seismologischen Messungen instaliert was ein Roboter (erst recht damals) gar nie schaffen hätte können.
Das Mondgestein wurde vorher fotografiert bevor es mitgenommen wurde und niemand bestreitet die Echtheit des Gesteins.
Hätte man das nachträglich gemacht wäre das Gestein kontanimiert worden- ist es aber nicht.

Wäre die Mondlandung gefaked gewesen wären die Russen die ersten gewesen die das aufgedeckt hätten.
Technisch oder/und mit Agenten die die "Insider" entsprechend bearbeitet hätten.
Man stelle sich den Imageverlust der Amis vor wenn die Russen hätten beweisen können daß die niemals auf dem Mond waren 8)
Und ich bin mir recht sicher daß die Russen einiges daran gesetzt haben hier nähere Infos zu bekommen ;)

Oliver

19

Freitag, 3. Juli 2009, 11:48

RE: Bald wird es eng für die Mondlandungsleugner

Zitat

Original von o.st
Da die Russen ja nur Schrott raufgeschossen haben der auf dem Mond zerschellte und für den sich niemand interessiert brauchen die die Sonden nicht zu fürchten
Oliver

Yep, die wollten sich das ursprünglich ganz easy, in der Badewanne liegend und Sto Gramm schlürfend, anschauen. Ihren mobilen Zuber hatten sie vorab schon mal oben abgestellt :D
»Ted Striker« hat folgendes Bild angehängt:
  • lunochod.jpg
...lieber Luftraum als Raumluft...

bswoolf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

20

Freitag, 3. Juli 2009, 12:28

Wie? Sto Gramm schlürfen? Das geht "gan bei"!
Gruß,
Wolfgang
[SIZE=1]Es hat ganz harmlos mit einem Piccoz angefangen:
Jetzt muß ich anbauen.
[/SIZE]