Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 7. August 2009, 16:57

Schweinegrippe Impfung

Mal so am rande fuer alle die sich Impfen lassen moechten.....

Der Experte warnt: „Und viel wichtiger: Einige befürchten, dass bei geringen Verunreinigungen aus diesen hochpotenten Krebszellen ein Krebsrisiko für die Geimpften besteht.“

Der Nährboden des Impfstoffs von Novartis seien Krebszellen, die tierischer Herkunft sind.

http://www.bild.de/BILD/news/2009/08/07/…rebszellen.html



Ganz sicher lass Ich mich nicht Impfen ne ne. Ich schmeiss mich wech das beste zum schluss....

„Neu ist nun, dass die Bundesregierung der Pharmaindustrie eine Verkaufsgarantie gibt==[] .“<--- :D :D :D


:w

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »offline« (7. August 2009, 17:06)


iglitare

RCLine User

Wohnort: Ka-Town

  • Nachricht senden

2

Freitag, 7. August 2009, 17:25

RE: Schweinegrippe Impfung

seit Jahren wird diese Methode bei der Entwicklung von Grippeimpfstoff eingesetzt.
Bild hats jetzt rausgefunden? :D

ein medizinisch fundierter Bericht in der Bild :evil:

Hat bestimmt nichts mit der sonst üblichen Meinungsmache und Sensationsjournalismus zu tun ;)

3

Freitag, 7. August 2009, 17:27

RE: Schweinegrippe Impfung

was willst uns denn damit sagen?

es mag wohl sein, dass in diesem artikel die ein oder andere wahrheit steht, dennoch ist eine stark einseitige berichterstattung, bei der abstrakte inhalte oft personifiziert und zugespitzt werden, sicherlich nicht die erste wahl einer fundierten meinungsbildung :D
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

4

Freitag, 7. August 2009, 17:46

Wie auch immer Dr. Wolfgang Wodarg ist Internist und Spezialist für Lungenheilkunde, Hygiene und Umweltmedizin also etwas wird schon dran sein,so dumm kann er ja nicht sein!!!

Er spricht von "geringen Verunreinigungen"

Also Ich denke es ist ein Riesengeschäft für die Pharmaindustrie,da kommt es dann nicht so auf die 100% Reinlichkeit an, viel Wichtiger is das schnelle Riesengeschäft “
Naja so sehe Ich das... ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »offline« (7. August 2009, 17:48)


Z-Maniac

RCLine User

Wohnort: Ingolstadt (Ex-Kasseläner)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

5

Freitag, 7. August 2009, 18:04

Hast du schonmal von einem Fall gehört, dass jemand von einer Grippeimpfung Krebs bekommen hat?
Und bei der Sache mit "kommt nicht so auf die Reinlichkeit an" muss ich dir auch widersprechen, das ist alles sehr wohl klinisch sauber, ansonsten hätten die riesige Probleme.

WroDo

RCLine User

Wohnort: Offenburg

  • Nachricht senden

6

Samstag, 8. August 2009, 00:47

Wenn hier schon von Schweinegrippe die Rede ist:

Die Anzahl der nachgewiesenen Fälle liegt IMHO weit unter der Anzahl der Toten durch Sturz-Von-Haushaltsleiter-Beim-Fensterputzen. Nur mit der Angst vor Leitern kann man nix verdienen. Sehr wohl aber mit Pharma.

WroDo

PS: http://www.google.com/search?q=mexican+flu+rumsfeld

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

7

Samstag, 8. August 2009, 10:18

moin moin gsagt;

hab am Freitag auf BR alpha das Tagesgespräch verfolgt.
Schweinegrippe - 07.08.2009
Der Fall Schweinegrippe: Pandemie oder Panikmache? Mod.: Stephanie Heinzeller, Gast: Dr. Wolfgang Wodarg, MdB/SPD, Vorsitzender des Gesundheitsausschusses es Europarates

hier nachzuhören: http://www.br-online.de/podcast/mp3-down…espraech.shtml#

ich mein, wenn das wirklich stimmt, was Dr.W.Wodrag da sagt (so gegen Ende der Sendung, Stichwort : Wirtschaft, Politiker & Pandemie ) das wär ja der Gipfel der *zensur*...

