Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 7. Juli 2009, 21:59

Robbe Disco - Bauspaß/Bauen oder nicht?

Hallo
ich schreib ma was ich graad loswerden möchte.
Es gibt von Robbe den isco für rd. 30 Euro und ich baue sehr gern. Nun hab ich schon eine Libelle, einen GFK Fliger als Wiesenschleicher (selbstgestrickt) mit 2 paar Flächen, einen space scooter und einen easy star..
Da sagt meine Frau (zu recht)? das reicht doch...
Aber eigentlich möchte ich gerne bauen.. und nur nach Plan zu bauen, ganz ohne vorgeschnittene Rippen etc da wird das ganz doch recht heikel bei der Baugenauigkeit...
Aber über die Ferien hätte ich dann zumindest ein paar Abende was zu bauen.. Ach ja ein netter Balsa holzrumpf wartet auch noch auf den Erstflug... Zum fliegen komme ich auf Grund der 3 Kinder kaum..w enn dann per Hochstartgummi in der Ebene ab 20.00 Uhr...

Was denkt ihr?
Kaufen und bauen und in die Ecke stellen?
Lieber was anderes bauen?
Nix bauen?
Danke für eure Ideen
Gruß
Christoph

2

Dienstag, 7. Juli 2009, 22:10

RE: Robbe Disco - Bauspaß/Bauen oder nicht?

Zitat

Original von chris36hh
Was denkt ihr?
Viel
Kaufen und bauen und in die Ecke stellen?
natürlich fliegen
Lieber was anderes bauen?
bau einfach was dir gefällt :ok:
Nix bauen?
Du willst doch bauen oder?
Danke für eure Ideen
Bidde


Ich finde man kann nie ge´nug flieger haben. :evil:

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 7. Juli 2009, 22:21

In der Zeit wo er den Thread erstellt hätte ich schon den Rumpf fertig!! Wozu noch fragen, es gibt Tage da regnet es Balsa am laufenden Band, da würd ich doch wie mein Vorschreiber auch schreibt, den Hangar füllen. Und ab 20:00 Uhr, überleg mal wenn der Sommer vorbei ist dann brauchste Knicklichter zum fliegen!! Wenn Du dir beim fliegen unsicher bist kann man nie genug haben, im Moment hab ich auch nur einen hier stehen und der reicht mir auch. Gut der is zwar nimmer Anfängertauglich, aber Spaß muss es machen.

Aufdrehen und loskleben, mögen die Nadeln reichen!!

Und Frauen sagen immer das es reicht, ich würde sie mal auf ihre Schuhe oder Klamotten ansprechen!! :evil:
:angel:

Mike Laurie

RCLine User

Wohnort: E 4 ELEKTRO

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. Juli 2009, 08:51

genau, wozu braucht frau 20 handtaschen und 50 paar schuhe und jammert dann doch rum dass sie nix passendes zum selben kleid in der 5ten farbe hat....

also warum darfst du dann nicht mal ein 10tes modell bauen?!??

ich habe in den letzten 14 jahren modellbau weit über 100 modelle gebaut und das ist auch gut so :ok:

da es mein hobby ist, lass ich mir da auch nicht reinreden, zur not packste ihre tasche und zeigst wo der bus fährt :dumm:

5

Montag, 13. Juli 2009, 09:16

Disco-Hochstartfest?

Hallo,
ich habe nun in einem alten Thread gelesen, dass der Disco nicht so stabil wäre.. Aber er müsste doch einen anften Hochstart am Gummi ertragen können, oder nicht? Er ist zwar erst ml ohne Haken ausgerüstet, aber das ist ja nicht das Problem
Gruß
Christoph

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. Juli 2009, 19:22

Ich habe den Disco 2 mal gehabt, beim ersten mal flitschen hats Balsa geregnet, beim 2 Disco hab ich unter der Flügelbeplankung nen Kohleroving in einem Stück laminiert, beim Rumpf genau das gleiche!! Aber mit der Zeit wird das Balsa so oder so matschig, er hauchte irgendwann mal beim flitschen sein Leben aus in form von Flügelabwurf und einschlag in einer angrenzenten Fichtenschonung! Ich hoffe doch das Du nicht nach Bauplan denn Flügel befestigst, sonst wirste nicht lange Spaß haben!!

mfg. Udo :w
:angel:

7

Montag, 13. Juli 2009, 19:39

Nun a ich wollte nicht flitschen, sondern einen klassischen Hochstart.. so mit 20m Gummi plus 100m seil...
Flitschen sind ja erhebliche Kräfte..
Gruß
Christoph

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

8

Montag, 13. Juli 2009, 19:58

ok, der Hochstart zerrt zwar nicht so, aber trotzdem mit der Holzschraube is das ne glatte Fehlkonstruktion, Ich würde in das Holz ein Gewinde scheiden und mit einer Plastikschraube den Flügel mit dem Rumpf verbinden. Nicht das er dann doch mal den Flügel vor Freude abwirft!! Wie schwer ist denn deiner geworden, bzw. hast du Microservos eingebaut, weil fliegen tut er an und für sich schon gut, kann man nicht mekkern. Ansonsten könnte ich dir nur das Buch "Mehr Leistung mit dem HLG" empfehlen. Gibts beim VTH.

mfg. Udo :w
:angel:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hangfräse« (13. Juli 2009, 20:07)


9

Montag, 13. Juli 2009, 21:02

Hallo Udo,
ich will den Basatz morgen erst kaufen...
wenn das eine Holzschraube ist, ist es wirklic nicht so optimal.. Hast du noch weitere Tipps? (Kohlelaminat hab ich gelesen)
weißt du etwas über die Flugeigenschaften in der Ebene? Windanfällig wird er ja wohl sein, bei dem geringen Gewicht...
Gruß
Christoph

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 14. Juli 2009, 20:05

Naja Windanfällig, kommt auf die Komponenten an, ich sag mal mit Microservo und lipoempfängerakku nimmt der auch den Rülpser von einer Heuschrecke mit. Kohleroving über den Holm und am Leitwerk vieleicht auch noch das Holz mit einem dünnen Roving absperren. Dann biegt sich eigentlich nix und das bisschen Mehrgewicht sollte man auch verkraften können. Ansonsten passt der Vogel. Und das Stück Sperrholz für den Hochstarthacken nicht vergessen!! lol achja, leichte Bügelfolie wenn er so leicht gebaut ist macht der abends bei Windstille noch Freude!! Umkehrthermik sach ich nur!!

mfg. Udo :w
:angel:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hangfräse« (14. Juli 2009, 20:10)


11

Mittwoch, 15. Juli 2009, 06:42

>So
ich habe den Baukasten gekauft.. Leider keine Scharniere und Anlenkstangen oder ähnlich dabei.. kommen also auf die 30 Euro oben drauf. Die Teile sind gestanzt, nicht gelasert, aber das macht nichts. der Bauaufwand wir etwas größer sein als bei aktuellen modellen.
Erschrekend, wie wenig Holz in dem Kasten liegt... Da denke ich doch glatt, dass ich den doch auch hätte selber bauen/schnitze/anfertigen könne. Aber nun gut, so habe ich zumindest eine vernünftige Grundlage. Eineige Teile sind schon recht zierlich.
wenn Interesse besteht schreibe ich ein wenig überd en bau
Gruß
Christoph