LG Doris

ps.: die Tagesgespräche sind oft sehr sehr gut! lohnt sich, da mal öfters reinzuschauen/hören.
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

8

Samstag, 8. August 2009, 11:12

Hallo,
Ich weiss nicht was das mit der Schweinegrippe soll !
Es ist eine einfache Grippe wie jede andere auch. Man hat nur Angst das sich das Virus verändert und Imun gegen die Imfungen wid.
Es ist sogar besser wenn man sie hatte ,weil der Körper dann schon die Veranlagung hat das Virus zu bekämpfen falls es mutieren sollte.
Wissenschaftler sagen auch das Vieren in der Zukumft noch ein größeres Problem werden.

Na dann :w
MEIN VEREIN ich grüße Thomas :w

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: star architekt

  • Nachricht senden

9

Samstag, 8. August 2009, 11:36

du sagst es : alles panikmache .
bei normalen grippewellen sind schon mehr menschen gestorben als bei der schweinegrippe.
ich denke, dass die plitiker das auch noch ausnutzen um sagen zu können das sie etwas tun :angry: :no:
"warum hast du gestern die bullen gerufen ?"
- "bei euch war lautes gerumpel kumpel !"

gruß felix

10

Samstag, 8. August 2009, 12:16

Ah, hier ist jetzt der Stammtisch der Hobbyvirologen...

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

11

Samstag, 8. August 2009, 13:06

Ist ja nicht so dass das Thema nur die Experten betreffen würde...
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

iglitare

RCLine User

Wohnort: Ka-Town

  • Nachricht senden

12

Samstag, 8. August 2009, 17:38

Im jetzigen Stadium ist das wohl alles nicht so schlimm.
Die normale Influenza fordert jedes Jahr auch tausenden Tote in Deutschland.
Wird dann bei einer richtigen "Schweinegrippe-Welle" auch nicht anders sein.
Wie jeders Jahr halt...

Vergessen sollte man allerdings niemals die Grippepandemie von 1918:
http://de.wikipedia.org/wiki/Spanische_Grippe

Die Chancen dass sowas in den nächsten Jahren auf uns zukommt ist durch die Vogelgrippe und die Schweinegrippe leider recht hoch.
Die Folgen kann sich ja jeder ausmalen.

Da ist die jetztige Wirtschaftskrise lachhaft dagegen.

13

Samstag, 8. August 2009, 17:51

Zitat

Original von Paul H.
Ist ja nicht so dass das Thema nur die Experten betreffen würde...


Nein, betreffen tut es alle. Aber ich bin immer wieder ueberrascht, wer so alles meint, bei sowas kompetent mitreden zu koennen.

flying_chicken

RCLine User

  • »flying_chicken« wurde gesperrt

Wohnort: Schweiz /Deutschland NRW

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

14

Samstag, 8. August 2009, 18:04

Zitat

Original von peter.stegemann

Zitat

Original von Paul H.
Ist ja nicht so dass das Thema nur die Experten betreffen würde...


Nein, betreffen tut es alle. Aber ich bin immer wieder ueberrascht, wer so alles meint, bei sowas kompetent mitreden zu koennen.


ich denke, wir tauschen uns aus?

was für Infos haben wir, bzw. wie sehen wir die Dinge.
keiner hat bis dato drauf bestanden die einzig richtige kompetente Antwort/Meinung zu haben .

türlich können wir es jetzt den Politiker gleich tun, und uns über kompetenz oder nicht kompetenz dissss-äh-diskutieren und darüber das eigentliche Thema vergessen...

[wer Ironie findet, darf sie ungeniert anwenden ;) ]

LG Doris
kriech mit mir... :D
Ist ein Keks, der unter einem Baum liegt, nicht ein wunderbar schattiges Plätzchen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »flying_chicken« (8. August 2009, 18:06)


Markus P

RCLine User

Wohnort: Raum Göppingen

Beruf: tech. Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 11. August 2009, 14:49

Nun ja,
erst einmal muss man nach dem Nachweis/ Isolation des Virus Fragen.
Dann werden die (so genannten) Experten sehr sehr schnell still.

Das beste, Schweine erkranken gar nicht an dem Virus. Aha, habe ich verstanden.

Mit was werden denn die betroffenen behandelt?
Mit Tamiflu, gibt es seit ca. 2 Jahre!!!! Und war ein Ladenhüter mit fatalen Nebenwirkungen.
Komisch, ich denke für das mega gefährlich Virus braucht man ein neues Gegenmittel.

Als nächstes frage ich mich, was nehme ich denn da zu mir bzw. spritze es direkt in die Blutbahn (oder knapp daneben).
Ich denke, dass ist dann nix anderes wie bei allen anderen Impfungen bis zu 60% Aluminiumhydroxid eines der stärksten Nervengifte die es gibt. Wirkt dazu noch hoch toxisch.

Und dann kommt der schöne Satz wie bei der 6 fach Kinderimpfung Hexavac
„ Der Impfstoff sollte Neugeborene, Heranwachsende und Erwachsene nicht verabreicht werden“.
Wie gesagt, das schreibt der Hersteller in den Beipackzellel und das gleich 2mal.

Viel Spaß und langen Leben wünsche alle denen, die das Hochdosierte Gift zu sich nehmen.
Meinen Kindern und meine Wenigkeit, werde das nicht zusich nehmen.

Gruß Markus
MP

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 11. August 2009, 15:33

Es gibt sicher viele gute und fundierte Argumente die Skepsis und Ablehnung gegenüber Impfungen begründen, aber das klingt, mit Verlaub, ein bisserl sehr nach polemisch aufbereitetem Halbwissen.

Sind Grippeimpfstoffe überhaupt Toxoidimpfstoffe? Hab bisher nur von solchen gegen Bakterien gehört, Diphterie, Tetanus usw. - aber ich bin medizinisch auch nur ziemlicher Laie. Abgesehen davon würden die ohne solche Mittel wohl nicht funktionieren.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (11. August 2009, 15:38)


MADSEN

RCLine User

Wohnort: Ochsenfurter Gau

Beruf: TZ

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 11. August 2009, 21:08

naja, es ist ja leider nicht nur die bild die immer alles künstlich dramatiesiert....

wer mal wissen will was sie nur die letzten 3-4 tage unnötiger weise dramtiesiert haben..

www.bildblog.de

vor allem

Dümmer fragen als Kader Loth antwortet

und

Oprah Winfrey gewinnt Fantastillionen-Prozess

sind sehr zu empfehlen...


ansonsten, sollten wir bei so nem thema nicht das spekulieren sein lassen? vll ham n paar einzelne hier ahnung von, aber is das nich eher ein thema für ein medizinisches forum? das endet doch hier eh nur in mutmaßungen und anpreisung von gelesenem und anderem halbwissen...

http://www.medizin-forum.de/phpbb/

:w
©Thomas
"SED" - "SED-PDS" - "PDS" - "Die Linkspartei.PDS" - "WASG" + "Die Linkspartei.PDS" => "Die Linke" - Und wenn Sie sich noch 10 mal umbennen...
www.radio-legende.de

18

Mittwoch, 12. August 2009, 00:26

Zitat

Original von MADSEN
ansonsten, sollten wir bei so nem thema nicht das spekulieren sein lassen? vll ham n paar einzelne hier ahnung von, aber is das nich eher ein thema für ein medizinisches forum? das endet doch hier eh nur in mutmaßungen und anpreisung von gelesenem und anderem halbwissen...

http://www.medizin-forum.de/phpbb/

:w


Ne ne, es ist kein Thema für ein medizinisches Forum zb. was spricht dagegen sich
als leie zu versuchen eine eigene Meinung zu bilden und sich wie hier mit Infos News
usw Meinungen die falsch oder richtig sind auszutauschen mit welchen die das selbe
Hobby haben?
Naja egal, Ich wohne in Chile 12.030 Infizierte 11.8.09 alles um mich herum hustet und
keucht viele bekannte sind oder waren krank,ein Bekannter hatte sogar die
"Schweinegrippe".Also die Schweinegrippe existiert, sie ist aber in meinen Augen
absolut harmlos so wie ich das sehe werde ich bald einen kleinen Schnupfen
bekommen danach ist das Thema Schweinegrippe fuer mich gestorben also erst
wieder interessant wenn dieses Virus Mutiert !

Sollte das Virus mutieren kommt dann bei euch in Deutschland die Zwangsimpfung no.2 danach Zwangsimpfung 3 etc ?
Oder haben vielleicht die Pharmakonzerne die Grippe selber verursacht ?
Ist es besser eine Impfung des Virus 1.0 gehabt zu haben wenn dann vielleicht die
mutierte Welle 1.2 kommt oder ist es vielleicht besser keinen Impfstoff im
Koerper zu haben?

Virus 1.0 in meinen Augen lachhaft und der gang zum Impfarzt nicht wert....
Aber es ist ein Interessantes Thema spatestens bei 3.0 ist das Virus dann
ausgereift und wir wissen mehr....

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »offline« (12. August 2009, 02:02)


Philipp_Meyer

RCLine User

Wohnort: D-57572 Niederfischbach

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 12. August 2009, 08:40

Zitat

Original von Markus PAls nächstes frage ich mich, was nehme ich denn da zu mir bzw. spritze es direkt in die Blutbahn (oder knapp daneben).
Ich denke, dass ist dann nix anderes wie bei allen anderen Impfungen bis zu 60% Aluminiumhydroxid eines der stärksten Nervengifte die es gibt. Wirkt dazu noch hoch toxisch.

[..]

Viel Spaß und langen Leben wünsche alle denen, die das Hochdosierte Gift zu sich nehmen.
Meinen Kindern und meine Wenigkeit, werde das nicht zusich nehmen.

Gruß Markus


Wow, endlich mal jemand, der RICHTIG Ahnung hat.
Was ein Adjuvant ist wusste ich bis grade eben auch nicht, aber dass man die allen Impfungen verwendet, da weißt du ja mehr als die Mischroboter, die die Dinger herstellen!

Hast du evtl schon einmal drüber nachgedacht, dir einen Arzt zu suchen, dem du vertraust und bevor du deine Kinder durch halbwissende Pauschalaussagen gefährdest einfach mal mit ihm drüber zu sprechen, was da passieren kann, wie wahrscheinlich das ist und welche alternativen Möglichkeiten es evtl gibt?

Oder bist du auch ein Verfechter der Theorie, dass alle Ärzte von der Pharmaindustrie geschmiert werden und dich nur krank machen wollen, um noch mehr derartige Produkte zu verkaufen?

:shake:

Philipp
"Burn rubber, not gasoline."

Tesla Motors

[SIZE=1]PSP 3004 & USB-Experimentierboard abzugeben![/SIZE]

Markus P

RCLine User

Wohnort: Raum Göppingen

Beruf: tech. Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 12. August 2009, 10:11

Zitat


Hast du evtl schon einmal drüber nachgedacht, dir einen Arzt zu suchen, dem du vertraust und bevor du deine Kinder durch halbwissende Pauschalaussagen gefährdest einfach mal mit ihm drüber zu sprechen, was da passieren kann, wie wahrscheinlich das ist und welche alternativen Möglichkeiten es evtl gibt?

Irgendwie, bin ich zu blöde so ein schickes Zitat einzufügen.
Kann mir das bitte jemand erklären wie das geht? :wall:
So nun aber kurz zum Thema.

Lustig finde ich die Aussage Arzt des Vertrauens. Wieso vertrauen????
Ich bin Techniker, bei mir wird gemessen und nicht mit Hypothesen, Vermutungen ….. Leute irre gemacht.
Die Entscheidung meine Kinder gar nicht zu Impfen war damals vor ca. 7 Jahre keine leichte.
Mittlerweile folgen mir/uns allerdings einige, Freunde und Bekannte. Besonders die dauerkranken, die nämlich sehen, dass meine beiden nie krank sind.
Sollte sich einmal ein kleines gesundheitliches Problem anschleichen, dürfe sie zuhause bleiben und sich ausgiebig kurieren. Das dauert dann in der Regel nie länger als 3 Tage.

PS.: Ja, Ich habe in der Freundschaft einen Arzt, sogar einen sehr guten!
Wenn ich das alles schreiben würde was der mir so sagt, werde ich ruck zuck eingebuchtet. :D

Gruß Markus
MP

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »flying_chicken« (12. August 2009, 10:36)